Chocobo Minispiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chocobo Minispiele

      An alle die mit dem Minigame wenig bis keine Probleme hatten, WIE habt ihr das gemacht?
      Auch wenn die Vögel recht weit an mir vorbei fliegen, zählt es als Treffer. Gerne kommen auch 2 Tiefflieger hinter einander, so das mich der erste trifft und gerade wenn mein Chocobo wieder läuft donnert mir der Zweite rein. Auch kommt es vor, dass nach einem Treffer ein zweiter Vogel "wartet" und mich dann gleich hited.

      Ich hatte auf der PS2 schon viel Zeit investiert bis ich endlich eine Zeit von unter 0:00:00 geschafft hatte. Das Blitzausweichen war da um einiges entspannter muss ich sagen.

      Habt ihr irgendwelche Tips? Ich dreh hier bald durch.... :rollen)

      Edit: Auch mit dem Rennen beim Tempel Remium habe ich starke Probleme, wenn ich auf die 5 Kisten aus bin. Die Route ist ja wirklich einfach aber wenn ich bei der letzten Kiste bin ist der andere Chocobo schon im Ziel. Mir fehlen da also ein paar Sekunden und dabei eck ich nirgends an oder so....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arctiv ()

    • Jup, ist reine glückssache. Wenn die ballons nicht an der richtigen stelle sind gehts nicht. Wenn dein gegner schon am anfang die ballons abgreift hast du keine chance. Ich glaube es ist hilfreich sich nach der kurve eher rechts zu halten.
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • Versuch dich mehr an den Ballons als an den Vögeln zu orientieren. Es ist nicht nötig, dich von keinem Vogel treffen zu lassen, um die 0.0.0 zu erreichen. Zumindestens ging es mir anfangs so, dass ich mich zu sehr an den Vögeln orientiert habe und dann am Ende zu wenig Ballons gesammelt hatte.

      Und ja, wie meine Vorredner schon sagten, es ist sehr glücksabhängig.
    • Ja orientier dich an den Ballons wie Schicksal sagt man kann gut und gerne 3 Treffer einstecken und trotzdem auf die 0 Sekunden kommen. Etwas Glück brauch man natürlich auch bei der Ballonroute. Bei mir hat es 7-8 Versuche gebraucht bis Ich mal eine gute Aufstellung der Ballons hatte. Sprich z.b. das diese am Anfang der Route mehr rechts positioniert waren als links so kommt der Gegner nicht unbedingt ran da man selbst nur geradeaus muss und der gegner kurz einlengt. Auf der großen Ebene sind 2 etwas auseinander liegende Routen von Vorteil da kann man sich ein wenig zurückfallen lassen (haken schlagen) so dass die Vögel zuerst den Gegner anvisieren während man seine Route einigermaßen problemlos abgrast. Die letzte passage ist immer ekelhaft Ich weiche meist von der Mitte auf die rechte Seite aus da man links immer getroffen wird. ^^ Fang Fang ist echt mies aber die gerade Route beim dritten Training find Ich sogar noch schlimmer. xD
    • Würde auf jeden Fall die Richtungstasten anstatt dem Stick empfehlen, das macht die Steuerung etwas einfacher. Ansonsten bin ich viel in Bewegung geblieben, häufiger mal die Richtung verändert und mich Ballons auch mal von der Seite genähert anstatt gerade darauf zu zulaufen. Würd evtl mal ein paar Runden versuchen dich viel hin und her zu bewegen und keine Vögel zu erwischen, dass du ein Feeling dafür bekommst. Danach erst die Ballons fokussieren...das war zumindest meine Herangehensweise. Hab aber auch über 5 Stunden gebraucht.
    • Felerian schrieb:

      Würde auf jeden Fall die Richtungstasten anstatt dem Stick empfehlen, das macht die Steuerung etwas einfacher.
      Das finde ich eigentlich nicht. Man braucht länger um die Richtung zu wechseln mit den Richtungstasten. Mit den Stick geht es ganz schnell, aber bei den Richtungstasten muss man ja erst den Daumen hochheben und dann woanders drücken. Außerdem geht es auch leichter Diadonale Richtungen zu gehen mit den Stick. Aber vllt. ist das alles einfach nur eine Sache der Vorliebe.
    • Razgriz schrieb:

      Das finde ich eigentlich nicht. Man braucht länger um die Richtung zu wechseln mit den Richtungstasten. Mit den Stick geht es ganz schnell, aber bei den Richtungstasten muss man ja erst den Daumen hochheben und dann woanders drücken. Außerdem geht es auch leichter Diadonale Richtungen zu gehen mit den Stick. Aber vllt. ist das alles einfach nur eine Sache der Vorliebe.

      Man braucht zwar länger, aber dafür sind die Richtungstasten präziser, da die Bewegungen stufenweise und nicht fließend ablaufen und man die einzelnen Stufen mit den Richtungstasten besser steuern kann. Ist aber wohl wirklich Geschmackssache, ich kam mit dem Stick zumindest nicht gut zurecht und bin an den meisten Ballons vorbeigelaufen.
    • Bau dir besser eine ultimative Waffe für Tidus. Die wird zwar nie bei allen Gegnern 99999 HP abziehen, aber es spart Nerven.
      Bring besser Yuna, Rikku und Aurons Solaris-Waffen auf Maximum. Das ist sehr einfach und spart viele Nerven.

      Aber Tidus, Wakka und Lulu sind da echt nur nervig. Wakka ist zwar sehr leicht, aber das dauert endlos weil du erstmal bestimmte Dinge im Blitzball gewinnen musst. Für das zweite musst du ca 300 Kämpfe gegen normale Gegner gewinnen, und dann NOCHMAL knapp 450 Kämpfe. Also Monster, nicht Blitzball. Aber andererseits hilft dann seine Extase bei den schwarzen Bestia - vor allem Bahamut! - enorm. Weil Der schwarze Bahamut immer nach 5 Angriffen kontert. Anima hat zwar 8 Mio HP aber wenn alle Charas Geschick & Magieabwehr auf 255 haben, ist es hauptsächlich eine Zeitfrage.
    • Bei mir war es umgekehrt -- lieber mit Priorität ausweichen statt Ballons sammeln. Eine Runde mit Null Vogeltreffern ist immer schon mal eine gute Runde. Dann nur noch Glück mit den Ballons, und es klappt. Wichtig ist auch der Anfang. Auf keinen Fall versuchen, den Gegner wie in Autorennen "wegzudrängeln" -- da geht man immer mit Nachteil raus. Lieber nur versuchen die Ballons auf der eigenen Seite zu schnappen.
    • Marinierter Chocobo in Möwenblut-Sauce

      Man nehme einen ausgewachsenen Chocobo und koche ihn in einem ausreichend großem Topf Salzwasser gar. Es ist nicht nötig, den Chocobo vorher zu töten, das wird der Kochprozess schon erledigen.
      Den Chocobo aus dem Wasser nehmen, Federn rupfen und Kissen draus herstellen. Dann die Flügel und Beine vom Hinterteil und Brust trennen und in beliebiger Marinade einlegen.
      Inzwischen 4 ausgewachsene Möben durch Ultraschallbedonnerung irreleiten, damit sie gegen Felswände donnern und sich dabei das Genick brechen. Es ist ein Bonus, wenn sie dann schon Blut verlieren, dann muss man nachher nicht mehr mit dem Messer ran.

      USW.

      Ich hasse Fangfang Chobobo! Wie habe ich damals nur unter 0 Sekunden geschafft auf PS2? Dieses bescheuerte Spiel oh Gott!
    • FangFang & Das Tempelrennen hatte ich in weniger als 30minuten fertig.
      Ich hatte damit noch nie Probleme, auch auf der Ps2 nicht.
      Bei FangFang muss man nur Glück haben das die Ballons gut verteilt sind. Der Rest ist easy.
      Beim Rennen muss man nur zusehen, dass man immer mittig läuft & nirgends aneckt. Dann gewinnt man das Rennen ganz knapp. Eigentlich auch kein Problem :D
    • Mir hat beim Tempel Remium geholfen, dass ich

      den Stick immer etwas rumgewackelt habe. Somit habe ich vermieden, an der Wand anzustoßen bzw. kam wieder schneller frei.
      ich hab in der Nähe der Kiste meist auf X gehämmert, um die so schnell wie möglich aufzukriegen

      Bei FangFang Chocobo habe ich mich hauptsächlich auf Ausweichen der Vögel konzentriert. Dann eine gute Anordnung der Ballons und es etwas Training, und es klappt...

      Dennoch hasse ich es, weil es mit Glück zu tun hat.
    • Das klingt vielleicht bisschen blöd. . Aber wieso habt ihr alle so viele Probleme bei dem Minispiel?
      Ich finde das ja um ehrlich zu sein sehr einfach, ich kriege das immer beim ersten Durchlauf hin :D
      Ich weiß selbst aber auch nicht warum es mir so leicht fällt :rollen)
      Meine beste Freundin fragt mich wegen dem Minigame auch immer wenn sie FF X spielt ob ich ihr das machen könnte, weil sies absolut nicht hinbekommt :look))
    • Ja dieses Minispiel ist bekloppt. Hatte es aber auch vor 5 Wochen hinbekommen, auf der Vita sogar mit diesen bekanntermaßen etwas unpräziseren Sticks aber auf Präzision kommt es bei diesem Spiel ja nicht an. Hat mich aber einiges an Nerven gekostet. Zwischenzeitlich wollte ich die Vita an die Wand pfeffern aber mein Freund konnte mich noch beruhigen. xD
      Bin aber auch der Meinung, dass das mehr oder weniger Zufall ist, ob man das schafft oder nicht.
      Die Ballons müssen günstig stehen und die Möwen auch optimal fliegen. Am nervigsten fand ich ja, wenn ich gerade um eine Ecke laufe oder am Berg kurz vorm Ende nach links abbiege und in diesem Moment kam so ein Vieh angeflogen und knallt natürlich mit meinem Chocobo zusammen ohne das du was machen kannst.
    • Ja, die Möwen die direkt vor einem auftauchen oder die einen in den Stunlock nehmen (2. Möwe erwischt dich exakt dann, wenn der Stun der ersten Möwe die dich erwischt hat aufhört) sind da einfach unfair.
      Zudem finde ich die Kamerawechsel schrecklich, weil dann oft die ganze Steuerung die man grade hat nicht mehr stimmt. Daher mochte ich die Tempelrunde auch nicht wirklich, weil der Chocobo nie so reagiert hat wie ich wollte, sei es wegen der Kamera oder weil das Spiel meint meine Stick-Bewegung zu ignorieren... und dann plötzlich macht der Chocobo eine 90° Kurve x.x

      Wäre da besser mit der Kamera und Steuerung gearbeitet worden, wären die Spiele nur noch halb so schwer...