Square Enix kündigt Final Fantasy Tactics S an

  • Da würden einige Fans sicher Luftsprünge machen! Ein neues Final Fantasy Tactics! Square Enix kündigte nun Final Fantasy Tactics S an. Der Titel entsteht allerdings in Zusammenarbeit mit Mobage und wird demnach ein Smartphone-Spiel, genauer gesagt ein Social Game.

    Square Enix hat bereits eine Teaser-Website eröffnet, nach der es eine “Vielzahl von Jobs und verschiedene Abilities” geben soll. Man spielt als Clan-Master, der dem Glanz des Kristalls wiederherstellen will. Screenshots gibt es noch nicht, die Website scheint allerdings detaillierte Sprites zu zeigen.

    Ganze News lesen

  • Und wieder eine neue Möglichkeit für $€, mehr Geld anzuschaffen. Ich bin mir da schon relativ sicher, dass man dafür Geld ausgeben muss, so wie es bei gefühlt 95% aller Spiele der Gattung "Social Gaming" ist... Ich persönlich find das jedenfalls mehr als unnötig, die sollten sich mehr auf die Konsolen spezialisieren >__>

  • Juhu, noch ein Smartphone spiel.....


    Schön, dass SE auf die Wünsche der Fans hört und sich treu bleibt ;[

  • Wieso ärgest du dich über die Kommentare? Ich habe ehrlich wiedergegeben, wie mein Gedankenverlauf zu der News war. FFT ist ein Spiel, das mir sehr am Herzen liegt, daher stört es mich um so mehr, dass Square Enix weiter sein Mobile-Zeugs macht. Wieso kann SE keine normale Fortsetzung auf der Vita oder dem 3DS machen, die ohne unzähligen DLC-Möglichkeiten daher kommt und kein "Social"-Game ist. Das werde ich aufjedenfall im kommenden Mogcast thematisieren, es kann doch nicht wahr sein! Square Enix....

    • Offizieller Beitrag

    @Final: Ein Social-Projekt kann man nicht mit einem Vita- oder 3DS-Spiel vergleichen. SE macht auch nicht ein Social-Spiel anstatt einem Handheld-Spiel, sie machen zusätzlich ein Social-Spiel. Das sind komplett unterschiedliche Welten, die nehmen sich gegenseitig nichts weg. Oder höchstens, dass die Social-Spiele Gewinn einfahren, welche dann wieder in "reguläre" Spiele gesteckt werden können. Oder soll sich SE den sehr lukrativen Social-Markt entgehen lassen? Das wäre schön blöd.


    Mfg
    Aerith's killer

  • Kann mir denken das man für die Klassen ausser vieleicht den ersten 3 zuzahlen muss... Wird bestimmt einige Leute geben die es kaufen.


    Ach, ein Quatsch, kann mir vorstellen, dass man am Ende für 2 Klassen, ein paar Bonusstages usw zahlen könnte, wie halt in ganz vielen Flashgames. Dazu noch ein paar "Spielerleichterungen" (zB dass man durch Zahlen mehr EXP kriegt oder so).


    SE hat schon so viel falsch gemacht, da finde ich das hier echt nicht shclimm, Aerith's killer sagts recht gut: Wieso sich den Markt entgehen lassen? Solange das nächste nummerierte FF kein Social Game wird, ist alles ok für mich...

  • Ich kann mich erinnern, dass SE erst vor kurzem offiziell erwähnt hatte, dass man den ganzen Handy-und Socialkram runterschrauben bzw. ihm den Rücken kehren will. Merkt man ja seehr viel von, SE... :rolleyes:

    • Offizieller Beitrag

    AK hat recht. Die Arbeiten an einem Social Game werden vermutlich noch mehr als auf externe Firmen verlagert als die Produktion von Ports und Remakes. Dadurch geht nichts verloren. Es ist zwar schade, dass sich so eine News nicht als Neues Final Fantasy Tactics herausstellt wie man es sich gewünscht hätte, aber Mobile und Social Games sind eine gute Sache für Firmen, die langfristig bei vergleichsweise geringer Investition relativ sicher lukrativ bleiben. Gerade so etwas braucht Square Enix doch, um Projekte wie Versus XIII finanzieren zu können.


    Im Endeffekt sind gerade auf dem mittlerweile sehr auf Handhelds orientierten japanischen Markt die HD-Titel nicht unbedingt die Bestseller. Man sehe sich dazu mal an, welche Spiele in den letzten Jahren mehr als eine Million Einheiten abgesetzt haben. Mit Sicherheit wird der DS da ganz weit vorne stehen, und nicht die PS3.


    Edit: @Neopaloa: Wann hat Square Enix das denn erwähnt? Ich habe davon nichts mitbekommen und kann es ehrlich gesagt auch nicht glauben, weil es für mich keinen Sinn ergibt. Das wäre eine absolut unwirtschaftliche Entscheidung, die auch den Spielern nicht zugute kommen würde. Diese Sparte sollte ja älteren Plänen zufolge immer weiter ausgebaut werden, was ja auch Sinn macht.

  • @ neo: Naja solche Unternehmen, egal in welcher Branche geben ständig widersprüchliche AUssagen von sich oder ändern ihre Meinungen.... und runterschrauben heisst ja nicht komplett ignorieren

    • Offizieller Beitrag

    Ich kann die Kommentare absolut nachvollziehen. Ein neues Final Fantasy Tactics, sei es nur ein A3, würde mir Gänsehaut bereiten. Ich kann auch Square Enix verstehen, dass man mit dieser Marke möglichst viel rausholen will, ohne viel Aufwand reinzustecken. Aber man muss halt irgendwie einen Weg finden, die Leute dennoch glücklich zu machen. Die besten Square Enix Spiele werden zur Zeit außerhalb entwickelt.


    Das Argument, man müsse Geld reinholen, um Versus zu finanzieren, zählt für mich nicht. Weiß der Geier, was bei Versus falsch gelaufen ist - vermutlich sehr viel. Aber andere Publisher entwickelt auch AAA-Titel, ohne ihre Fans ein ums andere mal zu enttäuschen.


    Ich hab auch immer Verständnis für DLC-Kram und so, ist mir völlig egal. Sollen die Publisher an den Leuten jede Menge Geld verdienen, die für Kostüme nochmal draufzahlen. Aber das ist optional, ist mir also ganz egal. Kann aber jeden Publisher gut verstehen, der kräftig DLC entwickelt...

  • Also mich stört eher die Tatsache, dass das Spiel u.a. Mobage entwickelt, als dass es für Smartphones erscheint. Mittlerweile gibt es echt gute Spiele für Smartphones und Tablets, die sich keineswegs verstecken müssen. Aber Mobage... die ärgsten Abzocker, meiner Meinung nach.

    • Offizieller Beitrag

    @Prev: Ja, ich selbst fand es ja auch schade, dass es sich nicht um ein neues Final Fantasy Tactics handelt. Und ich will Square Enix auch nicht schönreden; in der Firma lief und läuft immer noch eine ganze Menge falsch.


    Aber genauso wie Kostüme sind auch Social Games optional, und wer sie doch spielen will, muss in der Regel auch kein Geld ausgeben. Die Enttäuschung sollte aber nicht daher rühren, dass Square Enix Social Games entwickelt bzw. entwickeln lässt, sondern eher, weil sie kein neues FFT entwickeln. Und das haben sie letzte Woche auch noch nicht, nur da hat sich niemand drüber beschwert, weil es halt kein Social Game mit dem gleichen Titel gibt.


    Man kann ja nicht sagen, dass die Spiele wegen der Social Games schlechter werden oder dass Square Enix durch die Social Games verfällt. Das stimmt nämlich einfach nicht. Auch wenn es natürlich dennoch zweifelsohne betrüblich ist, dass einige Serien nur durch Social Games wiederbelebt werden, statt dass sie mal wieder ein richtiges Revival erleben (z.B. Seiken Densetsu).


    Ich gebe zu, dass Square Enix' Image in den letzten Jahren zurecht extremen Schaden genommen hat, aber viele Leute suchen einfach jeden kleinen Grund, der Firma z.T. unbegründet oder übertrieben irgendwelche niederen Intentionen zu unterstellen oder zum hundertsten Mal den Verfall des Unternehmens auszurufen.

    • Offizieller Beitrag

    Die Enttäuschung sollte aber nicht daher rühren, dass Square Enix Social Games entwickelt bzw. entwickeln lässt, sondern eher, weil sie kein neues FFT entwickeln.


    This.


    Klar kann man frustriert sein, dass es kein neues "richtiges" FFT gibt, aber das hat ja mit der Social-Sparte nichts zu tun. Vielleicht kann man sogar optimistisch sein und diese News hier als Zeichen werten, dass auch bald einmal ein "richtiges" FFT angekündigt wird, da man die Marke am leben hält und versucht populärer zu machen?


    Mfg
    Aerith's killer

  • Wurde nicht erst gemeckert das SE an zu vielen games arbeitet und jetzt das sie an keinem neuen FFT arbeiten?
    Dieses Phänomen es niemanden recht machen zu können findet sich ind er ganzen gamingwelt.


    Gibts halt das nächste Social game. Bringt SE nen paar € in die Kasse kann nur gut für uns sein.