Wie gut ist Final Fantasy XIII-2? Eure Eindrücke!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ah ok, weil nachdem ich irgend wann mit der PC Version von XIII durch bin will ich XIII-2 auf PC auch nochmal spielen, na mal sehen ob ich den Aufwand dann nochmal betreibe, ich glaube aber nicht xD. Dennoch gut das die Sachen dabei sind.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CloudAC ()

    • Nachdem ich die Platin bei XIII geholt habe, hab ich sie nun auch bei XIII-2 ergattert. Hab ca. 75 Spielstunden auf der Uhr, also etwas weniger als beim ersten Teil. Zum glück blieben einem Tropähen mit wahnsinnig machenden Bedingungen erspart.

      Ich hatte das Spiel eigentlich als verdammt leicht in Erinnerung, kam mir aber manchmal etwas schwerer vor, als noch beim ersten mal. Das lag wahrscheinlich daran, das ich mich an einem Level Guide gehalten habe, der am Ende das Maximum aus dem Kristarium holt. Dadurch waren die wichtigen Kategorien (Magie und Angriff) erst sehr spät auf einem hohen Level. Naja, vielleicht hab ich auch einfach nur zu wenig Mobs gekillt :D

      Zum Spiel selbst wurde denke ich schon genug gesagt. Ein Top JRPG, das vieles besser macht als sein Vorgänger.

      Jetzt steht noch Lightning Returns an, dann hab ich alle 3 Teile auf Platin. Hab auch schon ein paar Stunden gespielt und mich sofort wieder in das Kampfsystem und dem System mit dem Kostümen verliebt :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kaido ()

    • @chunkingAngel: So weit ich weiß, ja. Auf jeden Fall brauchst du die Bücher nicht, um das Spiel zu genießen. Ja, du hast richtig gehört - GENIESSEN, denn bei FF 13-2 kann man genau das. So entsetzt ich von FF 13 war, so angenehm überrascht war ich von FF 13-2. Es bleibt das einzige Game aus der 13er Trilogie, bei dem ich die Motivation aufbringen konnte, es ein zweites Mal durchzuspielen.
      Es gibt nur eins, was ich dem Spiel wirklich vorwerfe: Das Ende, das keins ist und dafür sorgte, dass "Lightning Returns" auf die Menschheit losgelassen wurde. Ups, jetzt werde ich schon wieder zynisch.

      Und ich bin immer noch der Meinung, dass Jul ein eigenes Spiel erhalten sollte. Um dieses zierliche, weiche und doch todesmutige, leiderprobte Mädchen ließen sich so tolle Geschichten stricken, die aus sich heraus rührend sind, ohne dass man bewusst auf die Tränendrüse treten muss.
      "Und eure Taten werden niemals ungeschehen
      Doch eure müden Seelen können sich vermengt in sich ergehen
      Und sich unendlich wie in des Spiegels Spiegeln sehen"
      (Alexander F. Spreng)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Final Fantasy XIII-2 fand ich recht geil, vor allem weil ich Zeitreisen, wie Parallele Universen, oder
      Alternative Zeit Perioden sehr mag.

      Aus diesen Grund ist ja auch Final Fantasy VIII mein lieblingsteil, weil es auch dort um Zeitreisen
      usw geht. FFVIII ist eine Gute Sci-Fi Unterhaltung.

      Das fand ich auch mit FFXIII-2, Zeitreisen gehen immer. :D

      Und Zeitreisen machen die Story etwas Komplexer.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • @ Kelesis

      Ich war eigentlich positiv überrumpelt von XIII. Denn für das was es sein wollte, hat es wirklich ein erfrischend radikales Konzept an den Tag gelegt.

      XIII-2 wurde nun auch begonnen und ich hab den Eindruck, dass das ganze Konzept verspielter daher kommt. Bin zwar erst Kapitel 2 (weil ich schon wieder wie nen Wahni versuche alle Monsterkristalle zu erhalten) aber das bislang gesehene und gespielte gefällt mir.

      Hab eigentlich nur die Befürchtung, dass man aufgrund der Thematik innerhalb der Weltlore hoffentlich nicht zu vielen Paradoxen zum Opfer fällt. Zeitreise Thematik ist zu oft mit Würmern zersetzt. :D

      Jul? Ich kann mir schon vorstellen wer das ist. Mal abwarten.

      Zwecks den Büchern... naja dann werd ich sie mir wohl wie schon bei XIII erst nach dem Spiel clear zulegen.
    • chungkingAngeL schrieb:

      @ Kelesis

      Ich war eigentlich positiv überrumpelt von XIII. Denn für das was es sein wollte, hat es wirklich ein erfrischend radikales Konzept an den Tag gelegt.

      XIII-2 wurde nun auch begonnen und ich hab den Eindruck, dass das ganze Konzept verspielter daher kommt. Bin zwar erst Kapitel 2 (weil ich schon wieder wie nen Wahni versuche alle Monsterkristalle zu erhalten) aber das bislang gesehene und gespielte gefällt mir.

      Hab eigentlich nur die Befürchtung, dass man aufgrund der Thematik innerhalb der Weltlore hoffentlich nicht zu vielen Paradoxen zum Opfer fällt. Zeitreise Thematik ist zu oft mit Würmern zersetzt. :D

      Jul? Ich kann mir schon vorstellen wer das ist. Mal abwarten.

      Zwecks den Büchern... naja dann werd ich sie mir wohl wie schon bei XIII erst nach dem Spiel clear zulegen.


      würmer nicht gerade wurmlöcher vllt ;)
      hab damals parallel zu xiii-2 doctor who gesehen - das hat geholfen den überblick zu behalten
      vor allem das konzept mit dem doctor und river song wie sie sich entgegengesetzt durch die zeit bewegen
      youtube.com/watch?v=9kSf8w28Fs4

      es geht auch gut ohne die bücher - wobei die eigentlich gerade zur verknüpfung gedacht sind

      das eine sollte man - muss man aber nicht - vor xiii gelesen haben um erst so richtig zu verstehen wie fang und vanille zu l'cie wurden und wie es ihnen ergang nachdem sie in cocoon aus dem kristallschlaf erwachten bis sie auf die anderen trafen
      wie dajh zum cocoon-l'cie wurde und dann zusammen mit seinem vater unter die fuchtel von dieser blonden tante geriet
      serah und snows verlobung/hichzeitspläne
      usw usw...

      xiii-2 fragmente der anfang - hab ich nun hier auch liegen - viele jahre nachdem ich die xiii-trilogie beendet habe
      kam nur noch nicht weit zum lesen
      das ganze spielt auch wieder zwischen den spielen - wie sie die ruhe nach dem sturm aus xiii einstellt und snow dann auf seine solo-reise aufbricht um die sich wohl ein großteil vom buch drehen wird
      also auch hier wieder - vom sinn her sollte man es zuvor lesen - aber das spiel geht auch ganz gut ohne

      mfg
      Olli