Lohnt es sich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lohnt es sich?

      Vesperia war mein erstes "Tales of" und hat mich total in seinen Bann gezogen, ein fantastisches Spiel. Genauso wie Graces F.
      Xillia dagegen hat mich eher etwas enttäuscht. Die Story war lahm, die Charaktere flach und ansonsten fand ich das Spiel ziemlich monoton.
      Deswegen meine Frage:

      Wo steht Tales of Symphonia im vergleich zu seinen Nachfolgern? Dabei interessiert mich am meisten, was man in Sachen Story, Gamplay und Umfang erwarten darf.

      Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für eure Antworten. :))
    • Nabend Justice,

      also ich kann dir nur zum kauf/spielen nur raten.
      Die Story ist meines erachtens richtig nice geschrieben so das ich schon des öfteren ein schönes Gänsehaut feeling hatte.
      Die Charaktere sind alles andere als flach und fesseln einen richtig in der Story.
      Ich bin derzeit bei 61Std Spielzeit und noch weit vom Ende entfernt. Somit ist mmn der Umfang des Spiels mehr als ausreichend.

      lg
      das Schrami :vivi/
      Die Jugend wäre eine noch viel schönere Zeit
      wenn sie etwas später im Leben kommen würde.
      Charlie Chaplin (1889 - 1977)
    • Gut - Xillia mag zwar Fehler haben, und zwar diese Repetive Welt etc, aber die Story sowie Charaktere waren doch mehr als gelungen. Aber gut, da scheiden sich die Geister.

      Tales of Symphonia ist ein absoluter Kaufpflicht für Leute, die sich Tales of "Fans" schimpfen. Es ist nachwievor eines der besten Tales of allerzeiten(wenn nicht gar das beste). Puhhh wie erklär ich das am besten. Die Tales of Symphonia Story ist "Epischer" als Vesperia. Nicht besser in dem Sinne(also falsch verstehen) aber die Handlung/Geschehnisse sind in einen viel größeren Rahmen. Die Charaktere sind sehr einzigartig gestalten. Gameplaytechnisch Tales of eben... also genial. Das einzige Dorn im Auge ist Tales of Symphonia 2: Dawn of the New World, weil das für ein Tales of Symphonia Fan ne absolute Enttäuschung war. Keine offene begehbare Welt mehr - nur noch so ne besch***** Landkarte , anstatt eine neue Gruppe einzigartiger Charaktere zu liefern, hat man so ein simples Monster-Taming System eingebaut... Das einzige Postivie an Tales of Symphonia 2 waren die Charaktere und die Story, wohingegen die Story doch sehr geschmacksabhängig ist, da sie sehr kitschig ist. Denoch lohnt es sich ToS2 durchzuzocken, da es auch kleinere Parts von Teils aufklärt, die noch fehlten. Nur sollte man halt seine Erwartungen runterschrauben!