Horror-Survival

  • Tormented Souls II wurde angekündigt.

    Tormented-Souls-II_2023_08-23-23_007.jpg



    Quellen: https://store.playstation.com/de-at/concept/10008744


    Tormented Souls II announced for PS5, Xbox Series, and PC
    Publisher PQube and developer Dual Effect have announced survival horror game sequel Tormented Souls II for PlayStation 5, Xbox Series, and PC (Steam, Epic…
    www.gematsu.com


    Das hätte ich jetzt nicht erwartet. Freue mich aber drauf.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Gears of War[Uncut](Xbox Series S)


    Abandoned:


    Terminated:

    Alan Wake 2(PlayStation 5)

    Silent Hill(PlayStation 3)

    3 Mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Offizieller Beitrag

    Tormented Souls II wurde angekündigt.

    Mein erster Gedanke war, ob sich das Somnium nochmal antun möchte. xD Ich denke ich werde bestimmt mal zugreifen, aber ich hab den ersten noch nicht gespielt. Fort Solis hatte ich mal gesehen, konnte mir darunter aber nichts vorstellen. Cyberpunkhorror klingt erstmal gut. ungeachtet der durchschnittlichen 60iger Bewertung.

  • Das ist ja sehr cremig!

    Wer braucht da noch Silent Hill und Resident Evil? Tormented Souls und Signalis (oder Projekte der dieser Entwickler) sollten sich im zwei Jahres Takt abwechseln, und ich bin glücklich bis ans Lebensende.


    Horror-Fans essen gut! Alone in the Dark, (hoffentlich) Alan Wake, Post Trauma, Clock Tower... und ein neues Tormented Souls, das zweit beste Survival Horror Spiel seit 2004? Da bin ich sowas von dabei!

  • Frage mich gerade, ob die große Space-Horror Offensive mit Fort Solis bereits ihr Ende gefunden hat. Fassen wir doch mal zusammen: Callisto Protocol war sowohl wertungstechnisch als auch kommerziell ein völliger Reinfall. Das Dead Space Remake war wertungstechnisch sehr gut angenommen worden, aber kommerziell laut EA nicht wirklich ertragreich.

    Hmmmm, haben wir denn da nicht noch ein Space-Horror-Spiel vergessen? Ein kleines, aber feines Indie-Horrorspiel? Eines, dass es storytechnsich sogar mit Silent Hill aufnehmen kann? So ein deutsches Spiel? Hm? Was meinst du, Somnium? Verstehst du die SIGNALE, die ich dir aussende? Was ist? Weißt du, was ich meine? Somnium? Hörst du mir überhaupt zu? Somnium? SOMNIUM, BEACHTEST DU MICH ÜBERHAUPT?
    SOMNIUM!!!!!!

    85XO.gif



    Das ist ja sehr cremig!

    Wer braucht da noch Silent Hill und Resident Evil? Tormented Souls und Signalis (oder Projekte der dieser Entwickler) sollten sich im zwei Jahres Takt abwechseln, und ich bin glücklich bis ans Lebensende.

    Unterstütze ich! Wobei ich Tormented Souls vermutlich noch eher häufig sehen würde. Nicht, weil Signalis nicht mehr sehen möchte (Ach, du meine Güte, nein!!!), sondern weil die Story von Signalis dermaßen einzigartig ist, dass ich nicht weiß, ob und wie man dessen Faszination in einem Sequel noch einfangen will. Aber vielleicht überrascht mich rose-engine in der Hinsicht ja. Für mich dürfen sie aber gerne das Spiel machen, dass sie als nächstes wirklich machen WOLLEN! Und wenn es ein anderes Genre ist - dann ist es so. :)


    Horror-Fans essen gut!

    Das sowieso und wir hören gar nicht mehr auf damit. Ich selbst freu mich drauf, später das Jahr noch My Friendly Neighborhood endlich auf dem Steam Deck auszuprobieren. Ist zwar nicht wirklich "gruselig", aber mechanisch verdammt stark gemacht! Ich hab Bock und den solltest du auch haben. HAB ENDLICH BOCK AUF MY FRIENDLY NEIGHBORHOOD!


    und ein neues Tormented Souls, das zweit beste Survival Horror Spiel seit 2004?

    Platz eins ist Signalis, oder? Bitte lass es Signalis sein! Wenn du jetzt Resident Evil 7 schreibst, weine ich! Resi 2 Remake kann ich mit Zähneknirschen akzeptieren!

    f36986d2e491a45a78a07811340f326a.gif


    Meine Vorfreude über das Spiel hab ich aber schon detailliert in der entsprechenden News vereweigt! Ich hab richtig Bock drauf!

    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • "Sie brauchen" diese Tage Extra eigentlich nicht. Das Spiel wird aus strategischen Gründen verschoben, es wird sowieso längst fertig sein. Nur glaube ich halt, dass das leider nichts bringen wird. Man hätte vielleicht ganz mutig sein müssen und das Spiel auf Januar 2024 verschieben. Auch wenn es unterschiedliche Genre sind, so sind die nächsten Monate vollgepackt mit Top-Titeln. Angefangen bei der Konsolen-Umsetzung von Baldur's Gate 3, Starfield, Assassin's Creed, Forza, Mario und Spider-Man 2.


    Ob Digital Only oder Physisch, Alan Wake 2 hätte es schwer, bereits Control war kein Mega-Seller. Und ich glaube auch, Alone in the Dark wird es nochmal deutlich schwerer haben, sich irgendwie zu behaupten. Aber die Entwickler konnten vorab auch nicht hellsehen, welche Geschosse da noch so warten.

    Sehe ich in etwa auch so. Alan Wake 2 wäre für mich eigentlich ein Grund auf Freude. Teil 1 war für mich mit abstand eines der besten Spiele überhaupt, aber bei den Releases?! Schwierig.

    Außerdem überrascht mich das Alan Wake eh in die Horror-Sparte eingestuft ist... ich mein kann man durchaus machen, hätte aber gedacht es würde eher in die Mystery Sparte eingestuft.


    Aber zugegeben, Horrortechnisch bin ich aktuell eh etwas unterbesetzt. Einzige worauf ich mich aktuell wirklich stark freue ist der Konsolen-Port von Phasmophobia, welches für mich persönlich mitunter die beste Horror-Erfahrung der letzten Jahre ist. Dann hätte ich vllt noch gerne mal das Layers of Fear Remake, wo ich den erstling auch mitunter zu einer der besten Horrorspiele zähle, und ja ich weiß, das wird jetzt manche nerven / nicht nachvollziehbar sein, aber hey, sag ich ganz ehrlich und frei raus, für mich selber, persönlich, meiner Sicht, fand ich Signalis auch nicht gut. Aber b2w: nur ich muss zugeben denn Erstling (Layers of Fear) habe ich auch nur schwer durchboxen können weils mir zu heftig war, weil ich mich so hart eingeschissen habe(meine das ich da auch ab nen Punkt zum LP wechseln musst), weshalb ich mir das Remake erstmal via Let's Play anschauen werde, und erst später für Support das Ding nachholen werde. My Friendly Neighbor sieht auch interessant aus, aber so wirklich reizen tuts mich aktuell auch nicht.


    Ansonsten von der Horror-Spiel-News hier.

    Little Nightmares müsste ich endlich mal Zeit fidnen die ersten beide durchzuboxen, aber schön das dritter Teil kommt. Tormented 1 müsste ich halt auch mal durchspielen aber kann ich mich auch nur schwer für motivieren(weil ich das Ding halt auch bisher nicht sooo gut fand). Clocktower bin ich gespannt drauf. Alone in the Dark mal abwarten.

    Aktuelle Hauptspiele:

    PC: - - -

    Xbox Series X|S: Remnant 2 (Post Game)

    Playstation 5: Baldurs Gate 3

    Nintendo Switch: The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

    Dauerbrenner: Monster Hunter Rise; Diablo 4

    Highlights des Jahres: Hogwarts Legacy, Diablo 4, Streetfighter 6, Remnant 2, Starfield, Baldurs Gate 3, Zelda: TotK

    Zuletzt Durchgespielt: Remnant 2: The Awakened King - DLC 1 (Review)

    3 Mal editiert, zuletzt von TheLightningYu ()

  • Mein erster Gedanke war, ob sich das Somnium nochmal antun möchte. xD


    Also sagen wir mal so, ich werde mir vorher erstmal ansehen, auf welcher Plattform man das Spiel gut spielen kann :D Denn neben dem Katastrophen-Port für Xbox versteckte sich da ja mit ein paar Abstrichen auch ein gelungenes Horrorspiel hinter. Aber die Series S Version, puh, die hat den Schwierigkeitsgrad nochmal nach oben getrieben. Bekomme ganz feuchte Hände, wenn ich daran zurückdenke. Zuerst hat man damals die falsche Version im Store hochgeladen. Dann die miserable Optimierung wo man in einigen Räumen smoothe 60 FPS hat und in anderen Räumen, ohne irgendwelche großartigen Details, gefühlte Dips auf 25 FPS. Und dann die Spielabstürze, völlig unberechenbar, in einem Spiel wo man nur manuell und mit begrenzten Items speichern kann. Da ich von der Switch-Version neben den PlayStation Versionen nichts schlechtes gehört habe, gehe ich davon aus, dass man halt einfach auf die Xbox-Ports jetzt nicht wirklich Bock hatte. Es sind gefühlt noch 5 Patches erschienen, was die allerdings gepatcht haben sollen ist mir bis Heute ein Rätsel.


    Das Spiel selbst hat schon sehr viel richtig gemacht. Teilweise war es mir aber manchmal sogar altbackender als das älteste Resident Evil, kaum Gegner-Auswahl und das Ende war auch nicht so geil. Aber da steckte einfach verdammt viel Potential in Tormented Souls und man muss bedenken, kostet einfach mal so eben nur 20 Euro. Aber die Ansprüche an das kleine Studio sind bei mir nun auch gewachsen. Die Screenshots sehen schon nett aus und das Setting soll in Südamerika spielen, also dort, woher die Entwickler Dual Effect auch herkommen.


    Von daher, immer her mit Tormented Souls 2. Allerdings erwarte ich für mich halt auch einige Verbesserungen, die meine persönlichen Kritikpunkte ausmerzen.


    Hmmmm, haben wir denn da nicht noch ein Space-Horror-Spiel vergessen? Ein kleines, aber feines Indie-Horrorspiel? Eines, dass es storytechnsich sogar mit Silent Hill aufnehmen kann? So ein deutsches Spiel? Hm? Was meinst du, Somnium? Verstehst du die SIGNALE, die ich dir aussende? Was ist? Weißt du, was ich meine? Somnium? Hörst du mir überhaupt zu? Somnium? SOMNIUM, BEACHTEST DU MICH ÜBERHAUPT?
    SOMNIUM!!!!!!


    Das ist ja echt ein Ding :D Denn ich habe Signalis für mich nie als Space-Horror gesehen. Auf der anderen Seite, wo würde es sonst reinpassen xD Ok, ich stimme dir vollkommen zu und ich werde mich da bessern Honey :love:


    Außerdem überrascht mich das Alan Wake eh in die Horror-Sparte eingestuft ist... ich mein kann man durchaus machen, hätte aber gedacht es würde eher in die Mystery Sparte eingestuft.


    Ich würde sogar Control als mehr Horror einstufen als es Alan Wake war. Und ich glaube, Remedy hat es halt auch eher immer als Fantasy/Mystery eingeordnet. Alan Wake kann man auch echt schwer in irgendeine Kategorie packen. Aber Teil 2, ich glaube, da ist die Marschroute klar. Das sieht schon sehr nach Psychological Horror aus. Man muss schauen, wie das alles zusammenkommt. Control hatte ja schon einige sehr geile Momente. Ähnlich eigentlich wie Death Stranding. Weder Control noch Death Stranding sind Horrortitel, aber sie haben einige sehr gelungene Horror-Elemente mit eingebaut.

    "Arrogant, greedy, and able only to destroy..... I must be a Wolf"



    Zuletzt durchgespielt:


    Valkyrie Elysium 7/10

    RE4 Remake - Separate Ways 8/10

    Cocoon 7,5/10

  • Teaser zu Tormented Souls II.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Der Trailer zeigt die von mir geteilten Bilder. Sieht aber gut aus.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Gears of War[Uncut](Xbox Series S)


    Abandoned:


    Terminated:

    Alan Wake 2(PlayStation 5)

    Silent Hill(PlayStation 3)

  • Außerdem überrascht mich das Alan Wake eh in die Horror-Sparte eingestuft ist... ich mein kann man durchaus machen, hätte aber gedacht es würde eher in die Mystery Sparte eingestuft.

    Ich glaube, bei Alan Wake 2 wurde sogar gesagt, dass man mehr oder weniger das Genre wechselt. Spielerisch soll es sich eher an Survival Horror-Games orientieren, erwarte also hier eher so Dinge wie Ressourcenmanagement und langsame, methodische Kämpfe.

    Dass man Teil eins weniger in die Survival Horror-Schublade packen sollte, ist eigentlich recht klar.



    und ja ich weiß, das wird jetzt manche nerven / nicht nachvollziehbar sein, aber hey, sag ich ganz ehrlich und frei raus, für mich selber, persönlich, meiner Sicht, fand ich Signalis auch nicht gut.

    Oh, Schätzchen, du musst doch keine Angst haben, hier deine Meinung zu sagen, wir sind hier doch nicht in einem Final Fantasy-Thread. Hier kann man sich ganz vernünftig über Themen austauschen.

    Ich hab ja auch kein Problem, meine Meinung offen zu sagen. Z.B. dass Alan Wake die generischste Grütze ist, die ich je gespielt habe. Oder dass The Last of Us Part II das best inszenierte Kasperletheater ist, dass ich je erlebt hab.

    Siehste? Ich bin in meinen Meinungen wesentlich härter, aber auch sehr selbstbewusst. Hast du eigentlich meine Review zu Resident Evil Village gesehen? Was ich das für ein Kackspiel halte? Ich bitte dich. Ich glaube, da musst du deine Ausdrucksweise gar nicht so sehr zensieren (jaja, ich hab deinen ursprünglichen Post gelesen, brauchst den gar nicht im Nachhinein zu verstecken).

    Bei mir ist alles cool damit.

    Ob der Herr im Himmel dir aber diese Geschmacksverirrung verzeiht, steht auf einem anderen Stern.

    Wollen wir ihn mal fragen?

    k34nf7fiz4d31.jpg


    Schade.

    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Frage mich gerade, ob die große Space-Horror Offensive mit Fort Solis bereits ihr Ende gefunden hat.

    Jetzt habe ich doch glatt den letzten Beitrag auf Seite 11 übersehen, vor lauter Vorfreude auf TS2.


    Abgesehen von Signalis habe ich mich mit der Space-Horror Offensive noch nicht so richtig befasst. Callisto Protocol haben mir die Reviews verhagelt und ich hab keine Ahnung, ob mir das überhaupt nen schmalen Taler wert sein soll.

    Für das Dead Space Remake hatte ich zum Release keine Zeit, und dann verschwand es von meinem Radar, wird aber definitiv nachgeholt. Und auch Scorn interessiert mich immer noch, da werde ich im Oktober auf der PS5 endlich mal zugreifen.

    Ich war anfangs neugierig auf Fort Solis, aber wenn du sagst, dass es sich dabei um einen Walking Simulator handelt... nein, davon habe ich zu viele gespielt, der Drops ist bei mir ausgeluscht.


    Ist zwar nicht wirklich Space-Horror sondern halt Cyberpunk, aber ich hab mir nach Ewigkeiten des Überlegens endlich mal Observer: System Redux mitgenommen.

    Es dürfte auch das beste Spiel von Bloober sein. Wenn man mit dem Cyberpunk Genre vertraut ist, erkennt man auch hier keine einzige eigene, kreative Idee (Bloober typisch eben). Aber das Setting ist im Horror eben recht unangetastet. Es spielt sich halt wie ein klassisches "Layers of Fear", nur eben mit William Gibson Anstrich.


    Wobei ich Tormented Souls vermutlich noch eher häufig sehen würde. Nicht, weil Signalis nicht mehr sehen möchte (Ach, du meine Güte, nein!!!), sondern weil die Story von Signalis dermaßen einzigartig ist, dass ich nicht weiß, ob und wie man dessen Faszination in einem Sequel noch einfangen will.

    Mir ging es auch gar nicht so sehr um eine Fortsetzung zu Signalis. Das brauche ich auch nicht. Aber ich möchte ein neues Horror-Spiel von diesem Team!


    Platz eins ist Signalis, oder? Bitte lass es Signalis sein!


    Die Wahl ist da recht eindeutig.


    Nein, natürlich ist es Signalis :D

    Zwar finde ich die Gameplay-Mechaniken und die Rätsel in Tormented Souls besser bzw. suchtinduzierender, jedoch hat Signalis bei weitem die bessere Story, Atmo, OST, Grundidee usw. Im Prinzip ist das genau analog zur Resi / Silent Hill Entwicklung Ende der 90er. Resi hatte den besseren Gameplay-Loop, SH die bessere Atmo usw.


    Aber zugegeben, Horrortechnisch bin ich aktuell eh etwas unterbesetzt. Einzige worauf ich mich aktuell wirklich stark freue ist der Konsolen-Port von Phasmophobia, welches für mich persönlich mitunter die beste Horror-Erfahrung der letzten Jahre ist. Dann hätte ich vllt noch gerne mal das Layers of Fear Remake, wo ich den erstling auch mitunter zu einer der besten Horrorspiele zähle, und ja ich weiß, das wird jetzt manche nerven / nicht nachvollziehbar sein, aber hey, sag ich ganz ehrlich und frei raus, für mich selber, persönlich, meiner Sicht, fand ich Signalis auch nicht gut.

    Ich bin mir relativ sicher, Horror-Freaks gehören wohl zu der lockersten Sub-Gruppe. Zwar gibt's auch da Ausnahmen, wie in jeder Fangemeinde, aber im Prinzip sind wir doch alle krank im Kopf :D

    Aber uns eint die Faszination für das Morbide. Wie eine Familie. Und da darf die Wortwahl gerne etwas lockerer sein.

    Was ich mich hier im Forum mit Psycake schon "gestritten" habe. Mei, findet sie halt Resi Village nicht gut. Und aus irgendeinem komischen Grund bevorzugt sie auch das originale Resi 2 gegenüber dessen Remake. Jeder Mensch hat ab und an mal ne Geschmacksverirrung. Die Erleuchtung kommt schon noch :P


    Spaß beiseite, ich kann mich auch noch entsinnen, dass da ursprünglich was von "overhyped hier im Forum" stand. Da musst du Leute wie mich einfach verstehen. So ein Spiel wie Signalis (oder auch Tormented Souls) gab es einfach seit ca. der Mitte der 2000er nicht mehr. Also den klassischen Survival (oder psychologischen) Horror. Stattdessen kamen die Action-Horrors wie Resi 4-6, Dead Space und dann die Flut an Walking Simulatoren. Lediglich Alien Isolation hat da etwas den Hunger gestillt, aber Fans von klassischem Survival Horror mussten lange Jahre in die Röhre kucken.

    Dann kommen TS sowie Signalis (ich nenne diese Titel jetzt mal stellvertretend) und es fühlt sich einfach gut an. Spiele, die wie aus der Zeit gefallen sind, garantiert nicht jeden ansprechen, aber Leute wie mich im tiefsten Sinne befriedigen. Ich kann diese zwei Spiele für ihre Errungenschaften und den Gefühlen, die sie bei mir auslösten, nicht genug loben.

    Dafür kann man mich mit Walking Simulatoren jagen. Das kann ich mir einfach nicht mehr geben.


    Und um Somnium 's Punkt der Technik nochmal anzusprechen: Tormented Souls lief auf der PS5 bereits Day One problem- und bugfrei. Was habe ich mich gefreut.

  • Die Erleuchtung kommt schon noch :P

    Oh, mit "Erleuchtung" meinst du doch sicher deinen langen Konterpost, der auf meine "Resi Village"-Review kommen sollte, wo ich das Spiel vollkommen zerlegt hab? Sicher, die kommt sicher irgendwann noch. :)

    Ich lauf ja so schnell nicht weg, also halte dich ruhig an den Ratschlag von Persona 5 und

    Picture1.png?format=750w


    Spaß beiseite, ich kann mich auch noch entsinnen, dass da ursprünglich was von "overhyped hier im Forum" stand. Da musst du Leute wie mich einfach verstehen. So ein Spiel wie Signalis (oder auch Tormented Souls) gab es einfach seit ca. der Mitte der 2000er nicht mehr.

    Ich weiß ja nicht... ich finde es immer bizarr, wenn Leute bei eher kleineren Nischentiteln (die sie ja leider sind!) wie Tormented Souls und Signalis von "overhyped" sprechen. Ja, die Konversation zu diesen Titeln ist sehr positiv, aber das liegt auch, dass sie halt eher ein kleines Publikum ansprechen. Gerade Signalis ist hier in Deutschland geradezu kriminell untergangen (wo war denn der Test bei GamePro und GameStar, hm? Wo war denn das Video von dem selbsternannten "Horrorexperten" Wolf von Turn on Games? Wobei, ich bin froh, dass von dem kein Video kam. Das wär vermutlich echt peinlich gewesen, ähnlich wie sein TS-Video).

    Ich hab das Gefühl, man muss diese Spiele schon EXTREM Scheisse finden, damit man sie bei dem winzigen Tröpfchen Hype, dass um sie herum entstanden ist, noch von "Overhype" sprechen kann.

    Resi Village, ja, DAS kann man "overhypet" finden. Aber Signalis? Eeeeh, da würde ich noch eher von "viel zu underhypet" sprechen.

    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Oh, cool, auf dem Kanal Residence of Evil wird es wohl demnächst ein Interview mit den Entwicklern von Tormented Souls 2 geben. Ich freue mich schon drauf, vielleicht erste handfeste Infos zum Spiel zu bekommen:

    https://twitter.com/jjfromroe/status/1695467184477057351


    Außerdem hab ich mal wieder angefangen, den Twitter-Account von Dual Effect Games zu stalken. Hier ist eine erste Preview zum Save Room Theme des Spiels:

    Tormented Souls auf X
    We are thrilled by the incredible response to Tormented Souls 2! Your support has been hauntingly amazing. As a token of our gratitude, we're sharing a sneak…
    twitter.com


    Klingt wie schon beim ersten Teil fantastisch! Schön, dass auch das Spiel wahrscheinlich einen tollen Soundtrack haben wird. Der ist soooo wichtig für ein gutes Horror Game! Ich wünschte, bei den neuen Resis wäre die Memo angekommen...

    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • DAS INTERVIEW MIT DUAL EFFECT GAMES BETREFFEND TORMENTED SOULS II IST DA, LEUTE!!!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und ich freue mich, es hat einige meiner Zweifel zerschlagen. Zuerst einmal, bevor ihr es euch anseht, es wird kurz die Endszene des ersten Teils gezeigt, falls ihr da empfindlich seid. Vielleicht hört ihr dann nur zu.


    Neben dem üblichen Kram (mehr Waffen, mehr Monster, neue Locations, blablablab) sind mir folgende Dinge hängen geblieben:


    -Fixe Kameraperspektiven sind zurück, Baby! Und ich bin so froh, das war für mich ein wichtiger Teil der DNS des Vorgängers und die Entwickler sehen das auch so.

    -insgesamt möchte man das Spiel keinesfalls herunterdummen, einfacher machen oder massenkompatibler. Gut so! Mit seinem Fokus auf knallharten Survival Horror hatte der Vorgänger einfach seine Nische gefunden und damit Erfolg gehabt. Ich glaube, wenn man versucht, sich den Massen anzubidern, würde das Vergleiche mit der Resi-Reihe nach sich ziehen. Und ich hab das Gefühl, dann käme das Spiel bei niemandem mehr gut weg.

    -Scheinbar möchte man einen besseren Mix aus Puzzlen, Erkunden und Kämpfen bieten. Heißt, man möchte die Puzzles etwas zurück fahren. Schade, waren sie doch einer der großen Reize des Vorgängers für mich. Hoffentlich behält man aber trotzdem deren Komplexität und Kreativität bei (kann immer noch nicht glauben, dass es ein Survival-Horror-Game mit nur einem einzigen Schlüssel im Spiel gibt, der selbst sogar noch ein Puzzle ist, lol).

    -Es gibt jetzt Quick Select für Waffen. Eine gute Neuerung, wie ich finde. Die Waffen im Vorgänger zu wechseln war etwas umständlich und einer meiner Kritikpunkte.

    -Man nutzt nun Unreal Engine 5 statt Unity wie beim Vorgänger. Und den Unterschied sieht man!

    -Außerdem setzt man nun auf professionelle Synchronsprecher statt der Amateure des Vorgängers. Auch etwas schade, da ich das cheesige Voice Acting eigentlich sehr mag, andererseits möchte man nun auf eine tiefere und ernstere Geschichte setzen, da wäre das wohl eher im Weg. Passt also so.


    Das alles liest sich extrem positiv und genau wie das, was ich mir vom Nachfolger gewünscht habe. Vor allem die Beibehaltung der fixen Kameraperspektiven (hoffentlich wieder mit Tank Controls!!!) lassen mich jubeln! Ich hab soooo Bock drauf!

    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Ich muss ja zugeben, das wurde letztens im Discord gepostet, das ich aktuell das super-spannend fand:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Soll ja schon ne ältere Ankündigung sein, kann also nicht sagen ob das hier schonmal zum Thema wurde, ich finde aber das sieht wirklich interessant aus. Einerseits so oldschool topdown cam, aber beim Geballer dann in ne moderne Thirdperson... das finde ich super schräg aber irgendwie Reizvoll.

    Aktuelle Hauptspiele:

    PC: - - -

    Xbox Series X|S: Remnant 2 (Post Game)

    Playstation 5: Baldurs Gate 3

    Nintendo Switch: The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

    Dauerbrenner: Monster Hunter Rise; Diablo 4

    Highlights des Jahres: Hogwarts Legacy, Diablo 4, Streetfighter 6, Remnant 2, Starfield, Baldurs Gate 3, Zelda: TotK

    Zuletzt Durchgespielt: Remnant 2: The Awakened King - DLC 1 (Review)

  • Raise the curtain! Bring up the lights!

    The new Survial Horror hit is coming to town!!!

    capsule_616x353.jpg?t=1693461922


    So, Leute, es ist soweit... ich habe die ganze Zeit hier My friendly Neighborhood beworben und so gut wie keiner hier ist drauf angesprungen!

    Und jetzt, wo ich es zweimal gespielt habe, bin ich überzeugt: Dieses Spiel ist einfach fantastisch und ihr sollt es jetzt verdammt noch mal spielen!!! Vor allem du, Josti du Nase, schnappst dir das Spiel jetzt sofort! Und ich glaube, bei dir, Somnium, war es doch so, dass du so deine Probleme mit der Ego-Perspektive hast und sie nicht so gut verträgst oder so? Ist ein guter Grund... andererseits hast du dich schon für Resi Villlage überwunden, also vielleicht schaffst du das noch mal für etwas... na ja, Gutes? Zumal ich glaube, dass man hier gefühlt deutlich weniger Head Bobbing hat als in den Resi-Titeln (ich müsste das nochmal überprüfen, aber dafür müsste ich Village nochmal einwerfen, und... nein... nein, das wird niemals passieren).

    Und ich weiß, was einige von euch jetzt denken:

    "Aber Psycake, das ist kein Horrorspiel! Das ist Mascot Horror! Der zählt nicht! Das ist nicht gruselig, das ist ein Joke-Gaaaaaame!"

    anime-slap.gif


    Ruhe, hingesetzt! Ich weiß, viele von euch mögen Resi Village, also tun wir mal nicht so, als hätten wir hier hohe Ansprüche, ja?

    Klar, wer hier wirklich eine Horrorerfahrung sucht, sucht wohl vergebens. Das Spiel WILL auch nicht wirklich gruselig sein, was nicht heißen soll, dass es nicht dennoch schön atmosphärisch ist.

    Spielmechanisch braucht es sich aber nicht verstecken, ganz im Gegenteil, in einer Disziplin könnte das hier sogar der neue König des Genres sein!

    Aber ganz von vorne: My friendly Neighborhood ist ein Survival Horror-Game im Geiste eines Resi 7, also in der Ego-Perspektive, aber dennoch sehr klassisch mit Item-Management, limitierten Speicherungen und begrenztem Inventar, welches aber in einem Koffer angeordnet ist wie in Resi 4.

    Grundsätzlich funktioniert es also genau, wie ihr es erwartet, mit einigen Besonderheiten: Was besonders interessant ist, dass eure Speicherungen durch Marken (statt Farbbändern) begrenzt ist, die ihr an Speicherstationen ausgebt. Mit diesen Marken könnt ihr euch aber an Heilstationen aber auch komplett heilen (die Heilfläschchen, die ihr findet, heilen nur knapp 50% eurer Energie, anders könnt ihr euch nicht komplett heilen). ODER ihr könnt euch an einem Automaten Snacks kaufen, die euch schneller machen und es euch so erlauben, leichter an den Puppen vorbei zu kommen. Ihr könnt also einige interessante Entscheidungen treffen, welche das Ganze noch spannender machen.

    Außerdem nutzt es die Mechanik von Signalis, dass kein Gegner jemals für immer liegen bleibt, es sei denn, ihr nutzt eine weitere Ressource, in diesem Fall Klebeband, um sie für immer außer Gefecht zu setzen. Doch wo ihr in Signalis nie wusstet, WANN es soweit sein könnte, ist das hier sehr wohl vorher bestimmt: Nämlich sofort, wenn ihr einen neuen Raum betretet. Das heißt, ihr müsst noch viel genauer planen, in welchen Raum ihr öfter müsst und welchen Gegner ihr nicht wirklich ausweichen könnt, bevor ihr die Entscheidung trefft, ihn festzukleben. Das ist noch aus einem anderen Grund wichtiger als in Signalis und damit kommen wir zu der größten Stärke des Spiels und der Disziplin, in welche es bislang alle übertrifft. Das Leveldesign. Das Leveldesign ist herausragend, ich hatte schon lange kein Spiel mehr, dass in seinem reinen Leveldesign so dermaßen gut durchdacht ist. Es hat mehrere Subareale, welche clever miteinander verbunden sind und selbst Freiheiten bieten, die ich so tatsächlich in dem Ausmaße in dem Genre noch nicht erlebt habe.


    Wisst ihr, es gibt Leute, die vergleichen die klasssischen Resis vom Aufbau gerne mit Metroid. Damit habe ich zwei Probleme. Einerseits, dass es dafür neue Fähigkeiten bräuchte, die nicht nur neue Areale erschließt, sondern auch die Fortbewegung oder den Kampf erweitert.

    Andererseits aber auch, dass die Struktur einfach anders ist. In Resident Evil ist es so, dass man immer nur ein Areal nach dem anderen im Kopf behalten muss. In Resi 1 ist das z.B. erstmal die Spencer Mansion, dann der Garten, das Wachhaus, wieder die Mansion, usw. Man KANN in Areale zurück, aber das ist eigentlich nie notwendig. Man wechselt nicht ständig zwischen Arealen hin und her, sie bauen nicht wirklich aufeinander auf. In My friendly Neighborhood ist es, wie ihr euch sicher denken könnt, anders. Sicher, es BEGINNT mit der Struktur eines Resi 1. Aber so ab der Hälfte, vielleicht letztem Drittel, öffnet sich das Spiel weiter und ihr müsst plötzlich doch das ganze Areal überblicken, um voran zu schreiten. Die Areale sind auch clever miteinander verzahnt, sodass sich das Backtracking nicht mühsam, sondern belohnend anfühlt.

    Und da kommt halt auch ins Spiel, dass besiegte Gegner nur liegen bleiben, wenn ihr sie festklebt. Denn außer bei ein paar seeeehr wenigen Ausnahmen despawnen Gegner nicht, wenn ihr ein Areal neu betretet. Es kommen neue Gegner hinzu, ja. Aber alte Gegner sind trotzdem noch da. Heißt, einen Gegner festzukleben bietet euch auch sehr langfristig Vorteile.

    Und neben Storyprogression ist das Spiel auch noch vollgestopft mit Geheimnissen: Es gibt einiges, was ihr tun müsst, wenn ihr das wahre Ende sehen wollt, es gibt ein geheimes Power-Up sozusagen, ein geheimes Gebiet und massig Cheats und neue Modi freizuschalten, von denen gerade ein Modus NOCHMAL neue Geheimnisse versteckt... es ist ein verschachteltes Meisterwerk!

    Ich... ich muss das Ganze insgesamt noch sacken lassen und langfristig schauen, wie ich mich fühle, aktuell muss ich aber folgendes sagen und das hat mich am meisten erstaunt:

    Die MFN-Studios haben die Spencer Mansion als beste Puzzlebox des Genres entthront!!!

    Und DAS hat mich wirklich umgehauen! Das Leveldesign ist großartig!

    Auch die enthaltenen Rätsel sind echt nett. Sie sind nicht auf dem fantastischen Level eines Tormented Souls oder Signalis, aber sie machen ihren Job besser als bei Resi 7 oder 8, in dem sie angenehme Abwechslung ins Spiel bringen. Ein Rätsel insbesonders ist durchaus kreativ und passt toll ins Setting.

    Apropos Setting, auch das ist für das Genre mal was Neues: Statt Zombies bekämpfen wir hier verrückt gewordene Puppen, statt einer gruseligen Villa oder vermoderten Schloss sind es hier verlassene Serienstudios, die wir besuchen. Der Ton ist deutlich leichtherziger, was das Spiel auch perfekt für diejenigen macht, die das Spielgerüst mögen, aber sich ungern gruseln. Es wirkt sogar fast eher so, als wollten die Puppen knuddeln und unser Hauptcharakter würde sich einfach die Hüfte brechen und dann nach Hause gehen statt zu sterben (das ist mein Headcanon und dabei bleibe ich auch!) Unser Hauptcharakter Gordon ist ein älterer Mann mit harter Schale, aber weichem Kern. Es gibt einige herzerwärmende Momente zwischen ihm und einigen der Puppen, wenn diese auch optional sind.

    Die Synchro ist wirklich großartig, gerade Arlo macht einen tollen Job als Ricky. Klar, er setzt seine Arlo-Stimme für die Rolle auf, aber ich denke, genau deswegen ist er ja eh dabei, er legt aber erstaunlich viel Elan und Glaubwürdigket in seine Rolle. Abgesehen von einem leider mal wieder unterwältigenden Soundtrack (warum leidet jedes Ego-Survival Horror-Game darunter???) ist auch die Präsentation großartig!


    Hat das Spiel auch Schwächen? Klar. Zum einen ist es sehr, sehr leicht. Ich sagte ja schon, dass man mit den Marken einige interessante Entscheidungen treffen muss. Aber das nur in der Theorie. In der Praxis wird man mit Ressourcen dermaßen überschüttet, dass man nie wirklich in Not gerät. Ich denke, ihr werdet mehr als genug Marken haben, um ordentlich zu spechern und euch auch noch zwischendurch komplett zu heilen. Aber auch von den Fläschchen habt ihr dermaßen viel, dass ihr kaum wirklich in Gefahr geraten werdet, zu sterben.

    Und ich habe direkt auf dem höchstmöglichen Schwierigkeitsgrad "Überleben" gespielt. Mein zweiter Spieldurchgang war dann auf dem Schwierigkeitsgrad "Veteran". Dort sind die Ressourcen schon knapper, aber da ich ja schon Erfahrung im Spiel sammeln konnte, war auch das kein Problem. Und der höchste Schwierigkeitsgrad "Unfreundlich" soll das Ganze wohl bereits in unfaire Territorien schieben, also leider kein perfekt ausbalancierter Schwierigkeitsgrad. Insgesamt also eher auf der leichteren Seite.

    Dann fehlt es hier eindeutig an Gegnervarianz. Es gibt nur die normalen Puppen, kleinere, nervigere Varianten und pro Areal noch eine Sonderpuppe, die mehr als eine Art Levelgefahr dient und die ihr durch eine kleine Sidequest (nennen wir es mal so) aus dem Spiel nehmen könnt (lohnt sich). Dazu noch mickrige zwei Bosse und das war´s. Da wäre sicher mehr drin gewesen. Resi 7 hatte auch nicht viel mehr normale Gegner, aber dafür mehr und auch besser designte Bosse (und das ist die einzige Disziplin, in der ich Resi 7 den Punkt gebe).

    Das eine kreative Rätsel, dass ich beschrieb, ist leider auch glücksabhängig, was nicht nur Speedruns nervig macht, sondern leider auch Energie kostet, wenn ihr es nicht schafft, was unnötig Heilitems verbraucht.


    Aber das war´s auch schon an Kritikpunkten. MFN ist ein weiterer Survival-Horror-Hit, der sich nahtlos an Spiele wie Tormented Souls und Signalis einreiht. Es kommt für mich zwar nicht GANZ an diese beiden Spiele ran, da diese die interessanteren Puzzles, die besseren Soundtracks, die intensivere Atmosphäre und speziell Signalis die bessere Story hat, aber spielerisch ist es mindestens auf ihrem Level und übertrifft sie leveldesigntechnisch sogar! Als Ausgleich dafür hat es eine absurde Fülle an Secrets und Unlockables, was noch mehr Anreize für neue Playthroughs schafft.

    Ich kann das Spiel daher nur JEDEM Survival Horror-Fan empfehlen. Definitiv eines der großen Highlights 2023!!!

    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Das Japanische Entwicklerstudio "Nihil Inane Studio" hat ein Video zu einem Horror Game auf YouTube veröffentlicht, in dem ein kurzes Gameplay zu sehen ist, in dem Japan als Location dient. Entwickelt wird das Spiel mit der Unreal Engine 5.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Viel ist jetzt nicht zu sehen, aber Japan als Setting ist wie Musik in meinen Ohren. Auch wenn das jetzt echt gut aussieht bleibe ich vorerst skeptisch. In den letzten Jahren paar Jahren stellen sich so viele Projekte als Fake heraus.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Gears of War[Uncut](Xbox Series S)


    Abandoned:


    Terminated:

    Alan Wake 2(PlayStation 5)

    Silent Hill(PlayStation 3)

  • Vielleicht wurde in dem Thread schonmal World of Horror erwähnt. Der Titel ist seit einigen Tagen aus dem Early Access raus. Ich hatte den Titel seit längerem auf der Wishlist, dann wieder rausgenommen, jetzt wieder auf der Wishlist nach dem Trailer. Ich bin mir unsicher, ob das wirklich ein Titel für mich ist, aber der Artstyle ist schon sehr cool.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Currently Playing: Street Fighter 6, Yomawari: Midnight Shadows
    Backlog: 8 Titel
    Zuletzt abgeschlossen: Mafia: Definitive Edition (9/10), Ib (6/10)


  • Ich bin mir unsicher, ob das wirklich ein Titel für mich ist, aber der Artstyle ist schon sehr cool.


    Ich hatte World of Horror eigentlich gar nicht mehr auf dem Zettel, weil ich nicht dachte, dass das Spiel überhaupt noch auf Konsole erscheinen wird, wurde ja schon vor ner Ewigkeit angekündigt. Bis ich dann zufällig erfahren habe, dass das die ganze Zeit ne Early Access Version war. Die Vollversion hat nun auch erstmal ein Review-Bombing auf Steam kassiert, der wohl dem Preisanstieg geschuldet ist. Die Leute haben halt immer was zu jammern.


    Ich glaube aber, im japanischen eShop war das Spiel bisher auch im Early Access erwerbbar. Es wurden mit der Vollversion zahlreiche Bugs gefixt (aber immer noch nicht alles) und es wurden neue Mysteries hinzugefügt, mehr, als man je geplant hat. Ich warte hier ausnahmsweise aber mal wieder auf die Retail-Version, auch, wenn World of Horror das perfekte Spiel für Halloween wäre.


    Der Artstyle von World of Horror (und auch die Geschichten selbst) sind ja komplett von Junji Itos Werken inspiriert. Da bin ich also automatisch schon hellhörig.


    Was vielleicht auch noch interessant anzumerken ist: Das Spiel beinhaltet Roguelite-Elemente. Ein Spieldurchgang beinhaltet glaube ich 5 Mysteries, es gibt zudem wohl auch permanente Upgrades. So genau habe ich mir das Konzept aber auch nicht durchgelesen, da ich recht ahnungslos ins Spiel gehen möchte.


    Freue mich aber auf alle Fälle bereits auf World of Horror.

    "Arrogant, greedy, and able only to destroy..... I must be a Wolf"



    Zuletzt durchgespielt:


    Valkyrie Elysium 7/10

    RE4 Remake - Separate Ways 8/10

    Cocoon 7,5/10