Dragonball-Spiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dragonball-Spiele

      In diesem Thread soll es um alle Videospiele zu Dragonball sowie Z und GT gehen.

      Welche habt ihr gespielt? Welches sind eure Lieblingsspiele? Habt ihr Fragen zu Dragonball-Videospielen?

      Das erste Dragonball-Spiel welches ich gespielt habe ist Dragonball Z Ultimative Battle 22 für die Playstation. Ob es mit anderen 2D-Fightern mithalten kann, kann ich im Nachhinein nicht mehr beurteilen, doch ich fand das Spiel immer super.

      Auf dem GBA habe ich mir zeitweise Legady of Goku von meinem Cousin ausgeliehen. Das Spiel war meines Erachtens ganz OK, es konnte mich aber nicht lange fesseln.

      Am meisten habe ich jedoch die Budokai-Spiele für die PS2 gespielt. Ich fand es cool mit immer mehr von den Charakteren zu spielen und daher habe ich die Spiele von Budokai 1 bis Budokai Tenkaichi hunderte Stunden gespielt. Irgendwann habe ich aber kein Spaß mehr an der Serie gehabt, da der Kampfstil aller Charaktere zu gleich war.

      Da ich in der PS3-Ära kein einziges Dragonball-Spiel gespielt habe, möchte ich mir nun doch eines zulegen. Doch welches könnt ihr empfehlen? Welches hat das beste Gameplay, die meisten Charaktere und den größten Umfang?
      Mich spricht Ultimate Tenkaichi an, da man dort seinen eigenen Charakter machen kann, wie findet ihr das Spiel im Vergleich zu den anderen Dragonball-Games auf der PS3?
    • Meiner Meinung nach, waren die besten DBZ Spiele Budokai Tenkaichi Spiele auf der Ps2. Schön großer Umfang, viele Charaktere und das Kampfsystem hat auch Spaß gemacht. Immer zusammen mit Freunden gespielt, das waren noch Zeiten *schwärm* :D .

      Aus diesem Grund war ich auch seit langem auf der Suche nach guten Dragonball Spielen auf der Ps3, und wurde leider enttäuscht. Gespielt habe ich persönlich noch keins, sondern nur Tests und Amazon Rezensionen gelesen (welche meist doch wesentlich aussagekräftiger als 1. sind). Was kam raus? Die meisten Teile haben keine Story, viel zu wenig Charaktere oder jeder Charakter hat 4 Kombos und man kämpft praktisch mit quick time events.

      Vor ein paar Tagen ist der neue Teil, Battle of Z erschienen. Ich hab mir die Demo gezogen und kann sagen, genau das gleiche. Es gibt keine Story sondern nur Missionen, und das Kampfsystem scheint auch wieder viel zu simpel gehalten zu werden.

      Ich verstehs wirklich nicht. Dragonball ist inzwischen doch schon ziemlich in die Jahre gekommen, deswegen schätze ich die Zielgruppe auch nicht gerade bei 6-12 Jährigen. Warum wird dann jedes Spiel "casualisiert"?
      Einfach mal ein Teil raushauen, mit großer Charakterauswahl, Storymode mit schönen Zwischensequenzen wo auch nichts ausgelassen wird, und ein KOMPLEXES Kampfsystem, wo Buttonsmashing nicht sofort zum Win führt.

      Aber gut, anscheinend verkaufen sich die Misserfolge gut genug, da sie weiterhin produziert werden.

      Deswegen empfehle ich dir, die Dbz Budokai HD Collection zu holen. Da sind Teil 1 und 3 (verstehe nicht, warum 2 fehlt, gerade der hat mir so gefallen :( ) enthalten. Sind beides tolle Spiele, kannst du nichts falsch machen. Das einzige, was mich stört, ist der fehlende Online-Multiplayer. Bei einem Fightgame sollte das heutzutage einfach dabei sein.
    • Ich war als Teenie unglaublicher DBZ Fan. Hatte Dragon Ball Z: Idainaru Dragon Ball Densetsu auf PS1 - hat viel Spaß gemacht.
      Weiters hatte ich auf PS1 Dragonball GT: Final Bout - war weniger gut.
      Heute würd ich wohl beides mies finden. Gerade das erste Spiel ist eher für Fans (Man spielt alle Sagas nach).

      Auf PS2 hab ich mir mal Budokai Tenkaichi gegeben (Weiss nicht mehr welches) - aber mehr als eine Stunde hab ich das auch nicht gespielt. Ich finde einfach Spiele die auf (beendete Manga/Anime) basieren bieten keine Motivation und sind oft schlecht umgesetzt. Ausnahme könnte sein, wenn man für das Spiel eine exklusiv Story kreiert.