Final Fantasy VIII - Eden's Ursprung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Final Fantasy VIII - Eden's Ursprung



      Eden als Guardian Force :
      Eden erhält man in Final Fantasy VIII und kommt, auch nur in diesen Teil der Reihe vor.
      Diese G.F ähnelt sehr einen Graden und es soll auch ein Garden sein, dazu ist Eden die
      Mächtigste G.F. des Spiels.


      Meine Theorie zu Eden
      Eden kann Definitiv kein Garden aus der Vergangenheit sein, weil ja der Balamb Garden
      der erste Garden ist. Dieser Garden muss kommt der Zukunft oder einer anderen Zeitepoche
      kommen, doch wie ist dieser Garden in die Vergangenheit gelangen? Und Warum besitzt sie
      Ultima Weapon? Vielleicht ist dieser Garden genau so in Squall's Zeitepoche gekommen, wie
      schon Artemisia beide haben eine Zeit Komprimierung benutzt, um in dieser Epoche zu gelangen.
      Aber warum Taucht Eden in dieser Zeit auf? Ich denke das Eden, ein Neuer Garden ist. Vielleicht
      wurde in der Zukunft der Balamb Garden Zerstört und Eden wurde als Garden aufgebaut. Ultima
      Weapon wird den Garden vielleicht besiegt haben, und verwendet diese als G.F.

      Was denkt ihr was steckt hinter Eden?
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Ich bezweifle, dass es irgendeinen Zusammenhang zwischen den Monstern und den GF's gibt, die man aus ihnen ziehen kann. Zudem kannst du Eden auch von Tiamat in Artemisias Schloss ziehen... Das bestärkt meine Vermutung, dass man die GF's willkürlich in ein Monster gepackt hat. Bei Eden hat sich halt ein starkes Monster gut angeboten. (:
    • Ja das stimmt, aber ich denke trotzdem das Eden ungewollt eine
      Größere Bedeutung hat, da es ein Garden ist. :D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Interessant... Ein Garden. Für mich war Eden immer nur ein . . . Ding. Vor allem wegen der Ability "Fressen". ?(


      "Erinnerungen... aus ferner Kindheit Jenes Empfinden... Jene Worte... Jene Gefühle... Mit dem erwachsen werden geht vieles verloren. Die Zeit wartet nicht. Man hält sie fest und doch zerrinnt sie. Doch jetzt..." (Artemisia)

    • Das ist jetzt auch für mich das erstemal das ich Eden komplett sehe :D
      In der Kampfsequenz werden ja immer nur Stücke gezeigt weil er so unfassbar riesig ist o.o

      Naja aber könnte sein das es eine Verbindung zwischen Eden und Ultima.
      Vielleicht hängt das auch mit der Forschungsinsel zusammen?
      Immerhin haben sich dort beide, in der untersten Ebene verschanzt!?
    • Ja die Zwei waren in der unterste Ebene der Forschungsinsel, frage mich was die zwei all
      den Jahren da unten gemacht haben. Eine Liebesbeziehung? :rofl)


      Und weshalb sind die Zwei nicht einfach ausgebrochen? Ultima ist ja so Stark :D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Bahamut war Böse und musste seine Strafe absitzen :D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Das sind ja vollkommen neue Theorien über die Forschungsinsel. 8o Und ich dachte sie wäre nur eine verlassene Öl - Plattform auf welcher sich ein ... Ding und ein Drache verkrochen haben. . :rofl)


      "Erinnerungen... aus ferner Kindheit Jenes Empfinden... Jene Worte... Jene Gefühle... Mit dem erwachsen werden geht vieles verloren. Die Zeit wartet nicht. Man hält sie fest und doch zerrinnt sie. Doch jetzt..." (Artemisia)