Tales of the Abyss 3D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Muss ich auch irgendwann. Tales of the Abyss 3D war vermutlich mein erstes Tales und so ganz hat es mich nicht bekommen. Dazu kam dass die 3DS Umsetzung nicht so geil war von der Grafik und dem 3D Effekt her (was ja viele Umsetzungen haben aber eigentlich ja nicht so relevant ist).
      Jetzt nachdem ich die Tales of Spiele sehr mag wäre ein erneuter Besuch mal interessant.
      Auf den 3D Effekt mag ich persönlich nicht verzichten, aber kommt auch sehr auf das Spiel an. Bei Bravely Default oder Project X Zone ist er halt grandios.
    • Ich vergesse immer, dass der 3DS einen 3D Effekt hat, so lange habe ich den schon auf aus stehen haha. Aber nicht weil es nicht gut aussieht, sondern weil mir davon schwindelig wird. Tales of the Abyss ist bei mir jetzt auch schon echt lange her. Ich hab mich damals ja wahnsinnig über Luke aufgeregt, frage mich, ob dem heute auch noch so wäre. Jetzt nur noch die Zeit finden, so einen 80 Stunden Brocken noch einmal zu spielen :'D
    • Den nicht klappbaren hab ich mir auch nicht geholt, sondern den 2DS new XL. Der soll so sein wie der 3 DS XLnur ohne 3D Effekt. Jetzt warte ich das der hier endlich ankommt. Das Spiel besitze ich seit gestern. Jeah, ein 80 Stunden Brocken. Dann wars wenigstens den Kauf des 2 DS wert. Einstauben soll er ja nicht. Ich denke, der Luke ist anders als der typische langweilige Held. Deswegen freue ich mich besonders.
    • Ich habe Tales of the Abyss dreimal begonnen, einmal auf Gamecube, zweimal auf Nintendo 3DS. Leider habe ich das Abenteuer immer wieder aufgrund von anderen Reviews abgebrochen. Das ist immer für mich eine Gefahr, wenn ich solche langen Spiele privat spiele. Insgesamt hat mir das bisher gebotene Material gefallen. Ich finde nur die Steuerng etwas schwerfällig und ich mag Jade überhaupt nicht. Mal sehen, ob ich es irgendwann schaffe, den Teil zu beenden. Ähnlich wie Dragon-Quest-Spiele habe ich bei diesen Spielen das Gefühl, das Ende erreicht zu haben und dann geht es noch locker 20 bis 30 Stunden weiter.
      I am Alpha and Omega...
      The beginning and the end...
      The first and the last...

      You shall be as gods.
    • Also ich hab das Spiel bei Release auf dem 3DS gespielt und kann mich nicht daran erinnern, dass ich die Steuerung schwerfällig fand ^^ Wahrscheinlich würde es einem Vergleich mit Berseria oder Graces eher nicht standhalten, aber ist halt auch kein Remake gewesen, sondern ein Port.
      In den meisten Tales of Spielen kann man eigentlich alle Charaktere spielen, manche sind halt etwas schwieriger oder gewöhnungsbedürftiger als andere. Luke war glaube ich recht zugänglich, ich persönlich habe im Kampf Jade gespielt.
    • Dein Tipp ist super @Vincent! Nutze meistens immer die Hauptfigur in den Tales-of-Teilen, sofern es ein Schwertkämpfer ist. Mit den Magiern habe ich es nicht so, bin eher ein Schlägertyp. Während ich gespielt habe, war Guy nie unter meiner Kontrolle in den Kämpfen. Das muss ich dann ausprobieren, wenn er sich flinker als Luke spielt.
      I am Alpha and Omega...
      The beginning and the end...
      The first and the last...

      You shall be as gods.