[Wii] Sakura Wars: so long, my love

  • Sooo, dann habe ich nun gleich mal ein Thread zu Sakura Wars: so long, my love eröffnet^^
    Dies, das erste Mal, dass ich mich heranwaage, einen Thread zu einem Spiel zu eröffnen aber ich geb mir Mühe, es gleich vernünftig zu machen ;D


    Cover:


    Erschienen ist Sakura Wars: so long, my love im Jahre 2010 und ist ein rundenbasierendes Strategie-RPG, welches von NIS America gepublisht wurde.


    Die Beschreibung auf Amazon, find ich ziemlich gut und werde diese einfach mal zitieren ;D


    Zitat

    Je nach gewähltem Charakter und getroffenen Entscheidungen bestimmt sich
    die Geschichte im Spiel dynamisch und führt auch zu unterschiedlichen
    Endsequenzen. Das Kampfsystem unterteilt sich in „ground combat“ und
    „air combat“. Der Spieler kämpft im „groud combat“ in einem zweibeinigen
    Mech- Anzug der sich für den Luftkampf in einen Jet transformieren
    kann. Die Waffen und Kontrollschemen ändern sich dementsprechend.

    Worum es Storytechnisch genau geht, ist mir selber noch nicht ganz klar. Ich denke ich bin noch nciht weit genug im Spiel, um das genau zu beurteilen, jedoch werde ich mala eine kleine Zusammenfassung, mit dem was ich bereits weiß und was ich so im Handbuch lesen kann, hier hinkleistern. ;)


    "Die Handlung spielt im Jahre 1928, in der Stadt New York. Es wurde eine geheime Organisation gegründet, um die Stadt und die Bürger vor feindlichen Angriffen zu schützen. Die kleine Gruppe an Menschen, nennt sich "New York Combat Revue, Star Division". Abseits der Kämpfe, arbeiten sie, zur Deckung, in einem großen Theater, samt extravaganten Broadwayshows.
    Die Geschichte beginnt, mit einem japanischen Jungen Mann, der den Stolz seiner Samuraivorfahren in sich trägt und hart dafür trainiert, ein echter Samurai zu werdem. Von seinem Onkel, welcher ein hohes Tier in Japan ist, wird er nach New York geschickt, um der "New York Combat Revue, Star Division" beizutreten.
    Mit der Überzugung für Gerechtigkeit und dem Ziel ein großer Mann werden zu wollen, macht er sich somit auf die Reise und beginnt sein Abenteuer."
    Dazu noch erwähnt, zu bekämpfen gilt es feindliche Roboter und dieses tut man mit Hilfe von "Transformers-ähnlichen" Robotern, stellenweise am Land und stellenweise per Luftkampf.




    Ich habe das Spiel nun ca. 2,5 Std gespielt und muss ehrlich sagen... es macht eine Menge Spaß. Es ist etwas ungewöhnlich... definitiv^^ es ist sehr kitschig... ooohhhhhhhhhhhjaaaaa... und ist es etwas sehr abgedreht? Darauf könnt ihr einen drauf lassen :D
    Allein schon die Musik im Titelbildschirm und das Opening, bevor man diesen erreicht, lassen einen lachen oder erschrecken im ersten Moment :D Vorallem ist die Musik... sehr ungewöhnlich^^ aber man gewöhnt sich dran und fängt an es zu mögen auf irgendeiner "strangen" Art und Weise xD
    Optisch ist es komplett im Anime-Stil gehalten, was definitiv seinen Charme hat.
    Leider ist jegliche Sprache nur auf Englisch verfügbar, jedoch kann ich bsiher sagen, dass es sehr simpel gehalten wurde. Mit Schulenglisch sollte man schon zurecht kommen, was ich wirklich gut finde, da mein Englisch selber sehr bescheiden ist^^ Nur das texanische Mädchen könnte manchmal etwas schwieriger werden, wenn man nur über Schulkenntnisse verfügt, in Sachen Englisch ;D
    Man braucht erstmal Geduld beim Spiel.... seeeeeeeeeehr viel zu lesen.... keine Action zu Beginn.... das einzige was für etwas abwechslung, von den Dialogen sorgt, ist ein bisschen erkundschaften und hin und wieder eine Antwortmöglichkeit auswählen, was einem zu Beginn auch erstmal etas überfordern kann, aufgrund des plötzlich seeehr nervig werdenden Sounds und da einem nichts zuvor darüber erklärt wird, muss man selber austesten, was zu tun ist, was jedoch recht fix gehen sollte, bis mans verstanden hat...
    Diese Passagen wurden auch echt gut umgesetzt... einziger großer Kritikpunkt ist, dass die Steuerung nicht optimiert wurde. Man kann zwar wählen zwischen Classic Controller und Wii Remote aber... also ich spiele persönlich mit dem Classic Controller...
    Kritik 1: Alle in Game Beschreibungen sind auf dem Wii Remote Controller zugeschnitten.
    Kritik 2: Es gibt Stellen, wo man sich umsehen muss... Räumlichkeiten... oder Charaktäre... man erhält einen Cursor... der mit dem Classic Controller nicht bewegbar ist! D.H. man muss an diesen Stellen zur Remote greifen und eben damit herumzeigen...
    Mich persönlich störts weniger, da die Remote eh neben mir liegt... ob ich da kurz hingreife oder nicht.. wen juckts?^^ Aber ich kann jeden verstehen, der sagt, dass soetwas nicht angehen kann.
    Naja nobody is perfect^^
    Die Dialoge sind dafür nett gemacht... mit der Synchro bin ich auch sehr zufrieden... hätte meiner Meinung nach mehr synchronisiert werden können... und leider gibts keine Untertitel in den Cutscenes (oder ich find die richtige option einfach nicht^^).
    Was ich sehr positiv anmekren muss, ist dass die langen Dialogpassagen mit einigen sehr nett gemachten Minigames aufgelockert werden. (z.B. die Analog Stick in gewisse Richtungen drücken und das eine gewisse Anzahl an Male, bevor die Zeit abläuft)
    Die Kämpfe wurden auch gut umgesetzt.... man steuert seine Chars übers Feld, hat dabei eine Anzeige die sich verbraucht jeh weiter man pro Zug läuft oder angreift. Es gibt Super Angriffe, genauso wie Komboangriffe. Die Steuerung bei den Luftkämpfen wurde auch gut umgesetzt und ist leicht zu verstehen. Control Stick oben, für nach oben, Unten für unten und links rechts für links rechts. Simpel aber gut. =)


    Was es noch mehr zu erzählen gibt, weiß ich gerade nicht mehr =D Ich hoffe es reicht für einen kleinen Einblick ;D


    Vielleicht gibt es ja noch einige Leute, die das Spiel bereits durch haben oder mal angespielt haben, die ihre Meinung äußern möchten :)


    (hoffe war soweit ok und abgesehen von den Rechtschreibfehlern hab ich mir sogar Mühe gegeben xD)
    :mahagon/

  • Interessant für Leute mit einer umgebauten oder US Ps2 wäre aber definitiv die Originalfassung anstatt der Wii-Portierung, welche für Europa verbrochen wurde. Diese gibt es als Limited Edition im Schuber und in 2 Fassungen auf 2 DVDs (wahlweise eine mit dem recht schwachen englischen und eine mit demm originalen japanischem Dub sowie Untertiteln, während man auf der Wii mit englischem Dun leben muß). Hinzu kommt noch das auf der Ps2 die Steuerung wesentlich angenehmer ist (vor allem wenn man Combos mit beiden Analogsticks machenn muß) und die Grafik ebenso besser ist, denn auf der Wii wirkt das alles etwas schwammig und niedriger aufgeköst.


    Im übrigen ist es der fünfte Teil der Sakura Taisen-Reihe, die ihren Ursprung auf dem Saturn hatte (SW1-2). Diese wurden dann auf den Dreamcast portiert und es kamen dann SW3-4 dazu. Schließlich kamen alle Teile dann auch auf der Ps2 heraus. Danach erschien eine Art Actionadventure unter SW5 Episode 0, welches sich um Gemini dreht und schließlich SW5.


    Genretechnisch kann man die Spiele als Dating Sim/Visual Novel mit Stratrgic-RPG Elementen einstufen. von der Story her häängen SW1 & 2 zusammen, 3 und 4 ebenso und 5 ist eine Art von neuer Generation und neuem Hauptcharakter.

  • Ja, finde auch blöde, dass der japanische Dub weggelassen wurde für die Wii-Fassung. Draufpassen müsste es ja auf jeden Fall.. egal.


    Find das Spiel sehr sehr ungewöhnlich. Die Idee, dass die Kampfstärke von den Auswahlen der Dating Sim-Szenen abhängt, ist einfach irre. Ich find die Kämpfe auch gut inszeniert und jeder hat seinen besonderen Reiz, ohne dass es repetitiv wird (naja, wie auch, man kämpft ja selten genug :D)


    Habs aber leider noch nicht durch.

  • Ja, finde auch blöde, dass der japanische Dub weggelassen wurde für die Wii-Fassung. Draufpassen müsste es ja auf jeden Fall.. egal.


    Passt eben nicht. Ist eben schon so eine DVD9 und auch die Ps2 Originalversion hat deshalb englischen Dub und japanisches VA auf 2 getrennte DVDs aufgeteilt.


    Wie Wii Fassung hätte es eigentlich nie gegeben, denn diese wurde nicht von Sega bzw eher gesagt RED gemacht, sondern in Eigenregie von Lizenznehmer NIS portiert. Daher existiert das Spiel in Japan auch nur auf der Ps2.


    Zitat

    Find das Spiel sehr sehr ungewöhnlich. Die Idee, dass die Kampfstärke von den Auswahlen der Dating Sim-Szenen abhängt, ist einfach irre. Ich find die Kämpfe auch gut inszeniert und jeder hat seinen besonderen Reiz, ohne dass es repetitiv wird (naja, wie auch, man kämpft ja selten genug :D)


    So ungewöhnlich ist es nicht, wenn man die die unzähligen Spiele dieser Art in Japan anschaut. Bei Thousand Arms geht man zB mit den Mädels auf Dates, macht ihnen nette Geschenke und dadurch steigt dann ggf der Zuneigungslevel. Nach erfolgreichem Date kann man ggf gemeinsam eine stärkere Waffe schmieden. Es gibt also verschiedenen Variationen solcher DSRPGs.

  • Ok, das wusste ich nicht mit den 2 DVDs. Meine Überlegung ging halt von anderen Wii-Spielen aus, die jap. Dub haben.


    Wobei ich mich oft frag, wie da die Kriterien sind, ob was passt oder nicht. Arc: Twilight of the Spirits hat Sprachausgabe in 5 Sprachen!? Natürlich auch nicht so viel vertont wie in anderen Spielen, aber dann eben 5mal so viel. Find das sehr.. zufällig.


    Ja, für mich als Mensch, der noch nie so ein Spiel gespielt hat, ist es ungewöhnlich. Bei persona sind die beiden Elemente afaik doch mehr getrennt, oder? (Eine Serie, die bisher erfolgreich an mir vorbeiging....)

  • Das wird aber dann nur bei der PAL Fassung so sein, denn meine US hat nur englischen Dub. Zudem hat das Spiel so noch über 1GB auf dem Datenträger frei und damit Luft für mehrere Sprachen.

  • Sooo nun habe ich das Spiel endlich mal weietr gespielt und eben gerade beendet nach ca. 20-21 Std


    Ich bin sehr froh darüber, dass ich es nun noch zuende gespielt
    habe, da mich gerade die letzem 3 Kapitel bzw "Episoden" sehr
    begeisterten. Auch, dass die Kämpfe etwas Abwechslung boten. Die
    Geschichten waren sehr faszinierend und haben mich schon ziemlich
    gefesselt. Die letzte Episode wurde auch noch sehr geil in Szene
    gesetzt, wie ich finde. Der Endkampf war vielleicht nicht die
    allergrößte Herausforderung, jedoch ist dies auch nicht schlimm, da nun
    mal das Hauptaugenmerk auf den Storys liegt, die in jeder Episode
    erzählt werden.
    Das einzige was bei der Wii Version stört, ist die
    etwas verhunzte Steuerung... wenn man mit pro controller spielt ist man
    uzm Einen dazu gezwungen, hin und wieder auf die Remote umzuwechseln, da
    man den Cursor sonst nicht bewegen kann, wo natürlich Freude
    aufkommt...und welche Taste nun für was zuständig ist, muss man auch
    erst austestem, also welcher der Schultertasten,x und y knöpfen nun für z
    oder c oder 1 und 2 stehen. Leider haben wurde da keinerlei Erkennung
    oder so im Spiel eingebaut xD
    Dennoch... es war das Geld alle male wert <:


    Wäre sogar möglich, dass ich das irgendwann noch ein zweites Mal spielen werden... mal sehen :)