[SNES] DIE Perle unter den SNES Perlen: Chrono Trigger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kairos schrieb:

      Nyo, kann man so nicht sagen, CC kann meiner Meinung nach, CT nicht das Wasser reichen
      Nur ist eine Meinung nunmal nur eine Meinung. Fakten in Form von dem was CC mehr bietet spreche jedoch eine andere Sprache und ebenso die allgemeinen Kritiken. Vor allem wiedersprichts du meiner Aussage nur damit und schon soll diese wiederlegt sein ?

      Chrono Cross ist inhaltlich ausgefeilter, hat eine höhere Grundspielzeit und bietet ebenso echten Wiederspielwert. Zudem hat sich Mitsuda nochmals bei den Kompositionen zum Nachfolger übertroffen. Alles in einem bietet das Spiel einen noch runderen Eindruck als sein Vorgänger. Da hilft auch kein Nostalgiewert den Chronen Trigger geniesst, das ich meine Augen vor einer objektiven Betrachtung verschliessen würde.
      und ist auch kein Nachfolger sondern ein indirektes Sequel.
      Naja, ein Sequel kann man es ja nicht nennen nur weil Charaktäre aus dem Vorgänger kurz als NPCs ihren Auftritt bekomomen. Es ist ein Nachfolger, denn dieser erzählt ja keine direkte Kontiuniutät zum Vorgänger. Verhält sich also ähnlich wie bei der FF-Reige.

      Seitens Sqaure wurde das Spiel als ja auch als "successor of Chrono Trigger" bezeichnet, was ganz klar als Nachfolger gedeutet werden kann.
      dict.cc/englisch-deutsch/successor.html
      Im Grunde beinhaltet Chrono Cross Fragmente und Charaktäre aus Masato Katos Visual Novel "Radical Dreamers", welche von Squaresoft um 1996 herum veröffentlicht wurde. Zeitgleich ist diese eine Art von Bindeglied zwischen den beiden Spielen.
    • Hallo, lieste auch ersma was ich schreibe bevor du wieder Rumzitierst?
      Ich brauche kein Echo von dir das meine Postinhalte wie ein Papagei nachplappert.

      StillCrazy schrieb:

      Nur ist eine Meinung nunmal nur eine Meinung.

      StillCrazy schrieb:

      Chrono Cross ist inhaltlich ausgefeilter, hat eine höhere Grundspielzeit und bietet ebenso echten Wiederspielwert.

      Ja was denn jetzt? Meinung oder objektive Beweisführung? Entscheide dich, auch wenn eh alles subjektiv bei dir ist.

      StillCrazy schrieb:

      Sequzen (ich nehm an das es Sequel werden sollte)
      indirekt:
      Adj. i?n·di·rekt
      (? implizit ? direkt) nicht ausdrücklich Er hat mir indirekt gedroht., Sie hat es mir indirekt zum Vorwurf gemacht.i?n•di•rekt Adj
      nicht direkt1 (7) ? direkt, unmittelbar <etwas indirekt sagen, zum Ausdruck bringen>

      nicht durch eine unmittelbare Äußerung, Einflussnahme, Einwirkung o.?Ä.; über einen Umweg(in Bezug auf räumliche Beziehungen) nicht unmittelbar, nicht auf einem direkten Weg

      Synonyme zu indirekt
      andeutungsweise, durch die Blume, nebelhaft, unbestimmt,undeutlich, ungenau, unklar, unscharf, vage, verblümt, verschleiert, verschwommen; (bildungssprachlich) nebulös, unpräzise
      auf Umwegen, hintenherum, mittelbar; (veraltet)mediat
    • Nachdem ich gestern Sephiroth von seinem Gotteststatus abgesetzt habe war Heute Lavos dran. Bekommen habe ich das glückliche Ende mit der Hochzeit. Und habe ich das richtig verstanden?
      Spoiler anzeigen
      Ayla und Kino sind die Vorfahren von Marle und Ayla ist auch schon schwanger?
      Und wer ist das Kind, das Lucca mit dem Anhänger findet und warum ist zu Lucca gelangt?

      Sehr rührend fand ich am Ende aber noch den guten Robo.

      Der finale Endkampf am Ende hatt durch seine Rollenverteilung übrigens etwas vom im selben Jahr erscheinenden Dragon Quest VI, um zu Enix Beitrag zurückzukommen.
    • ich glaube ich bin mit 2 geschlossenen Augen durch das Spiel gegangen o___O
      jetzt wo du das im Spoiler erwähnst und ich nochmal ne Infoseite aufgerufen und nachgelesen habe......dass ich jetzt noch was neues dazu lerne nach all den Jahren
      mannoman xD

      und zu dem anderen:
      Spoiler anzeigen
      laut ner Chrono WIki Seite ist das Baby "Kid", ein Tochter-Klon von Schala, welche in Chrono Cross dabei ist
    • Also ich habe Chrono Trigger vor einigen Tagen zum ersten Mal durchgespielt und bin insgesamt sehr erstaunt von diesem Spiel. Die Story hat mich gute 21 Stunden vor dem Bildschirm gebannt und die einzelnen Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen, vor allem der Frosch, der sich als wahrer Held entpuppt hat. Zum Gameplay selbst fällt mir nicht viel ein, das ich bemängeln würde, da es sich im Prinzip jedem anderen JRPG ähnelt, was nichts Schlechtes bedeuten soll, sondern, dass mir so etwas über die Jahre immer wieder begegnet ist. Der Charme des Spiels ist allerdings einzigartig. Denn allein die Optik von Chrono Trigger war es das bestimmt zur der Zeit und diese hat es mir als großer Dragonball-Fan ziemlich angetan. Mir fällt des Weiteren kein JRPG zur der Zeit ein, welches von Akira Toriyama selbst gestaltet worden ist. Dragon Quest wurde ja, soweit ich weiß, erst mit dem achten Teil von ihm visualisiert. Außerdem musste man im Spiel nicht so viel grinden, was den Fortschritt erheblich motiviert hat, da man nicht so lange zum Vorankommen benötigt hat. Alles in allem ist Chrono Trigger bisher das beste JRPG, das ich gespielt habe und es hat mir wirklich einen großen Spaß gemacht. Ich bin echt froh, dass ich mal dazugekommen bin es durchzuspielen.

      Zum Thema Magus:
      Spoiler anzeigen
      Ich habe ihn besiegt und ihn nicht in meine Gruppe aufgenommen. Schon als Kind war er mir unsympathisch und seinen ganzen Racheakt konnte ich nicht unbedingt nachvollziehen. Da hatte Glenn mal seine Chance auf Payback. Doch eine Frage habe ich zum Thema: Inwiefern würde sich das Ende ändern, falls ich ihn rekrutiert hätte?


      Zum Thema Ende:
      Spoiler anzeigen
      Mein Ende habe ich als ganz komisch empfunden. Bei mir ist es folgendermaßen abgelaufen: Ich wurde wie am Anfang aufgeweckt, doch diesmal von einer königlichen Wache und wurde zum Schloß beordert. Dort waren dann alle Verwandten von Nadia versammelt und mir wurde eine Parade gewidmet. Am Ende mussten alle wieder in ihre Zeitepochen zurückkehren. Meiner Meinung nach war die Szene mit Robo und Lucca ziemlich traurig, wenn nicht einer der traurigsten Szenen im gesamten Spiel neben dem Tod von Chrono. Wie auch immer. Bevor sich das Tor geschlossen hat, sprang die Katze ins Tor hinein und kurz darauf die Mutter hinterher. Auf der einen Seite ist es an sich ganz witzig gewesen, aber eher ein großer WTF-Moment auf der anderen Seite.
    • Chrono Trigger ist ein so unfassbar schönes und zeitloses Spiel.
      Egal wie viele Jahre vergehen die meisten JRPG Fans favorisieren das Spiel noch immer und es liegt meist auch immer ganz weit vorn.
      Ist ja auch kein Wunder.
      Die Geschichte ist Wahnsinn.
      Die Musik atemberaubend schön.
      Charakter-design klasse bis ins kleinste Detail
      und am kampfsystem gibts auch nix zu meckern.
      Ich Liebe dieses Spiel einfach<3:D
    • Ich denke es spricht bei den meisten die Nostalgie. Ich hab das als Kind nie gespielt und erst vor ein paar Jahren durchgespielt, da war ich 23, 24 nicht sicher.. Und mich hat das Spiel zwar nicht kalt gelassen...aber ich finds auch nicht so toll wie alle sagen. Ich finde den Hype sogar nicht gerechtfertigt. Es ist schön, hat gute Chars und eine nette Story, ja. Aber das haben andere RPGs auch..
    • Da kann ich Arioch völlig zustimmen. Ich selbst habe CT auch erst vor etwa sechs Jahren gespielt und die Begeisterung, mit der das Spiel gepriesen wird, ist einfach nicht aufgekommen. Ganz nett, aber nichts, was mir wirklich im Gedächtnis bleiben wollte. Der angesprochene Nostalgiebonus spielt bei dem großen Ruf wohl eine enorme Rolle, wer heute spielt hat davon natürlich nichts.
      Das gleiche "Problem" haben bei mir auch noch ein paar andere Größen des Genres. Final Fantasy VII hat viel Spaß gemacht, ist aber eindeutig das schlechteste der PS1-Reihe, und A Link to the Past find ich auch heute, nach dem dritten Durchgang, einfach nur eine schreckliche Quälerei.
    • @Arya Auch heute gibt es noch viele Spiele von damals die mich weblowen z.b. Final Fantasy 6, Lunar oder Mega Man X, also lass ich das mal nicht als Ausrede gelten. Es ist wohl einfach Geschmackssache. RPGs polarisieren individuell einfach sehr stark.
    • Nein, nein, du verstehst mich falsch. Mir gefällt ja Chrono Trigger - es ist ein großartiges Spiel. Ich finde nur, dass der Hype der vorherrscht unberechtigt ist. Überall wo man sonst so hinkommt im Internet ist es wohl vorherrschende Meinung, dass die Leute Chrono Trigger als das beste RPG auf dem SNES ansehen, wenn nicht sogar das beser aller Zeiten (schon oft gelesen!).
    • Mh.. das habe ich allerdings auch schon oft gelesen, es ist eh immer schwer DAS beste RPG zu benennen bei den Mengen an RPG's die wir heutzutage schon besitzen, einen Hype gibst dazu auch, genau so wie es den Hype bei Final Fantasy VII auch gibt, den ich persönlich zum Beispiel auch nicht nachempfinden kann.
    • Das Beste JRPG ist ja wohl Tales of Vesperia :P Aus meiner Sicht natürlich ^^

      Was Chrono Trigger angeht bin ich mal gespannt wie ich es finden werde. Habe jedenfalls die DS Version letztes Jahr ergattert, aber bin noch nicht in den Genuss gekommen es zu spielen. Die vorherrschende Meinung zu dem Spiel macht mich aber gespannt drauf und stimmt mich freudig :)