[PS2/PS3/PS4] Die Yakuza-Reihe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Reita
      Ja die Szene fand ich auch ganz süß! :3
      Auch wenn mein Herz nicht ganz so hinschmolz :D

      Das Angeln am Strand versteh ich leider noch nicht so ganz und beim Golfen verstand ich es, aber looste dennoch ab xD
      Das können andere Spiele schon deutlich besser, aber naja^^. Dafür mag ich das Bowling, das ist eher mein Element xP
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Was ich überhaupt nicht verstehe in Yakuza 3 ist Dart spielen. Ich habe keine Ahnung, wie man weiß, wohin man zielt und wie das mit dem rechten Stick genau funktioniert. Da mach das Spiel leider keine so gute Figure bei der Erklärung dieser Funktionen.


      Nora El Nora, ne'ezar begvura shuvi elay malki

      Dodi refa, nafshi nichsefa, lebeitach malchi
    • Alhym schrieb:

      Was ich überhaupt nicht verstehe in Yakuza 3 ist Dart spielen. Ich habe keine Ahnung, wie man weiß, wohin man zielt und wie das mit dem rechten Stick genau funktioniert. Da mach das Spiel leider keine so gute Figure bei der Erklärung dieser Funktionen.

      Ich erinnere mich auch Probleme damit gehabt zu haben, aber im Grunde kommt es auch bei Yakuza 3 nur darauf an, welche Dartpfeile du bekommst. Man hat Darts ja in den spätere spielen etwas mehr Raffinesse verliehen, aber es ist dennoch viel zu simpel. Sobald du einmal bessere Dartpfeile erhältst wirfst du dauerhaft 180er und daraus resultierende 9 Darter Runden. Ich habe mir gerade nochmal auf YouTube angeschaut wie Darts bei Yakuza 3 aussieht und da hat man ja noch keinen Power-Balken. Ich glaube das einzige was du tun musst ist auf das Feld zielen wohin du werfen möchtest und dann wirfst, indem du den Stick nur leicht nach hinten anziehst. Bin gerade sogar am überlegen ob man in Yakuza 3 überhaupt bessere Pfeile bekommt :whistling:

      "I'm expendable."
      "What mean expendable?"
      "It's like someone invites you to a party and you don't show up. It doesn't really matter." - John Rambo

      Zuletzt durchgespielt: Jedi: Fallen Order: 6/10, Streets of Rage 4: 8,5/10, Fairune: 7/10


    • So der erste Part mit Kiryu liegt hinter mir, war schon geil das Ende vom ersten Part. Bin gerade mit Taiga im zweiten Traum unterwegs. ^^ Das Spiel ist schon ein echtes Monster. 2 Subquests haben mir am Ende des ersten Parts gefehlt sonst hatte ich alles erledigen können. Frage mich was mir da fehlt. Bestimmt noch ne Quest beim Sushi Meister. ^^
    • Fayt schrieb:

      Je weiter ich vorankomme, desto weniger finde ich das ich vorankomme. xD Das Spiel ist so ein Brett. Ich bin derzeit bei 87h und bei Akiyama angekommen, der Test wird also noch etwas dauern. xD

      Da hast du ja dann auch noch ordentlich was vor dir :D
      Also ich würde jetzt mal spontan sagen nochmal circa 80 Stunden :D? Vielleicht mehr?^^
      Danach kommt ja noch die Kampagne mit Shinada und ein sehr ausgiebiger Epilog wo alle Stories miteinander verworben werden.

      "I'm expendable."
      "What mean expendable?"
      "It's like someone invites you to a party and you don't show up. It doesn't really matter." - John Rambo

      Zuletzt durchgespielt: Jedi: Fallen Order: 6/10, Streets of Rage 4: 8,5/10, Fairune: 7/10


    • Wuhuu hab heute endlich Teil 5 abgeschlossen. Das war zum Schluss noch ein ganz schöner Kampf. Nicht wegen den finalen Kämpfen nein weil ich gestern Abend unbedingt nochmal unvorbereitet gegen Amon kämpfen wollte um die letzte Sidequest abzuschließen, das ging bis zu Nummer 4 gut. xD Nach Amon Nummer 3 war ich schon leicht angefressen wegen den drei Phasen. Als mich dann Nummer 4 verprügelte hatte ich erstmal keine Lust auf den restlichen Nebenkram und hab die Story nach nunmehr 134:45h mit einer Completionrate von 42,31% beendet. Das Spiel hat mir im Grunde sehr gut gefallen, hat aber auch ein paar diverse Macken die mich richtig geärgert haben. Den Plot fand ich diesmal sogar Bodenständiger als den vom sechsten Teil, welcher nun schon sehr abgehoben war. Einen ausführlichen Test werde ich dazu nachschieben. ^^
    • Fayt schrieb:

      Das Spiel hat mir im Grunde sehr gut gefallen, hat aber auch ein paar diverse Macken die mich richtig geärgert haben.

      Da bin ich aber nun neugierig da es vom Gameplay her für mich Yakuza in Perfektion ist, sogar nochmal eine Stufe über Yakuza 0. Also frei von Macken ist grundsätzlich kein Spiel, aber ich dachte immer Teil 5 könnte das Mecka für jeden Yakuza-Fan sein. Wird man wohl erst im Review erfahren, hoffe aber, es wird kein Rant wie das Review zu Disaster Report 4 (weiß nicht, wer es geschrieben hat aber eindeutig nicht @Fayt). Damit will ich sagen, ich bin da ziemlich gespannt drauf und könnte nach langer Zeit mal wieder ein Review hier werden, welches ich komplett lesen werde. Freue mich drauf.

      "I'm expendable."
      "What mean expendable?"
      "It's like someone invites you to a party and you don't show up. It doesn't really matter." - John Rambo

      Zuletzt durchgespielt: Jedi: Fallen Order: 6/10, Streets of Rage 4: 8,5/10, Fairune: 7/10


    • Ich fühle mich halt immer noch etwas überfordert, wie ich an die Reihe rangehen sollen, weil nach Yakuza 3&4 habe ich halt einfach so Bock auf die Reihe bekommen, aber irgendwie nie die Motivation zu gefunden weil ich halt echt nicht weiß wo ich am besten Ansetzen soll. Es fängt ja schon bei Yakuza 0 und 1 an, weil wenn du die Fancrowd fragst, die alle Titel gespeilt haben, kann man sich immer zwei sehr unterschiedliche Meinungen anhören, die einen meinen man soll Chronologisch anfangen die anderen meinen mit 0 Steigt man am besten ein weil es halt dann nochmal eine Vorgeschichte (?) ist. Vielleicht können mir hier die Leute mal helfen.
      Wobei ich zugeben muss, das mich zurzeit Judgement so angefixed hat und Potenziell, und ja ich weiß, es ist schwer so etwas vorher zu beurteilen, ohne alle Titel durchgespielt zu haben, sogar mein Favorit der Yakuza Saga werden könnte, schlichtweg weil ich einfach das Szenario / Setting so abfeier und den Mix aus Ace Attorney & Detective Conan im Yakuza Universe / Gameplay so genial finde.

    • @LightningYu

      Also wenn dich Judgment reizt, kannst du damit unbeschwert anfangen. Zeitlich ist es nach Teil 6 angesiedelt, aber komplett unabhängig von der Hauptreihe.

      Hier im Forum haben sicher auch einige mit 0 angefangen, und das kann man sicherlich machen, ich persönlich sehe immer die Release Reihenfolge am sinnigsten. Sprich angefangen mit Teil 1.
      Ja 0 ist die Vorgeschichte, aber wie Prequels nun mal sind, werden sie erst im Nachhinein entwickelt und nehmen auch Storymäßig schon etwas vorweg.
    • Ich denke es kommt immer an, mit welchem Spiel man zuerst angefangen hat. Das bleibt einem aus der Reihe meisten sehr stark in Erinnerung. Wobei ich gar keinen so klaren Favorit habe. Ich habe halt wirklich schon mit Yakuza 2 aus der PlayStation 2 begonnen und mich dann chronologisch vorgearbeitet. Dementsprechend finde ich es auch nicht so seltsam, dass ich vermutlich weniger an Teil 5 zum Beispiel zu "nörgeln" hätte als beispielsweise Fayt, einfach weil jedes neue Yakuza (außer Teil 4) für mich immer irgendwas besser als der Vorgänger gemacht hat.

      Prinzipiell kannst du so anfangen, wie du möchtest bzw. wie @Reita das geschrieben hat. Natürlich bringt es seine Probleme mit wenn du mit 0 startest und danach zum Remake von Teil 1, Yakuza Kiwami, übergehst. Das ist ein downgrade und ich finde, man sollte die Charaktere von Teil 1 an kennen lernen. Also Mad Dog Majima in Yakuza 1. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das so gut kommt wenn du mit Yakuza 0 anfängst und dann den Charakter in Yakuza Kiwami triffst wo er einfach ein komplett anderer Typ ist. Das gleiche gilt für einige andere Charaktere wie den Patriarch Dojima.

      Yakuza 0 ist ein Prequel und du kannst theoretisch damit beginnen, ich würde aber immer empfehlen es irgendwie dazwischen zu schieben. Nach Teil 5 fände ich optimal das Prequel dann zu spielen und danach mit Teil 6 weiterzumachen. Dann spielt man den Anfang und das Ende der Saga hintereinander und spielt zudem zwei der stärksten Ableger hintereinander. Du behältst dir sozusagen das beste für den Schluss. Ich kann selbst nur ne Empfehlung abgeben aber wenn ich eine abgeben müsste, dann würde die so aussehen:

      Kiwami, Kiwami 2, 3, 4, 5, 0, 6

      Wobei Kiwami 2 auf einige Ereignisse von 0 schon wieder eingeht. Du siehst, es gibt keinen richtigen oder falschen Weg sofern man nicht erst Teil 5 spielt, dann die beiden Remakes, dann 4 und dann 3. Es gibt natürlich auch Reihenfolgen die gar keinen Sinn machen, aber das wird wohl kein Mensch tun :D
      Würde aber immer noch sagen, Kiwami 2 nimmt dir nichts von 0 weg.

      "I'm expendable."
      "What mean expendable?"
      "It's like someone invites you to a party and you don't show up. It doesn't really matter." - John Rambo

      Zuletzt durchgespielt: Jedi: Fallen Order: 6/10, Streets of Rage 4: 8,5/10, Fairune: 7/10


    • Somnium schrieb:

      Dementsprechend finde ich es auch nicht so seltsam, dass ich vermutlich weniger an Teil 5 zum Beispiel zu "nörgeln" hätte als beispielsweise Fayt, einfach weil jedes neue Yakuza (außer Teil 4) für mich immer irgendwas besser als der Vorgänger gemacht hat.
      Wirklich nörgeln kann man das nicht nennen. ^^ Ich hab eigentlich eine wirklich Sache die mich genervt hat, die mich aber auch in anderen Yakuza Teilen nervt, hier aber besonders. Ich meine das ständige anecken an Passanten in engen Gassen und bei den Grenzstraßen. Man wird dadurch oft noch in Kämpfe verwickelt die man nicht will und man wird generell am fortkommen gehindert. Bugs hingegen ist mir nur einer wirklich aufgefallen. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fayt ()

    • Fayt schrieb:

      Ich meine das ständige anecken an Passanten in engen Gassen und bei den Grenzstraßen. Man wird dadurch oft noch in Kämpfe verwickelt die man nicht will und man wird generell am fortkommen gehindert.
      Ui, da bin ich ehrlich gesagt wieder ganz anders, weil das war eines der Sache womit ich wirklich einiges an Zeit verbracht habe nachdem ich mit Y4 durch war, schlichtweg weil das Kampfsystem so hammer war. Außerdem kommt es halt gut mit den Rollenspiel-Elemente.

      @Reita @Falukoorv @Somnium
      Ha! Was habe ich gesagt, irgendwie zwei genau das komplette Gegenteil und einer versucht irgendwo die Neutrale Mitte zu finden. xD Tja, da ich eh an Judgement dran hänge werde ich mir das ganze noch genau überlegen^^.

    • Ja aber nicht wenn du bereits maximal gelevelt bist, ein paar Millionen Cash auf der Kante hast und dich gerade heilen willst um für einen der härteren Bosskämpfe bereit zu sein. Amon ist in Yakuza 5 wieder eine ganz miese Geschichte. xD Ich finds ungeil wenn man sich durch die Menge durchquetscht um von einem nervigen Low Level Goon wegzukommen nur um durch einen Passanten in eine andere Gruppe gedrängt zu werden. Nach einiger Zeit bringen die einem nix mehr und es nervt nur noch. Außerdem hatte ich wegen eines solchen Zufallskampfes einen Bug gehabt. Bin durch zufall in eine Gruppe rein. Hab die platt gemacht und danach war der Bildschirm schwarz und ich musste entscheiden welches Item rausfliegt. Der Bildschirm wurde getriggert weil ich im selben Moment von einem NPC angerufen wurde, der eine Szene einleitete. Das ganze Timing war so dämlich das es zu diesem Fehler kam.