[PS1/PSN] Vagrant Story

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vagrant Story

      So, ich bekam ja gestern Vegrant Story zu FFXII dazu und muss sagen WOW das Spiel hat die 40/40 wertung damals echt verdient. Super Arbeit geleistet Matsuno^^

      Zur Story: Ihr seit Ashley Lionet, ein Riskbreaker, ein Spezialagten der VF (Valentia Ritter des Friedens). Früher war er ein Elitesoldat im Dienste des Königs, doch nach dem Tod seiner Frau und seines Sohnes durch die Hände gewöhnlicher Diebe trat er der VRF bei, deren Mitglieder gewöhnlich eine Überlebenschance von 30% haben. Jedoch kehrte er von jedem Auftrag lebendig und siegreich zurück.

      Ein abscheuliches Verbechen ereignete sich auf dem Anwesen von Fürst Bardoba, religiöse Fanatiker der Mellenkamp Sekte in ihre Gewalt brachten,das gesmate Personal und Bewohner umbrachten und Fürst Bardobas Sohn Joshua entführten. Danach steckten sie das Anwesen in brand und flohen zur mysteriöse Stadt "Le Monde"
      Fürst Bardoba entkam diesem Anschlag, da er sich in seinem Anwesen in Grayland aufhielt. Jedoch eien Woche nach dem Angriff auf sein Haus wurde er von einem Attentäter ermordet. Nach einer Untersuchung wurde Ashley Lionet als Verdächtiger genannt, jener Riskbreaker der die Kultisten und ihren Anführer Sidney Lostarot nach Le Monde verfolgte.

      Der Spieler erlebt nun die Woche die Ashley in Le Monde verbrachte, beginnend mit dem Anschlag auf das Herrens bis zu dem Tod des Fürsten.

      Ist Ashley wirklich ein Mörder?
      Was geschah in Le Monde?

      Diese Fragen stellen sich zu beginn des Spieles, dass wie auch Final Fantasy Tactis von A.J. Durai erzählt wird und auch in Ivalice spielt.

      Hier mal einige Bilder der Protagonisten:
      Ashley
      rpgfan.com/pics/vagrant-story/art-ashley.jpg
      Callo
      rpgfan.com/pics/vagrant-story/art-callo.jpg
      Fürst Bardoba
      rpgfan.com/pics/vagrant-story/art-duke.jpg
      Gildenstern
      rpgfan.com/pics/vagrant-story/art-gil.jpg
      Sidney
      rpgfan.com/pics/vagrant-story/art-sydney.jpg




      Das besondere am Gameplay von VS ist, dass es actionorientiertes KS besitzt.
      Kommt ein Gegner auf Ashley zu, wählt man vor einem Angriff das Ziel aus, bei humanoiden Gegnern zB Kopf, Torso, Arme, Beine je nachdem welches Ziel man attackiert, hat es andere Effekte auf den Gegner.
      Kopf: Gegner kann nicht mehr zaubern
      Beine: Beweglichkeit wird eingeschränkt
      Arme: Ziel kann nicht mehr angreifen/verteidigen

      Aber das können auch die Gegner bei euch!
      Es gibt verschiedene Waffem die je öfte rman sie gegen bestimmte Gegner einsetzt sich auf diesen typ Gegner "einstellen" nutzt ihr zB Fandango, Ashleys Schwert oft gegen Menschen, macht es besonders viel Schaden gegen Menschen, wird jedoch schwächer gegen Bestien.

      Später kann man sich auch die Waffen selber zusammenbauen und verbessern, aber naja so weit bin ich noch nich^^''
    • Habs damals gespielt. Habs bei einen Kumpel mal angespielt und draufhin selbst gekauft. Muss sagen ein beeindruckendes Spiel gewessen sowohl in Story als auch in Kampfsystem.

      Leider war das mit den Stats+ scheiße. Blödsinn dass das eine rolette entscheidet. Und ein zweiter teil wird auch nicht so schnell kommen.
    • Und Vagant Story ist deshalb auch gut weil es auch ihn dem gleichen universum wie FF XII spielt "IVALICE"........aber Vagrant story ist schon gut obwohl es nicht wirklich so ne anerkennung bekommen hat wie es verdient hat.....habs aber nie durchgespielt weil der endgegner ziemlich schwer war...hm....vielleicht sollt ich das wieder mal rausholen....
      Was zuckt Wolfpack zur zeit.:
      Demon Souls


      FInal Fantasy XII POTION !!!!!!!!
    • Wolfpack schrieb:

      habs aber nie durchgespielt weil der endgegner ziemlich schwer war...hm....vielleicht sollt ich das wieder mal rausholen....
      aus dem selben grund hab ich es auch nicht durchgespielt!
      was mir an dem game besonders gut gefallen hat war der waffenbau! ich hab teilweise stundenlang an meinen waffen rumgetüfftelt!
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • Als ich gestern mit Para "Vagrant Story" gespielt hab, sind wir überein gekommen, dass uns das Spiel langweilt ^^

      Wir waren uns nicht mal sicher, ob es ein Rätselspiel oder tatsächlich ein RPG ist *g* Sind am Anfang bloß rumgerannt und haben paar Kisten verschoben, dann rumgesprungen wo, versucht Rätsel zu lösen, während uns Fledermäuse angegriffen haben, die man bereits mit einem Schlag erledigen kann O.o

      Hintergrundmusik hat auch gefehlt also ingesamt hat es uns leider nicht vom Hocker gerissen.


      Nora El Nora, ne'ezar begvura shuvi elay malki

      Dodi refa, nafshi nichsefa, lebeitach malchi
    • Nicht wirklich annerkennung bekommen? Es is eines von 6 Spielen die ne "perfekte" Famitsu Wertung bekommen haben(zur Abwechslung mag ich mal die Famitsu)


      naja wenn man sich die verkaufszahlen anschaut hat es wirklich nicht so viel anerkennung bekommen..was eigentlich schade ist

      Liegt wohl am Kampfsystem. Da scheiden sich die Geister.
    • Aber richtig fies wird VS erst nach dem Minotauros, denn dann
      muss man genau drauf achten welche Atribute der Gegner hat sonst
      wird das ein ständiger auf und ab beim Waffen leveln. :D

      Fand es damals zu beginn recht schwer aber nach ein paar Tagen
      rumprobieren und Gegner anylisiren hat man den dreh raus.
      Nu schade das es nach dem ersten durch spieln leichter wird,
      sonst hätte man mehr davon. So spielt man noch 3-4x durch ohne
      all zu hohen anspruch.

      Hab in VS alles umgenietet was Rank und Namen hatte und ne Waffen
      Namens "Vernichter der Welten" erschaffen. :]
      (Die 3 skill klassen high-end waffen zu einer kombiniert)

      Anfänger sollten VS mit Lösungsbuch spielen sonst kann es echt nervig werden und der Schw,-grad trübt den Spielspass!


      Ich fand/find VagrantStory war und ist eines der besten
      PlayStation1 Spiele aller zeiten. Fortsetzung erwünscht!


      @Vincent

      Arc tonelico ist ein PS2 Spiel,das kannst du nicht mit VS vergleichen. :D
      (Arc tonelico ist trozdem ein tolles Games,kein zweifel)
      (*snort*)
    • Ich habe VG auch und muss sagen das die Grafik für damalige verhältnisse richtig schön war und die Atmosphäre war auch gut und ich muss sagen die Musikstücke wenn man gegen irgendwelche bosse kämpft waren der absolute hammer. Das einzige was blöd war is der Schwierigkeitsgrad. Der war schon recht übe hoch angesetzt. Habe es leider nie durchgespielt. war aber denke ich schon ziemlich am schluß. War in irgendeinen Schloss glaube ich.
    • haben es sich mal von einem Bekanten gebort hab ca. 10 minuten gespielt

      Hab daher nicht viel davon gesehen weiß heute auhc garnicht mehr warum ich nicht weiter gespielt habe *g*
      Die, Die das Meer zur Farbe von Blei,
      Walder zu Sand Wind zu Staub
      Den Himmel zu Asche verbrannten

      Engel

      :vivi/
    • Vagrant Story ist neben FFX-2 eine der wenigen Teile, die ich sehr oft durchgezockt habe...es gibt ja kein Ende bei dem Game, und für Perfektionisten einfach ideal...Schwierigkeitsgrad, okay, war nicht soo leicht, aber wenn man den Dreh mit den Waffen raushat, besonders viel von den Puppen zerhackt hat, waren die Gegner kein Problem mehr.

      Es hängt halt viel vom Probieren ab...

      Voll heftig!



      For me, I’m your sorrow
      Calling in your dreams
      For me, I’m your shadow
      Howling in the streets
    • Was an Vagrant Story schonmal äußerst Ausgefallen gemacht ist das
      mit dem Leveln. Man bekommt nämlich keine Erfahrung. Nach jedem Bosskampf
      oder Zwischengegner kommt eine Slotmaschine und per Zufallsprinzip wird
      einer der Werte verbessert. Außerdem gibt es viele Gegenstände welche den
      Wert dauerhaft verbessern. Auch mit den Waffen hat man sich was feines
      ausgedacht. Sie werden in verschiedene Werte eingeteil und je nachdem
      wie man Kämpf verändern sich diese. Greift man Menschen an steigt der
      Schaden auf Humanoiden und der auf Dämonen sinkt. ^^

      Was an der Story überzeugt, trotzt vieler offener Fragen kann man dem
      roten Faden der Story problemlos folgen. Es kommen Wendungen und man
      wartet stetig darauf was als nächstes passiert. So kommt einiges an
      Spannung auf.

      Neben einer Vielzahl an Monsterkämpfen in den Dungeons, stößt man auch
      hin und wieder auf Rätsel.

      Die Grafik ist für die Playstation wirklich gut. Die Personen haben
      Ausdruck und die Umgebung vermittelt ein tolles Feeling. Vorallem
      haben aber die Chars Mimik als auch Gestik.
      Der Sound ist auch nicht schlecht, was mich ein wenig gestört hat,
      war das teilweise einige Passagen ganz auf Musik verzichtet haben. ^^°

      Was am Ende des Spieles zum nochmal spielen anregt?
      Man kann seinen Charakter, seine Werte, Waffen und Items übernehmen
      und beim erneuten spielen neue Dungeons, neue Monster und neue
      Objekte finden. ^^
    • Vagrant Story ist jetzt nicht so ein dolles Spiel ehr eine Story zu wegrennen.^^
      Als ich es spielte kam ich sofort nicht mit dem Kampfsystem nicht klar und das ist auch irgendwie ein Spiel was man durchspielen muss um die Story zu verstehen und auch immer dieses rumgestöhne von den Zombies, echt nach ner Zeit nervig.
      das Spiel ist echt nichts für mich ob wohl ich so ein großer squaresoft Fan bin bzw. square enix.
    • Vincent;120378 schrieb:

      Dabei gibts die so selten...


      Da hast du so recht Vincent

      Wenn ich jetzt richtig lieg is VG ja das Spiel wo man sich auch Waffen schmieden kann oder^^

      Wenns das ist dann habe ich noch sehr positiven Eindruck von dem Spiel

      ich glaube das habe ich immer früher als ich 11 war oder so mit meinem bruder gezockt :D
    • Estelle;120469 schrieb:

      Jo, da konnte man eigene Waffen Schmieden...
      anfangs fand ich das total schwer, aber hinterher
      hat es Spaß gemacht ^^


      Oh, ich kam nie mit den Waffen klar und ganzbesonders nicht mit dem Schieden.
      Manchmal hab ich mir ne waffe geschmiedet und auf einmal war sie weg.:conf/
      Das fand ich ja nicht so doll!