Japan-Reise: Tipps, Empfehlungen und Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Japan-Reise: Tipps, Empfehlungen und Erfahrungen

      Huhu Forum!

      Zunächst einmal: Ich hoffe es gibt noch keinen ähnlichen Thread, ich habe vorher extra die Suchfunktion genutzt und nichts gefunden^^' Falls es doch schon einen ähnlichen Thread gibt, bitte ich die Moderatoren, diesen hier zu verschieben.

      Aber jetzt zum eigentlichen Thema. Ich mache ja im Sommer 2015 mein Abitur und habe anschließend eine Menge Zeit, bis das Studium anfängt. Glücklicherweise habe ich bis dahin auch ein kleines Sümmchen an Geld zusammengespart, sodass ich mir nach dem Abi gerne eine Reise gönnen würde. In der engeren Auswahl befinden sich die USA und Japan, wobei mich Japan mehr reizt. Allerdings stelle ich mir das durch die höhere Sprachbarriere (kann bisschen Hiragana und Katakana lesen, aber das bringt mir sicher wenig) noch deutlich komplizierter vor. Es wäre für mich die erste größere Reise und ich würde auch zum ersten Mal fliegen :D

      Ich habe mich schonmal etwas umgesehen und bin etwas unschlüssig, was besser wäre, eine Rundreise oder eher ein längerer Städtetrip? Eine Rundreise wäre garantiert vielseitiger und ich würde mehr vom Land sehen, allerdings ist sie auch viel teurer (ich glaube mit 2.500 Euro muss man da schon rechnen). Bei einem Ausflug nach Tokyo könnte man vielleicht ein Schnäppchen bei Flug und Unterbringung machen, oder? Hier müsste ich dann zwar alles selbst organisieren, wäre aber auch unabhängig von einer Gruppe.

      Das Zugnetzwerk in Tokyo scheint wohl sehr gut zu sein und wie ich gelesen habe, kann man sich dank der ringförmigen Yamanote Line (die grünen Züge) gar nicht verirren - zumindest im Bahnverkehr - und trotzdem genügend von Tokyo sehen. Bei der Unterkunft wäre meine Ansprüche nicht hoch, da ich ja die meiste Zeit unterwegs wäre. Könnt ihr diesbezüglich irgendwelche Empfehlungen aussprechen? Wie sieht es mit der englischen Sprache in Japan aus?

      Ich wäre erstmal für alle Tipps und Empfehlungen dankbar und würde mich auch über Erfahrungsberichte freuen. Der Thread kann auch gerne in Zukunft für sämtlich Fragen zu Reisen nach Japan genutzt werden. Wäre schön, wenn hier ein reger Austausch entstünde :)
    • Rundreise oder Staedtetrip kommt wirklich auf deinen Geschmack und deine "Abenteuerlust" an.
      Ich haette nie ne Rundreise in einer Gruppe mitgemacht, da es einfach zu stressig und Zeitgebunden waere. Aber du siehst natuerlich mehr von dem typischen Sightseeingzeugs was man so eben macht.
      Wenn du dich selbst durchschlaegst kommst du dann eben mehr in Gegenden herum, die auf Rundreisen nicht im Programm stehen.
      Teurer ist meiner Meinung nach aber eher das eigene Abenteuer, da man unter Anderem die Zugkosten fuer 2 Wochen nicht unterschaetzen sollte; das summiert sich doch recht schnell. Ausser man ueberrlegt sich eventuell diverse JR Angebote zu nutzen, zu denen ich aber keine eigene Erfahrung beisteuern kann.
      Sollten Trips ueber laengere Strecken geplant werden, dann empfehle ich entweder wieder JR-Angebote, oder Highwaybusse ( habe ich immer genutzt willerexpress.com/en/ )

      Mit Hotels hab ich leider weniger Erfahrung, weil ich mir meistens diverse Freundinnen zurechtgelegt habe um die Bettchen zu teilen :D
      Hat das nicht geklappt, gab es ein einfaches Businesshotel ohne grossen Komfort. Bad, Zimmer ohne Essen.

      Verirren solltest du dich auch abseits der Yamanote nicht wirklich. Mittlerweile ist eigentlich alles im Zentrum Tokyos auch in Englisch beschriftet und auch die Ansagen sind sehr oft noch in Englisch, ausserden hat man das Kartensystem schnell durchschaut.
      Auch an den Touristenspots kommst du recht gut mit Englisch durch, was sich abseits aber bisschen schwieriger gestalten koennte; die Japaner geben sich aber die groesste Muehe einem auch zu helfen, wenn was gesucht wird.

      Hotels/Hostel - maessig ist unter anderem Sakura Hotel recht gut => sakura-hotel.co.jp/
      Oder ein Businesshotel, das ich meistens genutzt habe: Chisun Inn => solarehotels.com/en/

      Hoffe das hilft schon etwas weiter :D
    • Wenn du viel umher reisen willst, kannst du mit dem Japan Rail Pass viel Geld sparen. Der Rail Pass gilt in allen JR Linien inklusive Shinkansen.
      jrpass.com/de

      In Tokyo kann ich noch ein sehr günstiges und schönes Ryokan empfehlen. Man muss allerdings früh buchen, da die immer schnell ausgebucht sind.
      kimiryokan.jp/

      Rundreise kam für mich noch nie in Frage, da die Orte, an die ich möchte schon sehr speziell sind. (Orte, die als Referenz für Animes dienen)

      Leitung GameCenter
      CosDay
      cosday.de

      俺は悪くねぇぇぇ。トロピカルヤフー。ばばぁじゃない。ダイナミック&フルーティ。ビバテイルズオブ
      myfigurecollection.net/profile/Pelagir
      twitter.com/CosDay_Pelagir
    • Danke ihr beiden, das sind schonmal hilfreiche Informationen!

      Auf die Sakura-Hotels war ich bei meiner Recherche sogar schonmal gestoßen, die machen schon einen sehr guten Eindruck und scheinen sich auch an jüngere Leute zu richten. Das gefällt mir und die Preise sind auch gut. Überhaupt scheint Ikebukuro sehr zentral gelegen zu sein.
      Das Ryokan gefällt mir aber auch super, das ist ein ganzes Stück traditioneller und wäre bestimmt ein toller Kontrast zur Großstadt. Auch preislich ist das Ryokan noch etwas günstiger, wenn ich das richtig sehe.

      Ich denke es wird dann eher auf einen Städtetrip hinauslaufen, das wird bestimmt aufregend genug^^
    • In Tokyo kann ich die Super- Hotels empfehlen.
      Ich steige immer in dem hier ab:
      http://www.superhoteljapan.com/en/s-hotels/ikebukuro-kita/?hid=14&tpl=/ikebukuro-kita/index.html&ex=0

      Umgerechnet CHF 80,00 mit Frühstück, Badewanne, Kühlschrank!, Wasserkocher und Wlan.
      Der Preis ist unschlagbar und dazu spricht die Reception noch halbwegs gut Englisch.
      Wenn du in Tokyo ne Weile bleiben willst, finde ich Ikebukuro eigentlich günstig gelegen. Da kann man auch direkt an Gleis 2 auf den Narita Express.
      Für Tokyo unbedingt ne Pasmo am Automaten ziehen oder sonst ne Suica. Unheimlich praktisch für den öffentlichen Verkehr.

      Ich bin dieses Jahr viel mehr mit Englisch durchgekommen als noch in 2010.
      Aber an Orten wie Asakusa sprechen die Japaner in der Nähe vom Sensoji Tempel auch alle Englisch.
      Ansonsten sollte man zumindestens ein paar Broken Japanisch können (und lesen) das macht es wesentlich einfacher.

      Unbedingt ins Touribüro in Shinjuku (ist auf dem 2 OG im Rathaus, das mit den 2 Türmen) da gibt es den "Handy Cityguide" (Broschüre) in Deutsch geschrieben, diese gibt dir auch Rabat auf einige Destinationen in Tokyo.
      Und wenn du schön mal da bist: die kostenlose Aussichtsplattform im Rathaus nutzen. Neben Sunshine City die beste Aussichtsplattform wie ich finde.
    • @Le_Genesis
      Zwiebelritter wird aber eher in Euro rechnen und nicht CHF :D
      demnach hier der Euro-Preis für das Standard Zimmer: ~50€

      und ne Frage...was zum Teufel ist der "Women's Room" ? xD
      was ist da bitte so speziell dran? (seperater Hotel-Teil damit Männer nicht auf dumme Ideen kommen? xD)
    • Ich habe mir gerade mal etwas zu Suica und Pasmo durchgelesen, die ja scheinbar sehr praktisch und super einfach zu benutzen sind. Was ich nicht ganz verstehe, ist, wo genau da nun der Unterschied liegt? Sind das unterschiedliche Routen, die da bedient werden?
      Verstehe ich es richtig, dass man für jede Fahrt einzeln bezahlt? Ich denke bei 10 Tagen Tokyo wäre etwas wie eine Tages- oder Wochenkarte, mit der ich möglichst viele Stationen erreiche, am besten. Existiert etwas Vergleichbares, oder gibt es das wegen den vielen verschiedenen Linien nicht? Was mich auch noch interessiert: Beide Karten enthalten ja eine Pfandgebühr, sind also darauf ausgelegt, dass sie irgendwann zurückgegeben werden. Könnte ich die Karten auch einfach mit nach Deutschland zurücknehmen und bei einer nächsten Japan-Reise wieder benutzen oder verlieren sie irgendwann ihre Gültigkeit?

      Was auf jeden Fall auf meiner To-do-Liste stände, wären der Tokyo Tower und der Tokyo Sky Tree. Für Letzteren gibt es auf der offiziellen Seite eine Art Fahrplan. Weiß vielleicht jemand, welche Karte hier nötig wäre? Wäre auch in Bezug auf die Flughäfen hilfreich.

    • Im Endeffekt ist es egal ob du dir ne Suica oder ne Passmo holst, da es in den letzten Jahren immer mehr zusammengelegt wurde wodurch man auch in gesamt Japan die verschiedenen Karten fuer fast alles nutzen kann.
      Ich selbst habe seit Jahren eine Passmo und im Normalfall verfaellt auch das Guthaben nicht, wenn du nicht alles nutzt.
      Ich habe mir die meisten mit 10.000 Yen aufgeladen und bin dann durch Tokyo gegondelt. Ne Monatskarte hatte ich dann nur fuer den Weg zwischen Wohnung und Arbeit, wodurch es dann aber eine festgelegte Strecke war. Wochenkarten fuers gesamte Netz habe ich nie genutzt, also kann ich da leider nichts hilfreiches sagen.
    • Ich glaube ne Pasmo mit Geld aufzuladen reicht. Wenn du unvernünftig fährst (so wie ich) benötigst du auf 7 Tage ca. 4000 Yen.
      Für die Region Tokyo reicht ne Pasmo. Wenn du dich ausserhalb Tokyo bewegst ist die Suica praktischer weil verbreiteter.
      Wenn du zu viel Geld auf die Pasmo lädst kannst du das wieder am Automaten (Englisch) bekommen (sehr einfach).
      Ich hatte sogar auf meiner einen Pasmo von 2010 noch 3000 Yen drauf und die habe ich neulich endlich abgefahren XD~~~
      Ne Tageskarte, weiss nicht ob sich das lohnt.
      Kommt drauf an was du vor hast.

      Zur Skytree. Hach so umständlich finde ich.
      Also, die Pasmo langt in jedem fall. Du musst auf die Ginza linie umsteigen (die wird meistens in einem dunklem Orange angezeigt).
      Die Ginza Linie erreichst du zb. über Ueno (ausserhalb, gleich links am Ausgang wenn du der Beschilderung im Bahnhof folgst) oder Akihabara.
      Dann fährst du nach Asakusa und besuchst gefälligst zuerst den Sensoji Tempel und futterst dich durch den dort vorgelagerten Markt.
      Skytree kannste entweder laufen von Asakusa (30 Minuten die sich lohnen) oder du steigst auf den Skytree shuttle um (der Bahnhof ist super versteckt, auf dem Rückweg ist es einfacher).

      Die Skytree kann Wartezeiten von bis zu 3h haben. Abends stehst du jedenfalls ewig an. Meiner Erfahrung nach ist es Montags am Morgen am wenigsten voll. Dort hat es dann nen netten Soveniershop auf dem Rückweg von oben. Allgemein kann man dort viel Geld ausgeben :)
      Bei der Skytree gibt es noch ein Moomin- cafe :jumping)
      Btw. der Kaiserliche Garten hat Freitags und Montags geschlossen. Das hilft evtl. bei deiner Planung!?

      Für den Flughafen Narita nimmst du am besten den Narita Express:
      http://www.jreast.co.jp/e/nex/
      Passmo nicht gültig.
    • Ich hab meine Suica mit nach Hause genommen als Andenken. So viel ich weiß ist die 10 Jahre gültig.

      Meine Suica hatte ich von so ner Aktion mit dem Narita Express. Man hat die Suica zusammen mit Hin- und Rückfahrt mit dem Narita Express bekommen. Deswegen ist auf meiner Suica auch der Narita Express abgebildet.^^

      Leitung GameCenter
      CosDay
      cosday.de

      俺は悪くねぇぇぇ。トロピカルヤフー。ばばぁじゃない。ダイナミック&フルーティ。ビバテイルズオブ
      myfigurecollection.net/profile/Pelagir
      twitter.com/CosDay_Pelagir
    • Japan Reisetipps für Videospiele-Nerds:)

      Hey Leute,
      schon länger her seit ich mal was gepostet hab. Ich reise im Sommer für ca. 2 Monate nach Japan, mehr oder weniger quer durchs Land. Sicher Tokyo, Kyoto und Osaka. Kennt ihr Orte für Videospiele-Fans? Sowas wie dieses Square Enix Café, was ich mal gelesen habe. Oder Museen, Läden oder sonstige Geheimtipps?
    • Ist zwar kein Geheimtipp, aber wenn du billig Gebrauchtspiele suchst, dann guck nach Mandarake, Book-off und Trader. Unser Gamestop ist ein Witz dagegen. Außerdem sind japanische Gebrauchtspiele so gut wie neu. Sobald da irgendwas dran ist sinken die extrem im Wert.

      Leitung GameCenter
      CosDay
      cosday.de

      俺は悪くねぇぇぇ。トロピカルヤフー。ばばぁじゃない。ダイナミック&フルーティ。ビバテイルズオブ
      myfigurecollection.net/profile/Pelagir
      twitter.com/CosDay_Pelagir
    • Für Videospiele Akihabara und Ikebukuro wenns in Tokyo sein soll.
      Akihabara eher wegen der Auswahl und der günstigen 2nd hand games und evtl. dem Merchandise (wobei, man teilweise in Harajuku auch Schnäppchen macht, wenns um Merchandise geht).
      Ikebukuro eher wegen den ganzen Spieleautomaten, dem Pokemon Center in Sunshine City, Laser Fighter usw.
    • Danke für die Tipps erstmal.
      Der Japan railpass ist ja ziemlich teuer, 500 euro für 21 Tage. Ich brauch ihn sogar knapp 40 Tage und das für 2 Personen. Mal schauen, wenn ich Zonenkarte kaufe kommt es denk ich nicht billiger, da ich doch in ganz Zentraljapan unterwegs sein werde.

      Das Ghibli Museum in Tokio wird auch auf dem Programm stehen, genau wie das Hauptgebäude von Nintendo in Kyoto:)
    • Wenn man ein paar mal Shinkansen fährt hat man die Kosten aber schnell raus.

      Beim Animexx Japanreise Zirkel wurde ne interessante App verlinkt. Damit kann man die Suica mit dem Handy scannen. Die App zeigt mir sogar an wann ich wohin gefahren bin.
      play.google.com/store/apps/det…anzm.products.suicareader

      Leitung GameCenter
      CosDay
      cosday.de

      俺は悪くねぇぇぇ。トロピカルヤフー。ばばぁじゃない。ダイナミック&フルーティ。ビバテイルズオブ
      myfigurecollection.net/profile/Pelagir
      twitter.com/CosDay_Pelagir