Light Novels

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich werd jetzt nicht so groß über bestimmte Titel reden, sondern wollte kurz auflisten was ich so alles lese, damit ihr auch wisst was für eine Art Büchertante ich bin :D

      Momentan sammle ich die Titel

      • The Isolator
      • No Game No Life
      • Sword Art Online
      • Sword Art Online Progressive
      • Accel World
      • Log Horizon
      • Is it wrong to pick up Girls in the Dungeon
      • Overlord
      • Re:Zero
      • The Asterisk War
      • Oregairu
      • Monogatari
      • Im a Spider, so what?
      • Jobless Reincarnation
      • Rascal Bunny
      • Konosuba


      Wie man merkt, ich steh total auf diesen Isekai Shit :D
      Ich würd auch deutlich noch mehr Titel sammeln, aber leider sind viele nur digital erwerblich und ich mag es einfach etwas in der Hand zu haben ( :rolleyes: )
      Bin echt froh zu sehen, das ich aber mit einigen Titel hier nicht allein stehe. Hoffentlich sieht man sich in extra Threads dazu oder soll man den Thread hier dafür missbrauchen ?(
      Can I ride you?
    • Da sehe ich aber schön viele Überschneidungen. ^^ Den Struggle mit physischen Exemplaren kann ich absolut nachvollziehen, gerade bei älteren Reihen ist auch echt ein Krampf, an vergriffene Ausgaben zu kommen. Hab mir gestern z. B. ein paar Bände von Danmachi bestellt, aber der 10. war dann wieder nicht verfügbar, jetzt muss ich hoffen, dass es mit der zeitnahen Nachbestellung klappt. :/

      Zu Sword Art Online, Accel World und Asterisk War würde ich gerne mal mehr hören, das sind ja alles recht umfangreiche Reihen, die ich schon länger im Auge habe, aber ich kann überhaupt nicht einschätzen, ob das für mich taugt (SAO kenne ich natürlich den Anime, aber dessen Qualität schwankt ja ganz gerne mal :D ).



      <3 Futa-4-Love <3
    • Falukoorv schrieb:

      Zu Sword Art Online, Accel World und Asterisk War würde ich gerne mal mehr hören, das sind ja alles recht umfangreiche Reihen, die ich schon länger im Auge habe, aber ich kann überhaupt nicht einschätzen, ob das für mich taugt (SAO kenne ich natürlich den Anime, aber dessen Qualität schwankt ja ganz gerne mal :D ).
      Das orginale SAO ist eher was für Fans vom Anime, ich würde dir zum besseren Progressive raten. ^^
      Da geht es hauptsätzlich um den Aircrad Arc und man befasst sich auch mehr mit Asuna und den weiblichen Charakteren, als Kirino ständig im Fokuks zu haben.
      Man überspringt halt nicht diese Ebenen zum Endboss
      Echt schade das sie dazu kein Anime gemacht haben :|

      Asterisk War ist wie der Anime, ist nichts besonderes aber ich mag diese Underdog Geschichten und da A Chivalry of a Failed Knight niemals als Buch kam sondern nur als Digital, habe ich mich mal daran versucht :/

      Da würde ich eher raten erstmal den Anime zu schauen und dann zu entscheiden.

      Ich mag halt die Heldin sehr, die typische Tsundere halt aber die Beziehung ist halt offener und sie ist halt kein Haremmitglied, sondern sie und der Hauptcharakter sind auf einer Stufe und müssen gemeinsam als Team kämpfen, weil allein sind sie viel zu schwach um zu gewinnen <3
      Can I ride you?
    • Progressive ist doch quasi eine Art Neuinterpretation von SAO, wo jeder Band einen einzelnen Floor behandelt oder? Ich meine mal, sowas zu gelesen haben, das hatte mich dann eher abgeschreckt, weil die Chance, dass diese Reihe mal zu Ende erzählt wird, wären bei dem Erzählansatz ja doch eher gering. Auf Aincrad könnte ich sogar fast verzichten, richtig gut wurde die Reihe imo erst mit dem GGO-Arc (zumindest im Anime, aber das ist ein anderes Thema :D ).

      Für die anderen beiden Reihen greif ich dann wohl tatsächlich erst mal zum Anime. Aber bis dahin ist noch ein Weilchen, der aktuelle Stapel ist noch groß genug.^^



      <3 Futa-4-Love <3
    • Falukoorv schrieb:

      Progressive ist doch quasi eine Art Neuinterpretation von SAO, wo jeder Band einen einzelnen Floor behandelt oder? Ich meine mal, sowas zu gelesen haben, das hatte mich dann eher abgeschreckt, weil die Chance, dass diese Reihe mal zu Ende erzählt wird, wären bei dem Erzählansatz ja doch eher gering. Auf Aincrad könnte ich sogar fast verzichten, richtig gut wurde die Reihe imo erst mit dem GGO-Arc (zumindest im Anime, aber das ist ein anderes Thema :D ).
      Das Pacing ist etwas schneller als 1 Floor = 1 Band :D
      Aber ja, ist ein Remake und halt besser als das Orginal, stimm dir aber zu das GGO besser ist, aber leider wird man dazu nichts sehen außer man fängt mit Sword Art Online Alternative Gun Gale Online an.
      Finde ich auch ehrlich gesagt als Anime besser als das Orginal, aber hatte noch nicht das Geld mir die Reihe bis zum aktuellem Band leisten zu können ;(
      Wenn du es noch nicht kennst, solltest du auch mal da reinschauen
      Kein Kirito, nur FrauenPower :love:
      Can I ride you?
    • ZeroTwo schrieb:

      Sword Art Online Alternative Gun Gale Online
      Das ist doch das mit der pinken Loli als Hauptcharakter, die alle wegnatzt, ne? Das habe ich schon auf ewig auf meiner Watchlist, jetzt erfahre ich, das gibt's auch als Novel. oO Und ich hab erst vorhin einen 10 %-Gutschein auf Bookdepository für was anderes verballert, hätte ich das mal eher gewusst…




      <3 Futa-4-Love <3
    • Sword Art Online hatte mich noch nie interessiert. Allein schon, weil der Autor selber mal meinte, dass es Unstimmungkeiten gibt, da er anfangs vieles noch nicht bedacht hatte. Aber das mit der Rosagunloli könnte ich mir mal anschauen. Das ist auch eigenständig und ohne Vorwissen verständlich?
    • Mahiro schrieb:

      Sword Art Online hatte mich noch nie interessiert. Allein schon, weil der Autor selber mal meinte, dass es Unstimmungkeiten gibt, da er anfangs vieles noch nicht bedacht hatte. Aber das mit der Rosagunloli könnte ich mir mal anschauen. Das ist auch eigenständig und ohne Vorwissen verständlich?
      Deswegen hat er auch mit Progressive gestartet, um genau das Problem zu beseitigen dass die Serie anfangs hatte :)

      GGO kannst du ohne Vorwissen anfangen, es gibt nur eine Anspielung zu Beginn, damit man es weiß das es nach SAO spielt, ansonsten ist es Standalone und ohne diesen "trapped in VR" :D
      Schau dir einfach den Anime an, der hat mich auch dazu gebracht direkt die Bücher zu holen :thumbup:
      Can I ride you?
    • Heute habe ich gesehen das Sound! Euphonium 2017 in USA erschienen ist, jedoch nur der erste Band und nach drei Jahren hat sich das nicht geändert. Das ist schon bitter, in Japan gibt es bereits 12 Bände und vorhin hatte ich zufällig etwas gelesen, was im Anime so nicht vorkam. Jetzt möchte ich unbedingt die LN lesen - fand den Anime schon super - und nun geht das nicht.
    • Das scheint allgemein so ein Ding zu sein bei den Reihen, die von Kyoto Animation eine Anime-Adaption erhalten haben, sei es jetzt Hyouka, Free!, Beyond the Boundary, Love, Chunibyo & Other Delusions oder eben Sound! Euphonium. Ist wirklich ärgerlich, weil das alles Serien sind, wo ich gerne mal die Vorlage lesen wollen würde. Einzige Ausnahme ist Haruhi Suzumiya, das gibts meines Wissens nach komplett auf Englisch, aber das genießt ja allgemein eine kleine Sonderstellung.



      <3 Futa-4-Love <3
    • Tearmoon Empire Band 1
      Mia Luna Tearmoon ist die Prinzessin des Tearmoon Imperiums und wird im Alter von 20 Jahren per Guillotine hingerichtet. Sie mag zwar ihren Kopf verloren haben, doch ihre Geschichte ist noch nicht zu Ende. So wacht sie plötzlich acht oder neun Jahre in der Vergangenheit auf und bekommt somit die Möglichkeit, ihren Werdegang grundlegend zu ändern. Interessanter Weise gibt es so auch mehrere Ansichten ihrerselbst. Es gibt Rückblicke, wie das junge Mädchen erst eine arroganze Adlinge war, die letzten drei Jahre ihres Lebens hatte sie im Kerker verbracht, wo sie ihr Handeln überdenken konnte. Nun als so eine Art Wiedergeborene tritt sie anders auf, ohne das es zu abwegig ist. So liegt es nun an ihr ihren allgemeinen Umgang mit anderen Menschen zu ändern. Darüber hinaus kennt sie die Probleme aus der Zukunft: leere Schatzkammer, Hungersnot, Seuchenausbruch und Bürgerkrieg. Den Großteil des ersten Bandes muss Mia jedoch in der Schule verbringen, in der sie die beiden Menschen trifft, die in der letzten Zeitlinie die Revolution gegenihr begonnen hatten.
      Es erinnert ein bisschen an Bakarina, ist vom Setting jedoch bedeutend ernster. Die Geschichte kommt ohne Magie aus und es wird auf Themen wie das Gesundheitssystem im Armenviertel oder die Bedeutung von Landwirtschaft eingegangen. Jedoch viel zu wenig. Hauptsächlich ist es ein Spiel um Missverständnisse innerhalb des Adels von morgen in der Schule. Mit den Charakteren werde ich nicht warm, so habe ich nie das Gefühl, Mia nun wirklich zu kennen. Es fehlt irgendwie die Persönlichkeit von ihr. Die Kapitel sind extrem kurz, so das der erste Band auf 60 Stück kommt. Es gibt ein paar wenige Referenzen auf die Popkultur, was nicht mit der fiktiven Welt stimmig ist.

      Ich bin weder angefixt, noch enttäuscht. Auch wenn der nächste Band bereits nächsten Monat erscheint und gerade im Angebot ist, werde ich aus der Reihe aussteigen.
    • Classroom of the Elite Band 4.5 und Vol. 5

      Von Band 4.5 bin ich tatsächlich nicht so überzeugt gewesen, da es eher wie eine Brücke für Vol.5 gewirkt hat und mehr für weitere Charakterentwicklungen bekannter Personen diente. Daher gehe ich nur etwas auf Vol. 5 ein. Der Band hat mir wieder besser gefallen und es nimmt zum Teil auch wieder storytechnisch etwas Fahrt auf.

      Storyspoiler zu Vol. 5

      Wir erfahren etwas über die Vergangenheit unseres Hauptcharakters auch wenn es nur wirklich minimal ist. Das Sportfest ist jetzt nicht wirklich das spannendste zu verfolgen in Textform, da generell einfach nur die Stationen abgearbeitet werden. Suzune ist aber charaktertechnisch gleich ein paar Level aufgestiegen mit der Hilfe von Sudou. Ich schätze mal, sie sollte jetzt etwas hilfreicher sein, als zuvor.
      Ich muss sagen, ich hatte vergessen, dass Kushida unsern Protagonisten in der Hand hatte durch die "mutmaßliche Vergewaltigung". Wahrscheinlich baut er deshalb Suzune auf, damit sie Kushida als Verräterin identifizieren kann. Dass Kushida die Verräterin ist, war eigentlich abzusehen. Ich bin dennoch gespannt, wie es jetzt weitergeht, wo die Karten auf dem Tisch liegen.