Radiant Historia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weiß eigentlich jemand wie lang die Demo geht?
      Ich sitze schon ziemlich lange daran und mich wundert es, das kein Ende in Sicht ist xD
      Ich habe mir zwar die Retail Vollversion gekauft, aber wollte gerne die Demo beenden, vor allem weil ich neugierig bin wie weit diese geht xD
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Du kannst noch das ganze erste Kapitel beider Zeitlinien machen.
      Zumindest glaube ich, dass das das erste Kapitel umfasst. Im oberen Strang kannst du die Feindstadt erreichen und im unteren gibt's eine Mission in der Sandburg. War auch erstaunt über den Umfang ^^
    • Ah, gut Danke für die Info Huugo! :)
      Ja wa^^, das ist die längste Demo auf dem 3DS, die ich jemals gespielt habe xD
      Aber find ich auch voll gut, denn so kann man sich einen ausführlichen Eindruck vom Spiel machen :D !
      Unten mit der Sandburg bin ich fertig und muss nun die oberen Strang machen^^.
      Danach gehts ab in die Vollversion x3
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Nochmal zu potentiellen Geldquellen: sollte man Perfect Chronology spielen, bringen einige von Nemesias Quests noch eine Menge. Hab jetzt die Possible History abgeschlossen und würde gar nicht mal sagen, dass Append Mode so empfehlenswert für Neulinge ist. Fand die Quests zwar interessant, aber alle auf einmal hintereinanderweg zu erledigen, war auch ein wenig eintönig. Die Belohnungen (u.a. Geld und Ausrüstung) hätten im normalen Spielverlauf wohl mehr gebracht. Kann durch Append Mode bzw. dadurch, dass erst alles nach dem ersten Playthrough freigeschaltet wurde, nicht nachvollziehen, wann genau welche Quests von Nemesia freigeschaltet werden, aber eigentlich dürften diese nicht spoilern oder den Spieler großartig in der Handlung durcheinanderbringen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gunma ()

    • Am letzten Wochenende habe ich das Spiel, ich denke mit dem normalen Ende, beendet, also das Original. Es hat mir viel Spaß gemacht, vor allem in den ersten Stunden. Dennoch war ich am Ende nicht so begeistert, wie bei meinen Favoriten im Bereich der JRPGs. Zum einen liegt es daran, dass ich mir einige "überraschende" Twists in der Handlung schon vorher denken konnte, zum anderen lag es daran, dass es für mich schon wieder zuviele Gespräche gab, in denen einer etwas sagen/enthüllen will, es aber dann doch nicht tut. Mich nerven diese Anküdnigungen einer großen Sache, die dann erst einige Spielstunden später richtig genannt wird, in der letzten Zeit einfach in Videospielen.

      Dazu hat es mich genervt, dass es keine Karte gibt. Die Verliese sind sehr linear, da hatte ich auch keine großen Probleme. Mich haben da mehr die Gebiete gestört, die auf der Weltkarte die verschiedenen Abschnitte miteinander verbinden. Da habe ich mich sehr oft verlaufen (nun hoffe ich, dass es wirklich keine Funktion gibt, die eine Karte anzeigt...ich habe alle Knöpfe gedrückt, aber vielleicht habe ich doch etwas übersehen... :D ).

      Allerdings habe ich nun keine Motivation mehr, alle Aufträge zu erfüllen, daher werde ich auch bei dem gesehenen Ende verbleiben. Gleichzeitig habe ich entschieden, das Remake nicht zu kaufen. Ich kenne nun die ursprüngliche Geschichte und das reicht mir vollkommen. Für mich ist es nicht notwendig, noch einen weiteren Strang zu spielen, auch wenn dieser mit den bekannten Hauptfiguren verbunden sein sollte.

      Durch den Hype habe ich mir von der Geschichte mehr versprochen. Vielleicht würde ich es anders werten, wenn ich mir zwei Twists nicht vorher hätte denken können, dann wäre ich wohl sehr überrascht gewesen.
    • Ich hab das Remake am Wochenende nach knapp 50 Stunden mit dem True Ending abgeschlossen. Ich stecke allerdings bei 281/283 Events und kann einfach nicht herausfinden, was mir da noch fehlt. Alles in allem hat es aber großen Spaß gemacht; allein dadurch, dass das Kampfsystem rundenbasiert ist, hat das Spiel bei mir direkt einen Stein im Brett. Fand es auch ganz erfrischend, dass die Charaktere ihre Skills einfach durch normales Aufleveln lernen und es keine Talentbäume oder ähnliches gibt, wo man sich möglicherweise verskillen kann. Das Spiel gibt einen auch genug Charaktere und Skills an die Hand, um unterschiedliche Taktiken in den Kämpfen verfolgen zu können, wodurch eine gewisse Abwechslung garantiert wird (ich empfehle die Kombi Aht + Eruca/Gafka, da haut man ziemlich krassen Schaden raus). Von der Präsentation her kann ich auch nur wenig kritisieren; die Grafik mag zwar veraltet wirken, ist für mich aber zweckmäßig und auch definitiv nicht hässlich. Auch die neuen Charakter-Porträts finde ich gelungen und besser als die alten. Der Soundtrack bietet auch einige stimmige Stücke, von den viele in meine Bibliothek gewandert sind. Besonders hervorheben würde ich noch die Synchro: Es sind viele Sprecher vertreten, die man schon aus anderen Atlus-Spielen kennt, und die leisten hier alle einen hervorragenden Job. Gerade bei so einer schlichten 2D-Präsentation drücke ich die Sprecher gerne weg, weil ich da schneller lese als gesprochen wird, aber hier habe ich mir wirklich gerne jeden Satz bis zu Ende angehört. Die Story würde ich jetzt nicht als überragend einstufen, ist aber für einen Zeitreise-Plot durchaus unterhaltsam, auch wenn das True Ending für meinen Geschmack
      Spoiler anzeigen
      ein bißchen zu sehr auf Happy End gebürstet ist.


      Einziger wirklicher Kritikpunkt für mich ist der Gameplay-Aufbau: Dass das Spiel in unterschiedliche Zeitstränge aufgebaut ist mit unterschiedlichen Events, zu denen man springen kann, macht ja durchaus Sinn aufgrund der Story. Für das Erledigen von Nebenquests finde ich dieses System allerdings extrem hinderlich, weil man sich teilweise bis ins Kleinste genau merken muss, in welcher Zeitlinie welcher NPC zugänglich ist und was er da macht, damit man bestimmte Quests erfüllen kann bzw. muss man auch wissen, wann welche Gebiete zugänglich sind und welche Events dort stattfinden, damit gewisse Quests überhaupt erst gestartet werden können. Ich habe dafür sehr oft auf Guides zurückgreifen müssen und ohne Guides ist es meiner Meinung nach fast nicht machbar, es sei denn, man hat ein unglaubliches Gedächtnis oder erstellt sich extra Notizen (aber wer macht das schon noch im Jahr 2018?). Aber das schmälert den positiven Gesamteindruck nur wenig. Gerade angesichts der doch eher dürftigen Releaseliste für den 3DS in diesem Jahr kann ich das Spiel wärmstens empfehlen, wenn man denn mal wieder Lust hat, etwas auf dem Handheld zu zocken.

      Ich empfehle übrigens, das Spiel direkt im Perfect Mode zu starten. Dadurch fügen sich die neuen Inhalte des Remakes nahtlos in die Hauptstory ein. Ich verstehe gar nicht, warum Atlus hier eine unterschiedliche Auswahl anbietet. In dem anderen Modus, Append Mode, kann man erst im NG+ auf die neuen Inhalte zugreifen. So toll das Spiel auch ist, aber warum sollte ich mir für die neue Story extra 2 Playthroughs antun wollen?
    • Falukoorv schrieb:

      Ich stecke allerdings bei 281/283 Events und kann einfach nicht herausfinden, was mir da noch fehlt.
      Rauls Quest (Kleid für die Sekretärin), die letzten zwei Siegel fürs Historica oder die Quest mit Aht und der anderen Schamanin aus Celestia werden gern übersehen. Musste auch eine Weile rumsuchen, weil ich eine Sidequest fürs True End nicht gefunden hatte (das Gespräch mit Raynie in Skalla...).

      Falukoorv schrieb:

      In dem anderen Modus, Append Mode, kann man erst im NG+ auf die neuen Inhalte zugreifen. So toll das Spiel auch ist, aber warum sollte ich mir für die neue Story extra 2 Playthroughs antun wollen?
      Meinst du die Possible History bzw. Nemesias Quests? Die werden im Append Mode direkt nach dem (True?) End freigeschaltet und in den alten Spieldurchlauf integriert. NG+ ist nicht notwendig.
    • Gunma schrieb:

      Rauls Quest (Kleid für die Sekretärin), die letzten zwei Siegel fürs Historica oder die Quest mit Aht und der anderen Schamanin aus Celestia werden gern übersehen. Musste auch eine Weile rumsuchen, weil ich eine Sidequest fürs True End nicht gefunden hatte (das Gespräch mit Raynie in Skalla...).
      Danke, da schaue ich die Tage nochmal, was genau dann fehlt. Zumindest Rauls Quest sagt mir schon mal gar nix, dürfte also eine gute Anlaufstelle sein.


      Gunma schrieb:

      Meinst du die Possible History bzw. Nemesias Quests? Die werden im Append Mode direkt nach dem (True?) End freigeschaltet und in den alten Spieldurchlauf integriert. NG+ ist nicht notwendig.
      Ah ok. Im Spiel selbst war das etwas schwammig formuliert und auf der Website, wo ich deswegen nochmal nachgeschaut hab, stand dann etwas von NG+. Würde aber dennoch beim Perfect Mode bleiben, die Questbelohnungen von Nemesia sind für den normalen Spielverlauf sehr praktisch, v. a. das Gold.
    • Bin nun dieses Jahr auch mit der 3DS Version angefangen, nachdem ich damals die DS Version sehr früh abgebrochen hatte. Ist zwar durch die Geldprobleme nun noch schwieriger, aber man kann gut grinden um das auszugleichen.

      Macht mir definitiv immer noch Spaß das Spiel und nun werd ichs auch mal beenden.
    • Vincent schrieb:

      Bin nun dieses Jahr auch mit der 3DS Version angefangen, nachdem ich damals die DS Version sehr früh abgebrochen hatte. Ist zwar durch die Geldprobleme nun noch schwieriger, aber man kann gut grinden um das auszugleichen.

      Macht mir definitiv immer noch Spaß das Spiel und nun werd ichs auch mal beenden.
      Oh man, mein 3DS Stapel wächst und wächst noch und ich muss das Spiel auch endlich mal richtig anfangen. Hatte die Demo mit Leidenschaft gespielt, dann das Spiel gekauft aber dann noch nicht angerührt.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Die sind wohl alle recht unwichtig oder Fanservice (Badeszenario), dazu gibts EXP Bonus Items und Geldbonusitems (was echt mies ist, da die Gegner weniger Geld droppen im Vergleich zum Original). Dazu gibts Artworkänderungen (Chibi oder die Artworks aus dem DS Spiel) als DLC.

      Finde es generell etwas befremdlich, dass in der "Perfect" Edition DLC's nicht einfach dabei sind. Aber naja...