Neuer Trailer zu Lightning Returns: Final Fantasy XIII

  • Das hat mich im ersten Moment an Bayonetta erinnert, also dass mit den Zug und der Stadt. Dann dachte ich auch an Assasins Creed, obwohl ich das Spiel nie gespielt habe. Ja, das wollte ich nur sagen.

  • Das Kampfsystem sieht interessant aus und scheint spaß zu machen,


    ABER wieso zum Teufel ist diese Kampf-Musik von FF13 wieder da, mit ein wenig Veränderungen.
    Die hat mich und stört mich immer noch so dermaßen, ich kann es nicht mehr hören...
    Hoffe so sehr, dass der Soundtrack komplett geändert wird und nicht alte Lieder von 13 und 13-2 ausgraben und einen Remix daraus machen,
    also da bin ich sehr enttäuscht.
    Masashi Hamauzu (??) ist sowieso nicht geeignet für soetwas, gut einige Soundtracks haben mir schon gefallen, aber alles andere Müll, kriege Kopfschmerzen. :O
    Will viel lieber, dass Naoshi Mizuta und Mitsuto Suzuki, die auch den FF13-2 Soundtrack gemacht haben daran wieder arbeiten.
    Ansonsten ist alles ok^^

  • ABER wieso zum Teufel ist diese Kampf-Musik von FF13 wieder da, mit ein wenig Veränderungen.

    Weil es wie auch FFXIII-2 kostengünstig ewntwickelt wurde, um damit einfach nur schnell noch zu verdienen. Schaut man es sich an, dann hat die Entwicklungszeit von FFXIII-2 und LR zusammengenommen noch lange nicht soviel Zeit verschlungen, wie das Hauptspiel der Reihe... und das war bereits alles andere als umfangreich.

  • Der erste Trailer macht schon mal einen guten Eindruck. Lightning's neuer Style passt ja schon iwie zur Atmosphäre des Spiels.
    Das Kampfsystem sieht auch gut aus. Allerdings warte ich noch weitere Trailer ab, bevor ich mir ein Urteil bilde (ist ja erst die Alpha-Phase).



    Ich bin froh, dass FFXIII jetzt abgeschlossen ist. Dann kann die Hauptreihe ja weitergehen. :D

  • Also cih find die Musik klasse, zwar etwas öde, dass sie von den Vorteilen übernommen (oder teils?) wird, aber das hat irgendwie was (für mich jedenfalls).


    Ansonsten freu cih mich schonmal aufs Spiel ;).

  • Weil es wie auch FFXIII-2 kostengünstig ewntwickelt wurde, um damit einfach nur schnell noch zu verdienen. Schaut man es sich an, dann hat die Entwicklungszeit von FFXIII-2 und LR zusammengenommen noch lange nicht soviel Zeit verschlungen, wie das Hauptspiel der Reihe... und das war bereits alles andere als umfangreich.


    Die Entwicklung wurde ja auch schon alleine dadurch beschleunigt, dass man nicht wie bei XIII eine neue Grafikengine entwickeln musste. Die Entwicklung solch einer Engine ist sehr zeitintensive, hat man diese Engine also schlussendlich erstmal zur Verfügung spart man sich die Zeit für kommende Teile. Warum auch für ein Sequel wieder eine neue Engine entwickeln.


    Ich finde es wirklich immer wieder krass wie die XIIIer Teile von einigen niedergemacht werden. Gut, es mag nicht den Geschmack eines jeden treffen, dennoch sind es gute Spiele. Man kommt sich in der FF-Gemeinde echt immer so vor, als sei es ein Verbrechen von Square Enix sich weiterzuentwickeln und neue Wege zu gehen. Ich frage mich ernsthaft, wer hier gern 100mal ein und das selbe Spiel mit minimalen Varianten spielen möchte?! Dann kann man sich auch ebenso direkt einen alten Teil aus dem Regal nehmen. Ich finde es sehr lobenswert, dass sie Neues ausprobieren und schaut man sich mal die Wertungen für XIII oder XIII-2 an, so sind diese nicht schlecht. Spiele sind aber nunmal Geschmackssache, aber ständig diese Rumwüten der "alten Fans" - da muss ich ehrlich sein - geht mir tierisch auf die Nerven. Nehmt das Spiel als was es ist und spielt es oder eben auch nicht, aber kommt bitte nicht ständig damit, dass es euren eigenen Ansprüchen von Final Fantasy gerecht werden muss, denn es gibt immernoch auch viele Leute, die es so mögen, wie es jetzt ist.


  • Die Entwicklung wurde ja auch schon alleine dadurch beschleunigt, dass man nicht wie bei XIII eine neue Grafikengine entwickeln musste. Die Entwicklung solch einer Engine ist sehr zeitintensive, hat man diese Engine also schlussendlich erstmal zur Verfügung spart man sich die Zeit für kommende Teile. Warum auch für ein Sequel wieder eine neue Engine entwickeln.


    Ich finde es wirklich immer wieder krass wie die XIIIer Teile von einigen niedergemacht werden. Gut, es mag nicht den Geschmack eines jeden treffen, dennoch sind es gute Spiele. Man kommt sich in der FF-Gemeinde echt immer so vor, als sei es ein Verbrechen von Square Enix sich weiterzuentwickeln und neue Wege zu gehen. Ich frage mich ernsthaft, wer hier gern 100mal ein und das selbe Spiel mit minimalen Varianten spielen möchte?! Dann kann man sich auch ebenso direkt einen alten Teil aus dem Regal nehmen. Ich finde es sehr lobenswert, dass sie Neues ausprobieren und schaut man sich mal die Wertungen für XIII oder XIII-2 an, so sind diese nicht schlecht. Spiele sind aber nunmal Geschmackssache, aber ständig diese Rumwüten der "alten Fans" - da muss ich ehrlich sein - geht mir tierisch auf die Nerven. Nehmt das Spiel als was es ist und spielt es oder eben auch nicht, aber kommt bitte nicht ständig damit, dass es euren eigenen Ansprüchen von Final Fantasy gerecht werden muss, denn es gibt immernoch auch viele Leute, die es so mögen, wie es jetzt ist.


    Danke ich würd dir tausend Likes oder so geben xD


    Ich besitze sowohl FF 7-X-2 und auch die neuen Teile und ich stimme dir zu das wenn ich das "alte" Gefühl haben möchte einfach auf der PS3 Teil 7 spielen kann als 500 Mal das gleiche als neu zu bekommen (Ich sag nur COD)


    Gut FInal 13 war teilweise viel zu Linear. Trotzdem waren Story und Grafik top. FF 13-2 hat fast alle Schwachpunkte azsgebügelt. Das Zeitreisen Szenario war sehr interessant.


    Ich persönlich finde sogar das die 13er Reihe zu einer der besten Reihen nach 7 und 10 für mich gehört.
    Da fand ich teil 8 und 9 deutlich schlechter.


    Aber das ist wieder alles persönlicher Geschmack :)


    Aber trotzdem kotzt es einen an wenn bei jeder neues News Sachen wie :"Wird eh scheiße" "oh Se will schnell Geld raushauen" usw.


    Naja so ist das :)

  • Prevailer: kein ding^^


    also ich kann mir noch nicht wirklich ne meinung zu dem spiel bilden. dazu muss ich dann doch mehr sehen. es erinnert mich schon irgendwie an assasins creed. man hat ja auch bereits gesagt, dass man was anderes versuchen will. alles in allem macht der trailer mich aber schon neugierig. abwarten was noch kommt. da es 2013 rauskommen soll, kommen demnächst bestimmt mehr infos und video-material raus. weis man eigentlich schon ob der release weltweit zeitgleich sein soll oder mit einigen monaten unterschied stattfinden soll?

  • Also Leute, das sieht doch mal echt klasse bis jetzt aus!!
    Bin echt überzeugt bis jetzt. Kampfsystem hat mich jetzt schon überzeugt und wird sicher auch einige Kritiker einigermaßen zufrieden stellen.


    Einziger Kritikpunkt der mir aufgefallen ist, ist bei 0:53 - 0:54,... und zwar diese total unpersönliche Chocobolady. Ich habe sie gehasst in FFXIII-2. Sie hat für mich keinen Sinn gemacht und macht für mich keinen Sinn. Da weiß man keine Idee Läden in das Spiel zu integrieren und stellt einfach eine Chocobolady hin, die dann als Verkaufsstand fungiert. Irgendwie,...naja... :O


    Sonst sauberer erster Eindruck ==) ==)


    Ja da bin ich ganz deiner Meinung :)
    Das Spiel sieht cool aus :D
    Und ich hab Chocodingsbums auch schon immer gehasst -.-

  • lightning sieht schon ziemlich fresh aus. die stadt sieht mir auf den ersten blick etwas lieblos und undetailliert aus. mag aber auch an den speziellen design liegen. beim ersten anschauen, hab ich aber auch ein wenig an assassins creed gedacht. die kampfszenen waren zwar etwas kurz, aber trotzdem freue ich mich, dass sie davon schon etwas gezeigt haben. man hat also schon eine wage vorstellung davon. ich denke die kampfmusik wird nur ein kleiner lückenfüller sein, da der score wohl noch in der mache ist.


  • Die Entwicklung wurde ja auch schon alleine dadurch beschleunigt, dass man nicht wie bei XIII eine neue Grafikengine entwickeln musste. Die Entwicklung solch einer Engine ist sehr zeitintensive, hat man diese Engine also schlussendlich erstmal zur Verfügung spart man sich die Zeit für kommende Teile. Warum auch für ein Sequel wieder eine neue Engine entwickeln.

    Offensichtlich ja nicht, denn VersusXIII basiert ja auch auf der CT-Engine und asuch WKC nutzte diese. Dennoch wartet man immer noch auf das eine Spiel, während das andere lange vor FFXIII erschien und wesentlch grösser ist. Zudem zeigt die Engine ganz deutlich, das diese nicht für grosse Spiele gemacht ist, sondern für jene mit wenig Bewegungsfreiheit wie FFXIII.


    Es ist nunmal so das dere Entwickler es duchaus schaffen in küürzerer Zeit bessere Produkte auf die Beine zu stellen. Aber die verschwenden nicht Jahre dafür die Spiele nur gut aussehen zu lassen, sondern kümmern sich vorrangig um das Spiel selbst.


    Zitat

    Man kommt sich in der FF-Gemeinde echt immer so vor, als sei es ein Verbrechen von Square Enix sich weiterzuentwickeln und neue Wege zu gehen. Ich frage mich ernsthaft, wer hier gern 100mal ein und das selbe Spiel mit minimalen Varianten spielen möchte?!

    Also sollte man sich freuen, das SE den Weg der Rationalisierung gehet und die Spiele vom Umfang her immer kleiner werden ? Es sind eher die selbsternannten von Markennamen, welche so sehr klammern, das wehrhaft alles negative als positiv dargestellt wird.


    Was hat FF denn neues ? Alles an dem immer viel zu lange gesessen wurde und viel zuviel Aufmerksamkeit zukam, ist bei der FF Reihe der optische Aspekt und das hat sich bis heute nicht geändert. Viel eher wurde dieser Aspekt über die Jahre immer weiter perversiert und andere für den Spielspaß wichtige Aspekte vernachlässigt oder wegrationalisiert. Von dieser "Weitewrentwicklung" kann ich dfaher nicht viel erkennen, es sei du damit die fortlaufende Mainnstreamanpassung meinst.


    FFXII mochten viele nicht. Mir gefiel es jedoch sehr gut und nach FFX war es eine gelungene Abwechslung und durchaus ein guter Schritt in die richtige Richtung. Auch wenn ich eher runndenbasierte RPGs bevorzuge, konnte ich bei diesem Titel ein gutes Konzept erkennen. Ebenso bezüglich der Story wagte man sich endlich weg von den Ketten dessen, was vermeintliche FF-Fans aufdringlich erwarten. Es kam viel erwachsener und ehrlicher rüber als die sich wiederholende EIngleisigkeit der Vorgänger. Ds alles wurde mit einem gelungenen Umfang versüßt. Selbst der Soundtrack flog zu neuen Höhen und erreichte locker die Klasse von VS oder FFT.


    Was bot dagegen FFXIII ? Einen schlauchigen Spielverlauf, der über mehr als 3/4 des Spiels zu einem Tutorial ohne Konzept verkam. Stereotype Charaktäre und ebenso verhielt es sich mit der Story. Die Krone des ganzen war das automatisierte Kampfsystem, welches den Spieler daran zweifeln ließ, ob man tatsächlich noch ein RPG vor sich hat. Es mag für blutige Anfänger vielleicht gut zugänglich sein, doch aus taktischer Sicht war es eine einzige Katastrophe. Wenn das Weiterentwicklung sein soll, dann pfeife ich ab sofort darauf...


    Zitat

    Ich finde es sehr lobenswert, dass sie Neues ausprobieren und schaut man sich mal die Wertungen für XIII oder XIII-2 an, so sind diese nicht schlecht.

    Ist dir mal der Gedanke gekommen, das Wertungen heutzutage nix wert sind. Meißt werden nahmhafte Serien pauschal überbewertet um es sich mit den Fans nicht zu verscherzen. Warum hat wohl die Famitsu damals wegen der überzogen hohen Wertunng zu FFXIII böse Liebesbriefe von Lesern bekommen ? Diese fanden es nunmal nicht witzig sich aufgrund von geschönten Testberichten ein eher mittelmäßiges Spiel gekauft zu haben.


    Wenn ich dann noch an zB an die Rezension in der consol+ denke bei der es mit 90% wegkam und nix zu kritisieren war. Als das selbe Mag dann FFXIII-2 testete, bekam es ebenso 90% und angäblich wurden die vielen negativen Aspekte (welche zuvor offenbar nicht existierten) des Vorgängers beseitigt/verbessert.Kann man sowas noch ernst nehmen ?


    Zitat

    Spiele sind aber nunmal Geschmackssache, aber ständig diese Rumwüten der "alten Fans" - da muss ich ehrlich sein - geht mir tierisch auf die Nerven. Nehmt das Spiel als was es ist und spielt es oder eben auch nicht, aber kommt bitte nicht ständig damit, dass es euren eigenen Ansprüchen von Final Fantasy gerecht werden muss, denn es gibt immernoch auch viele Leute, die es so mögen, wie es jetzt ist.

    Geschmack ist eher etweas für jene, die nicht fähig sind positives sowie negatives zu unterscheiden. Geschmack ist kein Wertungskriterium für jemanden, der ein ehrliches unvoreingenommenes Urteil abgeben möchte. Daher ist es grundsätzlich bedeutungslos.


    Ich zitiere mal: "Der Geschmack, weil er auf keiner objektiven Erkenntnis beruht, kann gewechselt werden, wie der ihn zufällig habende gerade lustig ist."
    Eine lesenswerte Quelle dazu: http://lyziswelt.blogsport.de/…-versus-bildung/#more-179

  • Zitat

    Geschmack ist eher etweas für jene, die nicht fähig sind positives sowie negatives zu unterscheiden. Geschmack ist kein Wertungskriterium für jemanden, der ein ehrliches unvoreingenommenes Urteil abgeben möchte. Daher ist es grundsätzlich bedeutungslos.


    Dadurch wird deine ansicht nicht zur allgemeinen Wahrheit, abgesehen davon ist dieser Satz völliger schwachsinn im bezug auf Unterhaltungsmedien und Kunst.


    Da Videospiele, Musik, Filme, Kunst und Bücher bis auf einen Punkt, nämlich nur denn technischen bzw. handwerklich Aspekt objektiv und ohne ein subjektiven einfluss bewertet werden können, steht IMMER ausnahmslos bei Unterhaltungsmedien, Kunst und zig andere Themen die MEINUNG eines einzelnen Menschen im Mittelpunkt, da gibt es kein nur ein Mensch ist im recht oder sonst was. Meine güte!


    Meinungsfreiheit ist dir echt fremd, er mag es, basta, das ist seine eigene Meinung, er muss sie nicht rechtfertigen, nicht vor dir, er hat ein recht auf seine Meinung. Wenn du es nicht akzeptieren oder tolerieren kannst, bist du einfach nur traurig, bemitleidenswert und einer diskussion solltest du auch fern bleiben.


    Ach ja, spar dir lieber diese Zitate, da sie einfach nicht anwendbar sind bzw. du kein schimmer hast wo, hier definitiv nicht, klüger oder geistreicher erscheinst du damit nämlich nicht, eher wie ein Sektenmitglied was stumpf alles was klug klingt aufsaugt und sinnlos wiederholt.


    Wie mich solche Menschen wie du nerven, dabei kannst du nicht mal deine eigene Meinung ohne fremde hilfe wiedergeben und festigen, glaubst aber andere Meinungen untergraben zu dürfen.

    This is a fantasy based on reality.

    7 Mal editiert, zuletzt von Obsidia ()

  • Geschmack ist eher etweas für jene, die nicht fähig sind positives sowie negatives zu unterscheiden. Geschmack ist kein Wertungskriterium für jemanden, der ein ehrliches unvoreingenommenes Urteil abgeben möchte. Daher ist es grundsätzlich bedeutungslos.

    Nein.
    Komm doch bitte mal von deinem hohen Ross herunter. Du scheinst vielfach sehr gut informiert zu sein, aber du behandelst andere von oben herab und wirkst wie ein Oberlehrer. Ich hab schon mehrere Beschwerden deswegen gehört und ich verstehe absolut warum. Sobald du nämlich selber mal einen Fehler begehst, klinkst du dich aus der Diskussion aus und schreibst nichts mehr dazu. Geschmack und ne Meinung sind eben Dinge, die bei Jedem anders sind und wenn du das versuchst mit irgendwelchen Zitaten abzukanzeln, wirkst du einfach nur sehr, sehr unsympathisch.