Bericht: Hideo Kojima verlässt Konami

  • Am heutigen Tage geschahen seltsame Dinge bei Konami. Auf der offiziellen Webseite zu Metal Gear Solid V: The Phantom Pain wurden alle Hinweise auf Hideo Kojima entfernt. Das Logo des Spiels schmückte bisher ein stolzer “A Hideo Kojima Game”-Schriftzug, der nun spurlos verschwunden ist. Selbst das Logo von Kojima Productions ist nicht mehr zu finden.

    In der neuen Liste der “Corporate Officers”, die ab dem 1. April (Beginn des neuen Geschäftsjahres) gültig ist, taucht Hideo Kojima ebenfalls nicht mehr auf. Bisher war er als Executive Content Officer und Director von Kojima Productions gelistet. Damit nicht genug. Die URL von konami.jp/kojima_pro (Kojima Productions) leitet nun auf die Konami-Webseite weiter. Und der Kojima-Productons-Twitter-Account verweist auf einen neuen, offiziellen Metal-Gear-Account.

    Freilich allerhand Gründe, um entsprechende Gerüchte aufkommen zu lassen. Verlässt Hideo Kojima etwa Konami? Gegenüber Eurogamer dementierte Konami nicht wirklich. Es heißt: “Konami Digital Entertainment, darunter Mr. Kojima, wird auch weiterhin Metal-Gear-Produkte entwickeln und unterstützen. Freuen Sie sich auf künftige Ankündigungen.”

    Doch GameSpot will mehr erfahren haben. Unter Berufung auf interne anonyme Quellen heißt es, Konami habe die Kommunikation der Führungskräfte von Kojima Productions und den Zugang zu Firmeninterna von Konami eingeschränkt. Außerdem würden wichtige Entwickler, darunter auch Hideo Kojima, nur noch eingeschränkte Möglichkeiten bekommen, Metal Gear Solid V zu bewerben. GameSpot berichtet sogar, die “Arbeitsverhältnisse” hätten sich verändert. Effektiv würden Kojima und andere Führungskräfte nur noch als Vertragspartner am Spiel arbeiten, nicht länger als Vollzeitmitarbeiter.

    Sobald das Spiel fertig sei, so die Quelle von GameSpot, werde sich die Führungsriege von Kojima Productions auflösen. “Nachdem wir MGS V fertigstellen, werden Mr. Kojima und das obere Management Konami verlassen. Sie sagten, dass ihre Verträge im Dezember enden”, so die Quelle. “Bei einem Meeting hat Mr. Kojima erklärt, dass das Team nun zusammenhalten und den Fans ein gutes Spiel abliefern müsse.”

    Das alles müssen Fans nun sicherlich erst mal auf sich wirken lassen. Kojima äußerte sich bisher nicht bei Twitter. Doch dass er sich eines Tages gern aus den “Fesseln” lösen würde, daraus machte er kein Geheimnis. 2013 sagte er einem GamesRadar-Redakteur auf die Frage, was er gern aus einem Leben streichen würde:

    Tough question. Maybe Konami (laughs). I’m 50 this year, and while I love game development, it’s a time in my life where I’d like to explore other things. I love games, but I don’t necessarily like the management of the business aspect of working for a company. There are many things I’d like to do: for example, maybe take a year off and write a novel. I’ve also had offers to work on various movies and make movies, so those are things I’d like to explore at some point. If I could, I think that would be a great change in my life.

    Metal Gear Solid V: The Phantom Pain soll am 1. September 2015 weltweit erscheinen.

    Ganze News lesen

  • Ich bin ein großer Fan von ihn und nehme die News mit sehr gemischten Gefühlen auf. Zum einen freue ich mich das er nun endlich Metal Gear hinter sich bringen kann und was komplett neues machen kann. Frei ist. Die Art und weise wie Konami mit ihm und seinen spitzen Team umgeht ist aber absolut unmöglich. Die werden ohne Kojima aber eh erledigt sein. Aber The Phantom Pain wird wohl zweifellos ein Meisterwerk werden, was es umso trauriger macht, das der Name des Meisters und seines Teams nicht auf der Verpackung stehen werden.
    Silent Hills wird wohl auch nicht mehr kommen. Für den großartigen Menschen Kojima hoffe ich das Beste und das er es immer noch schafft seine Träume zu erfüllen und sich ständig selbst zu übertreffen.

  • Oh nein bitte nicht! Oh nein bitte nicht! Oh nein bitte nicht! Jetzt ist alles aus der letzte Meister hat auch aufgehört, er wird genau so enden wie Keiji Inafuneund Hironobu Sakaguchi. ;(

  • Konami spaltet sich eben immer mehr vom Konsolengeschäft ab um sich auf digital Games, Mobile Games und Spielwaren zu konzentrieren (machen ja auch viel Geld damit)


    Das man jetzt noch Kojima Productions auflöst ist wohl das endgültige Ende im großen Konsolengeschäft


    Eine Frecheit wie man mit so einer Legende umgeht


    Kojima ist jetzt zumindest frei. Kann endlich an neuen Titeln arbeiten und die Metal Gear Reihe erhobenen Hauptes loslassen.


    Sony sollte die Chance nutzten und Kojima Productions unter Vertrag nehmen.
    Neben Naughty Dog noch Kojima zu haben wäre schon eine Waffe

  • Bitte Nintendo kauft Konami und Capcom und Sqaue, bitte.


    :rolleyes:
    Herr, segne die Weisen und sperre die Tastaturen der weniger aktiv denkenden Menschen.


    Die Meldung hat wirklich weite Kreise gezogen. Also für mich klingt das sehr nach einem Krach seitens Konami und Kojima Productions. Ich kann mir sogar sehr vorstellen dass Konami Hideo Kojima in seine Arbeit fuschten. Das Kojima sich gerne mal zurückziehen will war jedem bewusst und auch klar und verständlich. Aber nicht zu so einer wichtigen Zeit und schon gar nicht unter solch seltsamen Umständen. Mit seinem Abgang hätte ich erst gerechnet, wenn Silent Hills erschienen ist.


    Auch das sämtliche Schriftzüge entfernt wurden lassen auf nichts gutes schließen. So gesehen wurde Kojima um sein Lebenswerk beraubt, da sein Name ja nirgendwo mehr auftaucht. Das könnte MGS V einiges an Reputation zum Release kosten.


    Zitat

    Ein Aprilscherz dieses Ausmaßes wäre wohl nicht so klug...
    http://www.finanzen.net/aktien/Konami-Aktie


    Zuzutrauen wäre dem Mann alles, die Investoren dürften weniger darüber begeistert sein :D


    Zitat

    Kojima ist jetzt zumindest frei. Kann endlich an neuen Titeln arbeiten und die Metal Gear Reihe erhobenen Hauptes loslassen.


    Kojima braucht einen starken Partner, sonst wird auch er so enden wie manch anderer großer Visionär. Man sieht ja, was ein Hironobu Sakaguchi die letzten 10 Jahre zustande gebracht hat. Wenn sich Sony Hideo Kojima annehmen würde, wäre das natürlich ein Schachzug, der genial wäre. Besonders nach den schwachen Exklusivtiteln von Sony in der letzten Zeit.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Für mich riecht das nach einen handfesten Konflikt zwischen Konami und Hideo Kojima. Könnte mir gut vorstellen dass er bei The Phantom Pain noch einige Sachen einbauen oder optimieren wollte die den Release verschoben hätten und Konami das nicht geduldet hat. Ich kann mir nicht vorstellen dass er freiwillig kurz vor der fertigstellung seines wohl aufwändigsten Spiels einfach so die Segel streicht.
    Es wirkt alles sehr überhastet also hats da bestimmt geraucht. Naja wenigstens kann er jetzt was anderes machen wie er es schon immer wollte.
    Aber ich finde das ist auch wieder so ein Zeichen was zeigt dass es mit der Zukunft der Triple-A Spiele schlect aussieht. Alle Größen der Industrie verschwinden und die Spielemarken werden eingestampft oder auf ein Minimum reduziert.


    Was soll denn Sony mit Kojima Productions anfangen? Die haben weder exklusive Lizenzen noch sonst was. Bis auf Metal Gear hat Kojima auch keine großen Meisterstücke vollbracht, zumindest nicht in den letzten Generationen.

  • Ich kann mir nicht vorstellen dass er freiwillig kurz vor der fertigstellung seines wohl aufwändigsten Spiels einfach so die Segel streicht.


    Steht ja auch nichts davon. Laut Gamespot wird Kojima und sein Team, Konami im Dezember verlassen. Also nach dem Release von Phantom Pain


    nur um Sillent Hills mache ich mir jetzt Sorgen



    Was soll denn Sony mit Kojima Productions anfangen? Die haben weder exklusive Lizenzen noch sonst was. Bis auf Metal Gear hat Kojima auch keine großen Meisterstücke vollbracht, zumindest nicht in den letzten Generationen.



    Vlt weil der gute Kojima die letzten Jahre hauptsächlich mit den Metal Gear Teilen beschäftigt war?
    Bei Sony könnte er eine neue IP starten....Das Talent und die Vision hat er allemal. Kojima in seinen Reihen zu haben, wäre Gold

  • Zitat

    Was soll denn Sony mit Kojima Productions anfangen? Die haben weder exklusive Lizenzen noch sonst was. Bis auf Metal Gear hat Kojima auch keine großen Meisterstücke vollbracht, zumindest nicht in den letzten Generationen.


    Kojima musste all seine Ideen stets in Metal Gear verwirklichen, weil es Konami und alle anderen Leute von ihm stets erwarteten. Dem Mann außerhalb von Metal Gear nichts zuzutrauen ist beinahe schon fahrlässig^^
    Ich glaube, er könnte etwas großartiges Erschaffen, sofern er nur einen finanzkräftigen Geldgeber hinter sich hat. Und Sony steckt derzeit in einer kleinen Identitätskrise nach ihren Säuberungsaktionen. Wieso also nicht? Aber das ist natürlich alles Zukunftsmusik.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Ein Aprilscherz dieses Ausmaßes wäre wohl nicht so klug...
    http://www.finanzen.net/aktien/Konami-Aktie


    Ich weiss nicht, ich hasse solche spekulativen Meldungen wo sich die betroffene Person nicht selbst äussert und alles so plötzlich und unverhofft kommt. Auf einmal sind Logos und Firmennamen weg ohne Ankündigung und alles. Das wäre genauso wenn jetzt morgen der Aldi oder Media Markt um die Ecke plötzlich verschwunden und durch ein hässlichen Apple store ersetzt worden wäre. Keiner wusste bescheid. Ich find das alles sehr suspekt. Vor allem weiss man nicht was mit zukünftigen oder aktuellen Projekten ist. Also entweder is das ein Scherz oder kojima is unverhofft gestorben oder so. Aber so von der Bildfläche zu verschwinden ist IMO kein Stil einer grossen Firma. Als Nomura FF15 abgegeben hat wurde das auch offiziell angekündigt und ned einfach stillschweigend der Name wegradiert. Alles in allem sehr komisch.

  • Wäre das so dann würde sein Name auf dem Spiel erscheinen abr das tut er nicht. Die Verträge laufen wohl noch bis Dezember aber es ist nicht gesagt dass er auch das Spiel fertig stellt. Bugfixing können auch andere machen.


    Kojima hatte andere Projekte aber die waren nicht wirklich außergewöhnlich. Und genau die Tatsache mit dem Geldgeber passt nicht zu ihm. Er ist ein Perfektionist und seine Werke würden ewig dauern wenn kein Publisher Druck ausübt. Aber genau diesen Druck kann er ja nicht leiden. Ich glaube er könnte nur was bewirken wenn er ein komplett eigenes Studio hätte. Aber der kommt schon unter da hab ich keine Bedenken. Die Frage ist nur ob er das auch wirklich will.

  • Was soll denn Sony mit Kojima Productions anfangen? Die haben weder exklusive Lizenzen noch sonst was. Bis auf Metal Gear hat Kojima auch keine großen Meisterstücke vollbracht, zumindest nicht in den letzten Generationen.


    Ohne Metal Gear dürfte Kojima Productions relativ nutzlos sein. Obwohl ich mir gut vorstellen könnte wo Kojima demnächst arbeiten könnte.



    Jedenfalls ist das schon ironisch da will ich mir seid MGS 1 wieder nen MGS teil holen und jetzt ist es der letzte. Konami dürfte sich nun auch endgültig aus dem Konsolen Geschäft zurück ziehen und nur noch Smartphone Spiele machen als nächstes wird wohl Crapcom folgen ...... am ende ist niemand mehr übrig!

  • Sag ich ja, der Triple A Markt ist am Ende. Wenn letztendlich auch noch Final Fantasy wegradiert ist kann man die Konsole an den Nagel hängen. Konami wird vielleicht höchstens noch Remakes von den SNES Metal Gears machen. Aber schätze eher dass die Kosten dafür zu hoch sind.

  • Wäre das so dann würde sein Name auf dem Spiel erscheinen abr das tut er nicht. Die Verträge laufen wohl noch bis Dezember aber es ist nicht gesagt dass er auch das Spiel fertig stellt. Bugfixing können auch andere machen.


    Kojima hatte andere Projekte aber die waren nicht wirklich außergewöhnlich. Und genau die Tatsache mit dem Geldgeber passt nicht zu ihm. Er ist ein Perfektionist und seine Werke würden ewig dauern wenn kein Publisher Druck ausübt. Aber genau diesen Druck kann er ja nicht leiden.


    Das sagt Gamespot:


    Zitat

    "After we finish MGSV, Mr. Kojima and upper management will leave Konami. They said their contract ends in December," the source claimed.


    The person added: "At a team meeting, Mr Kojima explained that team have to be one and make a good game for fans."



    Welche anderen Projekte hatte er denn in letzter Zeit? Ich rede von AAA projekten - Da sehe ich bis auf MGS nichts.


    Kojima hat selbst letztes Jahr gesagt, das Spiel sei fertig, man wolle nur auf den perfekten Releasezeitpunkt warten und Marketing betreiben

  • z.B. Zone of the Enders. Und auch Metal Gear Solid 2 sowie 4 waren nicht wirklich ein Meisterwerk aber das liegt im Auge des Betrachters.


    Am letzten Satz kann man erkennen dass wohl keine weiter Inspirations ins Spiel fließen wird sondern dass nur noch die Fertigstellung das Ziel ist.

  • z.B. Zone of the Enders. Und auch Metal Gear Solid 2 sowie 4 waren nicht wirklich ein Meisterwerk aber das liegt im Auge des Betrachters.


    Zone of the Enders war für ein Mid-Budget Projekte doch ein sehr gutes Spiel.
    MGS 2 ist für einige das beste Metal Gear Solid


    Nur weil dir die Spiele nicht gefallen, ist das also dein Argument ?


    Die Metal Gear Reihe ist und war das Lebenswerk von Kojima in den letzten 20 Jahren. Für andere große AAA titel hatte er keine Zeit.


    Zitat

    Am letzten Satz kann man erkennen dass wohl keine weiter Inspirations ins Spiel fließen wird sondern dass nur noch die Fertigstellung das Ziel ist.


    Kannst du nicht lesen? Nochmals. Kojima hat doch vor einiger Zeit schon gesagt das man mit MGS PP fertig ist, und nur noch auf einen passenden Release wartet bezüglich Marketing und co.