PlayStation 4 in "allererster Linie eine Videospielkonsole"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PlayStation 4 in "allererster Linie eine Videospielkonsole"

      Sony CEO Kaz Hirai war heute bei der D11 Conference in California zu Gast und nutzte die Gelegenheit, um sich vermeintlich von der Xbox One abzusetzen. Die PlayStation 4 sei “in allererster Linie eine Videospielkonsole”, so Kaz Hirai gegenüber den Journalisten.

      Das Wichtigste ist das wir uns einig sind und verständlich machen, dass die PS4 eine großartige Videospielkonsole ist, die Videospieler anspricht. Wenn wir das nicht schaffen, wird uns die Basis fehlen. Dieses Rezept hat aber bisher mit allen unseren Konsolen funktioniert, inklusive PS3“, sagt Kaz Hirai weiter.

      Ich glaube die Basis, die wir mit jeder neuen Plattform unbedingt erreichen müssen… das ist die Gaming-Gemeinde. Sie sind die Unterstützer deiner Plattform, sie sind Ausgangslage und Antrieb für die Hardwarebase.

      Non-Game Content ist sicherlich auch ein Gebiet, über das wir in den nächsten Monaten sprechen werden, aber zunächst und in erster Linie ist es eine Videospielkonsole. Für uns gilt der Gamer“, so Hirai.

      via gematsu

      Ganze News lesen

    • Sony hat definitiv die Chance ein weiteres Mal eine goldene Ära einzuleiten, so wie mit der PS2, sie müssen es jetzt nur richtig machen und genau das Gegenteil von Microsoft tun. Wenn sie ihnen stattdessen entgegenkommen und dasselbe nur abgewandelt machen, verteilen sich die Leute auf beide Konsole, das seh ich kommen.
    • Offenbar hat hier niemand begriffen das die xbox one eine multimediakonsole ist und im gegensatz zur nerdstation keinen anspruch darauf stellt eine reine spielekonsole zu sein
    • Ja und wer von den 8 Millionen Stream-Zuschauern wollte eine Multimediakonsole? Richtig...keiner! Wenn interessiert schon dieser ganze TV Müll und Kinect Gedöns. Die meisten wollen nur gute Spiele haben und nicht so nen Schnickschnack. Und dann kommen noch Hürden wie DRM, Onlinezwang und Überwachung dazu.
      MS hat wirklich alles falsch gemacht um Gamer zu überzeugen. Wenn Sony jetzt klug ist machen sie es anderst aber ich befürchte dass wir da nicht so leicht davon kommen werden.

      MS hat es geschafft eine Konsole zu bauen die auch Spiele abspielen kann.
    • Was hat denn XBOX ONE was sonst keiner hat? Fernsehen? Kann man ohne Konsole. Diese Party Gimmicks wie Sprach- und Gestensteuerung? haben ja auch schon Fernseher. Streaming? Gibts überall. BluRay? Ebenso. Microsofts Ansatz ist irritierend, weil sie mit was werben, was die Leute schon haben oder sie nicht wirklich bereichert.
    • Weniger ist nicht immer mehr.
      Versteh nicht, warum alle jetzt ausflippen, weil die Xbox außer Games noch mehr kann?

      Ihr benutzt warscheinlich auch noch alle alte Handys ohne Internetzugang, weil man mit einem Telefon ja in allererster Linie telefonieren können muss, oder? Für emails habe ich ja nen Laptop, ebenso fürs Internet. Für Videos gibts ja den Fernseher, und für Musik gibts die MP3 Player. Haben wir alles, Smartphones brauch ma alle nicht!

      Ich begreif den ganzen Anti MS Hype heutzutage nicht. Wenn MS mal was neues macht kommt sofort "Schuster bleib bei deinen Leisten". Wenn Google was neues macht, auch wenns den GPS Standort für Werbezwecke verwendet, "Geil, muss ich haben!". MS frägt bei Erststart von Win8 ob anonyme Infos gesammelt werden dürfen und die Häkchen sind standardmäßig nicht gesetzt, "Was für ein Schei*, voller Spionage". Bei der einrichtung von Android muss man 10 mal verschiedenen Datenschutzbestimmungen zustimmen um nützliche Funktionen nutzen zu können (z.B. Autokorrektur Tastatur, Die Eingaben werden an Google gesendet inklusive Passwörter und Kreditkarteninformationen <- stand bei meinem Note 8.0 tatsächlich drin), keinen interessierts.
      Oder Sony baut dedizierte Hardware für social sharing in eine neue Konsole ein , was sicherlich nicht mit mehrkosten verbunden ist, "Whohooo, awesome!" Obwohl vorher die Stimmung dazu war "Ist doch alles Schei*e, wir könne alle auf den Social Aspekt verzichten in der next gen!"

      Und bevor ich jetzt wieder als Fanboy geflamed werde: Ich bin kein Fanboy, ich nehme alles was gut ist. Ich hab ne PS3, ne 360, nen Win8 PC, ne Sony Anlage, ein Android Tablet nen Samsung Monitor, ein Windows Phone, einen iPod Shuffle.
      Und Momentan siehts so aus, als würde die Xbox One bei mir zuerst ins Haus kommen (letztendlich werden es aber ohnehin beide), einfach weil mehr Bang for the Buck (vorrausgesetzt ich liege mit meinen Preiseinschätzungen nicht völlig daneben). Die wenigen Exklusives kann man ein Jahr später auch noch nachholen. Und wie ich schon mehrmals sagte, bei Multiplatform wird man kaum Unterschiede bemerken, außer dem Controller, den man in der Hand hält. Und da neige ich momentan ach eher in Richtung X1, weil der Dualshock 4 immer noch zu sehr nach Dualshock 3, bzw, Dualshock2/1 und der ursprüngliche PSOne controller aussieht, die ich für heutige Verhältnisse als ergonomische Katastrophe ansehe. Aber letztes Urteil fälle ich im Laden nach einem Praxistest.

      Sorry, war ein langer Tag, ich muss mal etwas Stress abbauen....
    • Ich glaube du liest ziemlich selektiv. Die Kritik an Google ist anhaltend, die hat doch gar nicht aufgehört. Zur Hölle, die Leute haben sich sogar darüber aufgeregt, dass in niedriger Auflösung Straßen wieder von unten gezeigt werden, anstatt von oben, worunter gemeinhin die Orientierung leidet. Der ganze datenschutzrechtlich bedenkliche Kram wird auch kritisiert.. nur nicht hier. Warum auch? Hier gehts um Microsoft und nicht um Google.

      Sonys Socialkram wurde schon während der Präsentation kritisiert. Ich wette, wenn man hier in den Thread geht, wird man Kommentare finden, die sagen "Is doch alles Scheiße".

      Was sind die faktischen Vorteile von XBOX ONE gegenüber der Konkurrenz? Microsoft bringt da nichts aber macht vieles, was der Konsument halt scheiße findet und dafür kriegen sie entsprechende Antwort. Ich beende Windows mit Start, rechter Pfeil, Enter. Microsoft nimmt mir mein gewohntes Umfeld, das ich beherrsche und mit dem ich schnell das tue, was ich will. Microsoft kriegt die Quittung in Form von Kritik. Microsoft zwingt mich eine Kamera mitzukaufen und zu benutzen, die mir nahezu keinerlei Mehrwert bringt. Microsoft kriegt Kritik. Wenn Microsoft nichts herstellt, was besser ist als die Konkurrenz oder sogar deutlich Negatives mit sich bringt, wieso zum Teufel soll ich positiv über Microsoft sprechen? Eine Firma muss gutes tun, damit man auch gut über sie sprechen kann.
    • Die PlayStation war schon immer in erster Linie eine VideoSpielKonsole, und ich denke das
      es sehr unwahrscheinlich ist das es anders sein wird.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Dass die Xbox One mehr kann als Spiele wiederzugeben stört so gut wie keinen. Dass sind alles Features die man getrost ignorieren kann und trotzdem noch ne gute Konsole hat, genauso wie der Social Kram der PS4. Was die meisten Leute aber stört ist dass gegängele der Kunden in Form von Gebrauchtspielsperre, Onlinezwang der schön geredet wird, Überwachung und einer deutlich schlechteren Hardware.
      Dass lustige ist ja z.B. dass Microsoft den technischen Nachteil durch die Cloud wieder aufholen möchte, gleichzeitig behaupten sie aber dass die Xbox One keine permanente Internetverbindung benötigt....beides passt nicht zusammen. Ohne Internet hat man eine schwächere Konsole die zudem nach einem Tag die Spiele abschaltet...will man die Power nutzen ist eine dauerhafte Internetverbindung Pflicht.

      Mir persönlich ist es wurscht ob Sony oder MS auf der Konsole steht aber solche Kritikpunkte bin ich nicht bereit hinzunehmen. Vorallem nicht wenn Sony dass Ganze gar nicht oder in abgeschwächter Ausführung hat. Wollte ursprünglich auch alle Konsolen kaufen aber so wie es jetzt steht wird es keine Xbox One für mich geben.