Angepinnt Musik-Diskussion 2.0: Künstler, Alben, Musikvideos und Performances

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Musik-Diskussion 2.0: Künstler, Alben, Musikvideos und Performances



      Ich wage mich mal in ein unbekanntes Gebiet vor und erstelle einen Thread für das "Mu" im MuFiLiKu.^^ Für mich kommt diese Disziplin fast schon etwas zu kurz im Forum und ich würde das mit diesem Thread gerne ändern. Habe vorher extra mal einen Blick ins MuFiLiKu-Inhaltsverzeichnis geworfen und gesehen, dass Nakamura vor einigen Jahren mal einen ähnlichen Thread erstellt hat, der allerdings sehr schnell in Vergessenheit geraten ist.

      Was ich ganz cool fände, wäre ein lebendiger Musik-Thread, in dem über alle möglichen Dinge diskutiert werden kann. Sei es nun über Entwicklungen in der Branche, einzelne Künstler und Alben oder aber Performances und Preisverleihungen. Sobald ihr etwas aufschnappt, dass ihr für erwähnenswert haltet, könnt ihr es hier posten. Beispielsweise auch Tourdaten. Es soll keine Grenzen geben!

      Vor allem hoffe ich aber auch, dass der ein oder andere vielleicht einen neuen Künstler oder eine neue Band für sich entdeckt. Je mehr man sich anhört, desto eher entdeckt man etwas für sich und umso fleißiger kann man beispielsweise bei Reksis Music Meme mitmachen :) Ich fände es genial, wenn hier irgendwann ein kontinuierlicher Austausch entstehen würde und der Thread zu einer festen Größe im MuFiLiKu werden würde.

      Die einzige "Regel" die es von meiner Seite aus vielleicht gäbe: Bleibt sachlich. Musik ist Geschmacksache und Geschmack variiert bekanntlich. Falls euch die Musikrichtung eines anderen User nicht gefällt, sagt es höflich oder behaltet es gleich für euch. Klar kann man sich auch mal über einen Song aufregen, aber ich will hier keine bösartigen Kommentare lesen müssen.


      Vielleicht könnte man gleich zu Beginn mit der Frage anfangen, auf welche Alben ihr euch 2015 am meisten freut?

      Bei mir ist es meist so, dass ich Veröffentlichungstermine gar nicht so genau auf dem Schirm habe und mehr oder weniger mit der Ankündigung überrascht werde. Worauf ich mich aber definitiv freue, ist das neue Album von Sia, das bereits fertig ist und wahrscheinlich noch in diesem Jahr erscheinen wird. 1.000 Forms of Fear war mein Album des vergangenen Jahres und ich finde Sia unglaublich talentiert.

      Ansonsten bin ich auch auf das neue Album von Florence + The Machine (How Big, How Blue, How Beautiful) gespannt, die erste Single What Kind of Man klingt deutlich rockiger als die letzten Lieder und ich fände es interessant, wenn das auch auf den Rest des Albums zutrifft. Erscheinen soll das Album am 29. Mai.

      Auf jeden Fall anhören möchte ich mir auch noch das "Überraschungsalbum" If You're Reading This It's To Late von Drake. Mit Nothing Was the Same und 0 to 100 habe ich Drake für mich entdeckt und ich bin gespannt, ob mir das neue Album genauso gut gefällt.


      P.S.: Falls der Thread als sinnlos erachtet werden sollte, kann er natürlich gelöscht werden.

      Coming Soon...

      2015 (zweite Jahreshälfte)
      • Adele - "25" (?) - TBA
      • Drake - Views from the 6 - TBA
      • Ellie Goulding - ??? - TBA
      • Hurts - Surrender - 9. Oktober
      • Kanye West - Swish - TBA
      • Lana del Rey - Honeymoon - September
      • Macklemore & Ryan Lewis - ??? - TBA
      • Radiohead - ??? - TBA
      • Rihanna - ??? - TBA
      • Sia - This is Acting - TBA
      • Skylar Grey - ??? - TBA
      • The Black Eyed Peas - ??? - TBA
      Weitere Nennungen sind erwünscht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von zwiebelritter ()

    • Das neue Muse-Album DRONES wird am 5. Juni erscheinen und kann bereits bei iTunes vorbestellt werden. Mit dem Lyric-Video zu Psycho gibt es einen ersten Vorgeschmack auf das neue Werk, am 23. März erscheint außerdem die erste Single Dead Inside.

      Ich würde mich selbst nicht als Muse-Fan bezeichnen, aber ich weiß, dass es hier einige gibt :) Einige Lieder gefallen mir aber auch, ich höre beispielsweise immer noch The 2nd Law - Isolated System sehr gerne, auf das ich durch die Meme aufmerksam wurde^^

      Habe nun übrigens doch schon bei If You're Reading This It's Too Late zugeschlagen, weil ich mal wieder neue Musik brauchte. Ich finde es "aggressiver" als Nothing Was The Same, das auch einige sehr ruhige Lieder hatte. Bisher gefällt mir der Vorgänger besser, aber auch beim neuen Album gibt es einige tolle Lieder. Mein Favorit ist der Song Know Yourself.
    • Der YouTube-Kanal WatchMojo.com hat bereits vor einer Weile sein Video zu den Top 10 Most Anticipated Albums of 2015 veröffentlicht und nach dem Sehen bekomme ich immer mehr das Gefühl, dass 2015 ein tolles Musik-Jahr wird.



      Die Liste enthält unter anderem auch Drones von Muse und was mich sehr freut, und wovon ich auch noch nichts wusste, auch ein neues Album von Macklemore und Ryan Lewis. Platz 1 dürfte Final sicherlich freuen :D Das Kendrick Lamar-Album wurde inzwischen unter dem Titel To Pimp the Butterfly veröffentlicht und wird ziemlich von der Presse gefeiert. Es hat mit 9,6 Millionen Aufrufen am ersten Tag sogar den Spotify-Rekord geknackt.
    • In knapp 2,5 Stunden soll mit TIDAL ein weiterer Streaming-Dienst an den Start gehen. Das ursprünglich schwedische Unternehmen wurde Anfang des Jahres von Jay Z gekauft und soll ab heute zum neuen Spotify-Konkurrenten werden. TIDAL wirbt damit, besten High Fidelity Sound und HD-Musikvideos für seine Kunden bereitzuhalten, was sich allerdings auch im Preis niederschlägt. Anders als Spotify, das es auch in einer kostenlosen Variante gibt, kostet TIDAL monatlich 9,99 Euro bzw. 19,99 Euro für das HiFi-Paket.

      Es gibt einen durchaus eindrucksvollen Teaser-Trailer, der einige Musikgrößen zeigt und sogar Gerüchte, dass einige Künstler wie Rihanna und Kanye West ihre neuen Alben exklusiv über TIDAL anbieten werden.



      Was haltet ihr von Musik-Streaming und nutzt ihr Streaming-Dienste wie Spotify? Ich habe bislang gar keine Erfahrung damit und das wird sich wohl so schnell auch nicht ändern. 10 Euro pro Monat finde ich schon sehr teuer, da ich auch eher selten neue Musik kaufe (vielleicht alle paar Monate mal ein Album, dazwischen nur einzelne Songs). Ich finde ein solches Modell lohnt sich nur für Leute, die wirklich viel Musik kaufen und nicht so viel Wert auf den Besitz der Musik legen. Bin trotzdem schon auf Apples-Modell gespannt, das sich ja auch schon in der Entwicklung befindet.
    • So mal wieder ein paar kleinere Updates von mir:

      TIDAL ist inzwischen nach einer meiner Meinung nach sehr seltsamen Pressekonferenz neu gestartet und Rihanna hat als eine der Teilhaberinnen die Plattform tatsächlich für exklusive Musik genutzt. Zwar sind Bitch Better Have My Money und American Oxygen inzwischen scheinbar auch andernorts hörbar, aber auf TIDAL waren die offiziellen Versionen wohl zuerst verfügbar.

      Ich finde TIDAL bisher reichlich dubios. Die Grundidee ist zwar gut, aber ich finde es nicht besonders authentisch, wenn hauptsächlich millionenschwere Künstler für ihr Geld kämpfen. Außerdem erfuhr man auch nicht, wieviel mehr die Künstler durch TIDAL verdienen, was nicht sehr offen gegenüber dem Kunden wirkt. Was ich aber noch lästiger finde, ist die (Zeit-)Exklusivität von Musik. Auf Rihanna kann ich gut verzichten, aber ich sehe den Trend eher negativ. Apple scheint mit dem Beats-Service unter Jimmy Iovine angeblich etwas ähnliches zu planen...

      Wer will, kann sich die PK hier nochmal angucken, aber wie gesagt, sie ist etwas "kurios"



      x x x x x x x x x x x x x x x

      Eine Nachricht, über die ich mich sehr gefreut habe, war die Ankündigung von Zedds neuem Album, das den Namen True Colors tragen wird und bei uns am 15. Mai erscheint. Passend dazu macht Zedd gerade eine coole Promo-Aktion, bei der ausgewählte Fans auf insgesamt 10 Erlebnis-Events einen der neuen Songs exklusiv hören dürfen. Jeder Song und jedes Event stehen dabei im Zeichen einer Farbe, so wurden bisher die Titel Addicted To a Memory (lila), Straight into The Fire (orange) und Bumble Bee (gelb) bekannt.

      Einen Eindruck von den Events findet ihr auf Zedds YouTube-Channel

      x x x x x x x x x x x x x x x x

      Inzwischen sind auch zwei neue Lieder vom neuen Florence + The Machine-Album veröffentlicht worden, die ich wie schon What Kind of Man absolut genial finde. Ihr könnt sie euch hier bei Vevo anhören (zu St Jude gibt's auch schon das Video)

      Ship To Wreck http://www.vevo.com/watch/GBUV71500421

      St Jude http://www.vevo.com/watch/florence-and-the-machine/St-Jude/GBUV71500134

      P.S.: Steini, kannst du den Thread vielleicht pinnen? Möglicherweise kommt etwas mehr Leben in den Thread, wenn er stets gut sichtbar ist. Ich will hier nicht als Alleinunterhalter enden ;(
    • Ich pinn ihn mal ne Weile, aber ich denke das wird wohl kaum helfen. Mu, Li und Ku haben es in diesem Forum ziemlich schwer. Hab selber schon ein paar Veruche gestartet.
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • Sia ist mit einem Cover von California Dreamin' auf dem Soundtrack des Filmes "San Andreas" vertreten und ihre Version ist schlicht und ergreifend großartig.



      Durch ihr neustes Album 1.000 Forms of Fear bin ich letztes Jahr erst richtig auf sie aufmerksam geworden, nachdem ich sie vorher nur aus eher mittelmäßigen Kollaborationen kannte. Inzwischen sehe ich sie allerdings als eine der talentiertesten Künstlerinnen überhaupt an. Sie schreibt nicht nur etliche Songs, sondern ist auch noch mit einer gewaltigen Stimme gesegnet, mit der es meiner Meinung nach nur ganz wenige aufnehmen können. Die Frau ist für mich ein musikalisches Genie!

      Hier nochmal zwei weitere Stücke, die ihr unglaubliches Talent zeigen:



    • Das neue Zedd-Album ist nun seit einigen Tagen bei uns erhältlich und ich möchte mal etwas über meinen bisherigen Eindruck schreiben. Gerne können hier in Zukunft auch weitere "Reviews" veröffentlicht werden. Ich freue mich über jede Beteiligung! :)



      Name: True Colors
      Interpret: Zedd
      Genre: EDM

      Ich hatte mich ja bekanntlich sehr auf das Album gefreut, weil mir Zedds Stil sehr gefällt und ich seine Promo-Aktion richtig genial fand. Obwohl mir die erste Single I Want You to Know nicht gefiel, verschwanden all meine Zweifel mit der Veröffentlichung des genialen Addicted to a Memory, das für mich eine der besten Zedd-Produktionen überhaupt ist. Nach diesem Song war ich dann richtig heiß auf das Album.
      Inzwischen habe ich das Album mehrfach gehört und muss sagen, dass ich etwas enttäuscht bin. True Colors ist nicht schlecht, aber es ist für mich meilenweit von Zedds Debütalbum Clarity entfernt, das ich bis heute gerne höre. True Colors ist deutlich ruhiger als der Vorgänger und es gibt wenige Lieder, die wirklich eingängige Beats besitzen. Auf dem zweiten Album fällt aber mittlerweile auch immer stärker auf, wie ähnlich sich Zedd-Produktionen anhören. Alle Lieder besitzen Gesang, was für mich ein Anzeichen dafür ist, dass man versucht hat, ein möglichst Radio-freundliches Album zu produzieren. Leider sprechen mich jedoch nur die wenigsten Stimmen dabei an. Toll finde ich hingegen wieder die nahtlosen Übergänge zwischen den Songs Done With Love/True Colors und Daisy/Illusion, die die jeweiligen Lieder wieder wie aus einem Guss erscheinen lassen.

      Ich glaube meine Erwartungen an das Album waren einfach zu hoch, denn einen weiteren Song von der Qualität eines Addicted to a Memory findet man (bzw. ich) auf dem Album nicht. Mein zweites Highlight des Albums ist Daisy, das zwar nicht mal 3 Minuten lang ist, aber ein wundervollen Gesang besitzt.



    • Seit heute ist Drones von Muse erhältlich und ich habe mir gerade mal die Hörproben bei iTunes angehört und die gefallen mir wirklich gut. Neben den vielen sehr rockigen Liedern scheint es auch ruhigere zu geben, worüber ich mich sehr freue. Gerade Revolt gefiel mir beim ersten Probehören besonders gut. Mit [Drill Sergeant] und [JFK] gibt es auch wieder "Interludes" (keine Ahnung, ob man es so nennen kann), die ich sehr atmosphärisch finde (vor allem [JFK]). Erinnert mich auch an den Vorgänger The 2nd Law.

      Mal sehen, vielleicht wird das mein erstes Muse-Album :D

      x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x


      Edit.: So, mal wieder eine "Business-News": Der Sony Music CEO Doug Morris hat gegenüber Billboard nun bestätigt, dass Apple morgen auf der WWDC seine Streaming-Plattform vorstellen wird. Das Projekt zeichnete sich schon lange vorher mit der Übernahme von Beats Electronics und der Kooperation mit Jimmy Iovine ab. Branchen-Insider vermuten, dass der Service weltweit Ende Juni starten soll. Ähnlich wie bei Tidal soll es anfangs eine kostenlose Probephase geben (danach wahrscheinlich 9,99€/Monat). Angeblich soll auch das iTunes-Radio in den neuen Dienst integriert werden und neben dem einstigen BBC-Moderator Zane Lowe berühmte Moderatoren wie Pharell Williams, David Guetta und Drake erhalten.

      Interessant ist übrigens auch die Tatsache, dass Drake ursprünglich Tidal-Teilhaber gewesen sein soll, das Projekt aber zwei Tage vor dem Relaunch verließ. Bei Apple soll er nun 19 Mio. US-Dollar verdienen.

      Ich persönlich glaube ja, dass Apple den nötigen Einfluss besitzt, um Musik-Streaming zu revolutionieren. Allein schon, weil Apple massiv dafür werben wird. Was mir nach wie vor nicht gefallen würde, wären exklusive Inhalte für den neuen Dienst. Tidal hat es da für mich wirklich übertrieben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zwiebelritter ()

    • Drake, David Guetta, Pharell Williams.. Keine Ahnung.. Ansonsten denke Ich auch, dass Apple den nötigen Einfluss besitzt, die Streaming-Szene zu revolutionieren. Was mir zu denken gibt ist das geschlossene Ökosystem - da will Ich, genau so wenig wie bei Google oder jedem anderen Anbieter, eingesperrt sein. Mich nervt es schon, meinen iPod nicht per Drag & Drop befüllen zu können, da will Ich gar nicht wissen, mit welchen "Einschränkungen" Ich im schlimmsten Fall bei einem Streaming-Dienst zu rechnen habe. Abwarten. Zumal Ich ehrlich gesagt zu wenig darüber bzw. zu uninformiert bin. Auf Musik per Streaming zuzugreifen dine ICh aber an sich eine ordentliche Sache.
    • Es ist noch mehr durchgesickert und zwar soll der Dienst Apple-Music heißen. Außerdem soll es tatsächlich eine dreimonatige Probephase geben. Im Anschluss soll Apple-Music dann wie bereits erwartet 9,99€/Monat kosten.

      Ich denke zumindest die drei Probemonate kann man mal mitnehmen. Mit am interessantesten finde ich eh die Sache mit dem iTunes-Radio, das ja, soweit ich verstanden habe, kostenlos sein soll. Vielleicht wird Drizzy dort etwas von seinem neuen Album vorstellen.

      Edit.: Die Apple-PK ist vorbei und alle Gerüchte zu Apple-Music haben sich bestätigt. Losgehen soll es ab dem 30. Juni mit einer 3-monatigen Probephase.

      Hier nochmal alle Informationen: apple.com/de/music/ So wie ich das verstanden habe, wird das Ganze auch auf Windows und Android laufen.

      Ich bin gerade wirklich sehr davon angetan, muss ich sagen. Am besten gefällt mir das Beats1-Radio, welches auch ohne monatliche Beiträge erreichbar ist. Könnte mir vorstellen, dass der Sender für einige Premieren und Ankündigungen genutzt werden könnte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zwiebelritter ()

    • Hey Leute, wie wäre es mit einem musikalischen Throwback Thursday am Freitag? :D Ich habe letztens zwei Lieder wiedergefunden, die ich früher sehr gerne gehört haben und die mich immer noch beeindrucken.

      Ich poste sie hier einfach mal:



      Das Lied ist von 2005, da muss ich 11 oder 12 gewesen sein und ich weiß nicht, ob ich damals schon verstanden habe, worum es darin geht. Dennoch muss es mich schon damals irgendwie berührt haben und daran hat sich bis heute nichts geändert.

      Paul van Dyk & Peter Heppner - Wir sind Wir

      Das Video stammt aus dem Jahr 2004, damals kann ich unmöglich gewusst haben, was es mit der Wiedervereinigung auf sich hat :D Schwer zu sagen, warum mir das Lied damals schon gefallen haben könnte, aber ich glaub ich mochte einfach die Stimme und den Text. Hat also nichts mit übermäßigem Patriotismus oder so zu tun^^ Jetzt wo man mehr über die deutsche Geschichte weiß, kann man Lied natürlich eher einordnen und ich muss sagen, ich finde es immer noch toll (auch in Verbindung mit dem Video)
    • In zwei Tagen startet der neue Musik-Service Apple Music und mittlerweile gibt es Informationen, wie die Veröffentlichung erfolgen soll. Apple Music soll mit iOS 8.4 verfügbar werden, das für Dienstag 17 Uhr erwartet wird. Der 24/7-Radiosender Beats 1 soll eine Stunde später, also 18 Uhr, an den Start gehen. Zane Lowes erster Studiogast wird übrigens Eminem sein und Pharrell Williams wird mit FREEDOM (Song + Video) den ersten exklusiven Inhalt beisteuern.

      Nachdem Taylor Swift Apple in dieser Woche kritisiert hatte und sogar damit drohte, ihr Album 1989 nicht zur Verfügung zu stellen, hat Apple reagiert und wird die großen Labels nun schon in der dreimonatigen Testphase bezahlen.

      Ich bin sehr gespannt auf Apple Music, was aber weniger am Streaming selbst, als viel mehr an Beats 1 und Connect liegt. Vermutlich werden die Server am Dienstag Nachmittag aber erstmal ziemlich überlastet sein.

      FREEDOM war übrigens schon im Vorstellungsvideo zu Beats 1 zu hören:

    • Der neue Track zum namensgebenden Album von K.I.Z. wurde heute released.

      Genial, passend zur Fallout 4 Info ;)

      watch?v=XTPGpBBwt1w
      IN zwei Wochen erscheint das neue Album, K.I.Z. ist als Rap-Fan eh Pflicht,
      aber hoffe das dieser Track auch abseits von Rap-Fans gehyped wird, hätte es verdient. :)
    • So Leute, ich habe den Eröffnungspost etwas erweitert. Dort findet ihr nun eine Alben-Releaseliste für Alben, die noch in diesem Jahr erscheinen sollen. Da ich auch nicht alle Termine und Bands auf dem Schirm habe, würde ich mich über eure Beteiligung freuen. Sagt einfach, welches Album wann erscheint und ich füge es in den Eröffnungspost ein (falls es geht, bitte mit einer Quelle). Das neue K.I.Z.-Album habe ich bereits für Aruka eingefügt :)

      Wenn ein Album dann erschienen ist, entferne ich es aus der Liste. Vielleicht liest man hier zum ein oder anderen ja mal ein Review :) Auch diese sind natürlich weiterhin erwünscht!

      x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

      Drake hat vor einigen Stunden einen Teaser zu seinem kommenden Energy-Musikvideo auf Instagram hochgeladen. Damit ist Energy der erste Song von If You're Reading This It's Too Late, der ein richtiges Musikvideo erhält.

      Ich hatte schon gar nicht mehr mit Musikvideos für das Mixtape gerechnet. Es gibt zwar einige sehr coole Songs darauf, aber ich hatte schon damit gerechnet, dass Drake das Mixtape überspringt und erst mit dem neuen Album wieder Musikvideos veröffentlicht. Energy ist zwar nicht schlecht, aber auch nicht mein Favorit. Dementsprechend hätte mir ein Musikvideo zu Know Yourself oder Jungle besser gefallen.

    • Ich habe Apple Music nun mal ein paar Tage ausprobiert und es hat sich bestätigt, dass ich nicht zur Zielgruppe der Musik-Streamer gehöre. Habe bisher gerade mal zwei Alben und einzelne ältere Lieder gestreamt, aber intensiv nutze ich das Feature nicht. Deutlich cooler finde ich da schon Beats 1 und Connect, die man ja auch völlig ohne ein Abo nutzen kann.

      Es ist eigentlich genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Beide Funktionen werden bereits jetzt ausgiebig für Ankündigungen und Premieren genutzt. Was allerdings ziemlich stört, ist die Tatsache, dass gepostete Videos bei Connect nicht wirklich flüssig laufen. Die Videos mussten bei mir ewig puffern (ähnlich wie bei YouTube manchmal) was schon bei einem knapp dreiminütigen Video zur Geduldsprobe wird. Es macht auch keinen Unterschied, ob ich es auf dem iPhone oder dem Computer probiere.

      Was die Menge der exklusiven Inhalte angeht, erscheint mir Apple Music nochmal eine Nummer krasser als TIDAL. Es gab jetzt schon einiges, darunter Musikvideos, Song-Premieren, Interviews und Radio-Shows mit Künstlern wie Drake und Ellie Goulding. Mir kommt es trotzdem fairer vor, weil wirklich jeder kostenlos darauf zurückgreifen kann, wenn er denn möchte. Letztendlich kann man auch hier nur von einer relativ kurzen Zeitexklusivität sprechen, denn irgendwann findet man eh alles bei YouTube, Vevo oder iTunes.

      Hier mal zwei Musikvideos, die über Connect veröffentlicht wurden:



      Das Musikvideo erschien kurz nach meinem letzten Post in einer Beats 1-Show mit Drake. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Drake schlüpft in die Rolle von zahlreichen Künstlern (u.a. Kanye West und Miley Cyrus) und berühmten Persönlichkeiten (Präsident Obama, Oprah Winfrey, LeBron James), was zwar durchaus witzig aussieht, für mich beim zweiten Sehen aber nur noch skurril wirkt.





      Das zweite Video stammt von den Black Eyes Peas und war eine ziemliche Überraschung für mich. Ich mochte die Band früher wirklich gerne, aber die letzten beiden Alben fand ich richtig mies. Gerade The Beginning war eine ziemliche Enttäuschung, weil man sich zunehmend von seinen Wurzeln entfernt hatte und stattdessen versuchte, auf den EDM-Zug aufzuspringen. Back 2 Yesterday klingt wieder deutlicher "klassischer", was mir gut gefällt (auch wenn das Ende schlimme Erinnerungen an The Beginning hervorruft...). Fergie ist nicht dabei, aber die arbeitet glaube ich derzeit auch an ihrer eigenen Musik. Wenn der Rest des neuen Albums (das ich direkt mal in den Eröffnungspost eingetragen habe :3) sich genauso anhört, könnte ich aber auch gut auf sie verzichten.


      Des Weiteren hat Lana del Rey in den letzten Tagen die offizielle Studioversion von Honeymoon, dem Titelsong ihres neuen Albums veröffentlicht:

      dailymotion.com/video/x2y5nc1

      Ich habe mir den Song angehört und er erinnert mich direkt an die große Mehrheit der Lieder von Ultraviolence. Wenig überzeugend und langweilig. Auch Honeymoon hört sich wieder sehr träge an und ist dabei auch noch knapp 6 Minuten lang. Ich stelle da keinerlei Entwicklung fest, wobei man die wohl in 12 Monaten auch nicht durchmachen kann. Vom neuen Album erwarte ich daher auch nicht viel.

      x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x


      Edit.: Morgen Nachmittag (es müsste 16 Uhr sein) sollen die Nominierten der MTV Video Music Awards bei Beats 1 bekanntgegeben werden. Auch wenn sich das hier leider eher zu einem Blog entwickelt (was ich schade finde), scheint es ein paar Leser zu geben und deshalb werde ich eine Liste der Nominierten hier posten :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von zwiebelritter ()



    • MTV Video Music Awards 2015 - Die Nominierten

      Video of the Year:
      Beyoncé - "7/11"
      Ed Sheeran - "Thinking Out Loud"
      Taylor Swift ft. Kendrick Lamar - "Bad Blood"
      Mark Ronson ft. Bruno Mars - "Uptown Funk"
      Kendrick Lamar - "Alright"

      Best Male Video:
      Ed Sheeran - "Thinking Out Loud"
      Mark Ronson ft. Bruno Mars - "Uptown Funk"
      Kendrick Lamar - "Alright"
      The Weeknd - "Earned It"
      Nick Jonas - "Chains"

      Best Female Video:
      Beyoncé - "7/11"
      Taylor Swift - "Blank Space"
      Nicki Minaj - "Anaconda"
      Sia - "Elastic Heart"
      Ellie Goulding - "Love Me Like You Do"

      Best Hip Hop Video:
      Fetty Wap - "Trap Queen"
      Nicki Minaj - "Anaconda"
      Kendrick Lamar - "Alright"
      Wiz Khalifa ft. Charlie Puth - "See You Again"
      Big Sean ft. E-40 - "IDFWU"

      Best Pop Video:
      Beyoncé - "7/11"
      Ed Sheeran - "Thinking Out Loud"
      Taylor Swift - "Blank Space"
      Mark Ronson ft. Bruno Mars - "Uptown Funk"
      Maroon 5 - "Sugar"

      Best Rock Video:
      Hozier - "Take Me To Church"
      Fall Out Boy - "Uma Thurman"
      Florence + the Machine - "Ship To Wreck"
      Walk the Moon - "Shut Up and Dance"
      Arctic Monkeys - "Why'd You Only Call Me When You're High?"

      Artist to Watch:
      Fetty Wap - "Trap Queen"
      Vance Joy - "Riptide"
      George Ezra - "Budapest"
      James Bay - "Hold Back The River"
      FKA Twigs - "Pendulum"

      Best Collaboration:
      Taylor Swift ft. Kendrick Lamar - "Bad Blood"
      Mark Ronson ft. Bruno Mars - "Uptown Funk"
      Wiz Khalifa ft. Charlie Puth - "See You Again"
      Ariana Grande & The Weeknd - "Love Me Harder"
      Jessie J, Ariana Grande, Nicki Minaj - "Bang Bang"

      Video With a Social Message:
      Jennifer Hudson - "I Still Love You"
      Colbie Caillat - "Try"
      Big Sean ft. Kanye West and John Legend - "One Man Can Change the World"
      Rihanna - "American Oxygen"
      Wale - "The White Shoes"

      PROFESSIONAL CATEGORIES

      Best Art Direction:
      Taylor Swift ft. Kendrick Lamar - "Bad Blood" (Charles Infante)
      Snoop Dogg - "So Many Pros" (Jason Fijal)
      Jack White - "Would You Fight For My Love" (Jeff Peterson)
      The Chemical Brothers - "Go" (Michel Gondry)
      Skrillex & Diplo - "Where Are U Now" with Justin Bieber (Brewer)

      Best Choreography:
      Beyoncé - "7/11" (Beyoncé, Chris Grant, Additional choreography: Gabriel Valenciano)
      OK Go - "I Won’t Let You Down" (OK Go, air:man and Mori Harano)
      Chet Faker - "Gold" (Ryan Heffington)
      Ed Sheeran - "Don’t" (Nappy Tabs)
      Flying Lotus ft. Kendrick Lamar - "Never Catch Me" (Keone and Mari Madrid)

      Best Cinematography:
      Flying Lotus ft. Kendrick Lamar - "Never Catch Me" (Larkin Sieple)
      Ed Sheeran - "Thinking Out Loud" (Daniel Pearl)
      Taylor Swift ft. Kendrick Lamar - "Bad Blood" (Christopher Probst)
      FKA Twigs - "Two Weeks" (Justin Brown)
      Alt-J - "Left Hand Free" (Mike Simpson)

      Best Direction:
      Taylor Swift ft. Kendrick Lamar - "Bad Blood" (Joseph Kahn)
      Mark Ronson ft. Bruno Mars - "Uptown Funk" (Bruno Mars and Cameron Duddy)
      Kendrick Lamar - "Alright" (Colin Tilley & The Little Homies)
      Hozier - "Take Me To Church" (Brendan Canty, Conal Thomson)
      Childish Gambino - "Sober" (Hiro Murai)

      Best Editing:
      Beyoncé - "7/11" (Beyoncé, Ed Burke, Jonathan Wing)
      Ed Sheeran - "Don’t" (Jacquelyn London)
      Taylor Swift ft. Kendrick Lamar - "Bad Blood" (Chancler Haynes at Cosmo Street)
      A$AP Rocky - "L$D" (Dexter Navy)
      Skrillex & Diplo - "Where Are U Now" with Justin Bieber (Brewer)

      Best Visual Effects:
      Taylor Swift ft. Kendrick Lamar - "Bad Blood" (Ingenuity Studios)
      FKA Twigs - "Two Weeks" (Gloria FX, Tomash Kuzmytskyi, and Max Chyzhevskyy)
      Childish Gambino - "Telegraph Ave." (Gloria FX)
      Skrillex & Diplo - "Where Are U Now" with Justin Bieber (Brewer)
      Tyler, The Creator - "F****** Young/Death Camp" (Gloria FX)

      via Billboard

      Die MTV Video Music Awards 2015 werden am 30. August in Los Angeles verliehen. Moderiert werden soll die Veranstaltung von Miley Cyrus. In den letzten Jahren gab es bei einigen Kategorien die Möglichkeit, für seine Favoriten zu stimmen.


      Wirklich überrascht bin ich von den Nominierten nicht, es wird wohl das Jahr der Taylor Swift. Kendrick Lamar profitiert aber auch von der gemeinsamen Kollabo. Ich freue mich besonders für Sia, die zumindest für Best Female Video nominiert ist. Eigentlich hatte ich mit Elastic Heart in der Video of the Year-Kategorie gerechnet, aber andererseits ist gerade dieser Preis zuletzt sehr fragwürdig gewesen. Ich glaube da geht es nur nach dem größten Hype und den hatte dieses Jahr einfach Taylor Swift.

      Ich habe mal Links für die Nominierten der wichtigsten Kategorie eingebunden. Wer hat eurer Meinung nach den Preis verdient?