Metal Gear Solid V

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nun es gab ein Neues Metal Gear Solid, und zwar das MGS3 "Remake"


      Na ja, neues zu MGS5 word nicht mehr kommen, weil wenn Konami schon damals das Spiel als zu teuer ansah, wieso sollten sie wieder dran arbeiten? Und mehr Geld dafür ausgeben? Der Leak ist, wie jedes FFVII Remake Leak kompletter unsinn. :D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • VenomSnake schrieb:

      Ja der vorhype bei Kojima spielen ist schon heftig umso größer ist hinterher die Enttäuschung was mir auch auffällt ist, dass Kojima Spiele schnell an Wert/Preis verliert.

      Das hat aber sicherlich nicht Kojima exklusiv ein Abo drauf. Final Fantasy XV hat man einige Wochen nach Release für rund 40 Euro erhalten, Kingdom Hearts III schon für um die 30 Euro. Von Ni No Kuni 2 will ich gar nicht erst anfangen. Aktuell konnte man auch Super Mario Maker 2 inklusive 12 Monate Nintendo Switch Online einige Tage nach Release bereits für weniger bekommen, als das Basisspiel alleine gekostet hätte. An den Retail-Preisen kann man das nicht ausmachen, man muss drauf achten, ob ein Spiel auch als digitale Version verramscht wird, so, wie es Bethesda bei Fallout 76 gemacht hat. Denn hierauf hat der Publisher halt direkt einen Einfluss.


      Josti schrieb:

      Nochmal meine 5 Pfenning zu MGS V.
      Das Gameplay war das ausgereifteste und spaßigste der ganzen Reihe. Ob man dafür einen Open World Ansatz gebraucht hätte oder nicht, sei nun mal dahingestellt. Das ist aber ein Design Flaw, mit dem ich leben kann, da das Gameplay einfach so wahnsinnig gut ist.

      Die Story fand ich jetzt nicht besser oder schlechter als in anderen MG Spielen. Im Gegensatz zu den anderen Spielen der Reihe, in welchen der Großteil der Story in stundenlangen Zwischensequenzen oder Codec-Gesprächen stattfand, wurde in MGS V die Story in Kassetten ausgelagert welche man sich nach Lust und Laune anhören konnte (was zum Teil auch mehrere Stunden dauern konnte).

      Und das stimmt auch so. MGS V war wirklich Gameplay in Reinkultur. Vermutlich kamen mir auch deshalb die fast 70 Stunden zu kurz vor.

      Die Open World hat dann, wie ich finde, zu wenig geboten um wirklich interessant zu sein. Das ganze fühlt sich halt wirklich nur wie ein riesiger Spielplatz an wo man seine Kriegsmaschinerien ausprobieren kann. Ich hätte mir da mal kleine abgelegene Dörfer gewünscht die man hätte besuchen können oder vielleicht sogar eine etwas größere Stadt in der Nähe? Ist natürlich in der Gegend, wo sich das Spiel abspielte, schwer umsetzbar. Die meiste Action ging ja dann auf der Mother Base ab :D Ich zeige da immer wieder gerne auf die Storyline mit Paz, die pure Kojima-Brillanz war.

      Die Story hatte ne menge Potential. Und natürlich bemerkte man auch, dass es nicht mehr viele Lücken gab die es zu schließen galt. Jetzt, einige Jahre später, bin ich dem Gesamtgebilde von Metal Gear Solid V auch wesentlich positiver gestimmt als damals. Vielleicht einfach, weil diese lange Abwesenheit von Kojima mir auch bewiesen hat, wie sehr ich seine Spiele vermisse. Denn trotz all der Probleme, die Metal Gear Solid V mit sich gebracht hat war das immer noch alles recht stimmig.

      Bei der Story hat man halt den Punch vermissen lassen. Gerade, als es anfing, richtig interessant zu werden hat man das Spiel abgewürgt. Als finale Auflösung der Ereignisse dann ein weiteres den Spieler den Prolog spielen zu lassen (obwohl der natürlich großartig in Szene gesetzt ist, daran wird sich nie was ändern) mit minimalen Änderungen, ja, das war schon fast dreist.

      MGS V sollte als eine finale Brücke der Big Boss Saga dienen, wie dieser quasi von einem Volksheld zu einem Terrorist wurde, der im Hintergrund die Weltgeschicke leitet. Bei MGS V fehlt einfach dieses letzte Puzzlestück. Man bekommt einen kleinen Einblick und es gibt eine menge Kassetten, die einige interessante Details liefern, leider fehlt aber weiterhin das berüchtigte dritte Kapitel, zu dem es ja nur einen Titel gibt und kein fertiggestelltes Material, ganz im Gegensatz zu der gestrichenen Mission 51.


      VenomSnake schrieb:

      Ist denke ich auch einer der Marken wie Dead Space was viele Fans hat aber das wars auch schon.

      Da würde ich so nicht zustimmen. Dead Space war eine relativ kurzlebige IP wo EA schon nach Teil 2 den größtmöglichen Schaden angerichtet hat. Dead Space hatte nie die Möglichkeit, sich in eine langjährige, gefestigte IP zu entwickeln.

      Silent Hill hat auch heute noch eine riesige Fanbase und alleine der Hype zu P.T. sollte beweisen, wie viel Bock die Leute auf ein neues Silent Hill hatten. Zurück auf der großen Bühne mit großen Namen wie Hideo Kojima, Guillermo del Toro, Norman Reedus und Junji Ito. Das wäre das Comeback schlechthin gewesen nachdem Konami zuletzt mit der IP Outsourcing in Osteuropa betrieben hatte. Und auch so eine lange Zeit nachdem Konami sich dazu entschieden hat, P.T. zu entfernen, ist dieser kurze spielbare Teaser noch immer im Gespräch.


      DantoriusD schrieb:

      Ein "Mit der Engine vertraut machen" ist ebenfalls Blödsinn da Konami die Engine seit jeher für die PES Reihe benutzt und demnach genug Know How besitzen dürfte mit dieser Umzugehen.

      Sehe ich auch so. Anders als mit der Luminous Engine bei Square Enix waren die Entwickler mit der Fox Engine vertraut. Surve war kein Spielplatz sondern ein Cashgrab der aus vorhandenen Assets besteht. Der Fakt, dass das Spiel in einem obskuren Paralleluniversum spielt hat dem ganzen dann die Krone aufgesetzt.

      Und wie in den Video von @DarkJokerRulez schon gezeigt, was die mit der Fox Engine anstellen können ist schon sehr beeindruckend und bestätigt noch einmal, wie gut diese Engine auch ist. Natürlich wurde alles für eine Pachinko Maschine verheizt, aber so etwas kommt nicht dabei raus, wenn man mit der Engine nicht vertraut wäre.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Izanagi schrieb:

      Ich habe allerdings irgendwo mal gelesen dass dieses MGS3 für die Maschinen nicht so durchgängig spielbar ist wie die uns bekannte Version. Angeblich sind da nur einzelne Szenen spielbar und der Rest besteht aus Filmen.
      Nun Spielbar kann man es nicht nennen. Man drückt auf Knöpfe oder zieht am Hebel, wie es so gängig ist bei solchen Maschinen. Es sind nur Szenen vorhanden. Aber vom Metal Gear Solid 3 Gameplay ist da nichts zu sehen.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Neu

      Neuer Leak Ankündigung soll am 19.08.19 erfolgen naja einiges am Leak klingt mir viel zu gewagt.

      Spoiler anzeigen
      Our heaven is blood soaked, brought up by thousands of corpses. Our harps, assault rifles. Our angels, killers of woman and children. Our God, death. We have no country, no ideology, no reason to fight. We will kill, maim, rape, and defile for our heaven. We do it...because we love it. She choose to abandon us, to leave behind her gun, and join the rest of those...parasites. Whore."
      >Most of the leak before was true.
      >Announcement 8/19/2019
      >Ground Zeroes integration, with some adjustments. Including a new cutscene that depicts the crash.
      >Tentative title is indeed Demon Edition, but that may change. Known internally as Project Bloody Angel.
      >Repurposes all of PH and GZ assets with new context, gameplay elements, and story elements. Three hours of new cutscenes and basically a completely different story.
      >Richard Doyle voices Big Boss, who goes by the codename Saladin most of the time now. Far darker character. One scene has him getting off to torturing a POW with Ocelot. He's alot more aged, coma lasted 11 years in the new rendition.
      >December is the planned release date that may change.
      >Ocelot is back to being a sadist, voiced by Josh Keaton. He's Big Boss's number two.
      >Kaz is more of a trainer instead of BB's second, but still has the same personality. Very resentful and jealous of BB throughout the game.
      >Skullface is no longer real, it's Zero using hypnotherapy to change his appearance and voice to torment Big Boss.
      >The Quiet thing is legit, she's no longer really a character, but a nameless assassin, her buddy role has been taken over by Albatross.
      >New gameplay elements include dynamic warzones (in which you can befriend Taliban and Angola rebel groups, for special sideops and rewardsm and the open world is filled with random events like mass executions of civillians and battles), fully realized battle gear, new buddies (two, Red/Chico and Eli), deploying squads of Diamond Dog soldiers to support you, fielding Child Soldier units, and more
    • Neu

      Warum sollte man Quiet entfernen? Sie ist doch sehr beliebt bei den Fan, und durch die Entfernung würde die Story weniger Sinn ergeben. Die Leaks sind genauso Fake, wie die FFVII Remake Leaks.

      Josti schrieb:

      Hört sich eher wie eine Fan Fiction auf Advent Children Niveau an...
      Advent Children ist Real, das hier nicht. Also nicht vergleichbar. Fan Fiction kann es auch nicht sein, da es wie die gesamte Compilation von SE kreiert wurde. Es nennt sich Fanservice. Final Fantasy VIII: Aomes Trianirea oder Resident Evil: Mortal Nights sind Fan Fiction, aber was vom Creator kommt, kann kein Fan Fiction sein. Man kann sie akzeptieren oder auch nicht, ich für meinen Teil finde Advent Children genial. Ist halt Geschmackssache. :D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Neu

      Aber wie ich schon vorher erwähnt habe, wieso sollte Konami ein Spiel weiter entwickeln, das für sie ein Dorn im Auge war, weil es ihnen zu viel gekostet hat. Noch mehr Content dafür entwickeln?

      VenomSnake schrieb:

      Quiet erfüllt keinen Zweck im Game. Und Fans hat sie denke ich auch nicht.
      Klar erfüllte sie ihren Zweck.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Neu

      Warum Dorn im Auge? Ich denke eher das Kojimas Ausgaben für Hollywood Stars ein Dorn im Auge war und nicht ins Budget passte womit das Projekt um Monate zurückgeworfen wurde und vom Director nicht fertiggestellt wurde aufgrund persönlicher Interessen.

      Während das Spiel/Gameplay super ausgereift war also lag es nicht am Entwickler Team.

      Und Mgs Survive soll auch ein Projekt gewesen sein was man nach PP veröffentlichen wollte und Kojima davon wusste.

      Naja jede Diskussion darüber ist eigentlich sinnlos da wäre es sinnvoller noch ein Tag abzuwarten dann wissen wir ob der Leak echt oder kompletter Unsinn ist.

      Als World Premiere wird es sicher nicht gezeigt werden das würde Kojimas Freund Geoff Keighley nicht zulassen.
    • Neu

      VenomSnake schrieb:

      Warum Dorn im Auge? Ich denke eher das Kojimas Ausgaben für Hollywood Stars ein Dorn im Auge war und nicht ins Budget passte womit das Projekt um Monate zurückgeworfen wurde und vom Director nicht fertiggestellt wurde aufgrund persönlicher Interessen.
      Nun Konami war das Spiel zu teuer, nicht nur die kosten der Schauspieler, sondern auch weil MGSV viel zu teuer war. Die Engine Kosten, die Entwicklungskosten, Soundtracks. Denn MGSV hatte ja wie Ground Zero, auch echte Hits aus den 80er. Wie Take on Me. Es ist alles sehr teuer sich Rechte für solche Songs zu sichern. Es ist ja nicht so, das Konami sich irgendein Song auf Amazon gekauft hat, und somit auch verwenden dürfte. Wie gesagt Konami war das gesamte Projekt zu teure. Und David Bowie's Song war bestimmt auch nicht gerade billig zu erwerben.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Neu

      VenomSnake schrieb:

      Und Rückblickend muss man sich die Frage stellen warum Kojima solche Sinnlose Ausgaben getätigt hat da kann man schon verstehen das der Arbeitgeber angepisst ist.
      Warum Sinnlose? Seit 20 Jahren werden Schauspieler, und Songs usw in Spielen verwendet. Kojima hat nur das gemacht, was andere Entwickler auch tun. Google mal wie viele Spiele Schauspieler, berühmte Songs usw. in Anspruch genommen haben. David Hayter, und andere Metal Gear Solid Synchronsprecher, sind auch alles Schauspieler. Er hat einfach das gemacht, was immer gemacht wurde. Die Kingdom Hearts Reihe ist auch voll mit Schauspieler die Charaktere ihre Stimme verleihen. Die ganze Gameingbranche verwendet, Schauspieler oder Songs von Berühmtheiten, wieso soll das gerade bei Kojima und MGS5 Sinnlos sein?
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Neu

      DarkJokerRulez schrieb:

      VenomSnake schrieb:

      Und Rückblickend muss man sich die Frage stellen warum Kojima solche Sinnlose Ausgaben getätigt hat da kann man schon verstehen das der Arbeitgeber angepisst ist.
      Warum Sinnlose? Seit 20 Jahren werden Schauspieler, und Songs usw in Spielen verwendet. Kojima hat nur das gemacht, was andere Entwickler auch tun. Google mal wie viele Spiele Schauspieler, berühmte Songs usw. in Anspruch genommen haben. David Hayter, und andere Metal Gear Solid Synchronsprecher, sind auch alles Schauspieler. Er hat einfach das gemacht, was immer gemacht wurde. Die Kingdom Hearts Reihe ist auch voll mit Schauspieler die Charaktere ihre Stimme verleihen. Die ganze Gameingbranche verwendet, Schauspieler oder Songs von Berühmtheiten, wieso soll das gerade bei Kojima und MGS5 Sinnlos sein?
      Nur nach ihrem Budget.

      Josti schrieb:

      Ich mein das hier ja echt nicht böse...
      aber ich kann einfach nicht verstehen, wie man nach all den Jahren und den DUTZENDEN von "Fuck You"- Moves Konami immer noch auch nur ein bisschen verteidigen kann.
      Ganz unabhängig davon, ob St. Kojima ein perfekter Mensch ist oder nicht.
      Fuck You Moves? Da ist nur Illusion und Shitstorm aus dem Netz mehr nicht.

      Weiß nicht wo das Problem ist wir freuen uns alle auf Death Stranding aber ich sehe hier eher eine Hate Welle gegen alles was Konami ist.
    • Neu

      VenomSnake schrieb:

      Fuck You Moves? Da ist nur Illusion und Shitstorm aus dem Netz mehr nicht.
      Sorry aber das stimmt nicht, Konami hat viel mist gebaut, MGS5 unfertig auf dem Markt gebracht, Silent Hills gecancelt, als Kojima einen Award gewonnen hat, hat Konami ihn verboten es entgehen zu nehmen. Würde das nicht als Illusion bezeichnen. Es gibt sogar Beweise, hier ist einer davon...
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Neu

      Kotaku Move die wählen immer so reißerrische Titel aus. Haben sie doch mit FF7 und Cyberpunk auch gemacht.

      Als würde es Konami interessieren ob Kojima da was entgegen nimmt.

      Wir kennen die Details nichts ich wette das hatte nichts mit Konami zu tun sondern das Kojima sich beschwert hat das Konami da nicht die Reise und Pflegekosten übernimmt.
    • Neu

      VenomSnake schrieb:

      Quiet erfüllt keinen Zweck im Game. Und Fans hat sie denke ich auch nicht.
      Hier ich, meld!
      Ich bin Quiet Fan!

      Es gibt aktuell viel zu wenige sexy Frauen in Games abseits der Anime-Fanspiele.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog