Bloodstained: Ritual of the Night

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mal ne Frage die vielleicht schon die Platin haben: In der deutschen Trophy-Beschreibung steht "Sammle jede zweite Trophäe" für Platin. Das ist Blödsinn, oder? Denn in der englischen Beschreibung steht übersetzt "Sammle jede Trophäe" was weitaus mehr Sinn macht. Wäre es jede zweite Trophäe, müsste ich die Platin auch schon haben. Ich finde auch Online dazu nichts. Würde aber zur miserablen deutschen Lokalisierung passen, wenn sie das auch noch verhauen haben.

      Bin jetzt bald durch. Hat mir richtig gut gefallen. Vom Gameplay her habe ich kaum was zu meckern. Die Story ist ganz solide, ungefähr auf Augenhöhe mit den letzten Castlevania DS-Ablegern. Man sollte da nun nichts großartiges erwarten, aber die Charaktere finde ich gut ausgearbeitet. Und fand es auch wirklich sehr cool, David Hayter erstmals nach Metal Gear Solid: Peace Walker mal wieder in einer größeren Rolle zu hören. Jedes mal wenn der aber redet, ist das doch mit Wehmut verbunden und ich muss an MGS denken. Ich will immer noch das Remake von Teil 1 in der Fox Engine sehen mit der alten Besetzung an Sprechern. Und wenn Konami schon dabei ist, wie wäre es, die alten Teile mal wieder zugänglich zu machen und besonders Metal Gear Solid 4 aus seinem PlayStation 3 Gefängnis zu befreien.

      Obwohl es mir optisch weiterhin sehr gut gefällt, die technische Umsetzung bei Bloodstained ist absolut unsauber. Die ständig wechselnde Framerate ist das größte Problem. Und dieses Problem finde ich auch seltsam. Mir kommts vor, je länger man spielt, desto stärker bricht die Framerate ein. Betroffen sind dann auch Gebiete, die vorher relativ flüssig liefen. Darüber hatte schon Digital Foundry philosophiert, dass es den Eindruck macht, als werden zu viele Gebiete in den Speicher geladen und man nimmt die Probleme aus diesen Gebieten anschließend mit in andere Gebiete. Das würde natürlich auch bedeuten, wieso die Switch-Version irgendwann komplett einknickt. Erinnere mich noch daran, dass Skyrim auf der PlayStation 3 ein ähnliches Problem hatte.

      Eine weitere Kritik hätte ich an die viel zu leise abgemischten Dialoge. Es klingt absolut furchtbar. Nimmt vielleicht auch nicht jeder so wahr, aber ich muss den Ton am Fernseher laut aufdrehen sonst verstehe ich nichts weiter als ein nuscheln.

      Glaube, für die Switch-Version gabs noch immer keinen Patch. Aber, und da wiederhole ich mich zwar, die PS4-Version benötigt eigentlich auch noch einen Fix. Für mich ist somit auch Bloodstained wieder ein Beweis dafür, wie sich die Entwickler auf der letzten Etappe wohl durchcrunchen mussten, um ein halbewegs funktionierendes Spiel abzuliefern. Und genau deswegen halte ich von Aussagen zu den neuen Pokemon Editionen wie "Die brauchen doch einfach nur die vorhandenen Animationen aller Pokemon einfügen" absolut nichts. Wenn die Entwickler mir ein Spiel servieren was vom Umfang her passt und technisch noch ansprechend läuft, bin ich mehr als zufrieden.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Besten Dank für die Info @Aruka

      Also ich bin schon ziemlich angepisst muss ich sagen :D
      Ich fands schon die ganze Zeit halt seltsam weil es glaube ich extrem wenig Beispiele gibt, wo man nicht wirklich alle Trophäen sammeln muss für Platin.

      "Sammle jede zweite Trophäe". Wie kann so ein Fauxpas denn passieren? War das vielleicht wirklich mal so geplant?
      Also wie schon mehrmals geschrieben, finde die deutsche Lokalisierung furchtbar. Wenn man so etwas über Kickstarter anbietet und dieses Ziel erreicht wird, sollte man schon bessere Arbeit abliefern. Zumindest so gut, dass ich als Spieler nicht nachträglich auf Englisch umschalten muss ;/


      Edit:

      Also komme mir bei den Trophäen wirklich etwas blöd nun vor, auf die Beschreibung reingefallen zu sein. Ne einfache Platin nehme ich natürlich mit. Hätte auch dafür gesprochen, wieso die Platin eine fast 10% Rate unter den Spielern hat, was relativ hoch ist. Aber das mit den Items und Shards ist ja mal mega nervig, das tue ich mir auch nicht an. Hätte ich das vorher schon gewusst, hätte ich etliche andere Trophäen natürlich nicht gemacht. Glücklicherweise bekommt man die meistens von selbst während dem Durchgang zugeworfen.

      Aber auch die besagten Grund-Trophäen haben eine extrem hohe Abschlussrate. Das würde bedeuten, fast die hälfte, die das Spiel hier mit deutschen Accounts gespielt haben, haben sich diese Trophäen besorgt.

      Also meine Map steht derzeit auf 95%. Dementsprechend gehe ich davon aus, dass das Spiel bald endet. Hab zuletzt Valefar besiegt, den es auch in Curse of the Moon gibt. War relativ einfach der Boss, denn sobald er mit seine Jeton-Türme hochfährt bricht die Framerate auf circa unter 20 Bilder ein. So kann man ihn relativ leicht treffen. Also das nenne ich echt mal einen völlig missratenen Bosskampf :D

      Also technisch ist es schon echt übel manchmal. Weiß natürlich nicht, wie der Kampf auf der Pro aussieht.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Somnium ()

    • Somnium schrieb:

      Besten Dank für die Info @Aruka

      Also ich bin schon ziemlich angepisst muss ich sagen :D
      Ich fands schon die ganze Zeit halt seltsam weil es glaube ich extrem wenig Beispiele gibt, wo man nicht wirklich alle Trophäen sammeln muss für Platin.

      "Sammle jede zweite Trophäe". Wie kann so ein Fauxpas denn passieren? War das vielleicht wirklich mal so geplant?
      Also wie schon mehrmals geschrieben, finde die deutsche Lokalisierung furchtbar. Wenn man so etwas über Kickstarter anbietet und dieses Ziel erreicht wird, sollte man schon bessere Arbeit abliefern. Zumindest so gut, dass ich als Spieler nicht nachträglich auf Englisch umschalten muss ;/
      Ich hatte es eh direkt auf englisch gestellt, weils mich auch ein wenig gestört hat und ich im Internet Kram nachlesen wollte über gewisse Shards aber die Namen da nur auf englisch zu finden waren.

      Btw mein herzlichen Beileid an alle die das Spiel jetzt erst spielen...oder es ist vielleicht besser so.
      Man hat sehr viele Shards drastisch generft, vorallem Welcome Party, den Skill bei dem Bücher um einen herumschweben, das waren zum Release glaube ich immer 6 Bücher, jetzt sind es wohl nur noch 2 und sie machen weniger Schaden.
      Beim heretical Grinder wurde auch der Schaden halbiert, das war der Skill mit dem ich eigentlich jeden Bosskampf geschafft habe.

    • Aruka schrieb:

      Ich hatte es eh direkt auf englisch gestellt, weils mich auch ein wenig gestört hat und ich im Internet Kram nachlesen wollte über gewisse Shards aber die Namen da nur auf englisch zu finden waren.

      Nach den fehlenden Worten, Tippfehlern wie Rechtschreibfehlern bin ich auch schnell auf die englische Sprache ausgewichen bei den Texten. Aber da mein System auf deutsch ist, bleiben die Namen der Trophäen auf Deutsch. Hätte mir ne menge Enttäuschung erspart, hätte ich mal das System auf Englisch geschaltet. Aber normalerweise glaube ich halt, was in den Beschreibungen der Trophäen steht. Den ganzen Kram werde ich nun aber nicht mehr vervollständigen. Auch wenns durchaus mit etwas Zeitaufwand zu bewerkstelligen ist.


      Aruka schrieb:

      Man hat sehr viele Shards drastisch generft, vorallem Welcome Party, den Skill bei dem Bücher um einen herumschweben, das waren zum Release glaube ich immer 6 Bücher, jetzt sind es wohl nur noch 2 und sie machen weniger Schaden.

      Ich finde rund 90% der Shards an sich völlig unnütz. Mal ganz im ernst, wie viele davon benutzt man überhaupt? Mit True Arrow bin ich fast durchs gesamte Spiel gekommen. Ich weiß noch, wie genervt ich bei "I am Setsuna" war wie viele es von diesen nervigen Skills gab wo 2-3 Stück so overpowered waren, dass man nichts anderes brauchte. Manchmal glaube ich sowieso, der crap wird nur in Massen ins Spiel geballert, damit Leute irgendwelche Archive vervollständigen können und durch grinding eine Trophäe erhalten. Man kann Bloodstained wunderbar mit wenigen Shard spielen und man sollte sich von der schieren Masse an Shards nicht überfordern lassen.

      Was ich sehr seltsam finde, das Spiel bietet an, dass man sich Builds mit Waffen, Rüstungen und Shards erstellen kann wo man on the fly theoretisch wechseln kann und nicht fürs wechseln der Shards immer wieder ins Menü muss. Dumm nur, dass jedes mal, wenn ich ein Set wechseln will, die Waffe verschwindet was noch viel umständlicher ist als jedes mal einen Shard übers Menü zu wechseln. Vielleicht mache ich da auch irgendwas falsch.

      Habe gerade mal nachgeschaut, glaube 2 Bosse liegen noch vor mir. Von den brutalen geheimen Bossen werde ich mich aber fernhalten :D
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Hier jetzt mal meine abschließenden Gedanken zu Bloodstained (der Beitrag über mir war dann doch schon etwas voll):

      Nach der chaotischen Kickstarter-Kampagne hatte ich wenig Hoffnung, dass das Spiel was taugen wird. Aber beide Spiele, die dabei entstanden sind, sind richtig gut. Sowohl Curse of the Moon als auch Ritual of the Night. Die vielen kleinen technischen Fehler und einige nervige Gameplay-Elemente wie die Shards und die sehr altbackende Menüführung verhindern jedoch eine Top-Wertung meinerseits.

      Rund 21 Stunden saß ich an meinem Durchgang mit etwas Trödeleien nun dran. Ne sehr ordentliche Spielzeit. Für die Platin werden rund 30 Stunden angegeben, aber da ist mir wirklich zu viel Grind-Quatsch nun drin um mich an die verbleibenden Trophäen zu setzen. Zumal man ja die Dämonenliste vollkriegen muss was automatisch glaube ich bedeutet, gegen Orlok Dracule anzutreten, den wohl schwersten Boss im Spiel, auch wenn er völlig optional ist und sowieso nur erscheint wenn einem nur noch 0,1% zur Vollendung der Map fehlen. Aber selbst die restlichen 0,8% zu vervollständigen wars mir nun nicht mehr wert.

      Wer der wahre Drahtzieher im Spiel ist war wohl die größte Überraschung nach Seymour Guado aus Final Fantasy X :D
      Nein, also echt, ich bin weit entfernt davon mit Captain Offensichtlich verwandt zu sein aber wer da die Strippen zieht, sollte man relativ schnell erkennen.

      Dachte, nach dem durchzocken schön nochmal mit Zangetsu spielen zu können (was hatte der überhaupt für einen lahmen Abgang im Spiel?). Aber der ist Teil dieser kostenlosen DLC's die irgendwann erscheinen. Ich hoffe ja, wenn die DLC erscheinen wird man sich auch nochmal an einen größeren Patch setzen der vielleicht die Performance verbessert und vielleicht auch nochmal die Menüführung etwas überarbeitet. Aber derzeit herrscht bei den Machern glaube ich komplettes Schweigen sowohl was den Status der Switch-Version angeht als auch die geplanten DLC's.

      Insgesamt aber, schönes Spiel. Könnte sogar noch besser sein wenn die Entwickler nochmal etwas die Politur auftragen.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer