[Switch] The Legend of Zelda: Breath of the Wild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @DarkJokerRulez
      Du kommst tatsächlich nicht drumherum alle Schreine zu machen für die Herzen und Ausdauer.
      Essen gibt dir nur temporäre Erhöhung und die werden mit gelb angezeigt. Das heißt es wird aufgebraucht wenn benutzt.

      Wenn man alle Schreine hat, hat man am Ende entweder 3 volle Ausdauer Balken dafür etwas weniger Herzen oder aber alle Herzen, dafür etwas weniger Ausdauer. Es gibt aber eine Figur mit der du ne Art Tauschhandel machen kannst und so Ausdauer gegen mehr Herzen und umgekehrt tauschen kannst.

      Ich kann verstehen wenn man keine Lust auf die Schreine hat bei der Menge, aber sie geben ja auch Materialien und Waffen.
      Ich selbst habe die Schreine auch noch vor mir wenn ich das Spiel dann mal irgendwann besitze.
      Take my hands now
      You are the cause of my Euphoria
      Close the door now
      When I'm with you, I'm in utopia


      BTS - Euphoria
      LOVE YOURSELF 起 Wonder
    • Das habe ich mir schon gedacht, irgendwie nervig das ganze, Nintendo hätte es ganz anders lösen können, das mit den Schreinen ist nur ein unnötiges Feature, das Breath of the Wild in die länge ziehen soll.

      Es gibt zwar ein Glitch, Herzen und Ausdauer maximiert, aber der kommt nicht infrage, weil er ziemlich aufwendig ist.

      Ich sag einfach meinem Neffen, er soll mit seinem Vater zum Media Markt gehen, und das Spiel eintauschen, es gilt ja noch, das 14 Tägige Rückgaberecht. Mein Neffe bereut den Kauf. Ich habe keine Lust auf dieses Spiel.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • @DarkJokerRulez

      Media Markt wird bereits geöffnete und gespielte Ware nicht zurücknhemen.
      Es gilt grundsätzlich, dass CDs, DVDs, Blu-rays, Games verschweißt sein müssen es sei denn die Neuware ist defekt (z.B. Disc gebrochenn, verkratzt)
      Die können das Spiel nämlich gebraucht nicht an einen anderen Kunden weitergeben, wirst es also wenn nur bei gebrauchtwaren Shops oder bei Gamestop loswerden.
      Sonst könnte ja jeder daher kommen, die Spiele durchzocken und dann zurückgeben, weil sie nicht gefallen haben ;)


      Das mit den Schreinen kann man so oder so sehen. Sicherlich hätten es weniger sein können, aber das Spiel ist generell sehr umfangreich und da sind die Schreine nur ein kleiner Bestandteil davon. Außerdem dienen die Schreine als Warppunkte für die Schnellreise.
      Was man eher als unnötig bezeichnen kann grade im Hinblick auf die "Belohnung" die man bekommt......sammeln aller Krogs abseits der benötigten für Erweiterung des Inventars.
      Take my hands now
      You are the cause of my Euphoria
      Close the door now
      When I'm with you, I'm in utopia


      BTS - Euphoria
      LOVE YOURSELF 起 Wonder

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lulu ()

    • Bei uns hat Media Markt schon oft, auch geöffnete Ware angenommen. Aber wenn nicht ist auch nicht schlimm.

      Er hat jetzt gesagt, er verkauft es an einem Kumpel, der für das Spiel gespart hat. Also Ende gut, alles gut.

      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Gibt es einen Weg Herzen und Ausdauer dauerhaft zu erhöhen, auch ohne diese ganzen schreine zu absolvieren?
      Nicht dass ich wüsste. Permamant geht nur durch das Eintauschen der Bewährungszeichen. Was man noch tun kann ist, Ausdauer und Hezrcontainer gegeneinander zu tauschen. Dass du nen Herz opferst für mehr Ausdauer z.B. Da gibts noch so ne dunkle Gottheit zu.
      Das Essen ist halt nicht permament. Da kannste zwar Gerichte zubereiten, die dir iwie 20 Extraherzen gibt. Die sind dann Gelb markiert in der HP Leiste aber wenn die verbraucht sind, sind sie verbraucht. Genauso wie bei der Ausdauer. Das sind also quasi nichts weiter als Buffs.

      Naja es ist halt ein Erkundungsspiel. Beim Erkunden findet man automatisch Schreine und kann die mitnehmen. Wenn man direkt in die schweren Gebiete geht, wo alles voller Wächter ist oder man direkt zu den Titanen geht, dann ist das nur normal, dass man ganz schön aufs Fressbrett kriegt^^ Aber unbalanced ist das Spiel definitiv. Das ist leider wahr... (auch wenn man mithilfe von Farming bei großen Feen die Rüstung verstärken kann. Der Unterschied ist da aber leider viel zu gering...)
      Wegen Rubine musste einfach auch bissel erkunden. Gerade in Seen und am Strand mal nach Truhen suchen mithilfe des Magnetmoduls. Es gibt eigentlich sehr viele Truhen die ne ordentliche Portion Rubine in sich hat. Ansonsten bekommste auch durch Quests oder teilweise durch Minispiele. z.B. gibt es in Angelstedt das Zelda typische Truhen Minispiel, wo du 100 Rubine setzen kannst und 300 bekommen kannst dafür, wenn du die richtige Truhe erwischst. Würde da einfach abspeichern vorher.
      Ansonsten eben viel verkaufen... Entweder Erze in Gebirgen farmen und verkaufen oder eben Gerichte verkaufen. Aber da muss man aufpassen, Wenn man z.B. Geflügel kocht bringt es auf Dauer mehr Rubine, wenn du nur ein einziges Geflügel kochst, als wenn du mehrere reinhaust, da sich der Preis pro zusätzliches Geflügel nur um 10 Rubine oder so immer erhöht, während ein einzelnes 20 Rubine gibt. Dauert natürlich ne ganze Weile bis man so an viel Geld rankommt, weil das kochen schon etwas dauert immer und das Inventar schlecht gehandhabt wird, genauso wie das verkaufen

      Ich denke auch, wer an den Schreinen und dem Erkunden kein Spaß hat, für den ist das Spiel auch nix. Das sind halt die großen Stärken. Ansonsten überragt das Spiel leider mit sehr sehr sehr vielen Schwächen, gerade im Gameplay....^^


      PS: oh ich hab gar nicht gesehen, dass es noch ne weitere Seite im Thread gibt, wo bereits geantwortet wurde xD Naja gut... war ich zu spät, egal lass ich trotzdem mal so ^^


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Weird ()

    • Wäre schön wenn man in BotW seine Outfits als Favoriten zusammenstellen und als ganzes abspeichern könnte, finde das mittlerweile so lästig mich dauernd umzuziehen und die Teile erneut raussuchen müssen...das muss noch verbessert werden.
      Zwar kann man sein Inventar sortieren, aber das hätten sie auch gleich mitmachen können.

      Hab derzeit 84 Schreine und 233-253 Krogs, 2 Titanen, alle Erinnerungen gefunden und fast alle Outfits eingesackt.
      Suche gerade eine Eislanze für die Waffennarr Quest, aber in der Arena Ruine spawnt trotz Blutmond kein Gegner mehr mit ner Eislanze. Hab deshalb in der Hebra Gegend nachgeschaut, aber da find ich auch nichts..
      Dafür hab ich da ein Schrein der in ein Felsen eingemauert ist gefunden, aber wie man da rankommt forsche ich später mal nach.
      Mag das Gebiet auch nicht gern erkunden, weil ich da kaum noch was sehe...
      Der Blutmond spawnt auch ziemlich oft rum, am Anfang kam der eher sehr selten zum Vorschein, aber jetzt rastet der bei mir dauernd aus, was nicht ganz so toll ist, dabei übernachte ich gar nicht so oft.
      Aber für den Blutmond Schrein, musste ich zum Glück nur zwei Tage am Lagerfeuer übernachten.
      Jetzt werd ich mich noch um ein paar Schreine kümmern und dann hoffentlich endlich den nächsten Titan in der Gerudo Ebene. Aber davor drück ich mich so, weil der Feuertitan soviel Zeit in Anspruch nahm und ich nicht so gerne, lange an einen Boss sitzen mag, besonders wenn man müde ist^^".
      Der Wassertitan war zum Glück genau richtig von der Länge.
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Bin grad in diesem Augenblick dabei den Titan an der Gerudo Ebene zu machen, aber fühle mich doch etwas verarscht xD
      Spoiler anzeigen
      Da geb ich mir extra Mühe eine Isolierrüstung zu besorgen und soweit zu maxen dass ich kein Blitzschaden nehme und trotzdem zählt es nicht beim Boss und nehme trotzdem sehr viel schaden...
      Find ich ehrlich gesagt schade, nur um nach deren Regeln zu spielen.
      Und die superschnelle Robbe die ich mir gemietet habe, ist auch nicht so schnell wie die normalen.
      Hatte Probleme der kleinen Königin in den Isolierkreis den sie erschafft zu folgen, weil meine Robbe zu langsam ist im normalen Gang.
      Und wenn ich einmal auf sputen drücke, dann bin ich wieder zu weit aus dem Kreis, weil sie dann wieder zu langsam hinter mir ist

      Aber hab's jetzt rauf geschafft, muss mich aber zuerst zurück telepotieren um mich zu heilen.
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Ich fand das gesamte Balancing des Spiels unter aller Kanone. An manchen Stellen soll das Spiel möglichst real wirken und an anderen Stellen ist es durch lachhafte Designentscheidungen verwässert. Es gab da so einige Dinge die mich zur Weisglut gebracht haben und daher finde ich BotW auch nicht sonderlich gut.
      Andere Spiele hätte man direkt in der Luft zerissen wenn man hundert, total langweilige Minischreine abklappern muss um Stats zu erhöhen. Gleiches gilt für das dämliche Haltbarkeitssystem der Waffen. Das Kochen hat mich genauso genervt wie die ewigen Laufwege. Also ich für meinen Teil fand Twilight Princess um Welten besser und BotW hat mir auch keinen Spaß gemacht. Das einzig gute war dass Zelda als Charakter endlich mehr Leben eingehaucht bekommen hat.
    • Die Schreine sind halt Geschmackssache^^, ich finde die ok aber auch nicht besonders, Weird wiederum hat ne Menge Spaß mit ihnen^^.
      Hätte lieber ein paar Schreine die schwerer zu lösen sind, bisher sind das alles nur Rätsel von Leicht bis Mittel.
      Aber abgesehen davon sind diese sehr abwechslungsreich.

      Waffen die zerbrechen und das kochen kenne ich auch in anderen Spielen, deshalb stört es mich nicht so.
      Man findet auch genug Waffen sodass man nicht mal alle so schnell verbrauchen kann xD
      Kochen geht auch ziemlich fix, wenn man Animationen überspringt und ist eine gute kostenlose Lösung anstatt Essen kaufen zu müssen.
      Und mit dem Kleiter ist man ganz schnell und fix unterwegs und nicht zu vergessen, dass man sich überall hinporten kann^^.
      Deshalb kann ich das in dem Punkt nicht ganz nachvollziehen, aber gut^^.
      Das Inventar erweitern geht so, hätte mir da lieber noch eine zweitlösung gewünscht, dass man noch eine andere Option einbaut wie man seins erweitern kann.
      Zwar findet man mehr als genug Krogs auf dem Weg ohne suchen zu müssen, aber naja...
      Nur das Klettern beim Regen ist katastrophal umgesetzt, zwar klappt es bei mir auf gut Glück etwas, aber da hätte man ne Rüstung entwerfen sollen die fähig ist bei Regen zu klettern...

      Und dann sind noch andere Dinge bei, die nicht so laufen wie sie sollen, aber das alles zusammenzufassen, braucht Zeit xD

      Es gibt Gameplay Fehler im Spiel ja, aber trotzdem macht es mir immer noch Spaß und die Welt ist fantastisch.
      BotW steht immer noch auf Platz 1 bei mir, aber bei Teil 2 muss was getan werden soviel ist klar, sonst sieht es düster aus^^"...
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Cibi-Sora schrieb:

      sonst sieht es düster aus^^"...
      Aber Aonuma sagte doch, dass Teil 2 super düster werden soll! :thumbsup: xD

      Aber ja die Schreine kann ich auch nicht als langweilig bezeichnen. Die sind eindeutig mit dem Erkunden das Beste am Spiel, allerdings funktioniert das Erkunden ohne nicht so optimal, wie man gerade in den Gebieten merkt, wo man keine Schreine hingepackt hat, obwohl diese Gebiete dringend welche gebraucht hätte. Ohne sind die einfach nur eintönig.
      Die Kernfeatures des Spiels gehen also schon Hand in Hand aber ich sag das immer gerne wieder... man muss es eben auch mögen, ansonsten ist das Spiel nichts für einen. Vor Allem, wenn man bei ner Spielzeit von über 100 Std angekommen ist, da man ansonsten wohl gar keine Freude mehr am Spiel hat.. Zumindest würde ich das Spiel wahrscheinlich abbrechen und was anderes spielen, wenn es die Schreine nicht geben würde. nur die sinnlosen Kampfschreine hät man runterfahren müssen oder einfach abwechslungsreicher gestalten sollen. Die sind quasi copy & past, nur mit nen paar Schraubchen nach oben gedreht oder mal 1-2 Kleinigkeiten im Schrein verändert, was keinen großen Unterschied macht, außer den Schwierigkeitsgrad etwas zu erhöhen.
      Balancing und Polishing sind beides aber definitiv komplett fürn Arsch und bricht das Spiel einfach das Genick letzten Endes... Gut ist jetzt etwas drastisch ausgedrückt, es ist im Gesamtbild kein Totalreinfall aber dem Ruf wird das Spiel dadurch wirklich nicht gerächt. Twilight Princess bleibt bei mir ebenfalls weit oben in der Liste. Platz 2 steht der zwielichtigen Prinzessin schon sehr gut :) (Breath of teh Wild landet bei mir ein gutes Stück tiefer... Das steht bereits fest^^)

      Eigentlich wollt ich auch noch nen Zwischenstand posten zur Feier des 100. absolvierten Schrein^^ .. (sind inzwischen 107) aber immer wenn ich anfange was zu schreiben dazu, artet es eher in gewissen Ausmaßen aus, dass ich mir es dann wohl lieber für "Endfazit" aufheben werde^^
      Nur so viel... Schreine: 107 (4 sind glaub ich noch markiert. Kann ich aber erst später machen.) Titanen: 0 :D Erkundet: ca. 90% behaupte ich mal. Habe nur noch ein kleineres Gebiet vor mir, welches ich lediglich zum Teil erkundet habe, sowie ein etwas größeres, wo ich noch gar nicht war. Na gut und noch die Hyrule Ebene in der Mitte. Außen rum war ich schon gut unterwegs. In der MItte noch gar nicht aufgrund der vielen Wächter. Da werd ich mir wohl nochmal nen Pferd schnappen und durchpreschen in der Hoffnung nicht drauf zu gehen^^
      Erinnerungen: completed.
      Stadtaufbau: Completed
      Ex Quest: Completed
      Die Schwertprüfung vom DLC: Wie erwartet wirds ignoriert. Einmal habe ich es versuch aber weil irgendein Idiot bei Nintendo nicht bis 3 denken kann und diesen Schwachsinn einprogrammierte, dass man wieder komplett von vorne beginnen muss, wenn man einmal scheitert, bei 30 verfickten Ebenen!!! und da das Spiel vom Gameplay nicht richtig funktioniert und man daher jederzeit sterben kann, ohne dass man irgendwas dafür kann.... nope. Diesen Schwachsinn kann sich Nintendo hinschieben, wo die Sonne nicht mehr scheint. Aber wenigstens habe ich es einmal probiert^^
      Krogs: Irgendwas um die 350. Werden nebenbei mitgenommen aber interessieren mich nicht wirklich. Meine Nahkampfwaffentasche ist gemaxt (ist mir immer noch zu wenig platz... xD) Bogen, sowie Schildtasche passsen so wie sie aktuell sind. Krogs sind daher ziemlich nutzlos bereits. Vor Allem, da die eh copy & pasted sind samt Dialoge. Wären wenigstens unterschiedliche Dialoge, würde ich mir mehr Mühe machen die noch weiter zu suchen...

      Also letzten Endes nähert sich das Spiel bei mir dem Ende... nur noch den Rest erkunden, die letzten Schreine finden (wenn ich die nicht in den letzten Gebieten finde, werde ich wohl per Google gucken, da ich das Spiel endlich hinter mir haben will und die Spielzeit wirklich nicht länger als nötig hinauszögern will^^) und dann wird sich nur noch strikt auf Story konzentriert. Sprich Titanen und was danach noch alles kommt. Falls nicht noch plötzlich ein Batzen neuer Nebenaufgabe dazu kommen...^^
      Aktuell plane und hoffe ich noch immer das Spiel noch in diesem Monat beenden zu können. Und dann brauch ich dringend etwas mit weniger schlampig umgesetztem Gameplay...^^


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Izanagi schrieb:

      Ich fand das gesamte Balancing des Spiels unter aller Kanone. An manchen Stellen soll das Spiel möglichst real wirken und an anderen Stellen ist es durch lachhafte Designentscheidungen verwässert. Es gab da so einige Dinge die mich zur Weisglut gebracht haben und daher finde ich BotW auch nicht sonderlich gut.

      Das sagst du einfach zu fast jedem Spiel, aber wirkliche Beispiele kannst du auch nie nennen. Ich würde von dir gerne mal lesen, was genau du für Probleme mit einem Spiel hast, dass du fast immer zu so einem Urteil kommst. Die Schreine oder zerbrechende Waffen können ja nicht alleine dafür sorgen, dass einem das komplette Spiel keine Freude bereitet.

      Eine ähnliche Frage würde ich aber, bezüglich Breath of the Wild, auch @Cibi-Sora oder @Weird stellen. Allerdings zärtlicher :D Ich will Izanagi hier nicht anfahren, aber ich würde gerne mal dahinterkommen wie man zu fast allem so kritisch sein kann und ob man sich dadurch nicht das ganze Hobby ruiniert.

      Aber zurück zu Breath of the Wild: Ich würde, vielleicht gerne kompakt zusammengefasst mal lesen, wo denn diese ganzen kleinen Schwächen liegen die das Spielerlebnis bei euch ja negativ beeinflusst haben. Ich habe meine Kritik zu dem vielfach gelobten Twilight Princess ja schon oft geäußert. Ich stehe im Zwiespalt. Wenn der allgemeine Tenor zu Breath of the Wild wirklich der ist wie hier im Forum und @Josti und Ich zu den wenigen Exoten gehören, die das Spiel wirklich mögen, warum war es dann, auch lange nach dem Release, so ein Erfolg?

      Ich würde einfach gerne mal dahinter steigen, wieso das Spiel hier so unbeliebt ist oder halt die Kritikpunkte das Spielerlebnis so dermaßen beeinflussen. Ich versuche mich an meinen Durchgang mal zurückzuerinnern und hätte folgende Kritik:


      - Haltbarkeit der Waffen ist völlig legitim zu kritisieren und völliger Müll

      - Survival-Elemente sehe ich neutral da sie kaum Einfluss auf irgendwas haben und im späteren Verlauf komplett durch Items und Rüstungen ihre Bedeutung verlieren

      - Schreine sehe ich neutral, da sie alle relativ kurz sind und bis auf die Kampf-Schreine sich alle relativ voneinander unterscheiden

      - Schwierigkeitsgrad. Finde das Balancing unter den Gegnern völlig normal. Das Kampfsystem besteht endlich mal aus mehr als nur eine Taste zu drücken. Wenns einen mal erwischt, liegt der Checkpoint nur wenige Sekunden zurück. Schwierigere Gegner sind so lange zu ignorieren bis man mehr Gesundheit, Upgrades oder bessere Rüstung hat

      - "Spiele das Spiel mit Link in Unterhose durch". Sehe ich absolut als negatives Element an. Theoretisch kann man mit etwas Skill sofort in Schloss Hyrule einmarschieren und nach wenigen Stunden den finalen Boss besiegen. Eine Idee, die hoffentlich nie wieder zur Debatte stehen wird.


      Das wären so meine kontroversen Themen, die mir einfallen. Wer auf Wanderwege nicht steht, für den ist Open World vermutlich überhaupt kein Thema. In Open World geht man Wege bis man die Fähigkeit hat, die Schnellreise zu benutzen. Kaum ein Open World Spiel zieht es die ganze Zeit durch, jeden Weg selbst zu gehen, nicht einmal Red Dead Redemption 2. Es lohnt sich aber immer, in solchen Spielen die Extrameile selbst zu gehen. Aber besonders in Breath of the Wild muss man relativ wenig wandern, wenn man die Türme erklingt zu denen man sich dann jederzeit teleportieren kann.

      Ich lese halt ständig was von erheblichen Balancing-Problemen oder Probleme mit dem Kampfsystem und da frage ich mich immer, jemand, der absolut keine Chance bei Dark Souls, Bloodborne oder Sekiro hat, das gleiche Breath of the Wild gespielt hat wie die Mehrheit hier. Oder ist es wirklich einfach zu komplex für langjährige Zelda-Anhänger? Aber auch das kann doch nicht der Grund sein da ich mich relativ schnell an die neuen Elemente gewöhnt habe und bestimmt mit dieser Meinung nicht alleine bin.

      Meine Neugierde ist nun einfach geweckt, warum das Spiel so einen schweren Stand hier hat. Es muss ja einen Grund haben, warum auch fast 3 Jahre nach dem Release Breath of the Wild bei JPGames in den Diskussionen immer wieder zu einem Thema wird. Bei Final Fantasy XV war es einfach ein Trauma was viele erlitten haben und nicht darüber hinweggekommen sind. Aber JPGames ist nicht so ein Zelda-Affines Forum, dass es sämtliche Diskussionen wo das Spiel kein Thema ist, immer wieder als Argument gebracht wird.

      Ich könnte halt auch ein ganzes Fass an Verbesserungsvorschläge nennen, was ich in Breath of the Wild 2 sehen möchte. Angefangen von traditionellen Dungeons zu permanent benutzbaren Waffen bis hin zu zwei Welten, die man erkunden kann. Wenn es keine Kritik gäbe, sähe ich auch keinen Sinn für ein Sequel in dieser Spielwelt. Aber dennoch wundere ich mich halt immer wieder über diese doch sehr harte Kritik, die ich eigentlich nirgendwo sonst schon in dieser Härte vernommen habe. Aber das macht das Thema auch für mich vermutlich immer noch spannend.

      Mama said be careful of that girl
      Mama said you know that she's no good
      Mama said be cool, don't you be no fool
      Sooner or later you'll be playing by her rules


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • @Somnium

      Ha, da fühle ich mich ja fast schon angesprochen :D

      Ich bin generell ein Fan davon, wenn alt eingesessene Reihen mit grundlegenden Veränderungen daherkommen (deswegen bin ich als einziger Mensch auf der Welt ein Fan von "Jason goes to Hell"); solange diese Veränderungen auch funktionieren.

      Und das ist der springende Punkt: Nach Ocarina of Time empfand ich alle folgenden 3D Zeldas als "Verschlimmbesserung" der OoT Formel, bis hin zu dem für mich unspielbaren Skyward Sword. Lediglich MM blieb mir da positiv im Gedächtnis, da es eben total anders, abgefahren und crazy war (und für mich auch sehr gut funktionierte).

      BotW hingegen ist für mich fast schon ein Puzzlespiel. Damit meine ich nicht, dass BotW ein Spiel ist, in dem man Puzzles löst. An dieser Stelle ziehe ich den für mich typischen Resident Evil vergleich: Wie beim ursprünglichen Resi greifen bei BotW gleich mehrere Gameplaymechaniken ineinander, die zusammengenommen ein komplett eigenes Spielgefühl erzeugen; auch wenn keine der Mechaniken für sich genommen komplett frisch und neu waren.

      Ich brauche bei BotW auch keine "großen Dungeons", da die gesamte Spielewelt sich für mich wie ein einziger, riesiger Dungeon anfühlt, den ich auf meine Weise bezwingen kann - ich füge die einzelnen Gamplay Elemente wie Puzzeteile zusammen, um das Spiel zu lösen. Wird mein Vergleich zum Puzzlespiel wenigstens ein bisschen klar? :D

      Für die Zelda Reihe war es eben (abgesehen vom allerersten Teil) ein absolutes Novum, hier aus der Komfortzone der OoT Formel auszubrechen. Es hätte ja auch nach hinten losgehen und floppen können - allerdings ist BotW das meistverkaufteste Zelda aller Zeiten. Okay, das muss nix heißen, da auch Avatar der erfolgreichste Film aller Zeiten ist...

      Natürlich ist es kein perfektes Spiel. Mit den Verschleiß der Waffen hätte man etwas großzügiger sein können; zudem rege ich mich wirklich über die mangelnde Implementierung eines Soundtracks auf. Aber ansonsten würd ich an dem Spiel nix ändern wollen.

      Muss allerdings auch sagen, dass ich so schnell ein ähnliches Zelda Erlebnis wie BotW nicht mehr haben will - nach etwa 150 Stunden hatte ich dann doch genug von diesem Gameplayloop.
      Ich würde mir ja wünschen, dass BotW 2 ähnlich zum Vorgänger funktioniert, wie MM zu OoT. Sprich: ein düsteres Zelda mit abgespaceten, verrückten Ideen.
    • @Somnium
      Da vertröste ich dich einfach mal mit "Geduld, mein Endfazit wird noch kommen und ich bin mir sicher es wird nen Doppelpost" xDWerde da, wie ich hoffe, dass ich es eigentlich immer tue, sehr genau darauf eingehen, was mir gefiel und was nicht. Wahrscheinlich wird es sich am Ende wieder wien totaler Verriss lesen, weshalb alle von meiner Bewertung überrascht sein werden. Das Übliche eben bei mir :D
      Aber um deine Neugierde nicht komplett im Regen stehen zu lassen... Eigentlich denke ich, dass das hier mittlerweile schon bekannt ist, weil ich das ja sehr oft immer wieder erwähne^^, aber ich reagiere halt sehr sensibel darauf, wenn Gameplay Funktionen, sprich Sachen wie Steuerung, Hit Boxen oder sonst was in der Art, was von den Meisten eher als "Kleinkram" bezeichnet wird, was es auch ist, nicht richtig funktionieren. Ich kann sowas auf den Tod nicht ab. Genau das Problem hab ich mit Breath of the Wild. Dass das Spiel von Vorne bis hinten nicht durchdacht ist ist eine Sache. Das passiert und verdient es zwar erwähnt zu werden aber eine "vernichtende Kritik" zu erhalten ist da natürlich übertrieben. Es ist dann einfach schade, weil noch so viel mehr Potential dadrin steckt. Natürlich trübt das auch schon das Spielerlebnis aber trotzdem kann das Spiel gut sein und Spaß machen. Wenn ich aber Damage bekomme, obwohl ich ausgewichen bin, gut Luft zwischen mir und der gegnerischen Waffe ist, das Spiel aber einfach mal sagt "Meh mir egal was du tust, du kriegst jetzt einfach trotzdem Damage!" ... dann werde ich wirklich sauer... ^^ Sowas ruiniert mri den Spielspaß und das Problem hat Breath of the Wild leider... ich hab das mehrmals beobachten dürfen... seien es Bomben die ich auf Gegner geworfen habe, die quasi auf deren Kopf explodiert sind, die aber KEINEN Damage nahmen, während ich immer wieder Mal von meinen Bomben Damage nehme, obwohl ich den Abstand zur Bombe nie! verändert habe. Wenn ich cmih verdrücke oder wirklich zu nah dran stehe, was auch hier und da mal passiert, so im Laufe des Gefechts, wenn ich plötzlich wegrennen will oder sowas, dann ärgere ich mich zwar aber über mich selbst. Das Spiel kann da nix für. Aber das davor genannte.. da kann das Spiel sehr wohl was für und das kotzt mich einfach an. Ich werde ungerne von einem Spiel "betrogen". Das was ich in einem Spiel tue, soll im Spiel auch getan werden. Wenn das Spiel das nicht kann, kann alles andere noch so gut sein, dann hat mans verbockt.
      Andere tun es ja ähnlich, wenn eine Story in nem Spiel verkackt ist. Da kann alles andere noch so super sein, trotzdem finden diese Leute es dann einfach kacke. Das was für die die Story ist, ist für mich einfach das Gameplay^^
      Ich kann da immer nur wieder gerne A Link between Worlds als Beispiel heran führen. Nicht eine! einzige Aktion in all meinen Spieldurchgängen ist geschehen, die ich nicht selber verursacht habe oder gewollt habe! Etwas was bis heute einmalig in meinem Leben als Gamer ist. Da hätte man von mir aus auch die Story verkacken können und ich hätte das Spiel trotzdem nur dafür alleine großartig gefunden^^ (Dass mir persönlich auch die Story super gefiel ist natürlich umso toller und macht das Spiel eben zum Meisterwerk für mich <:)
      Ich finde es auch sehr interessant immer, auch wenn ich es selber nie nachvollziehen kann, wie einige Leute es können zu sagen "ja die Steuerung ist schwerfällig, klumpig, kacke oder sonst was aber da passe ich mich einfach an und dann ist gut" Das kann ich überhaupt nicht bzw ich will das auch gar nicht, da ich der Ansicht bin, dass nicht der Spieler sich an die verhunzte Steuerung anzupassen hat, sondern die Steuerung sich eher am Spieler anzupassen hat, da diese dazu da ist, den Spieler in die Spielwelt hineinzuführen und dadurch zu begleiten. Warum soll ich mir den Weg in diese Welt selber mit harter Arbeit erarbeiten? Dann brauch ich doch kein Videospiel spielen^^

      Soviel zum Thema kurz mal... xD Aber was ich lustig finde. Deine angeführten Punkte stören mich soweit eigentlich kaum bis gar nicht. Die Haltbarkeiten sind zwar immer noch kacke, auch wie man die Legende des Masterschwerts mit Füßen tritt, schließlich ist sie hier nur so ne Billo Waffe, wo ich mir wünschte diese auch ins eigene Heim an die Wandhalterung zu kleben, weil die einfach zu schwach ist, im Vergleich zu den Hunderten von anderen Waffe, die ich alle paar Meter finde^^ aber das alles ist ok. Kann ich mit leben, auch wenns mich etwas ärgert. Das macht das Spiel aber nicht kaputt. Selbst meine größte Befürchtung, die Survival Elemente stören mich letzten Endes nicht so wie ich befürchtet hatte, weil die in einer "light" Version nur implementiert wurden. Außer das ständige Rüstungen wechseln, was echt nervig wird iwann... aber kann man auch mit leben. Ist eben eines der Dinge die nicht durchdacht wurden, wieder mal... Oder dass man die Anti Brand Rüstung z.B. nicht außerhalb der Todesbergs bekommen kann, was für mich keinen Sinn macht. Wer soll die denn da groß kaufen? Verbrannte Leichen? :D Aber auch das... undurchdacht aber ok...
      Die Schreine finde ich allerdings klasse. Super abwechslungsreich, bis auf die Kampfschreine, die nen Griff ins Klo sind, aber die Rätselschreine... ich hätte nix dagegen, wenn die in weiteren Titeln in ähnlicher Weise nochmal vorkommen. Es macht spaß wenn man erkundet und das Erkunden mit einem Schrein belohnt wird, sowie auch herauszufinden, was für ein Rätsel im nächsten Schrein auf einem wartet. Find ich toll und retten das Spiel für mich auch^^
      Schwierigkeitsgrad ist an sich ok aber das Balancing ist nicht gut. Damit meine ich nicht das Balancing der Gegner. Ich spreche von Rüstungen, Waffen, die Bomben und all sowas. Das ist nicht gut gemacht. Allein schon... Schon mal nen "Speed up+" Gericht gegessen? Haste auch nur irgendeinen Unterschied zu vorher bemerkt? Ich nicht. Balancing. Auch das gehört dazu meiner Ansicht nach. Was aber am Meisten stört... der Regen. Alle paar Min regen... ständig immer wieder regen... Ich musste locker 24!!! in Game Std warten um von einer Klippe aus weiter nach oben zu kommen! Das ist nicht normal. Man hebelt dadurch das komplett "kletter überall hin" Prinzip komplett aus. Vor Allem habe ich das ständig. Die reale Spielzeit, die ich lediglich mit warten verbracht habe ist definitiv zwei stellig. Dann kriegt man eine Rüstung, die das klettern besser machen soll. Nur dass der Unterschied auch sehr minimal ist und bei Regen nicht vorhanden. Warum?! Wer balanced das denn bitte? Boa das regt mich auf xD Wenn ich ein Spiel spiele, will ich es auch spielen dürfen und nicht ewig rumstehen und warten, vor Allem wenn es eine Kletterrüstung gibt. Sowas macht das Spiel für mich einfach komplett kaputt.
      "Spiele das Spiel in Links Unterhose durch", finde ich großartig. Warum denn nicht? Es ist optional! Ist doch scheiß egal, wenn man es nicht will. Wer es möchte kann es halt machen und hat eine enorme Herausforderung vor sich. Ist doch super. Das begrüße ich sogar sehr, auch wenn ich es wohl niemals nutzen würde aber dann ahben zumindest die Speedrunner ihre Freude dran, auch wenn ich von Speedruns nichts halt. Ist doch schön für die^^

      Nun beende ich dne Aufsatz mal... so viel wollte ich doch gar nicht schreiben... Ich habe jetzt schon Angst vor meinem Endfazit...Ich hoffe ich kann den Dreifach Post am Ende vermeiden... auwei auwei @_@ :D
      Hoffe aber ich konnte die zumindest bisschen Klarheit geben, zumindest was meine Meinung zum Spiel betrifft^^ Wahrscheinlich liest sich vieles auch schlimmer, als es in Wirklichkeit ist, weil ich mich in dem Moment über diese Dinge wirklich aufrege und die mich teilweise zur Weißglut treiben :D Spaß habe ich ja trotzdem am Spiel, auch wenns einer Achterbahn gleicht. Finde das Spiel aber durch die ganzen Problemen super anstrengend... und ich will nicht, dass ein Spiel anstrengend ist... Dafür gibts die Realität... Daher bin ich wirklich froh, wenn das Spiel durch ist. Ein zweites Mal werde ich es definitiv auch nicht spielen. Allerdings bereue ich den Kauf auch nicht. Es ist kein Fehlkauf, wirds am Ende auch nicht für mich sein. Letzten Endes steht es in meiner Fav Liste auch definitiv ein gutes Stück über Skyward Sword... :P (Ja das musste ich extra betonen sry! :D )


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • @Somnium
      Deine Frage werd ich ein andermal beantworten, weil ich erst noch überlegen muss was das alles war, was ich Weird schrieb. Aber Weird hat schon echt gut vorgelegt was die besagten Punkte betrifft xD....soviel wirds bei mir dann nicht sein xD.

      Ich hab es jetzt knapp geschafft den letzten Titan zu besiegen bevor der Blutmond zugeschlagen hat.
      Der Titan des Windes hat mir aber jetzt am besten gefallen, es ging kürzer und leichter als es aussah ^^
      Und hab jetzt die Balade der Recken freigeschaltet, voll super, freu mich auf neue Storyinhalte! xO
      Das Dark Link Outfit hab ich mir auch endlich vom Monsterhändler besorgt, endlich sieht Link wieder wie Link aus. Hab seine Mütze vermisst xD
      Nach der Balade werde ich entweder noch die restlichen Schreine suchen oder Ganon endlich eins überbraten zum dritten und letzten mal xD
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • @Somnium: Ich kann dir gerne sagen was an dem Spiel nicht gepasst hat. Wie ich schon sagte war das Kochen ein nerviger Klotz am Bein, die ständige Neubeschaffung der Waffen hat genervt, der Verschleiss der Waffen war ein Witz hoch drei, es gab viel zu viel nutzlosen Loot, die Mechaniken mit den Werkzeugen haben mich ab einer gewissen Stelle genervt, die Tempel waren langweilig und einfallslos, das Erklimmen der Türme hat man in Assassins Creed verurteilt und bei BotW hat sich keiner beschwert, Links Bewegungsgeschwindigkeit war unpassend im Vergleich zur Größer der Welt, die Welt war leer und langweilig, die Ki war sau dumm, es hat genervt dass man die Dungeons machen musste um die Stats zu erhöhen, Physikspielereien waren nervig, die Flashbacksuche hat genervt, das Inventar war umständlich usw...ich könnte noch deutlich mehr schreiben aber dass hier sollte reichen.

      Du liest vermutlich eben nur meine Kritik die du dann bei dir behältst. Es gibt für mich Spiel die was taugen aber ich gebe zu dass mich ein Großteil der heutigen Spiele mehr nervt als dass sie mir Spaß machen. Muss ja nicht dein Problem sein. Wenn man schon so einen Haufen Geld für ein Spiel zahlt dann sollte es auch halbwegs unterhaltsam sein und ich habe ja nur gesagt dass ich andere Zelda Spiele deutlich besser finde als BotW. Das einzige was BotW richtig gemacht ist die Wandlung und Miteinarbeitung der Charaktere in die Story. Zelda fand ich richtig gut von ihrem Verhalten und ihrer Geschichte. Aufgrund der kümmerlichen Erzählweise hat man aber gemerkt dass BotW noch weit davon weg ist ein RPG zu sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Izanagi ()

    • Nun habe ich auch zwei Titanen erledigt und 119 Schreine
      Muss aber leider zugeben.. die Titanen nä? ... hmm... naja... sie sind halt da aber wirklich spannend sind die bei weitem nicht. Finde auch, dass man viel Potential, wieder einmal, verschenkt hat bei den kurzen Szenen mit den Recken und auch mit der kleinen kooperation mit den jeweiligen stammesleuten um rein zu kommen. Wirkt alles so... beiläufig.
      Irgendwie hinterlassen die beiden bisherigen Titanen den Eindruck, dass man damit verzweifelt versucht hat traditionelle Dungeons in irgendeiner Art und Weise dann doch zumindest halbwegs einzubauen, dabei aber leider ziemlich scheiterten... Finde die so belanglos und die Interaktion mit den Titanen über die Karte... sind zwar nette Idee aber machen die etwas sehr müßig... das ist zwar eine inetressante Mechanik aber schmälert leider auf Dauer einfach doch den Spaß, da es auch so lange dauert. Es fühlt sich alles so zäh an irgendwie...

      Bin aber froh, dass die Bossgegner bisher soweit ganz gut gingen. Beim Zweiten hat ich zwar kleinere Probleme aber das lag wieder mal an den üblichen Gameplay Fehler... allein schon, wenn ich nen Elektropfeil in ihn hineinschieße, wie die ganze Zeit schon auch, und der auch trifft aber das Spiel es nicht als Treffer anerkennt... -,- Was ist nur falsch mit diesen verkackten Hit Boxen in dem Spiel?! Und warum zum Teufel gibt es da noch keinen Patch. Das nervt mich tierisch^^
      Naja bin mal auf die anderen zwei gespannt. Versuche die iwie heute noch durchzukriegen aber ma gucken, obs klappt^^


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Die Ballade der Recken ist echt ätzend, aufzupassen dass man nicht mit einem Schlag getroffen wird ist ein Witz, wo schon genug Unfälle im Spiel passieren...
      Zum Beispiel an, Verteidigungsbarrikaden ein wenig zu nahe gekommen und sich gepiekt...tot.
      Werd wohl zuerst den Endboss machen, möchte zwar gerne die Story der Recken sehen, aber weiß nicht...
      Hab zurzeit kein Nerv dafür, versuchen werd ich's, aber wenns nervig wird, mach ich es nach Awakening durchspielen nochmal probieren.
      Zumindest hab ich ein Lager geschafft.
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Cibi-Sora schrieb:

      Die Ballade der Recken ist echt ätzend, aufzupassen dass man nicht mit einem Schlag getroffen wird ist ein Witz, wo schon genug Unfälle im Spiel passieren...

      Nachdem der erste DLC für mich mit diesem Labyrinth, wo man sich Stufe zu Stufe nach oben kämpft bereits ein absoluter Reinfall war, war der zweite DLC bereits für mich der Knackpunkt ob ich mit dem DLC noch weitermachen werde. Denn so viel ist auch mal sicher, man wird mit der Aktion, nur einmal getroffen werden zu dürfen, etwas unerwartet erwischt und ich wusste nicht, ob ich mir das komplett antun werde. Aber ich kann dich insofern beruhigen, der Teil ist schnell erledigt und dann zieht der DLC auch ordentlich an. Zumindest hab ich das so wahrgenommen. Ich hatte nach dem Abschnitt schon meinen Spaß damit. Aber auch alles was da sonst noch zugehörte wie das sammeln der verschiedenen Rüstungen, die Cutscenes vervollständigen und dann den neuen Dungeon anzugehen. Der übrigens ein traditioneller Dungeon ohne Gimmicks mit einem sehr gelungen Boss ist. Das Motorrad bekam ich bei meinem Durchgang zu spät. Wäre cool gewesen, wenn ich das schon vorher gehabt hätte wo ich das Spiel noch nicht durch hatte. Ich hatte mir den DLC aber erst nach der Hauptstory vorgenommen.

      Gib dem DLC auf alle Fälle ne Chance, der Kram mit dem einmal getroffen werden ist schneller vorbei, als man denkt.

      Mama said be careful of that girl
      Mama said you know that she's no good
      Mama said be cool, don't you be no fool
      Sooner or later you'll be playing by her rules


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Ich bin auch mittendrin in der Ballade und ganz offen gesagt... hät ich den Vollpreis, also die 20€ für den Season Pass gezahlt, würde ich mich aktuell betrogen fühlen.
      Der Anfang ist wirklich crap. Kompletter Bockmist, wo ich eher das Bedürfnis bekam mein Geld zurückzufordern und das kommt wirklich selten vor. Extrem selten! Aber ab dem 4. Schrein (kommt natürlich auf die Reihenfolge an, in dem man die macht. Der 4. war bei mir Schneegebirge) wurde es besser. Der Schrein war sogar ganz cool soweit. Es danach bekam ich das Gefühl, dass es doch noch besser wird und nun richtig losgeht. Finde die Aufgaben auch ganz nett, teilweise auch spaßig, die man machen muss, die Schreine sind teilweise dann wieder richtig gut, gerade die Revali Schreine haben mir richtig gut gefallen. Hatte sehr viel Spaß mit denen! Aber die Bossfights sind die reinste Katastrophe... Wie unkreativ kann man denn noch sein?! Dieser recyclete Blödsinn, der keinerlei sinn ergibt in Bezug auf die "Story" dahinter... Ich dachte
      Spoiler anzeigen
      man kämpft vielleicht gegen sich selber, gegen Schatten Link, weil man ja gegen seine tiefsten Ängste kämpfen soll oder zumindest gegen die jeweiligen Recken, quasi als Form von Links Angst ihnen nicht gerecht werden zu können oder sie zu enttäuschen oder was auch immer aber stattdessen einfach die verkackten Bosskämpfe der Titanen zu recyclen und zu glauben, dass etwas abgeänderte Kampfbedingungen, wodurch man dem Spieler die Freiheiten raubt und die Kämpfe künstlich erschwert, täuschen über die unkreativität hinweg oder machen das irgendwie gut, grenzt ja schon an totaler Verblendung O.o ... Das ist einfach nur kacken langweilig! ... Und aufgrund der vorgegeben Ausrüstung wird jeder eventuell aufkommender Spielspaß komplett gekillt. Vor Allem findet es in Links Erinnerungen! statt. Und da suchen die sich ausgerechnet die frischesten Erinnerungen raus und hauen die da rein?! ... die Link bereits besiegt hat und somit nicht mehr seine größten Ängste sein können?! ... Schwachsinn hoch zehn... echt... -,-
      Das ärgert mich voll, weil das son Blödsinn ist und einfach nur Enttäschung pur aber naja... ich hoffe der große Dungeon wird dafür besser... v,v
      Zumindest sind die Sequenzen schön anzuschauen. Da würde ich mir nen Anime in den Stil sehr wünschen. Da könnte man was tolles zaubern, wo man auch mehr auf die Beziehungen zwischen Link und den Recken eingehen könnte. Die wird ja hier schon wieder außen vor gelassen, weshalb ich auch hier stark enttäuscht bin... anstatt das wirklich interessante zu zeigen, zeigt man schon wieder Zelda... Man bekommt da kaum ne neue Info... Wenn mans wenigstens kombiniert hätte aber naja...
      Aktuell von dem was ich bisher von die Ballade des Recken gesehen habe, wo der stand nun der ist, dass ich zwei Bosskämpfe hinter mir, zwei noch vor mir haben und danach wohl, ich gehe zumindest davon aus, der große Dungeon kommt. Denk bin daher bei der Hälfte. Also von dem Stand aus, muss ich sagen... mehr als 5€ ist dieser DLC echt nicht wert... Vielleicht noch mal 5€ für die ganzen neuen Quests und Outfits, die cooler waren als ich angenommen hatte aber das wars dann auch... Bin aktuell nur noch gefestigter in meiner Meinung, dass Nintendo einem hier ganz schön übern Tisch zieht mit 20€ für das. New Game+ ist immerhin Update Content, der verkauft wird, genauso wie die neuen Map Funktionen. Die Arena da mit den Ebenen, ist zumindest noch netter gemacht als ich erst befürchtet hab, nur die Umsetzung ist mies, also dass man keine Checkpoints hat und alles in einem Rutsch machen muss, weshalb ich das auch ignoriere. Ich würde es vielleicht nochmal probieren, wenn das Spiel richtig funktionieren würde aber da es so unberechenbar ist und man gerne Damage bekommt ohne wirklich getroffen zu werden... lass ich da die Finger von^^
      Aber der Sale Preis von 14€ glaub ich waren das...Glaub das zumindest soweit nen Preis, dass ich es am Ende nicht zwingend bereue und noch mit leben kann, zum Glück.
      Meine Erwartungen waren ja schon tief aber iwie wohl noch nicht tief genug, was die Ballade des Recken anbelangt...^^

      (und ja ich gehe gerade wirklich etwas sehr hart damit ins Gericht. Es ist jetzt ja keine Vollkatastrophe und kann schon stellenweise wirklich Spaß machen. Bin nur grad echt angepisst, weil ich dann doch wenigstens nen bisschen mehr erwartet habe... zumindest genug, dass man nicht so faul und unkreativ ist und Bosskämpfe recyclet und einfach kaputt justiert... xD)
      Was mich auch stört, und das stört mich am gesamten Spiel schon die ganze Zeit über... man hat eine anteilige Synchro... Man hat viele mehrere Lieder, die gespielt und gesungen von NPCs werden im Spiel, die sogar Storyrelevant sind... und wirklich gar nix, wurde von den Liedern vertont. Ich verstehs nicht... Das hätte wirklich eine Menge fixen können bzw. einen großen Schatten werfen lassen, der einiges an Negativen Aspekten überdecken könnte. So ist das alles bissel witzlos und unspannend. Extremst schade wie viel Potential man in diesem Spiel ungenutzt ließ...^^


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • @Somnium
      Ok ich werd dem DLC ne Chance geben, mal gucken wie weit ich komme.
      Hm, das wäre meine nächste Frage an dich gewesen :D , ob es besser wäre wenn man das Hauptspiel zuerst abschließt und danach die Recken macht.
      Also dann warte ich doch noch mit dem Beenden und versuche es heute nochmal, wenn ich bisschen Awakening vorher gespielt habe :P

      @Weird
      Somnium und ich müssen dir ne Arbeit bei den Zelda Entwicklern beschaffen, damit du denen zeigen kannst wo die Fehler liegen! :D
      Wäre wirklich dafür, dass man dich als Aufsicht einstellt! Weil du mehr als fähig dazu wärst! :D ^^

      Edit:
      Puh anstrengend, dass es im Schrein kein Checkpoint gibt ist echt bescheuert...
      Hab zwar alle Lager geschafft, aber mir fehlt noch der vierte Schrein der Rohitta Cigu.
      Aber es passieren immer wieder Unfälle, entweder springt Link nicht weil der Knopf nicht reagiert oder Link fällt in die Schlucht.
      Eine Frage!
      Kann ich im Schrein das Schwert mit dem One Hit ablegen, damit ich mehr Herzen habe oder muss man die Schreine auch in den One Hit Modus bleiben?
      Traue mich nicht das auszuprobieren.

      Edit
      Boah dieser bescheuerte Schrein...der regt mich auf, wo ich schon nicht gut drauf bin X/
      Das ist schon der zweite Schrein auf meiner Hassliste...

      Edit die dritte xP
      Man, war das eine Tortur...
      Ich bin in keinem schrein so oft gestorben als in dem...
      Meine dämlichen joycons seit dank...
      Link springt nicht, er läuft im stehen weiter weil der Stick eingeklemmt leider zu sein scheint, statt springen schwingt er sein schwert, er läuft nicht vorsichtig ein paar Schritte wenn ich den verklemten stick mal brauche und macht stattdessen gar nicht reagieren dass ich den stick mehr nach vorne lenken muss wo durch er zu schnell und grob läuft, zack gepiekst...
      Aber jetzt ist das One hitten vorbei und die nächste Prüfung beginnt...
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Cibi-Sora ()