Video on Demand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich fand Marriage Story auch mega. Mein Film des Jahres. Auch wenn ich immer noch Parasite nicht gesehen habe. Der soll ja auch ultra krass sein.

      Jedenfalls würde ich mir wünschen, wenn der Film etwas bei den Awards an Beachtung finden würde. Die Szene in dem er seinem Sohn den Brief vorliest zerstört mich immer noch total. Lediglich DIE Szene des Films, der Streit, konnte mich nie so hundertprozentig packen. Was einzig und allein an Adam Drivers Move liegt. Es sieht halt so beknackt aus, wenn er mit Anlauf die Wand boxt.
    • Reita schrieb:

      Ich fand Marriage Story auch mega. Mein Film des Jahres. Auch wenn ich immer noch Parasite nicht gesehen habe. Der soll ja auch ultra krass sein.

      Jedenfalls würde ich mir wünschen, wenn der Film etwas bei den Awards an Beachtung finden würde. Die Szene in dem er seinem Sohn den Brief vorliest zerstört mich immer noch total. Lediglich DIE Szene des Films, der Streit, konnte mich nie so hundertprozentig packen. Was einzig und allein an Adam Drivers Move liegt. Es sieht halt so beknackt aus, wenn er mit Anlauf die Wand boxt.
      Hmm, na ja, ich fand Marriage Story wirkte wie ein Standard TV Film. Solche Inhalte finden sich sogar in deutschen Serien.

      Parasite hingegen ist wirklich geil.Bong Joon Ho ist aber generell ein Garant für gute Filme, ich fand damals schon Memories of Murder genial. Mother war zugegeben nicht so meins gilt aber ja auch als sehr guter Film. The Host und Okja fand ich gut aber zu amerikanisiert für meinen Geschmack. Gerade bei Okja dachte ich von der Story her immer an Dumbo. Ähnlich übrigens auch Snowpierecer, der französische Einfluss war stärker als der amerikanische aber beide waren deutlich spürbar, ein rein asiatischer Stil hätte den Film für mich noch merklich aufgerwertet.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Reita schrieb:

      Ansonsten mach mal was klar @Spiritogre. Du bist doch mit ganz Korea vernetzt. <3
      Das ist ja ein wenig das Problem, wir schauen ja praktisch alles auf koreanischen Sendern nur muss man dort für die Anmeldung meist eine koreanische "Sozialversicherungsnummer" (Einwohner Registrierungsnummer) haben. Und die Seiten sind natürlich rein auf koreanisch und nicht auf englisch verfügbar.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Ich könnte mir jetzt tatsächlich auch nicht täglich einen Film der Marke Marriage Story ansehen. Muss zugeben, hier hat mich der Cast für sich gewonnen als ich las, wer da mitspielt und das es durchaus mal ein Award-Season Film ist, den ich sehen kann, ohne dafür ins Kino zu müssen. Freut mich, dass ich hier nicht der einzige war, der den Film gesehen hat. Es ist ja nun auch mal wirklich kein Film, den dann jeder sofort auf dem Zettel hat. Der Look war wirklich so gewollt. Marriage Story hätte auch wesentlich polierter, plastischer aussehen können aber es hätte einfach nicht funktioniert. Besonders bei den teils langen One-Shots mit den ganzen Nahaufnahmen, zum Beispiel die, wo Scarlet Johansson wirklich fertig aussieht als sie das erste mal mit Laura Dern, der Anwältin in dem Film, Kontakt aufnahm, da kommt dieser Look des Films ziemlich gut zur Geltung. 35mm ist sowieso immer ein Highlight, bei Marriage Story hat man sich mit dem Bildformat und dem farblichen Look halt aber auch noch ein paar andere Extras einfallen lassen.

      Auf Parasite freue ich mich auch schon riesig. Südkorea hat ja ne menge Fans was Serien und Musik angeht. Aber Südkorea ist für mich auch Big Budget Kino, was aber nicht mehr so stark auf sich aufmerksam macht wie noch vor 10 Jahren. Aber alle paar Jahre kommt dann so ein Brecher mal der international für Aufsehen sorgt. Ob jetzt "Die Taschendiebin", "The Wailing" oder aktuell "Parasite". Dürfte glaube ich der erste koreanische Film überhaupt sein, der in der Kategorie "Bester Film" bei den Oscars nominiert ist? Rede hier tatsächlich nicht von der Kategorie "Bester Film International" sondern halt die letzte, ganz große Kategorie der Veranstaltung. Hab mir hier ausnahmsweise mal das 4K-Mediabook bestellt weil ich glaube, der Film könnte vom HDR ganz gut profitieren. 4K selbst ist mir mehr oder weniger egal, da von der Auflösung selbst aktuell nur wenig Filme profitieren.

      "I'm expendable."
      "What mean expendable?"
      "It's like someone invites you to a party and you don't show up. It doesn't really matter." - John Rambo

      Zuletzt durchgespielt: Jedi: Fallen Order: 6/10, Streets of Rage 4: 8,5/10, Fairune: 7/10


    • Netflix senkt die Bitrate seiner Streams in Europa für mindestens 30 Tage, um den Traffic zu vermindern. Damit folgt man der Bitte eines EU-Politikers, der eine Überbelastung des Internets während der Corona-Kriese verhindern möchte.

      Quelle: Anime2You

      Okay, das ist nun etwas, worüber ich mir keinen Kopf gemacht hätte und wo mir schon auch etwas das Verständnis fehlt, also das technische Verständnis. Klar gibt es nicht unendlich Bandbreite und durch das Ansteigen der Quarantänehaushälte steigt auch die Belastung der Server. Hier könnte man mir vieles vorrechnen, ich kann nur mit den Schultern zucken und weiß trotzdem nicht, ob dem so ist. Im verlinkten Artikel wird von einer erwarteten Trafficeinsparung von 25% gesprochen.
    • Mahiro schrieb:

      Netflix senkt die Bitrate seiner Streams in Europa für mindestens 30 Tage, um den Traffic zu vermindern. Damit folgt man der Bitte eines EU-Politikers, der eine Überbelastung des Internets während der Corona-Kriese verhindern möchte.

      Quelle: Anime2You

      Okay, das ist nun etwas, worüber ich mir keinen Kopf gemacht hätte und wo mir schon auch etwas das Verständnis fehlt, also das technische Verständnis. Klar gibt es nicht unendlich Bandbreite und durch das Ansteigen der Quarantänehaushälte steigt auch die Belastung der Server. Hier könnte man mir vieles vorrechnen, ich kann nur mit den Schultern zucken und weiß trotzdem nicht, ob dem so ist. Im verlinkten Artikel wird von einer erwarteten Trafficeinsparung von 25% gesprochen.
      Die Firmen machen das ja nicht auf echte Anordnung sondern schlicht und ergreifend, um Geld zu sparen. Mehr steckt nicht dahinter. Die Bitte der EU Kommission und die Corona-Krise sind nur eine Ausrede. Gerade in Deutschland haben wir absolut keinen Internetverkehr-Engpass.

      Auf Golem etwa steht, dass die Belastung tagsüber um etwa 10 Prozent zugenommen hat. Was kein Vergleich ist zu den üblichen Abendstunden, wo die Belastung doppelt so hoch ist (und war) wie tagsüber, eben wenn alle Leute Fernsehen schauen.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Ich denke Netflix macht es eh mit Absicht, da vor kurzem ihnen verboten wurde ihre Preise grundlos zu erhöhen. Was sie die letzten paar Jahren gemacht haben.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Nicht nur Netflix, sondern auch YouTube und Amazon Prime senken die Bitrate aufgrund von "Streaming-Konservativen" die Angst haben das Streaming das Internet zusammenbrechen lassen könnte und dadurch Home Office sowie Telefonie ausfällt.

      Denke nicht das es irgendwas mit € zutun hat, Politiker haben seit der ganzen Empfehlung, Mitarbeiter von Zuhause arbeiten zu lassen schon diese Bedenken geäußert und geprüft ob Dienste wie Netflix und Co vorübergehend gesperrt werden können.
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Ich denke Netflix macht es eh mit Absicht, da vor kurzem ihnen verboten wurde ihre Preise grundlos zu erhöhen. Was sie die letzten paar Jahren gemacht haben.
      Erkenne da keinen Zusammenhang. Man hat das getan weil es eben verlangt wurde.


      Spiritogre schrieb:

      Auf Golem etwa steht, dass die Belastung tagsüber um etwa 10 Prozent zugenommen hat.
      Also nur rein durch Logik, ich bin mir hundertprozentig sicher dass die allgemeine belastung wirklich sehr viel höher ist. Eben weil so viele in Quarantäne sitzen und viele Home Office online nutzen.
      Ich glaube auch nicht so recht das es nicht gereicht hätte, aber man macht das wohl einfach zur Prävention. Vielleicht unnötig, aber wirklich störend fällt uns das doch eh nicht auf, habe heute locker 2 Stunden Netflix geschaut, lief reibungslos.

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: Nix
      Dieses Jahr durchgespielt: 21
      GOTY: Persona 5 Royal



    • Ich begrüße das tatsächlich, da ich abends schonmal Probleme mit dem Internet im Haus habe, dadurch das auch einfach viele Studenten hier wohnen und alles in FullHD laufen muss. Da ich jetzt dauernd im HomeOffice sitze und die Leute wahrscheinlich (oder hoffentlich?) auch zuhause sitzen, könnte das für mich sonst Nachteile bei der Arbeit bringen. Ob das wirklich passieren würde? Weiß ich nicht, dafür müssten die Leute im Haus und in der Umgebung wahrscheinlich auch tagsüber dauernd streamen, um das wirklich zu merken. Bisher ist es noch nicht so weit gekommen.
    • Ist denn schon jemand auf den Disney+ Zug aufgesprungen? Also die ersten beiden Folgen von The Mandalorian haben schon wirklich gut Spaß gemacht. Wollte es eigentlich schon im letzten Jahr gucken und auch auf den “Account vom Kollegen aus Holland” zurückgreifen, hab es aber komplett vergessen. So ist aber auch schön.
    • Niemals!
      Eh nee, also Boykott wäre bei mir jetzt nicht drin, aber es gibt für mich halt echt absolut gar nichts auf Disney+ was mich reizt.
      Star Wars hab ich noch nie gemocht, und Marvel mag ich so in Filmform, aber selbst dort gibt es schon zu viel, wenn dann auch nur im Kino, weil Popcorn Kinofilme.

      Erstmal also gar nix für mich, vielleicht in ein paar Jahren, ich hoffe momentan einfach das Disney+ sich eine Scheibe von Netflix abschneidet und sich auch mal traut Serien zu produzieren die etwas kreativer sind, denn genau solche Serien sind die die mich richtig überzeugen können, siehe Bojack.

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: Nix
      Dieses Jahr durchgespielt: 21
      GOTY: Persona 5 Royal



    • Wegen Disneys Große Pause hat sich die Anschaffung eigentlich schon gelohnt. Gut, wenn man mit dem Content so gar nichts anfangen kann, gut... dann Pech ne^^
      Vieles fehlt aber noch, aber das kann ja noch kommen.
      Größter Quatsch ist halt nur, dass man echt an den deutschen Content gebunden ist und nicht wie bei Netflix per VPN mal zwischen den einzelnen Ländern switchen kann.
    • Habs vorbestellt am Wochenende und gestern genutzt. Paar Folgen Ducktales geschaut und am Abend Who framed Roger Rabbit.
      Bisher recht zufrieden mit Content und Auswahl, so komme ich auch endlich dazu die neue Ducktales Serie zu schauen.

      Gravity Falls ist nun auch auf Disney+ zusammen mit den Bonusepisoden die ich damals auf Netflix nicht gesehen habe.

      Nur schade, dass es so wenig Avatare gibt. Kein Captain America! Das ist doch ein Skandal!
    • Das Angebot setzt auch momentan voll auf Nostalgie und das hat auch bei mir total angeschlagen. Gestern mal wieder die beiden Mighty Ducks Filme angesehen.
      Lediglich bei den Originals wird man wohl nicht an Netflix herankommen. The Mandalorian ist ganz cool, aber das Live Action Susi und Strolch kickt mich z.B. gar nicht. Und auch wenn man experimentierfreudiger ist, so sind die nächsten Serien auch alle an ihre Franchise gebunden. Wen man dann z.B. mit Marvel nichts anfangen kann, dann steht man erstmal da.

      Btw. da wir ja bei Video on Demand sind; Ich hab jetzt beim Kauf des neuen Iphones einen Monat Apple TV dazu bekommen.
      Absoluter Schmutz. Also da ist wirklich gar nichts geiles dabei und ich muss mich auch hüten rechtzeitig zu stornieren, bevor mich das ganze noch Geld kostet.
    • Reita schrieb:

      Lediglich bei den Originals wird man wohl nicht an Netflix herankommen.

      Man ging darauf sogar einmal ein. Man wolle nicht mit Netflix konkurrieren, aber man besitzt halt ein so großes eigenes Portfolio, dass man mittlerweile das Programm digital auf einer eigenen Plattform anbieten möchte. Weil man schon weiß, dass man in Sachen Content nicht mit Netflix konkurieren wird können, hatte man sich für den Preis von 6,99 Euro entschieden.

      Ich profitiere aktuell von einem Familienaccount, würde aber dennoch sagen, wenn man wirklich Disney mag (und alles, was ihnen sonst noch gehört xD), dann bekommt man hier auch schon ne menge und ich würde sagen, selbst alleine würden sich hier die 6,99 Euro lohnen wenn einem Netflix mittlerweile zu teuer ist. So könnte man zum Beispiel Amazon Prime und Disney+ ganz gut kombinieren, da beide Dienste zusammen ungefähr so viel kosten wie einen Monat Netflix einzeln (ja, die sind verdammt teuer geworden und diese magische 20 Euro Grenze pro Monat wird man in einigen wenigen Jahren auch durchbrochen haben).

      Würde auch die Diney+ Originals noch nicht abschreiben da man sich hier wirklich noch am Anfang des Dienstes befindet.

      Meiner Meinung nach könnten noch wesentlich mehr Classic-Cartoons Online gehen. Und wenn ich davon spreche meine ich natürlich Donald-Cartoons. Die Cartoons sind momentan wirklich noch sehr Micky Maus lastig, was jetzt aber auch nicht die größte Überraschung ist.

      Aber ansonsten gefällt mir der Weg, dass man hier sehr die Nostalgie-Schiene fährt. Der Start hätte auch anders laufen können bei dem Preis, nämlich, dass man dann wirklich nur ein paar Disney+ Originals hätte und ein paar aktuelle Filme der Animated Classics.

      "I'm expendable."
      "What mean expendable?"
      "It's like someone invites you to a party and you don't show up. It doesn't really matter." - John Rambo

      Zuletzt durchgespielt: Jedi: Fallen Order: 6/10, Streets of Rage 4: 8,5/10, Fairune: 7/10


    • Ich vergesse auch immer den Fox Content den es auf Disney+ gibt. Obwohl das sich glaub ich erstmal nur auf die Simpsons beschränkt?
      Hab ich aber auch Bock drauf die wieder ab Season 1 zu sehen. Finde ja auch, die neuen Episoden werden immer gern schlechter gemacht als sie eigentlich sind.
    • Reita schrieb:

      Ich vergesse auch immer den Fox Content den es auf Disney+ gibt. Obwohl das sich glaub ich erstmal nur auf die Simpsons beschränkt?
      Hab ich aber auch Bock drauf die wieder ab Season 1 zu sehen. Finde ja auch, die neuen Episoden werden immer gern schlechter gemacht als sie eigentlich sind.

      Ich war auch überrascht als ich beim starten der App ausgerechnet die Simpsons als erstes erblickte :D
      Ist natürlich die Frage, was sie von Fox so bringen werden da man das Programm ja jugendfrei halten will. Die Simpsons waren ja mit Ausnahme von Amazon (wo man die Folgen/Staffeln kaufen musste) nie bei irgendeinem Service erhältlich. Die Qualität auf Disney+ ist sehr anständig. Ist bisher auch die einzige fortlaufende Serie die ich schaue, habe aber ein Problem welches vermutlich exklusiv auf dem Fire TV Stick auftritt. Nach einer Folge startet die nächste und dann wird das Bild Schwarz, Ton läuft aber noch. Ergo muss ich manuell zurück gehen und die Folge neu starten. Somit wäre dieser klassische Durchlauf nicht möglich. Weiß auch nicht obs ein temporärer Fehler war oder vielleicht doch mal wieder an einer fehlerhaften Fire TV Stick App liegt.

      Disney gehört ja mitunter das Studio Ghibli, zumindest was die amerikanischen Lizenzrechte angeht. Bin gespannt ob die im US-Disney+ landen werden, denn auf Netflix sind sie dort nicht zu finden.

      "I'm expendable."
      "What mean expendable?"
      "It's like someone invites you to a party and you don't show up. It doesn't really matter." - John Rambo

      Zuletzt durchgespielt: Jedi: Fallen Order: 6/10, Streets of Rage 4: 8,5/10, Fairune: 7/10


    • Somnium schrieb:

      Disney gehört ja mitunter das Studio Ghibli, zumindest was die amerikanischen Lizenzrechte angeht. Bin gespannt ob die im US-Disney+ landen werden, denn auf Netflix sind sie dort nicht zu finden.
      Hat nicht Netflix auch in den USA im Februar mit den Ghibli FIlmen geworben?

      Somnium schrieb:

      Meiner Meinung nach könnten noch wesentlich mehr Classic-Cartoons Online gehen. Und wenn ich davon spreche meine ich natürlich Donald-Cartoons. Die Cartoons sind momentan wirklich noch sehr Micky Maus lastig, was jetzt aber auch nicht die größte Überraschung ist
      Ich kann nach nun 5 Folgen die neue Ducktales Serie wirklich empfehlen. Besonders im Vergleich zur alten Serie. Hier richtet man sich was die Gesamtheit der Serie betrifft mehr nach den alten Carl Barks Comics und baut direkt ein schönes Mysterium rund um Della Duck auf^^

      Nur eine Info vorweg....die Ausstrahlungsreihenfolge auf deutsch ist....bescheiden gesagt, dumm.

      Die Pilotfolge ist bei uns Folge 4^^''