Visual Novels

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diag schrieb:

      wollte immernoch mal die psp version angehen seitdem sie nen patch erhalten hat
      Genau die Version hab ich gespielt und sie hat mir sehr gut gefallen. Generell finde ich die leicht modernisierte UI etwas hübscher als die der PC Fassung. Es sei alleridngs gesagt, dass die original 4:3 backgrounds aus der PC Fassung genommen wurden. Demnach sind die Ränder oben und unten gecutted, was allerdings dadurch kompensiert wird dass du mit dem analog pad der PSP den Bildausschnitt nach oben oder unten scrollen kannst wodurch du den kompletten background und die character art sehen kannst. Das einzige was an der gepatchten PSP Version gehörig stört ist dass das Glossar bei einigen Einträgen zu einem freeze führt. Und da ein spezieller "Tips" Eintrag essentiell für einen plottwist ist, ist dies umso schlimmer wenn man davor nicht die PC Fassung gespielt hat.

      Ever 17 habe ich jetzt angefangen und das Erste was mir auffiel ist dass die Übersetzung leider deutlich schlechter ist als Remember 11, was mMn die beste fan trans ist die ich bisher gelesen hab. Ich denke ich werd erstmal was anderes lesen bevor ich Ever 17 angehe.

      Das Konzept von Ever 17 an sich gefällt mir bisher, aber ich habe Schwierigkeiten mich bisweilen mit dem Protagonisten und seinem "bengelhaften" Verhalten und Gedanken zu identifizieren. Definitiv ein character archetype den ich am wenigsten toleriere in VNs... Aber ich bin in solchen Dingen generell etwas "eigen" (kann aus dem selben Grund auch nicht Muv Luv spielen XD). Hatte bei Ever 17 eigtl. auf nen sympathischen MC wie Kokoro oder Satoru gehofft. :( Aber ich werd die VN definitiv angehen, Never 7 auch noch.
    • ever 17 war damals offiziell übersetzt worden von leider inzwischen auch geschlossenem hirameki.. hatte mal von jemand der daran gearbeitet hat gelesen das sie ne brutale deadline hatten von wenigen wochen und das man wohl rund um die uhr daran gearbeitet hat fast.. kann mich leider nimmer an den genauen zeitraum erinnern, awa war definitiv wtf und merkt man.. hatte damals angefangen die psp version zu überarbeiten und hab noch viele script dateien daraus, irgendwann wurd mir die zeit zu knapp und habs aufgegeben (~2/3 vlt erledigt also schon n großes stück und viel zeit reingesteckt)

      leider is die tips sektion dort net übersetzt in der psp version und die pc version hatte damals noch garkeine. pc version hat awa imo das definitiv bessere opening (beide sind gut, awa liebe das pc theme)

      im prinzip hat man 2 protagonisten wo man recht früh in einer entscheidung die handlung aus der jeweiligen sicht erlebt, fand beide jedoch ziemlich solide, gibt wesentlich schlimmere (cross channel, yu-no) awa auch gegen die hab ich meist nix, die meisten dieser art entwickeln sich auch in eine gewisse andere richtung oft^^ awa stimmt die beiden protags aus r11 waren auch super

      kann sonst auch die fantrans zu i/o vom gleichen produzenten empfehlen, is awa glaub ich etwas geschmacksbedürftiger da auch.. wesentlich sci-fi-iger, awa am ende bruzelt dort auch der schädel
      Nothing is what exists there. The origin of all. It, and time, move the world. A pair searching for a fleeting moment together. Ultimately two become one, broadening throughout the world. Individual elements divide nonreductively spreading to the whole. Each individual element is infinitely finite. None have yet transcended the infinite. No one has ever seen the different levels at once. It has yet to appear in this world. - The labyrinth of memories that is killing me.
    • Wow, ich habe gerade The House in Fata Morgana beendet und ich muss sagen das es mich echt begeistert hat. Das Spiel habe ich mir spontan im letzten Steam Sale geholt, weil ich mal wieder lust auf eine gute VN hatte. Aber das es so gut wird hatte ich nicht erwartet. Die Story, Character und Atmosphäre alles Top. Vor allem die Musik ist genial und verstärkt das noch mal alles. Ich hatte gerade am ende echt Gänsehaut und ich muss die Geschichte erstmal sacken lassen. Ich werde dann aber morgen mit dem prequel A Requim of Innocence weitermachen.
    • Umineko Answer Arcs 6 & 7 beendet. Ich muss sagen die Answer Arcs sind echt ein Auf und Ab für mich. Ich gehe jetzt aber nicht detailliert auf die Arcs ein, weil es zu ausschweifend werden würde, wobei ich die Question Arcs deutlich stärker finde. Die einzige Konstante für mich ist die Musik und Atmospähre, die auf einem sehr hohen Niveau agieren. Allerdings habe ich jetzt auch nicht das Bedürfnis direkt das 8. und letzte Kapitel zu lesen.
      Ich schätze, ich werde jetzt mal eine kurze VN zwischendurch beenden, denn Umineko war stellenweise schon sehr zäh in den letzten beiden Kapiteln.

      Angeregt durch Uminekos Musik habe ich aber öfter in OSTs von VNs reingehört und bin so zufälligerweise über meine erste Visual Novel gestolpert, die ich damals nur als Trial Version besaß. Die Rede ist von KiraKira und verdammt habe ich mich in den Soundtrack verliebt. Mit KiraKira, Deardrops und irgendwann dann auch Bokuten stehen schon wieder drei neue VNs auf meiner Liste, die alle von Overdrive entwickelt werden. Die OSTs der genannten Titel sind einfach klasse und ich habe einfach eine Schwäche für Visual Novels/ Animes. wo die Musik im Vordergrund steht. Fragt sich nur wann ich das alles lesen soll. Zum "Glück" ist Bokuten noch nicht übersetzt^^'
    • Nero schrieb:

      Kurze Frage an unsere VN-Experten: Was sind die besten VN-Spiele auf Steam? Habt ihr da ein paar Tipps für mich?
      So pauschal kann man das nicht beurteilen, da es auch davon abhängt ob du auch leichte Kost mögen würdest wie Nekopara (Cute Storys with Cute Girls), ob sie Gameplay außerhalb Entscheidungen besitzen sollten oder eher Storylastige Titel vorziehen würdest.
      Ich geh mal an der Stelle vom letzterem aus, weshalb meine Empfehlungen auf diese Titel fallen würde.

      Planetarian
      The House in Fata Morgana

      Higurashi no naku Koro Ni
      G-senjou no Maou - The Devil on G-String
      Gahkthun of the Golden Lightning Steam Edition
      Steins;Gate
      MuvLuv + MuvLuv Alternative
      Grisaia Trilogie
      Ame no Marginal -Rain Marginal-
      CROSS†CHANNEL
      Tears - 9, 10

      Klar könnte man noch Sachen wie Danganronpa, die Zero Escape Titel etc. dazu zählen, aber da diese keine "Full" Visualnovels sind und eben einiges an Gameplay haben, habe ich diese mal ausgelassen aber solltest du eher Interesse auch an diesen Titeln haben oder auch anderen Elementen, kann ich dir gerne meine Top 10 Steam VNs nennen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RexXx ()

    • Nero schrieb:

      Kurze Frage an unsere VN-Experten: Was sind die besten VN-Spiele auf Steam? Habt ihr da ein paar Tipps für mich?
      store.steampowered.com/app/316…verie_of_a_little_planet/
      Relativ kurz, keine Entscheidungen und eine meiner liebsten VNs.

      Schlägt ein wenig aus der Art, weil auch Puzzles dabei sind, aber einfach ein geiler Mindfuck:
      store.steampowered.com/app/477…_Escape_The_Nonary_Games/
    • finde zero escape und vorallem 999 isn ziemlich guter einstieg in das genre (1. man hat paar kleinere gameplay elemente / puzzle 2. 999 ist nicht so lang 3. story dort is super)

      ansonsten mag ich am liebsten von den steam vns cross channel, root double, himawari, wonderful everyday, g-senjou no mao, muv-luv und jeder mag sowieso steins;gate :F

      an island grade noch dran, awa kann ich yetz wohl auch schon dazu zählen^^
      Nothing is what exists there. The origin of all. It, and time, move the world. A pair searching for a fleeting moment together. Ultimately two become one, broadening throughout the world. Individual elements divide nonreductively spreading to the whole. Each individual element is infinitely finite. None have yet transcended the infinite. No one has ever seen the different levels at once. It has yet to appear in this world. - The labyrinth of memories that is killing me.
    • Ich würde auch persönlich erst mit einer VN einsteigen, die eine Gameplay Komponente bietet wie die bereits genannte Zero Escape Reihe oder Danganronpa. Danach kann man sich dann in die Novels ohne/ mit geringem Gameplay vornehmen. Zumindest spreche ich da aus eigener Erfahrung, wo ich bei meiner ersten VN auf das Gameplay neben dem Lesen gewartet habe und die dann nach einigen Stunden gedroppt habe. Dann kam der eigentliche Einstieg mit Virtue's Last Reward (oder Hotel Dusk 215?).

      Genannt wurden ja eigentlich genug VNs. Ich würde sonst nochmal folgende Links da lassen:
      static2.wikia.nocookie.net/__c…ges/8/88/VN2013-08-17.png
      i.imgur.com/AtfhUOI.jpg

      Die Listen sind sicherlich schon etwas älter, aber da ist der Großteil der genannten Titel bereits dabei.
    • Meine erste VN war Kira☆Kira. Dass es nur Text war hatte ich erwartet. Für eine VN übrigens auch ein sehr schönser Soundtrack.
      Was mich ein wenig überrascht hatte damals waren die deftigen Fleischeinlagen :D
      Und am Ende war ich dann am Boden zerstört *heul*

      6 Monate später rausgefunden wie das bei Visual Novels läuft und die anderen Enden und das True Ending nachgeholt. Das war echt eine Erleichterung ^^

      Warum man sich bis heute dann für die anderen Enden durchskippen muss ist für mich immer noch ein anachronistischer Wahnsinn, zumal Virtue's Last Reward gezeigt hat wie es soviel besser geht.
    • Meine erste Visual Novel war Hakuoki: Stories of the Shinsengumi oder jetzt spezifisch auf Steam das Bundle Hakuoki: Kyoto Winds & Edo Blossoms. Hab seitdem jetzt noch einige andere VN's gespielt, jetzt auch gerade Steins;Gate, aber mein persönlicher Favorit bleibt doch Hakuoki. Wer kein Interesse an dem Otome/Romanzen-Aspekt der VN hat, findet in den Optionen die Möglichkeit, die Romanzen manuell auszuschalten. Geschichte lohnt sich meiner Ansicht nach auch ohne, vor allem bei Interesse an japanischer Geschichte/Kultur einerseits und Fantasy andererseits :)
    • Desotho schrieb:

      Meine erste VN war Kira☆Kira. Dass es nur Text war hatte ich erwartet. Für eine VN übrigens auch ein sehr schönser Soundtrack.
      Was mich ein wenig überrascht hatte damals waren die deftigen Fleischeinlagen :D
      Und am Ende war ich dann am Boden zerstört *heul*
      Muss ich unbedingt noch nachholen (allein wegen des Soundtracks schon), zumal KiraKira auch meine erste VN war, ich allerdings dann irgendwann aufgehört habe.
    • Skyless schrieb:

      Desotho schrieb:

      Meine erste VN war Kira☆Kira. Dass es nur Text war hatte ich erwartet. Für eine VN übrigens auch ein sehr schönser Soundtrack.
      Was mich ein wenig überrascht hatte damals waren die deftigen Fleischeinlagen :D
      Und am Ende war ich dann am Boden zerstört *heul*
      Muss ich unbedingt noch nachholen (allein wegen des Soundtracks schon), zumal KiraKira auch meine erste VN war, ich allerdings dann irgendwann aufgehört habe.
      Da fand ich Deardrops deutlich besser was im selbem Universum spielt ^^
    • Desotho schrieb:

      Dreadrops und d2b vs DEARDROPS -Cross the Future- besitze ich (auch den Soundtrack), aber ist mit so einigen Spielen in meinem Pile of Shame :/
      Mach dir nichts daraus, ich glaube das jeder hier auf einem Throne of Games sitzt XD
      Von euren genannten Titeln habe ich auch so vieles noch gar nicht gespielt, weshalb es mir zumindest auch etwas hilft diese einzugrenzen und mal mit ein paar anzufangen
    • Hat jemand die VN Kara no Shojo gelesen oder es vor? Mich würde interessieren, wie dort der Detective/ Mystery Anteil ist bzw. abläuft.


      Endlich habe ich die Answer Arcs von Umineko durchgelesen. Und ich muss sagen, ich finde die AA weiterhin enttäuschend im Vergleich zu den Question Arcs. Ich glaube, ich hatte es hier oder mal anderswo gelesen, dass die Meinugen zu Chiru sehr geteilt sind. Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass mir die Richtung, in die sich die Geschichte wendet, absolut nicht zusagt. Ich will nicht großartig auf den Kapiteln 5-8 rumreiten, allerdings dennoch einige Punkte die mir besonders sauer aufstoßen. Spoiler obv:

      Spoiler anzeigen

      - Dieser ganze firlefanz um die Metawelt und den zig neu eingefühten Charakteren, wo der Background zu gefehlt hat. Die Geschichte spielte gefühlt mehr Zeit in der Metawelt als in der realen und die ging mir gelinde gesagt, am Arsch vorbei. Auch solche Charaktere wie Pupur und Zefur (oder wie sie auch heißen) waren absolut uninteressant, weil sie kaum Backstory erhalten haben. Oh Dämonen der Liebe, die einem 20x sagen, dass die Motivation der Geschichte Liebe ist. Muss das über die metawelt gemacht werden, kann das nicht über menschliche Interaktion geteilt werden? Nervig!
      Oder Dlanor und Will, die Mystery Regeln von Knox und Van Schlag mich Tot nutzen, um so die rote Wahrheit zu kontern. Das Beste ist aber dann, wenn in Kapitel 8 erlaubt wird, dass a) Knox und Van Schlag mich Tot als veraltet angesehen werden dürfen und b) Rote Wahrheit auch von Ange einfach mal rejected werden darf (bzgl. der "Single Truth")
      - Apropos "Single Truth", es kotzt mich an, dass es gewissermaßen ein Happy Ending gibt. Gleichermaßen kotzt es mich an, dass es an sich keine Wahrheit über den Vorfall gibt und es in Schrödingers Box gehalten wird
      - Das Herunterfahren der Charakterinteraktionen in Chiru. Die Stärke von den Question Arcs waren die beziehungen der Chars untereinander und wie sich in den Twilights dann gegenüber verhalten, Zusätzlich der hervorragende Schlagabtausch zwischen Beatrice und Battler. Das spielt in Chiru nur noch eine untergeordnete Rolle.
      - Yasu = Kanon = Sayo Gedöns, da geh ich erst gar nicht drauf ein
      - auch das am Ende nochmal kurz in wenigen Sätzen gesagt wird, dass Battler doch Kyries Sohn ist und nicht Asumas. Ernsthaft? Ya'll get some happiness

      Mir würde noch mehr einfallen, wie z.B. das Lamdadelta in Kapitel 8 ins Spiel eingreift, weil sie alle anbetteln, obwohl sie Observer ist, aber eigentlich hatte Chiru auch gute Punkte. Die sind aber eher in Kapitel 5 und 6 geblieben (z.B. die Auflösungen der verschlossenen Mordfälle). 7 und 8 habe ich dagegen ziemlich gehasst.


      Zsf: Umineko Question Arcs waren klasse und die Answer Arcs gibt es dann auch noch.
    • Doppelpost ahoi:

      Umineko wird uns mit einem Kickstarter "beglücken", hier die wichtigsten Infos:



      Umineko KS schrieb:

      Officially called “Umineko When They Cry: Gold Edition”, this version of the Steam game includes the following new features:
      • Full in-game voice acting, featuring an official North American cast approved by original series creator, Ryukishi07.
      • A Graphics Update, adding the option to play the game on Steam with graphics from the PS3 games “Rondo of the Witch and Reasoning” and “Nocturne of Truth and Illusions."
      • New content directly from Ryukishi07.


      Additionally, a fully voiced, dramatized audiobook of the novel, called "Voices of Rokkenjima," will be released as a free podcast series on iTunes.


      Catbox Creative will be hosting a crowdfunding campaign for the Gold Edition via Kickstarter from November 7th, 2018 to December 7th, 2018.


      If the Kickstarter is funded, all owners of the Steam version of “Umineko When They Cry” will have access to the contents of “Gold Edition” as a free update. Depending on the success of the campaign, additional features and new content may also be unlocked.


      As a reward for supporting the Kickstarter, backers will be able to obtain new official Umineko merchandise, dependent upon their pledge tier. Depending on the success of the campaign, more merchandise rewards may also be unlocked.


      A preview of the dramatized audiobook has been released as a proof-of-concept video teasing the new English cast from the game and the English version of the song "One Winged Bird"("Katayoku no Tori," by Akiko Shikata).

      Ich frage mich, was der große Anreiz an dem Kickstarter sein soll, wenn alle Steam Owner die "Gold Edition" umsonst erhalten sollen, sofern das Ziel erreicht wird. Aber in etwa drei Tagen wird man ja sehen, wieviel Geld benötigt wird.

      Was ich aber unbedingt teilen möchte, ist das dazugehörige Video, wo einige VAs aus dem Dub bereits zu hören sind. Jedoch handelt es sich hierbei um die Drama CD/Audiobook und ist nicht repräsentativ für die VN später. Der Style ist jedoch sehr cool und die Erzählerin super. Leider finde ich Battler als Dub eher semi.
      Kleinere Spoiler zu Chapter 1 der Question Arcs enthalten.



      Quelle: umineko.us