[PS4/PC/X1] Life is Strange 1&2 + Before the Storm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • OMFG D:

      Ich packe einfach mal alles in den Spoiler
      Spoiler anzeigen
      Damit habe ich ja mal überhaupt nicht gerechnet Oo
      Mich würde interessieren was passiert wen man in der zweiten Episode am Ende Jefferson die Schuld gibt.
      Wen da jetzt nicht wieder ein Zeitreise-Ding kommt ist Chloe wohl tatsächlich tot. Das ging am Ende schon fast zu schnell, aber so sollte es wohl auch sein, schliesslich nimmt man sich keine Zeit wen man eine Leiche samt angeblichem Mörder findet...
      Ich denke Nathan hat immernoch etwas damit zu tun, vielleicht arbeiten beide gemeinsam.
      Hab jetzt auch ein Video gesehen von einer Fan Theory, die Dame hat das ganze tatsächlich vorhergesehen.
      Verschiedenes macht im Nachhinein erst so richtig Sinn.
      Beispielsweise hat Mr.Jefferson am Anfang der ersten Episode tatsächlich davon erzählt das es ihm möglich wäre jeden einzelnen der Studentinnen verzweifelt in einer Ecke kauernd zu fotografieren.
      Da hat aber kaum jemand aufgepasst da jeder mit dem anfänglichen Spielen beschäftigt war^^
      Hier mal das ganze Video, lohnenswert:
      watch?t=254&v=MnKbkI8RVvU
    • Episode 4 hat mir nochmal besser gefallen als die vorherigen Episoden! Und der Cliffhanger ist diesmal auch wirklich krass, ich freu mich schon extrem wenn es in ein paar Wochen weitergeht. :)

      Spoiler anzeigen
      Zum Video, das Aruka gepostet hat: Respekt, ich glaub ich hab das Spiel bislang nicht richtig gespielt. 8o ;)
      In Episode 2 hatte ich zwar auch schon in ein paar Situationen gemerkt, dass Jefferson nicht unbedingt der totale Saubermann ist, aber die Analyse aus dem Video ist wirklich beeindruckend.
    • Ich habe mir das Spiel mittlerweile dann doch zugelegt, ich konnte einfach nicht mehr warten..

      Die bisherigen 4 Episoden haben mir super gefallen und ich liebe Chloe *_*
      Max hingegen nervt mich zuweilen manchmal doch..

      Spoiler anzeigen
      Das Ende von Episode 4 hat mich echt umgehauen. Das Jefferson da mit drinsteckt hätte ich grundsätzlich eigentlich gar nicht erwartet. Erst im Gespräch mit ihm auf der Party kam mir plötzlich ein "was wäre wenn" in den Kopf, da Victoria angeblich das nächste Opfer sein sollte und er bei ihr wohl leichtes Spiel gehabt hätte. Trotzdem hat mich dann überrascht als er dann auf dem Schrottplatz auftauchte und meiner geliebten Chloe in den Kopf schoss T_T
      Ich vermute aber mal, dass man irgendwie nochmal zurück kann. Gerade die Szene mit Warren vor der Party ist da ein Indiz für mich, weil sie sonst eigentlich irgendwie "sinnlos" gewesen wäre (auch wenn ich mich immer freue, wenn ich ihn sehe :D).

      Im Internet gibt's ja mittlerweile schon einige Infos dazu, wie man uns eigentlich immer wieder Hinweise gegeben hat, auf die die meisten aber wohl gar nicht so großartig geachtet haben. Super Story-Telling.


      Ich freue mich schon auf das Finale und hoffe das wird ein zufriedenstellender Abschluss. Inzwischen habe ich da in Dontnod aber großes Vertrauen. Was sie bisher mit LiS abgeliefert haben war klasse.
    • Ich bin auch total begeistert und freue mich schon darauf, zu erfahren, wie es weitergeht.
      Vor allem die vorletzte Episode endete für mich überraschend. Die aktuelle jetzt eigentlich nicht so wirklich...
      Spoiler anzeigen
      Also, dass der Lehrer da irgendwie mit drinhängt, hab ich mir schon seit einer Weile gedacht. Der war einfach... zu "perfekt". Auch, wie cool er auf Victorias Annäherungsversuche reagiert hat... Kam mir sehr seltsam vor, der Typ. Dem hab ich nie getraut... :) Dennoch fand ich den Schluss mit Chloes erneutem Tod (diesmal endgültig?) dann doch sehr überraschend... Bin gespannt, wie es weiter geht, und was aus Nathan geworden ist. Würde mal vermuten, dass der genauso ein Opfer ist, wenn er überhaupt noch lebt...
    • Habe gerade Episode 5 beendet.

      Spoiler anzeigen
      Finde das nun alles Bullshit, sorry. Erklärung:

      Okay, die Zeitreisemechaniken waren cool am Anfang. Bis man aber nach gefühlten 20 Minuten (es war mehr, aber nicht soviel mehr) Jefferson besiegt hatte. Auch fand ich das irgendwann unlogisch. Zuerst sagt man David Bescheid und Jefferson wird verhaftet, gut. Dann will man nach Arcadia Bay zurück und zerreißt das Foto, um nicht im Contest dabei zu sein. Dann ???. Dann verbrennt Jefferson das Diary...als man schon in Gefangenschaft ist? Hä, wieso hat man David nichts mehr vom Dark Room erzählt? Nur weil man ein Foto zerrissen hatte? Das ergibt doch null Sinn. Und entweder bitte korrekt erklären, wieso genau das Auswirkungen hat und nicht einfach behaupten, dass man nicht alles erklären können muss. Gerade in so einem Spiel mit Zeitreise-Mechaniken ist es wichtig, dass es nicht irgendwann zu Phantasie ausufert.

      Apropos Phantasie: Max hat den Tornado durch Änderungen im Zeitgefüge verursacht. Achja. Genau. Das hört man von Warren. Der weiß das, einfach so. Und Max glaubt das auch noch. "Ich bin jetzt kein Wissenschaftler" sagte Warren. "Ja, du bist ein Schüler, was willst du für eine Ahnung vom Zeitgefüge haben?". Wieso soll das einen doppelten Mond dann auslösen? Oder eine Sonnenfinsternis, die nicht vorhergesagt wurde? Entschuldigung, aber wir können Mondfinsternissen bis mehrere Jahrzehnte, vielleicht sogar Jahrtausende, vorrausberechnen. Aber heute auf morgen kommt eine, weil Max in der Zeit rumspielt. Und dann ein Tornado. Weil Warren das sagt. WTF.

      Sorry, das akzeptiere ich null.

      Dann hat Max scheinbar Chloe erzählt, sie sollen zum Leuchtturm, weil es dort sicher ist. Erinnert sich Max noch daran, wie in ihren Versionen der Leuchtturm getroffen und Teile davon zerschmettert wurden? Wenn nicht, man sieht in dieser Sequenz sogar den halbzerstörten Leuchtturm. Wie doof oder lebensmüde ist Max?

      Am Ende habe ich Arcadia Bay zerstört. Einerseits mochte ich Chloe und sonst niemanden in Arcadia Bay, also ciao.
      Andererseits machte der Plan von Chloe null Sinn.

      Zuerst einmal glaube ich noch immer nicht, dass Max den Tornado verursacht hat. Der einzige Anhaltspunkt davon ist ein Typ namens Warren. Schüler und Nerd, großartig.
      Zweitens, wenn man das tun würde, was dann? Dann stirbt Chloe im Klo. Man wird wohl trotzdem über Jefferson plaudern, ihn aufhalten und UUUUUUPS Zeit verändert, der Tornado kommt, Arcadia Bay wird vernichtet und Chloe ist umsonst gestorben. Oder soll man so tun als hätte man kein Wissen und Jefferson weitermorden lassen? Da vernichte ich lieber diese komische Stadt.

      Absoluter Bullshit das Ende.


      Spoiler anzeigen
      Gerade habe ich mir das alternative Ende angesehen. Chloe stirbt, Jefferson wird verhaftet (Veränderung der Zeitlinie) und kein Tornado kommt. Also war der Tornado doch nicht durch Max ausgelöst. Scheinbar durch Chloes Tod, was wieder null Sinn macht...hach Leute, wenn ihr Zeitreise-Spiele macht, sollten sie auch logisch sein irgendwie und kein Märchen...


      Was ich aber wirklich lustig fand war:

      Spoiler anzeigen
      Wo mich David retten wollte. Der ist mir sehr oft draufgegangen, immer wieder abgeknallt. Irgendwann fand ich das nur noch witzig: Max sagt ihm was, er so OK...tot. Wie ein Hund, OK! OK ich mach es Max! Was, Was,...was ich bin getroffen? Max! WTF Max! Haha zumindest in meinem Kopf war es so.


      Was mir jetzt noch einfällt :D

      Spoiler anzeigen
      Irgendwo kam das Phänomen des Doppelmonds vor in einem Text erwähnt, und dass es viele gesehen hatten, jetzt aber niemand ein Foto gemacht hatte. Könnt ihr euch das vorstellen in der heutigen Zeit? Dass niemand sein Smartphone zückt und ein Bild von soetwas macht oder Youtube mit Videos davon überschwemmt ist? xD

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Alhym ()

    • So, ich habe Episode 5 mit etwas Verspätung jetzt auch durch und ich muss mich Alhym hier echt mal anschließen:
      Spoiler anzeigen
      Der Abschluss war leider wirklich ziemich dürftig. Man hätte sich eigentlich gar keine Theorien zu dem Spiel überlegen müssen, weil die Entwickler das anscheinend auch nicht gemacht haben.
      Warum kann Max überhaupt in der Zeit reisen? Einfach so! (oder hab' ich was Wichtiges verpasst?!)
      Warum passieren die ganzen Naturereignisse? Irgendwas relativ Vorhersehbares wie Chaos Theorie/Butterfly Effect war wohl schuld, wenn ich es richtig verstanden habe. Und wie Alhym ja schon gesagt hat, wird das Ganze dann auch noch fast nebensächlich von Warren (wenn es wenigstens noch Samuel gewesen wäre) mit 2 Sätzen aufgelöst.
      Und wo war Samuel in der Episode überhaupt? Er schien ja doch immer etwas mehr über Zeitreisen und so Dinge zu wissen, und dann darf er in Episode 5 nur 2-3 unwichtige Sätze sagen?!
      Warum konnte Max nur die Zeit nicht zurückspulen, als sie auf dem Dach mit Kate war? Spätestens im Dark Room wäre ja der perfekte Zeitpunkt gewesen, um das noch mal aufzugreifen. Stattdessen kommt Max ein paar Minuten später schon wieder frei und durch die Zeitreisefähigkeit kommt leider auch sowieso nie ein Gefühl von Gefahr auf. Beim zweiten ''Aufenthalt'' im Dark Room sind dann wenigstens die Photos zerstört, dafür kommt jetzt David nach 3 Minuten zu Hilfe.
      Welche Rolle spielte eigentlich der Leuchtturm? Schon in Episode 1 oder 2 dachte ich, dass der Leuchtturm noch irgendeine wichtige Rolle spielen wird und in der aktuellen Episode wurde der Eindruck noch mal verstärkt. Am Ende stellt sich raus, dass der Leuchtturm ganz einfach ein gewöhnlicher Leuchtturm ist. Auch bei vielen anderen Sachen wurden zunächst (eigentlich interessante) Handlungsstränge angeteasert und in Episode 5 wurden diese Storyline mit keinem Wort mehr erwähnt. (z.B. die Spirit Animals, Pan Estates und Nathans Vater, der Totempfahl bzw. ganz allgemein die Rolle der Indianer in der Geschichte)

      Eigentlich ganz cool fande ich dann zumindest die Albtraum-Realität, allerdings war der Abschnitt einfach viel zu lang gezogen. Wenn dafür fast 50% Spielzeit draufgeht, ist das schon übertrieben und außerdem hat der Abschnitt die Story ja auch überhaupt nicht vorangebracht.

      Mit dem Thema Zeitreisen haben sich die Entwickler offensichtlich ganz einfach verhoben und konnten am Ende praktisch keine der vielen Fragen beantworten, die sich im Laufe der vier vorherigen Episoden angesammelt haben und das ist bei so nem Thema wie Zeitreise echt besoders blöd. Wenn man so eine Geschichte erzählt, muss auch schon alles (zumindest halbwegs) plausibel aufgelöst werden, aber die Entwickler haben es ja noch nicht mal versucht. :/ So sehr mir der Zeitreise-Aspekt in den Episoden 1-4 gefallen hat, am Ende wären die Entwickler wohl besser damit gefahren, wenn sie sich nur auf den Krimi- bzw. Highschool-Aspekt beschränkt hätten.
      Na ja, aber trotz des faden Beigeschmacks, den Episode 5 hinterlassen hat, ist Life is Strange für mich trotzdem eines der absoluten Spielehighlights 2015, da die ersten vier Episoden einfach großartig waren!

      Alhym schrieb:

      Was ich aber wirklich lustig fand war:

      Spoiler anzeigen
      Wo mich David retten wollte. Der ist mir sehr oft draufgegangen, immer wieder abgeknallt. Irgendwann fand ich das nur noch witzig: Max sagt ihm was, er so OK...tot. Wie ein Hund, OK! OK ich mach es Max! Was, Was,...was ich bin getroffen? Max! WTF Max! Haha zumindest in meinem Kopf war es so.

      Spoiler anzeigen
      Grandios fande ich auch Davids Tritt gegen den Tisch, ich habe selten etwas Kläglicheres gesehen. :look)) Pure Comedy Gold! :D
    • So, auch durch.Auch wenn hier und da mit der Zeit Dinge vernachlässigt wurden in der Story, fand ich das Spiel genial. Hat sich gelohnt auf die DE Version auf Disc zu warten.

      Thema Zeitreise ist in Filmen und Spielen immer so ne Sache was erklären angeht. Vieles kann man sich oft selbst zusammen reimen, da muss nicht immer alles bis ins kleinste Detail erklärt und aufgedeckt werden. Das war schon Ok wie se es in dem Spiel gemacht haben.

      Wenn da wirklich nen nachfolger kommt dann bitte direkt auf Disc mi DE Texten. Und
      Spoiler anzeigen
      wenn sie die 2 wieder verwenden wollen, dann gibt es ja auch nur ein richtiges Ende. Denk eher es werden dann neue Personen. Die haben die Tage ja schon was zu dem Thema gesagt gehabt.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Hab das Spiel mittlerweile auch Beendet und muss sagen, ich bin echt begeistert. Dabei wollte ich das Spiel eigentlich nur kurz anspielen und erst weiterspielen, wenn ich mit anderen Spielen fertig bin :D

      Die Story, Charaktere und vor allem dieser Soundtrack, der die Atmosphäre erst so großartig macht, sind rundum gelungen.

      Spoiler anzeigen
      Die Anspielung auf den Schmetterlingseffekt wird einem schon zu beginn angedeutet, spätestens am Ende ist es aber mehr als deutlich. Beim Schmetterlingseffekt gibt es ja das bekannte beispiel mit dem Schmetterling in Brasilien, das mit einem einzigen Flügelschlag einen Tornado in Texas verursacht. Also ein kleiner Eingriff, aber eine große, unvorhersehbare Auswirkung.

      Chloe stellt quasi den Schmetterling dar und ihr verhinderter Tod ist der Flügelschlag, der letztlich zum Tornado führt. Die Aufklärung mag zwar nicht besonders realistisch oder logisch sei, und auch mir stellen sich noch einige Fragen, aber trotzdem kann ich mit diesem Ende ganz gut leben. Hatte mich aber erst für Chloe entschieden, bevor ich mir hinterher das andere, mMn bessere Ende angeschaut habe. Fand auch die Szene mit dem Blauen Schmetterling, der am Ende auf ihr Grab landet, sehr schön.

      Die Funktion die Zeit nach belieben zurückdrehen zu können, um Entscheidungen rückgangig zu machen, war ganz cool. Manchmal war ich echt am grübeln, was die beste Antwort sein könnte. Die meisten Entscheidungen musste ich aber zum glück nicht bereuen :D

      Das Spiel hat außerdem einige Parallelen zum Film "Butterfly Effekt" mit Ashton Kutcher.



      Edit:

      Heute die Platin geholt. Ging ganz schnell, nur ein paar Fotos schießen ^^

      Es ist zwar nicht perfekt (z.b. die Lippensynchro, Logiklöcher), aber insgesamt ist es, wie schon gesagt, ein grandioses Spiel. Hat mich Emotional manchmal so mitgenommen, das ich mich echt zusammenreißen musste. Hoffe wir sehen von Dontnod bald weitere Spiele dieser art, von mir aus auch ein zweiter Teil.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Kaido ()