[Anime] Shingeki no Kyojin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe ein Anime on Demand Abo, da habe ich bereits den ersten Live Action Film gesehen... Hat mir auch nicht so besonders gefallen, die Story ist sehr äh abstrakt würde ich mal sagen und hat nichts mit dem eigentlichen Anime zutun. Deshalb habe ich mich auch bisher nicht dazu durchdringen können den 2. Live Action Film zu schauen. Ich muss aber auch dazu sagen, das ich auch generell nicht so der Live Action Fan bin.

      Schaue aber gerade die 3. Staffel des Animes und bin sehr gespannt was da noch kommt.
    • Also ich hab gestern den Anfang gesehen, als ich den riesigen Titan in Form eines wütenden Dschinns gesehen hatte, der Geröll auf die Stadt niederprasseln ließ hatte ich schon ungläubig geschaut,
      Spoiler anzeigen
      aber als dann Mika getötet wurde wars für mich irgendwie vorbei
      und ich war eh müde. xD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fayt ()

    • Warum muss ein Real Film immer gleich 1:1 wie das Original sein? Ich habe bei A.O.T.2 schon keine Lust mehr gehabt weiter zu spielen, weil man erstmal wieder die erste Staffel spielt, wenn auch aus einer anderen Perspektive (dacht fängt direkt mit Staffel 2 an). Es bleibt aber die selbe Handlung die einem inzwischen schon zum Hals raus hängt. Anime geschaut, Manga weit gelesen, erste Spiel gespielt und zweiten etwas. Also 4 mal Staffel 1 quasi xDD. Auch wenn Staffel 1 mega war, irgendwann kennt man es xD

      Da kam mir die alternativ Handlung sehr gelegen und Mikasa
      Spoiler anzeigen
      ist nicht tot

      . Den ersten Real Film kenn ich schon was länger und warte daher eher auf den zweiten nächste Woche. Den konnt man irgendwie nie auf Amazon ausleihen, Ka warum.
      Mein kleiner Blog >Hier<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Im Grunde würde ich dir da recht geben. Gerade die Japaner halten sich mit ihren Live Action Filmen schon zu sklavisch an die Vorlage. Deswegen fand ich den Yakuza Film auch einfach schrecklich. Takashi Miike hin oder her.
      Auch wenn es cool ist, das der Film sein eigenes Ding macht, hat der Attack on Titan Realfilm ein gravierendes Problem...er ist einfach schlecht!
      Da ist selbst der obligatorische Sonntagnachmittag zu schade für.

      Zu aktuellen Folge kann ich nicht wirklich viel sagen. War wieder gewohnt geil.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Reita ()

    • Ich weiß nicht warum man sich jetzt an dem kurzen Statemeant wieder so hochziehen muss. Ich habe zur Zeit wenig Zeit und wenn mir der Anfang schon nicht zusagt, dann schalte ich lieber ab und nutze die Zeit lieber anderweitig. Die kleineren Titanen muss ich zugeben sahen recht gut aus. Ich glaube auch nicht das ich mich rechtfertigen müsste, wenn mir etwas nicht gefallen würde. Sollte ich noch freie Ressourcen haben, schaue ich es mir vielleicht nochmal in der Mediathek an, aber ich glaube nicht das ich dazu kommen werde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fayt ()

    • Den Realfilm hab ich mir gestern auch angesehen. Fand den Start ganz ordentlich, vor allem die Titanen sahen im positiven Sinne furchtbar aus. Grade wegen dem ständigen debilen Grinsen.
      Dann ging's bergab. Hauptproblem war zuviele Charaktere, die man wegen gleicher Uniform und durchgehend düsterem Licht kaum voneinander unterscheiden konnte und auch wenn viele bewusst nur Kanonenfutter waren war's deshalb nicht möglich, Interesse an der Truppe zu entwickeln, weshalb mir diverse Todesfälle auch völlig gleichgültig waren. War mir am Ende nicht mal sicher, ob abgesehen vom Trio überhaupt jemand einen Namen bekommen hatte.
      Das Ende war dann ein völliger Verhau, zusätzlich zu den beiden genannten Punkten kam dann auch noch enge, verfallene Häuserschluchten + schnelle Szenenwechsel dazu. Hatte deshalb überhaupt keinen Durchblick mehr, wer mit wem wieso weshalb und warum. War mir z.B. sicher, dass Mikasa den Sprengstoffwagen kaperte und sich selbst in die Luft jagte, als sie dann aber plötzlich putzmunter um die Ecke kam dachte ich mir "Und wer war jetzt der Kamikazefahrer?".
      Was ich vor allem seltsam fand, warum zur Hölle setzt niemand die 3D-Manöver Ausrüstung ein? Schon klar, eine ungewohnte Umgebung, die erste Begegnung mit Titanen, da kann keiner mehr klar denken. Trotzdem erschienen die gesamten Charaktere dermassen unfähig, dass ich mich frage, was die die letzten Jahre gelernt haben.

      Fand das Ding im ganzen so lala, kenne aber auch weder Manga noch Anime. Keine Ahnung, ob ich mir die Fortsetzung ansehen werde.
    • Mhmm...die aktuelle Folge war wieder gut. Der ganze Aufbau war einfach klasse. Ich mag einfach diese „wir schaffen das“ Pathos Attitüde die die Serie teilweise hinlegt. Besonders im Verbund mit der Musik. Aber da ist Attack on Titan eh ungeschlagen.
      Funktioniert jedesmal, auch wenn man mittlerweile wissen muss, dass das Blatt sich alsbald gegen die Hauptcharaktere wenden wird.
      Besonders das Ending war so weird und hat gleich mal den positiven Nachklang der Folge verpuffen lassen.
      Ich weiß zwar im groben was als nächstes passiert, bin aber trotzdem mega gespannt wie es passiert.