[PS4/PC/X1] Dying Light 1-2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [PS4/PC/X1] Dying Light 1-2



      Handlung :
      Im Laufe des Tages wird der Spieler beim durchlaufen einer expansive städtischen Umwelt durch
      einen boshaften Ausbruch überrannt, Durchqueren sie die Welt auf der suche nach Mitteln zum
      überleben, um gegen die wachsende infizierten Bevölkerung zu verteidigen. Nachts wird der
      Jäger zum Gejagten, da die infizierten aggressiv und gefährlicher sind. Die meisten erschreckende
      Raubtiere, erscheinen erst nach Sonnenuntergang. Die Spieler müssen alles in seiner Macht setzen,
      um bis zum Morgen zu überleben.

      Daying Light wird von WarnerBros. Games und Techland Entwickelt.



      Also für Zombie Spiele bin ich immer offen solang sie gut sind, und ich hoffe das Dying Light nicht
      so wird wie Dead Island, oder The Walking Dead : Survival Instinct. Die Screenshots haben mir schon
      recht gut gefallen, und finde es cool das es auch noch für Current Gen Entwickelt wird. :D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Dying Light erscheint nicht für die Wii U.

      Quelle : Gamereactor

      Eigentlich schade, Das Wii U Besitzer nicht in den Genuss von Dying Light kommen.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Erster Trailer zu Dying Light :



      Geil! sogar mit Parkour
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Ja zurzeit werden echt sehr gute Games angekündigt.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Noctis_Thanatos ()

    • Dying Light wird sich wie Mirror Edge mit Zombies Spielen.

      Quelle : GameInformer

      Dann bin ich mal gespannt.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Nero schrieb:

      Also Parkour-mäßig vor Zombiehorden fliehen stelle ich mir ehrlich gesagt ziemlich cool vor

      Und wie man im Trailer sehen kann, haben die Charaktere verschiedene Elemente, zb Zauber und
      ich denke das dieses Spiel auch sehr viel spass machen wird.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Sieht echt geil aus hoffe nur das die Waffen nicht so schnell kaputt gehen, wie in
      Dead Island und ich hoffe das sich das Spiel sehr von Dead Island Distanziert. Denn
      Dead Island war echt langweilig.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Nero schrieb:

      Noctis_Thanatos schrieb:

      Denn Dead Island war echt langweilig.

      Lass mich raten! Du hast es allein gespielt?^^

      habe es mit nen Kumpel gespielt, wir sind beide fast eingeschlafen beim Spielen.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Nero schrieb:

      aber irgendwie erschließt sich mir nicht der Unterschied zu Dead Island!?

      na, parkour und resident evil 4 Zombies in der nacht! ich frag mich, ob dying light auch nen survival aspekt hat. marke Unterkünfte verbarrikadieren usw, vorräte fürs überleben sammeln.

      das man nachts wohl vorsichtiger sein muss, ist zumindest schon mal ganz nett. aber es sieht halt echt wie dead Island 2 aus. was ja mittlerweile auch in Entwicklung ist...mal sehn...wenns angekündigt wird, wo die utnerschiede sein sollen.
    • Neues Gameplay Video von der VGX 2013, das Spiel wird auf der PS4 gespielt.



      Sieht meiner Meinung nach besser aus als Dead Island.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Das fände Ich gar nicht schlimm um ehrlich zu sein. Ein Spiel wie Dying Light sollte die momentan verfügbaren Ressourcen einfach bis aufs Letzte aussaugen (natürlich im Rahmen des bisher machbaren) - nicht in Hinsicht auf die grafische Leistung sondern viel mehr fokussiert auf Spielelemente die von der Prozessorleistung abhängen.