Fang und Vanille

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fang und Vanille

      Mich würde mal interessieren, wie ihr die Beziehung zwischen Fang und Vanille seht?
      Ich empfing da irgendwie mehr Schwingungen, als nur rein freundschaftliche und nach den Buch (Episode Zero) sowieso.
      Habe auch irgendwo gelesen, dass Fang eigentlich mal in den Entwürfen ein Mann sein sollte und da eine Liebesbeziehung zu Vanille eindeutig war.
      Nachdem man Fang zur Frau gewandelt hatte soll sich die Handlung nicht wirklich geändert haben.
      Für mich machen zumindest einige Dialoge, besonders von Fang, einfach mehr Sinn unter diesen Gesichtspunkt.
      Wie seht ihr das?
    • Ja irgendwie ist mir da für ne Freundschaft zu viel Hingabe. Besonders Fang hat scheinbar in der ganzen Handlung von FF13 nur
      Vanille im Kopf. Außer die kurze Szene am Ende will bei mir nicht so wirklich passen. Warum will da Fang Vanille verletzen bzw. töten?
      Meine Interpretation sieht so aus, dass Fang sich und Vanille geopfert hätte um Cocoon (was Millionen von Menschen bedeutet) zu retten.
      Was für die Beiden eine Art Erlösung von ihren L´Cie leiden gewesen wäre und deswegen sagt Fang sowas ähnliches wie: "das passiert, wenn ich die Erlösung wähle?"
      Andere Denkweisen?

      @Jenova: Ja Fang und Vanille sind auch bei mir, neben Light, meine lieblings Charaktere.
      Allerdings wird Vanille doch ziemlich von Fang getragen. Ich schätze ohne Fang würde sie mir vielleicht mit ihrer heulerischen Art auf die Nerven gehen,
      aber als Gegenpart zu Fang, die harte und cool der Truppe, gleicht sie das Gespann super aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mae85 ()

    • Hier mal ein Interview Fetzen. Weiß nicht genau woher und mit wen genau das geführt wurde, aber scheint ja mit einen von SE zu sein.
      Quelle: livvyplaysfinalfantasy.tumblr.…exuality-in-final-fantasy

      Homosexuality in Final Fantasy
      What’s your view on how Square creates homosexual characters in the Final Fantasy series? The only homosexuals I can think of is Mukki from FF7 and a transvestite from FF8. Do you think Square should introduce a playable character who is homosexual any time soon? Do you think they would ever do something like that?
      Oh Faram. Homosexuality in Final Fantasy. This is something I have many feels for, so hold onto your drawers and don’t piss in ‘em.
      There are people (admittedly, myself included) who will argue that Fang and Vanille are lovers. I will say this: if Fang and Vanille are indeed lovers, they are exactly how I would like a gay couple to be pictured.
      Lesbians are highly sexualized in all forms of media. I once told a friend that two men can be labeled “GAAAAAAAY” just by looking at each other. Lesbians, however, need physical contact to “validate” their sexuality. Fang X Vanille is a perfect example of this. People ship Snow X Hope, Noel X Hope, whatever. And that’s fine. But too often do I see those same shippers argue against the existence of Fang X Vanille because “they’re just not sexual with each other.” There is a huge double standard there, and it’s causing more harm than good. But regardless of whether or not their relationship is canon, Fang and Vanille gave me hope (LOL, Hope) that the future of gaming might very soon include a blatantly gay couple… and one that’s not heavily sexualized, at that.
      But of course, this is all fandom-based discussion thus far.
      I can think of other gay, trans, and crossdressing characters off the top of my head. The first that came to mind was Stella from IV. Tactics fans will also recall the “drag queen”… although that’s thought to be a coding error. Those characters, as well as the many in-game jokes that come from crossdressing and/or homosexuality, would definitely NOT fly if they were recreated today. But you know, I’ve always thought the jokes were legitimately funny. Although the thought process of the NPC in VIII is fairly inaccurate, no harm was intended, and that’s the most important thing. It comes down to preference and personal experience among gay and non-cis individuals; a lot of people would be offended by the jokes, while others (myself included) might laugh along.
      As for a homosexual playable character… one never knows. There are always arguments within the fandom, but sometimes we’re thrown canon hints. Balthier has a rather memorable line in the XII manga: translated, “A good man not only has women chase him, but men as well.” But if we’re talking a character who openly describes his or her feelings for an individual of the same gender, then I say it’s only a matter of time.
      If any company were to do it, it would be Square Enix. SE is one of the most progressive gaming companies out there, especially in terms of portrayals of female characters. While homosexuality is still extremely taboo in Japan, far more so than it is in Western culture, I wouldn’t be surprised if we were to see a canonically gay character soon. And when that happens, I really do hope he or she is like Fang or Vanille.
    • In meinen Augen sind Fang und Vanille ein Paar. Vanille verkörpert das Naive und Fang den Beschützer, so wie es in vielen asiatischen Filmen der Fall ist, wenn es um heterosexuelle Paare geht. Auch der Knuff auf den Kopf kommt in solchen Filmen sehr oft vor. Man merkt auch noch, dass Fang ursprünglich als Mann geplant war, doch als man seitens Squenix dann sah, dass es zu viele männliche Charas gab, musste man das irgendwie negieren. Doch die innige Beziehung, welche über Freundschaft weit hinaus geht, bleibt noch immer bestehen.



      FF13 = Fang und Vanille haben eine große Bürde. Na eigentlich nur Vanille, da es ihre Aufgabe ist Cocoon zu zerstören, sonst wird sie für immer als Zombiemonster umherwandeln. Letzteres will Fang natürlich nicht und opfert sich, um sie auf ihrer Mission zu unterstützen. Kurz bevor es ums Ganze geht, bekommt Vanille jedoch Angst. Angst vor den Tod vieler Menschen und vor ihrer Aufgabe. Also läuft sie weg und lässt Fang mit ihrem Schicksal allein. Fang ist jedoch nicht stark genug und kann nur, als verwandelte Gestalt, ein Loch in Cocoon reißen. Beide werden kristallisiert, aber ihre Mission Cocoon zu zerstören bleibt bestehen.

      Vanille und Fang erwachen erneut und das Unheil nimmt seinen Lauf. Light und all die anderen werden in Vanille und Fangs Schicksal involviert. Fang hat immer nur, wie vor 1000 Jahren schon, ein Ziel: Vanille beschützen/retten. Und dafür würde sie selbst den Himmel einreißen, wie sie zu Claire selbst sagt.

      Als Vanille (welche sich als einzige an ihren Fokus/ihre Bestimmung erinnern kann, ihre Trauer und Angst durch ihre tollpatschige Art zu überspielen versucht) im Vergnügungspark Nautilus Fang in dem Übertragungsvideo sieht, ist sie erleichtert. Und als Saszh sie fragt ob sie denn einen besonderen Menschen hat, kuschelt sie sich an ein Chocobo, denkt dabei an Fang und verneint.

      Die Wiedervereinigung der beiden spricht imo eine ganz klare Sprache. Die beiden können nicht ohne einander und da sind ganz große Gefühle im Spiel.



      Doch die Bestimmung bleibt und als sich auch Fang wieder daran erinnern kann, vergibt sie Vanille ihre Lügen. Diese ist bis zum Ende hin auch wieder mutig, jedoch nicht genug, weil sie bei der letzten Aufgabe Fang wieder droht alleine zu lassen. Weshalb Fang sie diesmal dazu ... "überreden" will ihre Aufgabe zu erfüllen, damit sie beide leben können. Doch nun sind sie nicht mehr allein, denn es gibt noch Light und die anderen. Und zusammen bezwingen sie das Schicksal. Als dann niemand mehr da ist von den Fal'Cie, welche Cocoon tragen, opfern sich Vanille und Fang gemeinsam, was auch Vanille gut tut, da sie (anders als Fang) niemals einem Menschen leid hätte zufügen können.




      FF13-2= In diesem Teil sind sie auf ein Schattendarsein beschränkt, jedoch kann man in den Briefen lesen, dass Fang froh ist das sie endlich zusammen sind und das sie Vanille bei sich hat.

      FF13 LR = Dazu habe ich, weil ich den Quark nicht spielen wollte, nur folgendes gefunden:



      "Erinnerungen... aus ferner Kindheit Jenes Empfinden... Jene Worte... Jene Gefühle... Mit dem erwachsen werden geht vieles verloren. Die Zeit wartet nicht. Man hält sie fest und doch zerrinnt sie. Doch jetzt..." (Artemisia)

    • Danke Quezacotl für deinen Beitrag und für die Bilder.
      Ich kenne leider keine asiatischen Filme, aber ich vergleiche die Beziehung von Fang und Vanille immer gern mit die Beziehung von Xena und Gabrielle, damals in der Serie Xena: Die Kriegerprinzessin.
      Diese Serie lebte von (Homo)-Subtext und spielte gezielt darauf ab. Auch wenn es nie gesagt wurde, ob sie zusammen waren oder nicht, denn man wollte auch die Zuschauer nicht vergraulen, die darin "nur" tiefe Freundschaft sehen wollten, gaben die Schauspieler am Ende der Serie zu, dass die Charakter wohl schon "verheiratet" sind.
      Ich denke, dass es hier bei Vanille und Fang ähnlich ist. Wahrscheinlich war es nicht geplant, aber mittlerweile spielt SE gern mit den Subtext.
      Das merkt man nicht nur an den Spielen, sondern auch an den Büchern.

      Toll, dass du die Handlung aller 3 Teile nochmal zusammengefasst hast, allerdings sind da kleine Fehler drin:

      FF13
      Fang und Vanille haben eine große Bürde. Na eigentlich nur Vanille, da es ihre Aufgabe ist Cocoon zu zerstören, sonst wird sie für immer als Zombiemonster umherwandeln. Letzteres will Fang natürlich nicht und opfert sich, um sie auf ihrer Mission zu unterstützen. Kurz bevor es ums Ganze geht, bekommt Vanille jedoch Angst. Angst vor den Tod vieler Menschen und vor ihrer Aufgabe. Also läuft sie weg und lässt Fang mit ihrem Schicksal allein. Fang ist jedoch nicht stark genug und kann nur, als verwandelte Gestalt, ein Loch in Cocoon reißen. Beide werden kristallisiert, aber ihre Mission Cocoon zu zerstören bleibt bestehen.
      Zum Anfang auf Grand Puls war es so, dass Beide noch diese Bürde tragen und auch Fang noch zum Cie´th enden konnte, wenn sie ihre Bestimmung nicht erfüllte. Durch das Buch weiß ich auch, dass sie als Heimkinder verpflichtet waren L´Cie zu werden. (Da sieht man, wie nett Oerba tatsächlich war)
      und als Fang an der Reihe war ihr Schicksal als L´Cie anzutreten, griff Sie die 6 Priester und den Fal´Cie Anima an, um wahrscheinlich sich und Vanille dieses Schicksal als L´Cie zu ersparen. Sie tötete 3 Priester bis sie schließlich verlor. Als die 3 übrigen Priester sie töten wollten, griff Vanille ein und rettete Fang das Leben, indem sie sich auch als L´Cie zur Verfügung stellte. Fang versuchte Vanille zu hindern, doch Vanille war entschlossen und sagte Fang, dass sie es schon überlegt hatte, als sie ins Residuum gegangen sind. Außerdem würde sie ja eh in 1-2 Jahren dran sein und daher möchte sie lieber mit Fang ihr Schicksal teilen.
      Als Vanille (welche sich als einzige an ihren Fokus/ihre Bestimmung erinnern kann, ihre Trauer und Angst durch ihre tollpatschige Art zu überspielen versucht) im Vergnügungspark Nautilus Fang in dem Übertragungsvideo sieht, ist sie erleichtert. Und als Saszh sie fragt ob sie denn einen besonderen Menschen hat, kuschelt sie sich an ein Chocobo, denkt dabei an Fang und verneint.
      Da hab ich spätestens gedacht: "Sag ich doch, sie sind ein Paar!". Schön, dass dir diese Szene eingefallen ist, denn ich finde sie sagt sehr viel aus. :]
      Doch die Bestimmung bleibt und als sich auch Fang wieder daran erinnern kann, vergibt sie Vanille ihre Lügen.
      Hier muss ich dich nochmal berichtigen, denn Fang kann sich auch in diesen Moment an nichts erinnern, was mit ihren Fokus zu tun hat, aber sie gaukelt es Vanille vor, um die Wahrheit zu erfahren.
      Dazu sollte erwähnt werden, dass Esper nur bei großen Zweifel oder extremen Emotionen erscheinen und ich finde es sagt schon so einiges, dass die Esper von Fang wegen Vanille erscheint und die Esper von Vanille wegen Fang erscheint. Was die Starken Emotionen auslöst darf allerdings geraten werden.
      Diese ist bis zum Ende hin auch wieder mutig, jedoch nicht genug, weil sie bei der letzten Aufgabe Fang wieder droht alleine zu lassen. Weshalb Fang sie diesmal dazu ... "überreden" will ihre Aufgabe zu erfüllen, damit sie beide leben können. Doch nun sind sie nicht mehr allein, denn es gibt noch Light und die anderen. Und zusammen bezwingen sie das Schicksal.
      Glaubst du wirklich, dass Fang Vanille bedroht hat, weil sie wollte das Vanille mit ihr zusammen zu Ragnarök wird?
      Also wissen kann man es nicht, da die Handlung so einige Interpretationen zulässt. Ich hatte schon mal in einen jüngeren Post geschrieben, wie ich diese Situation bewerte, aber ganz schlau werde ich aus dieser Szene bis heute nicht. Irgendwie mag es nicht passen, dass Fang Vanille töten könnte.

      FF13-2:
      Da kann man kaum was ergänzen, da Vanille und Fang kaum erwähnt werden.
      Denn Brief von Fang hast du aufgeführt, daher will ich nur kurz auf das Vanille-Endparadox eingehen.
      In diesen Paradox-Ending ist Serah und Noel in Oerba nach den Krieg zwischen Grand Puls und Cocoon und man sieht, dass alle Menschen die dort gelebt haben zu Cie´th geworden sind.
      Serah hört Vanille´s Wehklagen, obwohl diese schon ein Kristall geworden ist. Serah schwört ihr, Fang zu finden, damit diese Ihre Gefühle ihr gestehen kann, da es Vanille vor Schuldgefühle fast zerreist.

      FF13-3:
      Im letzten Teil gibt es meiner Meinung nach 3 Szenen die Subtext lastig sind.

      Die erste Szene ist die, wo sich Light und Vanille treffen und Light erstaunt ist, dass Fang nicht bei Vanille ist.
      Light sagt sowas wie: "Fang muss gute Gründe haben, warum sie dich verlassen hat."

      Die zweite Szene ist die, wo Lightning mit Fang im Raum eingesperrt sind, wo sie die Clavis gefunden haben.
      Lightning sagt Fang, dass Vanille sterben wird, da es ihr Wunsch ist und nur Fang sie retten kann.
      Light sagt weiter, dass Fang schon immer die EINE für Vanille war und nur sie ihre wahren Gefühle kennt.
      Denn genauen Text hab ich leider nicht mehr so im Gedächtnis, aber es war schon viel Subtext vorhanden.

      Die dritte Szene ist die, wo du die Fotos angehangen hast.
      Fang schafft es, mit Lightning zusammen, Vanille von ihren Selbstmordvorhaben abzubringen und hilft ihr stattdessen, die Seelen in die neue Welt zu leiten. Auch diese Aktion scheint nicht ungefährlich zu sein, aber Fang meint, wenn dann sollen sie (Vanille und Fang) zumindest auch im Tod zusammen sein.

      Vielmehr gibt es in FF13-3 auch nicht an Subtext, aber ich denke da kommt noch ne Menge zu, wenn erstmal die Bände veröffentlicht werden.
      Diese sollen als Interview geschrieben sein und die Handlung nach FF13-3 weiter erzählen. Ein Buch trägt auch "Fang und Vanille" als Titel.
    • Vielen Danke Mae85! :)

      FF 13- 3 kenne ich jetzt nicht, aber der Subtext ist ja - so wie du es beschrieben hast - sehr stark ausgeprägt. Danke auch, dass du mich bezüglich meiner Fehler aufgeklärt hast. Ich sollte wirklich mal das Buch lesen und auf das "Fang und Vanille" Buch bin ich auch schon gespannt.

      Der Vergleich mit Xena und Gabrielle passt sehr gut, obwohl sie sich in der letzten Staffel fast verraten haben. Ich glaube das war mit der Valküre, die in Gabrielle verliebt war und Xena töten wollte, um ihre Stärke zu beweisen. Doch Gabrielle machte ihr klar das sie nicht Xenas Stärke oder gar wilde Seite liebt... Ist zwar jetzt ein wenig OT, aber ich hätte mir schon gewünscht das man den Mut in der Fabula Nova Reihe gehabt hätte, ein wenig direkter zu sein. Obwohl viel Raum für Spekulationen auch schön sind. Aber ein wenig mehr "Mass Effect" - Verhältnisse (ich sage nur z.B. Samantha und Fem. Shepard ^^) und ich wäre extrem glücklich. :D


      "Erinnerungen... aus ferner Kindheit Jenes Empfinden... Jene Worte... Jene Gefühle... Mit dem erwachsen werden geht vieles verloren. Die Zeit wartet nicht. Man hält sie fest und doch zerrinnt sie. Doch jetzt..." (Artemisia)

    • Ja ich finde den Xena (Fang) und Gabrielle (Vanille) Vergleich auch sehr
      passend. Die eine ist die Kampferfahrene, die alles für die Sicherheit ihrer
      Gefährtin tun würde und diesen Menschen über das höhere Wohl stellt und die
      Andere verkörpert die Unschuld und das Naive, sie würde ihr Leben und das Leben
      ihrer Gefährtin opfern für das höhere Wohl, auch wenn sie dies nicht
      leichtfällig entscheiden würde.

      Und stimmt in der letzten Staffel war es für mich zumindest schon sehr
      eindeutig, aber dennoch gab es kein Kuss der aus reiner Liebe entstanden ist
      und somit blieb es irgendwie doch alles beim Subtext.


      Da gebe ich dir Recht, dass in Hinsicht auf den Maintext, sich BIOWARE mehr
      traut (Mass Effect, Dragon Age) und es definitiv Spaß macht, z.B. die Piratin
      in Dragon Age 2 als weiblicher Held „rumzubekommen“,

      aber dies bleibt halt immer nur eine Option von vielen. Wenn man keinen homosexuellen
      Inhalt sehen möchte, dann sieht man ihn auch nicht. Ist das dann wirklich mehr
      Mut? Oder beweist FF13 mit seiner Anspielung mit Fang und Vanille mehr Mut?

      Ich hätte mir wirklich gewünscht, dass FF den großen Vorreiter in Sachen
      Homosexualität in Videospielen spielt, aber ich denke es ist für ein
      japanisches Unternehmen vielleicht noch zu ein großer Tabubruch.

      Vielleicht schafft es SE zumindest in den noch kommenden Büchern mal für
      klare Verhältnisse zu sorgen, denn zu verlieren haben sie ja jetzt auch nix
      mehr. Ich würde mir wirklich wünschen, dass man Fang und Vanille in ein
      Interview befragt, ob sie eigentlich ein Paar sind und es müssten beide
      bestätigen und am besten noch sowas sagen wie: „Ist das nicht offensichtlich?
      Sie ist die für die ich den Himmel niederreißen würde.“ ;)

      Subtext in Videospielen hatten wir allerdings auch schon in den 90er mit
      Fear Effect 2. (Oder war das schon Maintext? Kann mich leider nicht mehr so
      genau daran erinnern.) Aber warum sind wir immer noch nicht weiter? Warum ist
      das noch so ein großes Tabuthema, besonders da mittlerweile jede zweite Serie,
      die an den Start geht, eine lesbische Romanze beinhaltet? Aktuell sind da z.B.
      Black Sails oder Orphan Black zu erwähnen. Aber dieser Trend ist in der
      Computerspielewelt nicht zu erkennen und deswegen können wir uns schon freuen so
      eine Beziehung (wie die Fang/Vanille Beziehung) erleben zu dürfen.

      Maintext bekommen wir dann ja spätestens im November wieder, wenn es heißt in
      Dragon Age 3 auf Frauenfang… ähmmm, ich mein natürlich auf Drachenfang zu
      gehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mae85 ()

    • @Mae85:

      Sehr interresante ansichten die du da schreibst, aber weil du dich wunderst das in Computerspielen immernoch relativ selten mit Homosexualität umgegangen wird.
      Nunja, hast du eigentlich den Aufschrei mitbekommen den Mass Effect mit den Sexszenen verursacht hat, besonders wo man Frau und Frau sieht. In Thailand war der erste Teil deswegen sogar verboten gewesen wegen "lesbischen Sex mit einem Alien" (wobei man die Asari gewissermaßen als Zwitter ansehen kann), das verbot wurde aber (mWn) vor ein paar Jahren aufgehoben.
      Dennoch zeigt dieser Vorfall wie es teilweise darum bestellt ist, wenn Entwickler in ein Spiel Homopärchen miteinbauen. Besonders in den (mehr oder weniger) Erzkonservativen USA hat das Spiel auch seine Wellen geschlagen, und auch dort hat schon Sex in Spielen generell oft negative presse hervorgebracht (ich sag nur Hot Coffee Mod/Hack in GTA).
      Und die USA ist (leider) irgendwo der Weltmarktführer bei Video-und Computerspielen, weswegen Entwickler (und) Publisher es nicht unbedingt riskiren wollen, negativ in den Schlagzeilen zu kommen (wobei jede schlechte Presse, ist auch gute Presse).
      In Deutschland wird zwar selten über Sex in spielen berichtet, liegt aber daran, das die hießegen Jugendschutzgesetze eher auf Gewalt fokusiert sind und Sex eher ein kleines Tabuthema ist (In den 80ern wurde höchstens mal die Bravo wegen einer Masturbationsanleitung im Heft angezeigt).

      Und bezüglich dessen, das in Serien Homosexuelle Pärrchen öfters vorkommen.
      Das Fernsehen gibt es im vergleich zu Videospielen länger und hat sich auch als erwachsenes Medium profiliert, während Computerspiele immernoch irgendwo als Kinderkram abgestempelt wird (was ich zu einem gewissen Grade auch verstehen kann, aber das ist ein anderes Thema), darum sind homosexuelle Pärrchen in Fernsehserien heute nicht unbedingt eine Seltenheit und auch nicht unbedingt mehr Skandalträchtigt (einer der ersten Serien in der eine Lesbe vorkam, war meines Wissens nach Buffy und die hat da zu ihrer Zeit auch einige Skandale ausgelöst).
      Aber sollte jetzt echt in jedem Computerspiel ein homo Pärrchen vorkomen, fände ich es auch nicht gut, da es ansonsten zu sehr dann nach klischee Gerichtete Charaktere gehen könnteoder würde. Oder um es mit der TV-Landschaft zu vergleichen.
      Jeder Schwule im Fernsehen ist mehr oder weniger ein Comic-Relief-Char während Lesben Erotische-Chars sind die die Männliche Zuschauerschaft aufgeilen sollen (dazu zähle ich mich jetzt mal auch, und das schaft es doch immer wieder). Das kann man im großen und ganzen auch auf die jeweiligen Pärchen ummünzen.
      Ok zwar eine sehr klischeehafte ansehensweiße, aber im Endeffekt läuft es darauf meistens hinaus.
      Und zugleich muss nicht wirklich jedes Computerspiel Homosexuelle beinhalten, nur damit sie Homosexuelle haben. Habe zwar nichts gegen Homosexuelle (Männer sollten vielleicht trotzdem ihre Finger bei sich lassen), aber ein Spiel muss jetzt auch nicht wirklich Homosexuelle haben (nein wirklich nicht).

      Aber das wird jetzt doch alles zu off-Topic (es gibt im Forum aber irgendwo ein Thema, das sich mit Homosexualität in Videospielen allgemein beschäftigt)
      Aber bezüglich Fang und Vanille, habe zwar als ich FF XIII das erste mal spielte, nicht wirklich gedacht, das beide ein Pärchen sein könnten, aber nachdem ich ein wenig die Beiträge durchlass (und auch Lightning Returns spielte) bin ich zu der gleichen Ansicht gekommen (vorallem weil Fang ursprünglich als Mann geplant war).
    • Versteh mich nicht falsch TheRealWinston ich will
      nicht, dass in jeden oder jeden zweiten Computerspiel ein homosexueller Inhalt
      zu sehen ist, sondern lediglich das es etwas eindeutiger als Fang und Vanille
      behandelt wird. Auch empfinde ich Sexszenen, wie bei Mass Effect, für unnötig.
      Diese wollen nur provozieren und haben meist den umgekehrten Effekt, wie deine
      Story aus Thailand beweist.

      Es geht bei Final Fantasy in erster Linie um Emotionen,
      Freundschaft und Liebe das macht FF aus und das macht das Spiel für mich zu was
      besonderen. Man hätte das Spiel an sich auch nicht verändern müssen, sondern man
      sollte nur dazu stehen, dass diese beiden mehr verbindet als Freundschaft. So
      wären im Endeffekt vielleicht alle glücklich geworden, die die es immer noch
      nicht sehen wollen blenden es einfach aus und reden sich ein, dass es nur
      Freundinnen sind und wir hätten unsere Bestätigung und plötzlich würde aus den ganzen
      Subtext Maintext werden. SE hat noch eine Chance dieses zu tun und zwar in den
      noch kommenden Büchern, aber irgendwie glaub ich nicht so ganz daran, dass sie
      von ihrer Linie abweichen werden. Ich denke außer noch mehr Subtext werden wir
      nichts erhalten.

      Irgendwie frustrierend ist die Tatsache, dass wenn die
      Geschichte komplett gleich wäre, nur Fang ein Mann gewesen wäre (wie ja zuerst
      angedacht), niemand mehr spekulieren würde und es für jeden klar wäre, dass
      Fang und Vanille ein Pärchen sind. Warum ist das so? Warum müssen Frauenpärchen
      immer erst sexuell gezeigt werden, um
      als Paar zu gelten? Mir kann doch niemand erzählen, dass solch eine „Freundschaft“
      zwischen Frauen normal wäre. Auch bei Xena und Gabrielle reichte kein „I love
      you“, was sie zum Ende hin sehr oft zueinander sagten, um die Freundschafts-Fanatiker
      umzustimmen, denn ein „I love you“ könnte man ins deutsche ja auch mit ein „Hab
      dich lieb“ übersetzen. Nur einige der Xena Schreiber und die beiden Darsteller
      erzählten nach dem Ende der Serie, dass es mehr als Freundschaft war und diese
      Serie galt somit als Vorreiter für alles was danach kam z.B. Buffy. Buffy hätte
      sich wohl niemals dieses Thema angenommen, wenn Xena nicht vorher da gewesen
      wäre. Ich Hoffe das es mit FF so ähnlich wird und SE es zum Schluss doch noch
      eingesteht und damit vielleicht ein anderes Spiel den Weg eröffnet.

      Kurz was zu deinem Punkt:
      Das Fernsehen gibt es im Vergleich zu
      Videospielen länger und hat sich auch als erwachsenes Medium profiliert,
      während Computerspiele immer noch irgendwo als Kinderkram abgestempelt wird
      und darum sind homosexuelle Pärchen in Fernsehserien heute nicht unbedingt eine
      Seltenheit und auch nicht unbedingt mehr Skandalträchtig
      Finde diese Aussage irgendwie veraltet. Warum sollten Kinder
      nicht mit Homosexuellen in Berührung kommen? Was ist an diese Art zu Leben so
      schrecklich oder verachtungswürdig, dass man Kinder davor beschützen müsste?
      Und in welcher kranken Welt leben wir, wo Gewalt, Blut und Tod akzeptierter
      sind als eine homosexuelle Beziehung? Umso mehr und öfter auch homosexuelle
      Beziehungen in Kinderspielen und -Serien gezeigt werden, umso natürlicher wird
      es für die nächste Generation und wir sollten alle mittlerweile davon weg sein,
      jemanden wegen seiner Hautfarbe, seines
      Glaubens oder seiner sexuellen Ausrichtung zu verachten. Diese Themen sollten
      kein Tabu mehr darstellen und Publisher sollten keine Angst haben, auch diese
      Inhalte zu thematisieren. Auch wird kein Kind Homosexuell, nur weil es
      Homosexuelle im TV oder anderswo sieht.
      Aber du hast Recht wir driften jetzt zu weit weg und sollten
      uns wieder SEs Fang und Vanille widmen, die ich als das beste Homo-Paar in der
      Videospielgeschichte betrachte.

      P.s. Alles nur eine Diskussion, ich hoffe ich habe dich in
      keiner Weise irgendwo angegriffen, wenn doch entschuldige ich mich jetzt schon mal. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Mae85 ()

    • Mae85 schrieb:

      Versteh mich nicht falsch TheRealWinston ich will
      nicht, dass in jeden oder jeden zweiten Computerspiel ein homosexueller Inhalt
      zu sehen ist, sondern lediglich das es etwas eindeutiger als Fang und Vanille
      behandelt wird. Auch empfinde ich Sexszenen, wie bei Mass Effect, für unnötig.
      Diese wollen nur provozieren und haben meist den umgekehrten Effekt, wie deine
      Story aus Thailand beweist.


      Tut mir leid das ich dich falsch verstanden habe.
      Aber das derartige provokationen einen umgekehrten Effekt haben vage ich zu bezweifeln. Kennst du eigentlich noch die Serie "Eine Schrecklich Nette Familie", zur Zeit der Erstausstrahlung hatte sich irgendeine Hausfrau extremst über die Serie aufgeregt und startete eine Kampagne gegen diese. Fox hatte ihr dann am Ende wegen der ganzen gratis Werbung angeblich sogar einen Präsentkorb zusenden lassen. Derartige negative Schlagzeilen sind also nicht unbedingt schlecht für eine Serie oder auch Computerspiele (siehe GTA).

      Danke das du mich aber aufgeklärt hast, das Xena vor Buffy da war. Bin halt in den frühen 90er geboren und kann mich kaum an die dortigen Serien erinnern. Auch wenn ich sie schon ab und zu mal sah.

      Und Homophob bin ich nicht (hab ich glaube ich auch erwähnt), jedoch gibt es immer noch einige Erzkonservative Christliche (oder vielmehr Homophobe) Kreise die Homosexualität als Krankheit und Seuche und weiß der Geier noch was alles bezeichnen und Kinder davor beschützt werden sollen und was weiß ich noch und der ganze andere Quatsch :rolleyes: .

      Aber ob Fang und Vanille wirklich das beste Homopärchen in der Geschichte der Videospiele ist, kann man diskutieren.
    • Für mich definitiv ein Liebespaar und zwar auch ein ganz Tolles <3
      Denke, dass auch viel Subtext ist bzw. sehr subtil gehalten wurde. Aber schade, dass dieses Pairing erst aus dem Fakt entstanden ist, dass Fang eigentlich ein Mann hätte sein sollen, aber eine Liebesbeziehung zw. männlichem Proto-Fang und Vanille die Beziehung von Serah und Snow in den Schatten gestellt hätte. Aber naja, letzten Endes ist ihre Beziehung auch über all die Jahrhunderte wegen ihrer Bestimmung als L'Cie auch ohne Lesbo-Action intensiv. Dennoch finde ich es einfach mal sehr erfrischend, ein weibliches Homo-Pärchen zu haben (auch wenn es wahrscheinlich wirklich Auslegungssache bleibt anstatt gezielte Intention zu sein. Für mich sind sie aber Lesbo <3