The Witch and the Hundred Knight

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Witch and the Hundred Knight




      Entwickler: Nippon Ichi Software
      Publisher: NIS America
      Genre: Action-Rollenspiel
      Release-Daten: Japan (25. Juli 2013), Europa (21. März 2014), Nordamerika (25. März 2014)

      Newsarchiv zu The Witch and the Hundred Knigt

      Für die Hexe Metallia ((japanischer Name Metallica) war der Weg bis zum fertigen Spiel nicht einfach. Der Entwickler Nippon Ichi Software kündigte 2011 den düsteren Titel an und geplant war die Veröffentlichung bereits für 2012. Anschließend wurde der Termin mehrmals verschoben und dann war es sehr ruhig um den Titel. Erst im April 2013 gab es ein plötzliches Lebenszeichen, viele Informationen zum Gameplay und daraufhin gab es eine Nachricht zur Lokalisierung.

      Als Spieler schlüpft man nicht in die Rolle der Hexe, sondern man kontrolliert den Hundred Knigt, ein magisches Wesen ohne einen eigenen Willen. Das Ziel ist es, das Reich der Hexe, ein Sumpfgebiet, zu vergrößern. Um die anderen Regionen mit dem Sumpf zu bedecken, muss der Hundred Knight Säulen finden und diese freisetzen. Die Besonderheit an diesem Spiel ist der Magen des kleinen Helden und sein Kalorienverbrauch. Für jede Aktion verbrennt er Energie, die man durch Gegenstände, durch das Fressen von Monstern oder an den Säulen nachfüllen muss.

      Die gefundenden Objekte landen zuerst alle in seinem Magen und erst, wenn er ein Gebiet verlässt, spuckt er seine Beute in der Basis, Metallias Haus, wieder aus und erst dann können diese angelegt oder verwendet werden. Die verschiedenen Gebiete sind riesig, die Feinde bewegen sich sichtbar auf der Karte und sie alle wollen den Hundred Knight von seiner Aufgabe abhalten.

      Für ein Spiel der Firma Nippon Ichi Software ist The Witch and the Hundred Knight sehr düster gehalten. Metallia ist keine sympathische Figur, sie ist abgrundtief böse und gemein. Zu Beginn erfährt man, dass mehr hinter ihrer Persönlichkeit steckt, doch die Geheimnisse werden nur langsam im Spielverlauf gelüftet. Habt ihr euch schon in das Abenteuer gewagt und wie ist eure Meinung zum Spiel?
    • Ich habe mir das Spiel ja gleich zum Release gekauft und auch in einem Zug zu 100% durchgespielt. Mir hat das Spiel wirklich sehr gut gefallen, klar ist es nicht perfekt, aber die positiven Aspekte (Story) überwiegen für mich ganz klar.

      Die Story kommt etwas schleppend in Gang aber plötzlich - ich glaube es war in Kapitel 8 - überschlagen sich die Ereignisse und man erfährt sehr viel über Metallia selbst und auch über die anderen Charktere. Man muss aber bereit sein, ziemlich viel zu lesen.

      Ich würde Metallia jetzt auch nicht als abgrundtief böse bezeichnen, aber um die ganze Story zu erleben und zu verstehen, muss man unbedingt das "Bad Ending" erspielen. Es gibt ja 3 unterschiedliche Endings, das "Normal Ending", das "True Ending" und das "Bad Ending", aber die ersten beiden waren (für mich zumindest) völlig unbefriedigend und man bekommt auch praktisch die Hälfte der Story nicht mit.

      Ich bereue den Kauf des Titels kein bisschen und kann das Spiel jedem JRPG-Fan eigentlich nur empfehlen.
    • Ich bin gerade in Kapitel 9, auf diesem Kampffeld (umgedrehte Version) und da ich immer die Karten zu 100% aufdecken will, zieht sich das Level gerade ein wenig. Von der Story war das letzte Kapitel sehr interessant, dennoch bleiben immer noch viele offene Fragen und ich möchte doch unbedingt wissen, wieso Metallia sich so stark verändert hab. Eine Vermutung habe ich, aber die ist schon weit hergeholt. Da finde ich es doch interessanter, was die Entwickler sich noch ausgedacht haben.

      Ich möchte zum Schluss auch alle Enden freischalten. Zur Sicherheit lege ich mir von jedem Kapitel einen Speicherstand ab, damit ich später die Entscheidung für den Weg zum Ending nicht so verbaue, dass ich wieder von vorne beginnen muss.
    • Für die 3 unterschiedlichen Endings reicht es, wenn man vor dem Bosskampf in der ersten Hälfte von Kapitel 11 einen separaten Speicherstand anlegt. Von diesem Punkt aus kann man alle 3 Endings erspielen, man kann sich allerdings schon vorher den Weg zum True Ending verbauen und zwar wenn man

      Spoiler anzeigen
      Eine (oder alle 3) Dark Witch vor Ende von Kapitel 11 besiegt
    • Ich habe The Witch and the Hundred Knight vor 2 Monaten angefangen und es dann für andere Spiele erstmal unterbrochen. Genau heute habe ich wieder damit angefangen und bin jetzt in Kapitel 4.

      Bis jetzt macht es viel Spaß, auf jeden Fall ein sehr originelles Spiel. ;)

      Schön finde ich auch die Beteiligung von Emi Evans am Soundtrack:

      youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=T4yztyZPcyw

      btw.:
      Spoiler anzeigen

      Biggs und Wedge sind ja auch da. :D




    • Gestern habe ich das Kapitel 10 begonnen und befinde mich nun in den Ruinen. Diese Region will ich in den nächsten Tagen erkunden, wenn ich mehr Zeit zum Spielen habe, das Level ist doch sehr verwinkelt. Vielen Dank für deine Tipps Terra, aber ich habe noch eine Frage zu deinem Spoiler.

      Spoiler anzeigen
      Du meinst damit optionale Gegner? Im Verlauf der Story muss man bereits einige dunkle Hexen besiegen, die die böse Seite von Sabina. Als ich Orte erkunden wollte, die man zu Beginn nicht komplett besuchen kann mangels der Sprungkraft, bin ich wohl einer dieser Hexen in einer Höhle begegnet. Die wollte ich besiegen, allerdings war sie viel zu stark für meinen Hundred Knight und hat ihn fast mit einem Treffer getötet. Also bin ich geflohen und habe es bisher auch nicht mehr probiert. Hoffentlich kann ich das True End noch freispielen, denn vernichtet habe ich sie ja nicht.


      Dann weiß ich jetzt, an welcher Stelle ich meinen Speicherpunkt anlegen muss, sehr gut.

      Das Spiel ist wirklich amüsant und die Story ist sehr spannend aufgebaut, aber leider benötigt das Spiel viel Zeit, bis man diese Sachen schätzt.
    • @Peri

      Spoiler anzeigen
      Ja es gibt 3 optionale Bossgegner, sogenannte "Dark Witches". Für das Besiegen einer Dark Witch erhält man eine Silbertrophäe, du kannst also daran erkennen, ob du schon eine besiegt hast. Begegnen kann man ihnen schon vorher, aber eigentlich sollten sie vor Kapitel 11 noch viel zu stark sein. Den Kampf kann man ruhig versuchen, solange man sie nicht besiegt ^^. Einmal musst du sogar vor einer fliehen, weil dein Weg dich zwangsläufig an einer vorbeiführt.
    • Vielen Dank Terra, ich habe mich an deine Tipp gehalten und an der besagten Stelle einen Speicherpunkt gesetzt.

      Noch einmal kurz zu diesem Gegner:

      Spoiler anzeigen
      Der erste Boss in Kapitel 11 ist dann hoffentlich Mana Viscole. Nach diesem Kampf soll der Hundred Knight entscheiden, ob er Metallia retten will oder nicht. Ist das hier schon ein wichtiger Punkt für die unterschiedlichen Enden? Habe mich zuerst für "Ja" entschieden. Bin jetzt im Schloss und kämpfe mich gerade durch die Kanäle, aber ein Problem gibt es


      und zwar, dass mich nach ca. 50 Stunden der Bug betrifft. Das Spiel schaltet sich plötzlich ab und man landet auf dem Startbildschirm der PS3. Gestern Abend und heute gab es jeweils einen Absturz. Beim heutigen Absturz habe ich mich sehr geärgert, denn ich war gerade dabei, meine Waffen zu verstärken und wollte danach abspeichern, als der Bildschirm wieder schwarz wurde. Jetzt werde ich wohl immer speichern, wenn ich die Basis betrete und wieder verlasse. Hoffentlich häufen sich die Abstürze jetzt nicht, denn es dauert schon einige Zeit bei mir, bis ich einen Dungeon wieder verlasse. Bin gerade sehr frustriert. Gab es bei euch auch solche Probleme?
    • @Peri
      Zum Spoiler:
      Spoiler anzeigen
      Ja, dieser Boss ist gemeint und wenn du danach bei den Antworten "nein" gewählt hättest, wäre das Spiel zu Ende gewesen und du hättest das "Normal Ending" erreicht. Jetzt bist du auf dem Weg zum "True Ending".

      Ja, dieser Bug hat mich auch einige Male erwischt, ich glaube so 4-5 mal im ganzen Spiel. Aus diesem Grund bin ich relativ häufig zur Basis zurückgekehrt und habe meine gefundenen Items gesichert und meinen Fortschritt gespeichert.
    • Da ich dieser Bug an jenem Tag sehr geägert habe, musste ich direkt das normale Ende sehen, um noch ein Erfolgserlebnis zu erhalten.

      Jetzt habe ich am Wochenende das True End gesehen und möchte jetzt das Bad Ende spielen, aber hierbei muss ich noch ein wenig trainieren. Bin jetzt in Kapitel 12, aber der erste Boss hat mich ganz schnell vernichtet.

      Und es stimmt, dieses Ende sollte man sich als Ziel setzen, denn hier merkt man, dass Metallia sich wirklich sehr stark verändert.
    • Oh ja, ich musste in Kapitel 12 auch zuerst etwas leveln ^^. Ich war total überrascht, wie stark die Gegner da plötzlich waren und ich nicht nur bei den Bossen keine Chance hatte, sondern auch von den normalen Gegnern mit 1-2 Treffern besiegt werden konnte. Das Leveln war zwar etwas nervig, aber für die Story hat es sich gelohnt.

      Ein zusätzlicher Tipp noch: Es ist zu empfehlen, eine grössere Menge an Anima zu sammeln, da das in Kapitel 13 ziemlich wichtig werden kann.
    • Ich bin jetzt bei Kapitel 11 angekommen und alle Gebiete sind soweit komplett erkundet. In meinen gut 66 Spielstunden hatte ich zum Glück noch keinen Bug.

      Ich habe jetzt mal kurz überflogen, was man tun muss um die verschiedenen Enden freizuspielen. Die Vorraussetzungen für das Bad Ending hatte ich eher für das True Ending erwartet. ö.Ö

      Rüstungsteile lassen sich nicht aufleveln, oder? Zumindest habe ich keine Möglichkeit gefunden.
    • Zum Glück habe ich Kapitel 11 mit der Stufe 62 beendet. Die Gegner machen mir Probleme, wenn sie als Gruppe auf den Hundred Knight stürzen, aber befindet sich ein Feind alleine, dann kann ich diesen relativ schnell besiegen. Dennoch muss ich noch tranieren und vor allem die Waffen stärken.

      @ SakuraHime: Ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, Rüstungsteile zu verstärken. Zu Beginn des Spiels bin ich davon ausgegangen, da diese Gegenstände (wie auch die Objekte) eine Leiste besitzen, welche auch die Waffen vorzeigen. Vielleicht weiß Terra über diese Angelegenheit mehr. Die Woche werde ich mich wohl mit dem Trainieren beschäftigen, habe leider sehr wenig Zeit für eine ausgiebge Erkundnung.
    • SakuraHime schrieb:

      Könnte man sich das Spiel nicht ganz schnell ganz leicht machen, indem man auf Casual Mode umstellt und "Make Enemies Weaker" in Metallicas Bucket List (mehrfach) auswählt? :D

      btw.: Bei mir heißt sie Metallica. Ich spiele das Spiel mit japanischer Synchro, die gefällt mir wesentlich besser.


      Wenn du ohne gute Vorbereitung und unterlevelt in Kapitel 12 einsteigst, sind die Gegner sogar im Casual Mode nicht einfach :). Und nein, du kannst die Gegner durch die Bucket List nicht schwächen, wenn du sie vorher nicht verstärkt hast.

      Ich kenne einige, die haben bei den Bossen ab Kaptiel 12 immer "Chaos Relevation" eingesetzt, denn damit wird man ja vorübergehend praktisch unbesiegbar. Ich selbst habe diese Aktion nie gewählt, zum einen kam es mir beinahe wie *Cheaten" vor und zum andern macht mich die schnell sinkende und nicht zu stoppende Gigacal-Anzeige nervös ^^.
    • Ah, ok, gut zu wissen. War auch nur so ein doofer Gedanke. Wenn es so einfach gehen würde, wäre es ja auch langweilig. ;)

      Dann bin ich mal gespannt, was mich da bald erwartet, ich bin leider noch nicht dazu gekommen weiterzuspielen. Ich schätze mal der Hundred Knight wird noch viele, viele Stunden beschäftigt sein. ^^

      Chaos Relevation habe ich im ganzen Spiel zweimal eingesetzt, das war direkt nachdem ich die Fähigkeit einsetzen konnte. Danach habe ich es gelassen, - ist ebenfalls nicht so mein Ding.