Warum wird FFVII von vielen, als bestes FF gesehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum wird FFVII von vielen, als bestes FF gesehen?

      lol^^ ich weiß ganz genau, das fei diesen thread kennt^^.

      Hier soll es darum gehen, warum FF7 als das beste FF gilt. Den thread hab ich aus einem anderen Forum, finde aber gut, das zu diskutieren, weil ich auch welche kenne, die den Teil am besten finden, und zwar wegen der Story und dem Kampfsystem.

      Aber findet ihr, dass FF7 das beste FF ist?
      Was gefällt euch so an FF7?

      Ich finde zwar FF8 am besten, aber FF7 ist auch recht genial. Von den Sprachfehlern abgesehen, war die Story und der Kampfmodus (wie oben schon gesagt) recht gut.

      Und ihr???


      Der Link: Final Fantasy IV Comic series by CiferCross
      Rechtschreibfehler sind wie immer gewollt, fest eingeplant und haben nichts mit mangelnden Sprachkenntnissen zu tun!
      Derzeitiger Stand: Ausgabe 1, 42 Seiten.
      Bei Photobucket am besten als Slideshow ansehen!
    • Was ihr immer mit denn Sprachfehlern habt. Falls es mal ein Remake von FF VII gibt will ich gefälligst die Sprachfehler mit drin haben denn die sind einfach kult und machen denn Teil ja schon deswegen so berühmt. ^^

      Wohl noch ein Bonus was FF VII hat war wohl das es auf der ganzen Welt erschienen ist. Und es war damals grafisch ziemlich Top. Eine exellente Story und Charas zum liebgewinnen. FF VII hat bestimmt noch viel mehr als diese ganzen Bonusse.
    • Man mags bei mir kaum glauben aber FF7 ist mein Lieblingsteil (bei meiner FF-Oldies Hinneigung ;) )

      FF7 ist ein Meilenstein, in jeglicher Hinsicht.

      Das fängt beim Kampfsystem an. Gut, es baut auf dem altbackenen ATB auf, durch das geniale und einzigartige Substanzsystem fällt das dem ganzen aber gar nicht ins Gewicht und das Kampfsystem wirkt völlig anders. Alleine das Kombinieren verschiedener Substanzarten macht einfach wahnsinnig viel Spaß. Unterstützende, unabhängige, Befehls-, Zauber- und Beschwörungsmateria - 4 Materiaarten mit unzählbar vielen Arten und Befehlen. Alleine die Suche und Vervollständigung alles Materiaarten macht schon Spaß und ist reizvoll, das Auflevelsystem setzt dem ganzen aber die Krone auf - Substanzen entwickeln sich nach und nach, werden immer mächtiger und nutzvoller. Einfach unschlagbar. Weiterhin kann man ja nahezu alles miteinander kombinieren, da macht doch jede Zufallsbegegnung Spaß ;)

      Gehen wir weiter in Richtung Vielfalt, was ja früher bei Squaresoft noch absolute Priorität war. Die Welt. In welchem Final Fantasy gabs mehr zu entdecken, zu sehen, zu ergründen. Versteckte Charaktere, geheime Orte und Substanzen, Items und Monster (und deren Feindeskönnen). Cloud's ungeklärte Vergangenheit und das Mysterium um Sephiroth, Jenova und das alte Volk. Hier fängts mit der Story an, einfach klasse. Das ganze Spiel über kommt einfach eine urfesselnde Atmosphäre auf. Die Geschichte um Cloud und seine Freunde ist wirklich nicht zu vergleichen und lässt überhaupt sehr viel Spielraum für Interpretationen.

      Nach über 100 Stunden hatte ich noch immer nicht alles wünschenswertes erreicht und das Spiel sollte mir immer noch jede Menge Spaß bescheren. Feindeskönnen vervollständigen, Substanzen auf den Master Level bringen und unzählig viel Zeit in der Golden Saucer verbringen: Ein wieder einzigartiges Feature. Jede Menge Minigames und Aufgaben, die wirklich einen Sinn haben - Chocobo Rennen bestreiten und so den Rang des Chocobos erhöhen, in der Battle-Arena tolle Preise einsacken. Da bleibt wirklich nicht mehr viel zu sagen, außer, dass FF7 den wohl genialsten Soundtrack der gesamten Reihe hat. Aber das alles ist für mich so selbstverständlich, dass ich da nicht noch hätte mehr zu schreiben können. FF7 ist ein Meilenstein in der Rollenspielgeschichte und wer es noch immer nicht hat oder gar nie gespielt hat, sollte dies schleunigst nachholen ;)
    • FFVII ist auch mein lieblings rpg.
      Das kampfsystem ist eigentlich gar nicht mal so gut. (finde ich zumindest) man hat in der Char gestaltung nicht so viele freiheiten wie z.b. in FFX. und man kann auch nur eine waffe, eine rüstung und ein accessoire anziehen. mir gefällts bei FFIX eigentlich besser. da kann man nen hut stiefel usw. anziehen.
      aber das mit den substanzen find ich genial. die substanzen auf masterlevel zu bringen war schon ne coole herausforderung.

      die story ist aber der eigentliche punkt, warum ich FFVII mein lieblingsspiel nenne. sie ist einfach so tiefgreifend und nervenaufreibend. einfach genial. sie lässt ja wie schon von YoUr-ReAl-FaThA treffend bemerkt, sehr viel interpretationsfreiraum offen. wer die Brittenhaminterpretation kennt, weiss wovon ich rede!
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • CiferCross schrieb:

      lol^^ ich weiß ganz genau, das fei diesen thread kennt^^...

      löl, ja ich hab ihn schon vor einigter zeit gelesen, nur war ich bisher zu faul dazu was zu schreiben *g.

      warum der VII als der beste ableger angesehen wird, ist ganz einfach zu erklären. dadurch, dass es das erste wahre Final Fantasy war, welches hier in europa veröffentlicht wurde, wird dieser sehr hoch angesiedelt. nicht ohne grund sagt man auch, dass erste mal vergisst man niemals, in jeglicher hinsicht *g. ein weiterer grund ist sicherlich, der von Fatha angesprochene meilenstein in dem rollenspiel-genre.

      meines erachtens läßt das game zu viele fragen offen und es gibt einige ungereimtheiten. mir ist durchaus bewußt, dass kein spiel der welt vollkommen perfekt ist. hierbei spielt auch der persönliche eindruck eine große rolle. ob jemand die legofiguren, die story, die charas mag usw.
      in final fantasy VII gab es immerhin noch eine vielzahl von charas mit langen mähnen und diese waren teilweise sehr einzigartig.

      wie in etlichen anderen threads schon gesagt ist mein absoluter liebling der final fantasy saga der VIIIte teil, aufgrund der liebeswürdigen charas wie squall und rinoa *g.
      Ich brauche keine Signatur
    • Ich mag eigentlich Teil 8 lieber, was auch damit zusammenhängt, dass ich ihn zuerst gespielt habe (=Sondersymphatiebonus).
      Ich konnte auch die Charas aus Teil 8 besser leiden.
      FFVII steht dem allerdings in kaum etwas nach, vor allem die Story mochte ich gut leiden.
    • FF VII ist uch mein Lieblings RPG.
      Früher war es der 8te Teil, doch als ich 2te mal ff7 spielte, gefiel er mir da besser.
      Warum, weil ich ich find, dass es dieser ff die beste zesammensetztung aus interessanten charac hat, die interessante geschichte zeugen.
      Ich hab extra letztens die origanlauflage von ff7 gekauft (kein platinium), bei einem gebrauchtwaren-laden für 15€. bei e-bay findet man sowas für 20-30€, inkl. versandtskosten.

      Nja, da gefällt mir diese 3-ecks-beziehung zwischen cloud, aeriths und tifa.
      Als Aerith stirbt, fragt man sich was nun aus cloud und tifa wird...die frage bleibt noch offen. oder was aus zack und der shinra wird.

      auch die schwerter sind einzigartig. clouds breite meisterschwert und seph'is lange masamune. was ich noch gut, ist die stadt midgar, wo sehr viel erfährt und ziemlich viel zeit verbringt, um raus zu kommen. mir selber kommt berlin, wie midga vor, vor allem der stadtbereich keruzberg...dreckig, überall grafity, hohe kriminalität ud diese schmutzige luft (mako) u.s.w.

      genau, wie cloud, wünsch ich mir auch so bald wie möglich diesen ort zu verlassen.
    • ich persönlich finde denn 8 und denn 10 am besten der achte ist einfach klasse und das mit dem G.F aufleveln ist einfach geil außerdem ist er einer der seltenen teile wo alle G.Fs benutzten können!

      beim zehnten naja ich finde BLITZBALL einfach ultracool außerdem bin ich in bb besser als in normalen FF :D :D :D und die grafik und tory nicht vergessen ist bei beiden gut :rollen) :]
    • DarkMike schrieb:

      ich persönlich finde denn 8 und denn 10 am besten der achte ist einfach klasse und das mit dem G.F aufleveln ist einfach geil außerdem ist er einer der seltenen teile wo alle G.Fs benutzten können!

      beim zehnten naja ich finde BLITZBALL einfach ultracool außerdem bin ich in bb besser als in normalen FF :D :D :D und die grafik und tory nicht vergessen ist bei beiden gut :rollen) :]


      DarkMike,
      achte bitte das nächste mal darauf, dass du näher auf das thema des threaderstellers eingehst.

      CiferCross schrieb:


      Hier soll es darum gehen, warum FF7 als das beste FF gilt.

      Aber findet ihr, dass FF7 das beste FF ist?
      Was gefällt euch so an FF7?


      auch wenn du nur sagst, IMO ff7 war aus dem und dem grund nicht so toll wie 8 oder 10, sonst hätte dein post besser in den thread Welches Final Fantasy findet ihr am besten? gepasst.
      Ich brauche keine Signatur
    • Mah, bei so vielen Pro-Stimmen muss auch mal jemand den Kontra-Part übernehmen! ...Und wer könnte das anderes sein! Tadaaa, Miesmuschelphoenix ò_ó!

      Nunja, ich muss zustimmen, dass FF7 mit Abstand die ausgeklügelste Story hat. Ein großes Plus. Die Charaktere sind an sich auch sehr gut gestaltet und es herrscht insgesamt dadurch eine gute Verteilung.

      Was aber für mich GEGEN den Titel 'Bestes FF' spricht, ist Folgendes:

      • Die Welt:
        Steam-Punk ist einfach ein furchtbarer Stil. Ich mag es bei Fantasy Games ehrlich gesagt nicht so sehr auf unsere heutige Zeit bezogen, denn es ist noch viel zu sehr rational. Und
        ehrlich zugegeben, fand ich kein Plätzchen wirklich überwältigend schön in FF7 außer den Cosmo Canyon. Da haben mich in anderen FFs mehr Orte überzeugen können.
      • Das Materia-System:
        Ich konnte mich nie wirklich damit anfreunden. An sich kann man damit schon gewisse Taktiken verfolgen, jedoch finde ich es eher reizlos, da damals noch nicht all zu viele Kombinationen möglich waren.
      • Der Hype:
        Mah, mich nervt dieses furchtbare Vergöttern dieses Games sooo dermaßen an! So gut wie jeder hält Sephirot für die coolste Sau von N-TV. Hmwah, und dann dieses ganze Nachmachergetue: 'Ich bin genauso evil wie Sephirot, ey!', 'Alda, ich bin ein halber Vampir im Vinc-Necrostyle und ja mal sowat von mysteriös und so sachen und so...'. Mah, diese ganzen FF7-Fanboys sind furchtbar ¬_¬
      • Die Nachfolger-Teile:
        Hmwah! FF7 wird nur ausgebeutet, weil der Teil nur so übermäßig gehyped und vergöttert wird. Da riechen die geldgeilen SQEXler ja schon förmlich die Moneten... Und wodurch wird ihr Durst gestillt...? Jah, die wurstigen FF7-Fanboys werden es ja auf jeden Fall kaufen. Und wer ein Mal Blut leckt, will bekanntlich noch mehr. Daher würde es mich nicht wundern, wenn die jetzigen FF7 Sequels nicht die einzigen in Zukunft sein werden.
    • Da muss ich der Miesmuschel zustimmen. Dieser ganze Hype geht mir ebenfalls auf die Nerven. Furchtbar wie mich mein Freund andauernd mit den neusten FF:AC Trailern nervt und wie cool Cloud und Sephiroth doch sein, einfach nicht zum aushalten. Noch dazu sind die Sequels imo einfach nur schlecht. ^^'
      Die von Phoenix genannte "Steam-Punk" Welt, wie auch das Materiasystem finde ich aber garnicht mal so blöd. Die Welt war mal was neues und das Magiesystem mit den Materia war auch lustig, obwohl es vielleicht nicht soo komplex in meinen Augen jetzt war.

      Ich finde FFVII ebenfalls nicht schlecht, der Soundtrack, wie auch die Athmosphäre gefiel mir sehr gut, doch der Rest war eher Mittelmaß. Die Charaktere sahen außerhalb der CG Sequenzen einfach nur komisch aus, das KS wurde schnell langweilig und vom Design her war das meiste unter dem Durchschnitt, dafür machten die Minispiele im Gold Saucer und das Chocobozüchten eine Menge Spaß und Die Story war ebenfalls recht gut gelungen.
      Ich finde FF9 und FF10 besser. Was diese Teile so besonders in meinen Augen macht sind die Charaktere, die sich wunderbar in die Welt einleben und die Welt selbst, besonders in FF9. Aber das gehört in einen anderen Thread....
    • Das sind doch alles mal schwache Argumente, ich bin zutiefst bestürzt und sehr enttäuscht von der alten Miesmuschel, die sich nur von der Masse abgrenzen will, pff.

      Miesmuschel schrieb:

      Die Welt:
      Steam-Punk ist einfach ein furchtbarer Stil. Ich mag es bei Fantasy Games ehrlich gesagt nicht so sehr auf unsere heutige Zeit bezogen, denn es ist noch viel zu sehr rational. Und
      ehrlich zugegeben, fand ich kein Plätzchen wirklich überwältigend schön in FF7 außer den Cosmo Canyon. Da haben mich in anderen FFs mehr Orte überzeugen können.


      Steam Punk? Das übersetz ich mal nicht wörtlich, weils so keiner Sinn ergibt, aber was willst du erwarten? Ein älteres Final Fantasy wird im Vergleich zu nem neuen immer schlechter aussehen, also kannst du das beste FF nicht auf grafische Ebene bewerten. Was in FF7 rational gestaltet worden sein soll, kann ich auch nicht erkennen, an Details fehlts ja nun wirklich nicht. Überhaupt kann ich nicht nachvollziehen, dass du die Orte in FF7 nicht schön fandest - Meiner Meinung nach hat sich jeder Ort perfekt an die Szenerie angepasst und zur dichteren Atmosphäre beigetragen. Aber bitte, wenn Sie das so sehen, Herr Miesmuschel...

      Miesmuschel schrieb:


      Das Materia-System:
      Ich konnte mich nie wirklich damit anfreunden. An sich kann man damit schon gewisse Taktiken verfolgen, jedoch finde ich es eher reizlos, da damals noch nicht all zu viele Kombinationen möglich waren.


      Was war da nicht möglich? Elemente an die Waffe koppeln, Zauber/Bestia als finalen Angriff festlegen, Zauber/Bestia mit HP/MP Absorption versehen, mit mehrfachem Angriff aufrüsten und und und.. Alleine die Aussicht auf die Möglichkeiten ist absolut reivoll. Nenn mir ein anderes FF, indem in dieser Hinsicht mehr möglich ist.

      Miesmuschel schrieb:

      # Der Hype:
      Mah, mich nervt dieses furchtbare Vergöttern dieses Games sooo dermaßen an! So gut wie jeder hält Sephirot für die coolste Sau von N-TV. Hmwah, und dann dieses ganze Nachmachergetue: 'Ich bin genauso evil wie Sephirot, ey!', 'Alda, ich bin ein halber Vampir im Vinc-Necrostyle und ja mal sowat von mysteriös und so sachen und so...'. Mah, diese ganzen FF7-Fanboys sind furchtbar ¬_¬
      # Die Nachfolger-Teile:


      Das spricht nicht gegen, sondern für den Titel des besten FFs! Etwas durchschnittliches wird selten gehypt und wenn nicht mehr gehypt wird als FF VII, dann spricht das doch nur für sich. Überhaupt, warum soll ein Spiel auf einmal weniger gut sein, weils nur gehypt wird? Sicher ist das früher oder später nervig, aber es nimmt dem Spiel keinen Ansatz von Qualität.

      Miemuschel schrieb:

      Die Nachfolger-Teile:
      Hmwah! FF7 wird nur ausgebeutet, weil der Teil nur so übermäßig gehyped und vergöttert wird. Da riechen die geldgeilen SQEXler ja schon förmlich die Moneten... Und wodurch wird ihr Durst gestillt...? Jah, die wurstigen FF7-Fanboys werden es ja auf jeden Fall kaufen. Und wer ein Mal Blut leckt, will bekanntlich noch mehr. Daher würde es mich nicht wundern, wenn die jetzigen FF7 Sequels nicht die einzigen in Zukunft sein werden.


      Das hat ja jetzt wohl mal absolut gar nichts mit FF 7 zu tun! Auch das nimmt dem Original nichts an Qualität und Spielspaß und auch das ist nervig, ja. Aber whatever, diese Nachfolge mögen ja Müll sein, zweifel ich auch gar nicht an, aber das hat nix mit dem Thema zu tun, wirklich nicht.

      Sieh es ein, Final Fantasy VII ist Kult und wird auch nicht schlechter, wenns auf einmal nur noch von Politikern gezockt wird, lol.

      Btw, ist Final Fantasy nur noch hype also such die gefälligst ne andere Serie, die du damit beleidigen willst.
    • YoUr-ReAl-FaThA schrieb:

      Steam Punk? Das übersetz ich mal nicht wörtlich, weils so keiner Sinn ergibt, aber was willst du erwarten? Ein älteres Final Fantasy wird im Vergleich zu nem neuen immer schlechter aussehen, also kannst du das beste FF nicht auf grafische Ebene bewerten. Was in FF7 rational gestaltet worden sein soll, kann ich auch nicht erkennen, an Details fehlts ja nun wirklich nicht. Überhaupt kann ich nicht nachvollziehen, dass du die Orte in FF7 nicht schön fandest - Meiner Meinung nach hat sich jeder Ort perfekt an die Szenerie angepasst und zur dichteren Atmosphäre beigetragen. Aber bitte, wenn Sie das so sehen, Herr Miesmuschel...
      'Steam Punk' ist ein fester und offizieller Begriff und FF7's Stil wird ihm eben zugeordnet. Außerdem habe ich nie behauptet, dass mir dieser Teil vom Grafikniveau her im Vergleich zu den anderen nicht gefiele. Für die damaligen Mittel war Square ja gut dabei, nur so allgemein betrachtet mag ich den Stil der Welt nicht, da er mir zu sehr auf die heutige Zeit bezogen ist. Und genau deshalb ist er mir auch zu rational^^'. Ich mag es eben manchmal ein wenig realitätsfern und da vermisse ich so total abgedrehte, sensationelle oder besondere Orte wie beispielsweise den architektonisch schönen Tears Point, die Cleyra-Stadt, die in den Baumwipfeln von Baum Iifar erbaut wurde, das mobile Figaro Castle, um mal einige Exempel zu nennen. FF7 hat eben viel mehr realistische Orte, jedoch zeigen diese kaum Raffinesse, was das Design oder Innovationen angeht (man nehme da 'Rocket Town' deren Name ja schon alles verrät: wow geilo, eine Stadt mit einer Rakete, Alda!). Sicherlich spricht es vielen zu, dass es teils recht realtitätsnahe ist und man sich eher damit identifizieren kann, doch für mich ist der Begriff 'Fantasy' im Gametitel dann nicht wirklich ausgereizt worden.
      Und wenn ich eben mein Gefühl vergleiche mit anderen FFs, wie ich mich dann in deren Welten fühle, ist FF7 eben weiter hinten...

      YoUr-ReAl-FaThA schrieb:

      Was war da nicht möglich? Elemente an die Waffe koppeln, Zauber/Bestia als finalen Angriff festlegen, Zauber/Bestia mit HP/MP Absorption versehen, mit mehrfachem Angriff aufrüsten und und und.. Alleine die Aussicht auf die Möglichkeiten ist absolut reivoll. Nenn mir ein anderes FF, indem in dieser Hinsicht mehr möglich ist.
      'reivoll'? Hat sich Vinc in Deinen Account eingehackt? Würde zumindest die große FF7-Sympathie erklären ;)
      Naja, aber zu Deinem Gegenargument. Okay, hier muss ich leider zugeben, dass doch gewisse Taktiken möglich waren. Jedoch finde ich es aber sehr sehr schade, dass die Charas kaum Charakterspezifisch waren bis auf ihre Limits und ein paar Parameter... Irgendwo geht da dann doch die Individualität verloren. Merkt man ja auch daran, dass man nie wirklich einen großen Verlust im Kampf verspürt, wenn Aeris nicht mehr da ist, denn sie lässt sich von jedem Charakter ersetzen...

      YoUr-ReAl-FaThA schrieb:

      Das spricht nicht gegen, sondern für den Titel des besten FFs! Etwas durchschnittliches wird selten gehypt und wenn nicht mehr gehypt wird als FF VII, dann spricht das doch nur für sich. Überhaupt, warum soll ein Spiel auf einmal weniger gut sein, weils nur gehypt wird? Sicher ist das früher oder später nervig, aber es nimmt dem Spiel keinen Ansatz von Qualität.
      Also Maßentauglichkeit und Popularität sind keine Indikatoren für Qualität. Man nehme da nur 'Schnappi' und Konsorten...
      Und es stimmt, dass durch Hypen keine Qualität verloren geht, jedoch hatte FF7 für mich noch nie die Riesenkompetenz, als dass ich es auf dem Thron der Square-RPGs sehe. Generell nervt Dauerbeschallung an und man ist es irgendwann nur noch leid zu hören wie toll doch FF7 sein soll und dass jeder Cloud oder Sephiroth sooo super findet.

      YoUr-ReAl-FaThA schrieb:

      Das hat ja jetzt wohl mal absolut gar nichts mit FF 7 zu tun! Auch das nimmt dem Original nichts an Qualität und Spielspaß und auch das ist nervig, ja. Aber whatever, diese Nachfolge mögen ja Müll sein, zweifel ich auch gar nicht an, aber das hat nix mit dem Thema zu tun, wirklich nicht.
      Natürlich hat das was mit FF7 zu tun! Und zwar allein schon, dass Spirits of Within erschien und dann viele hinterher meinten: 'Mah, hätten die doch lieber FF7 verfilmt', ließ solche eine Maßenabfertigung und Schlachterei überhaupt zu. Die Story vom siebten Teil kann eigentlich gut alleine stehen, aber weil so Fanboy-Hansels sich natürlich nicht zu Frieden geben, musste ja sowas kommen ._.' (laut Angebot-und-Nachfrage-Prinzip)

      YoUr-ReAl-FaThA schrieb:

      Sieh es ein, Final Fantasy VII ist Kult und wird auch nicht schlechter, wenns auf einmal nur noch von Politikern gezockt wird, lol.
      Das glaub ich Dir nicht. Spätestens wenn das erste Bild gezeigt wird wie Frau Merkel lasziv an einer FF7-CD leckt, wirst Du Deine Freude an dem Game (zumindest zum Teil) verlieren! Muhahahaha!

      YoUr-ReAl-FaThA schrieb:

      Btw, ist Final Fantasy nur noch hype also such die gefälligst ne andere Serie, die du damit beleidigen willst.
      Ich mag die Spielreihe, nur habe ich keinen klaren Favoriten und gewinne jedem Teil etwas gutes ab. FF7 hat auch so seine Vorzüge, die ich mag, nur vergötter ich das Game nicht wie blöd.
    • Zur Welt:

      und ich glaube kaum dass eine Fantasy Welt zur Story von ff7 gepasst hätte >_>

      Da hat Seph schon recht , das dunkle schmutzige Midgar passt besser zur Story als das knuffige zwar Wunderschöne aber knuffige Alexandria.

      Und Phoenix FF8 is auch eher ,,Steampunk" /wer hat das nun wieder erfunden./
      als eine normale Fantasywelt.
      ,,Fantasy" muss auch nciht immer Mittelalter usw sein es funktioniert auch mit realitätsnahen Gegenden und Orten (FF12 ist auch nicht gerade eine Welt wie FF9 die raumschiffe ähm Luftschiffe sehen halt ZU Hightech mäßig aus)

      Battle: Das Kampfsystem gefällt mir um längen besser als das aus dem 8. allein der Draw Befahl und das die Charas NUR durch GF stark werden stört mich.
      Im 9ner ist die Trance leider durch das automatische einsetzen etwas naja versaut worden, aber die Limits sind in dem Fall besser, man kann sie einsetzen wann man will und muss sie sich erst verdienen.

      Charaktere: Mir gefallen die Charas halt besser als die der anderen Teile vom Design und von der Story passen sie halt alle schön zusammen.


      'reivoll'? Hat sich Vinc in Deinen Account eingehackt? Würde zumindest die große FF7-Sympathie erklären

      PÖH! kann ich dazu nur sagen^^
    • Vincent schrieb:

      Zur Welt:
      und ich glaube kaum dass eine Fantasy Welt zur Story von ff7 gepasst hätte >_>
      Da hat Seph schon recht , das dunkle schmutzige Midgar passt besser zur Story als das knuffige zwar Wunderschöne aber knuffige Alexandria.
      Wo haste den Quote schon wieder aufgegabelt ._.'? Seppl hat hier in dem Thread doch gar nichts gepostet.
      Übrigens stimmt es schon, dass FF7 teils ziemlich durch eine düstere Endzeitstimmung geprägt wird, aber das ist ehrlich gesagt nicht wirklich mein Fall. Ich steh nicht so auf Slums und Vermülltes... Und die anderen Orte bis auf den Cosmo Canyon sagen mir auch nicht wirklich zu.
      Zwar ist die Welt von FF7 durchaus auf die Story angepasst, aber sonderlich attraktiv finde ich sie nicht. (Und btw verbitte ich mir Alexandria mit dem Adjektiv 'knuffig' zu umschreiben ._.")
      Mittlerweile hege ich übrigens den Verdacht, dass Fatha FF7 nur wegen dem Honeybee Manor mag, der alte Hentai-Hasi^^'


      Vincent schrieb:

      Und Phoenix FF8 is auch eher ,,Steampunk" /wer hat das nun wieder erfunden./
      als eine normale Fantasywelt.
      ,,Fantasy" muss auch nciht immer Mittelalter usw sein es funktioniert auch mit realitätsnahen Gegenden und Orten (FF12 ist auch nicht gerade eine Welt wie FF9 die raumschiffe ähm Luftschiffe sehen halt ZU Hightech mäßig aus)
      Ich weiß, dass FF8 auch Steam Punk ist. Ich mag die Welt von diesem Teil auch nicht sonderlich, wobei es im Vergleich zu FF7 für mich trotzdem mehr innovativere und optisch interessantere Orte gibt!
      Natürlich muss Fantasy auch nicht immer stereotypisches Mittelalter sein (merkt man ja auch am asiatischen Einfluss in FF10/10-2 und dem orientalischen in FF12), aber meiner Meinung nach hat FF7 eher eine sehr leichte Tendenz zu Sci-Fi als wirklich etwas Innovatives oder Frisches zu bieten, was ich unter 'Phantasie' fassen könnte. Daher empfinde ich, dass der Fantasy-Aspekt zu wenig ausgeschöpft wurde.
    • Phoenix schrieb:

      'Steam Punk' ist ein fester und offizieller Begriff und FF7's Stil wird ihm eben zugeordnet. Außerdem habe ich nie behauptet, dass mir dieser Teil vom Grafikniveau her im Vergleich zu den anderen nicht gefiele.


      Ok, ich sagte ja schon, dass ich mit dem Vorwurf nichts anfangen konnte, da ich den Begriff "Steam Punk" nicht kannte und nicht wusste, wie ich "rational" in FF7 einordnen könnte. Aber zum Thema (abgedrehter) Realitätverlust an festen Orten: Fort Condor, Golden Saucer, Cosmo Canyon (wie du selbst schon sagtest), Tempel der Ahnen, Sleeping Forest/ vergessene Stadt, Coral Valley, Gaea Cliffs usw. Einfach mal so aus Gedächtnis aufgezählt, wobei ich Orte, die mehr sureal als "abgedreht" sind, weggelassen habe Midgar um Beispiel). Aber wie soll ich FF7 da verteidigen, du magst das halt alles nicht, ok.

      Phoenix schrieb:

      'reivoll'? Hat sich Vinc in Deinen Account eingehackt?


      Scroll mal nach oben. Dort wirst du sehen, dass ich damals schon gesagt habe, dass FF7 mein Lieblingsteil der Serie ist.

      Phoenix schrieb:

      Also Maßentauglichkeit und Popularität sind keine Indikatoren für Qualität. Man nehme da nur 'Schnappi' und Konsorten...
      Und es stimmt, dass durch Hypen keine Qualität verloren geht, jedoch hatte FF7 für mich noch nie die Riesenkompetenz, als dass ich es auf dem Thron der Square-RPGs sehe. Generell nervt Dauerbeschallung an und man ist es irgendwann nur noch leid zu hören wie toll doch FF7 sein soll und dass jeder Cloud oder Sephiroth sooo super findet.


      Hab auch nicht gesagt, dass das Kennzeichen der Qualität sind, ich sagte lediglich, dass es für den Titel des besten FFs spricht. Und nochmal: Natürlich mag es nervig sein, aber das hat nichts mit dem Thema zu tun, wo gerade zur Debatte steht, ob FF7 als bestes FF durchgehen könnte. Selbiges gilt auch mit den Forsetzungen. Wir behandeln hier FF7 als eigenständiges Spiel, weshalb, ich sags auch gerne noch 100 mal, das absolut nix mit AC DoC und bla zu tun hat. Deine ganze Kritik bezieht sich größtenteils auf die hypende Fangemeinde und darum geht es einfach nicht! Es geht um FF7 und um das bis dahin unerreichte Niveau, welches Square bis Heute nicht mehr überschreiten konnte, meiner Meinung nach.

      Edit: Honeybee Manor war unvergleichbar! 8|
    • Für mich ist FFVII trotz dieses langatmigen Wortgefechts *g* immer noch der beste Teil... lässt sich auch ganz leicht erklären:

      Mein Kumpel is aus Thailand, ist jede Sommerferien dort hin und hat uns Spiele mitgebracht und irgendwann kam er mit diesem nichts sagenden Spiel "Final Fantasy VII" .. höö 7 ? wo sind die anderen 6 ? Egal .. trotzdem angefangen zu spielen und wir haben NIX gerafft ... weils nämlich in irgendwelchen Schriftzeichen war .. keine Ahnung ob die Jap. oder Thai. waren *g*
      Und wir haben bis zum erbrechen gezockt mit Schriftzeichen , DAS... muss schon ein Beweis dafür sein wie gut das Game ist *g*

      Naja zu den Orten, ich finde, dass genau dieses Design, so schmuddelig und arm (Midgar [Slums]; Rocket Town, Fort Condor.. u.a.), zeigen soll, wie die Shinra INC das Land ausgebeutet hat. Und der Spieler sieht das und denkt "Scheiße dagegen muss man doch was machen" und so nach und nach findet man doch ein paar schöne Orte, ich finde zB Wutai ziemlich schön, die Pagode gefällt mir und ich finde es ist ziemlich liebevoll gestaltet, die anderen Orte natürlich auch.
      Und die Phantasie ? Ich mein wieso sucht man die in den Orten ?!?! Ich mein die Chars die man Spielt sind doch phantastisch genug... meine Nachbarin kann keinen Ifrit aufrufen wenn sie den Schornsteinfeger verscheuchen will... also an Phantasie und Kreativität , bzw. an feinen Details mangelt es nicht.. überhauptnich.
      Die kleinen süßen Knubbelfiguren und der kleine süße Knubbel-Cloud wie er sich zu irgendwelchen komischen Geräuschen am Boden welzt.. find ich gut :) hab ich immer gemocht.
      Kampfsystem find ich immer noch am besten... leicht überschaubar.. gut zu handhaben... das jeder nen aufruf haben kann .. auch super. Und klar fehlt einem Aeris .. oder ein anderer Char der mal nich im kampf dabei is, am besten fand ich Tifa's und Barrets Limit Break... yaaaw... Tifa war bis jetzt eh mein Lieblings Char in allen Teilen .. als ich Rinoa aus FF8 das erste mal gesehen hab dachte ich "hö??? .. Tifa ?? oder wus?" .. ne also die Charaktere aus FF7 sind einfach meiner meinung nach die besten..Selphie soll zwar so ne art yuffi sein.. trotzdem ging mir selphie maßlos auf den keks ....nuja...

      Den Hype um das Spiel kann ich allerdings garnicht verstehen .. das ist doch schon so lange her .. ich mein.. für jemanden der das Spiel heute spielt ist das doch garnicht mehr das was es war als das spiel rauskam.. also wenn mein kleiner cousin zu mir kommt und meint "eeeey eyyy voll cool final fantasy .. jaaaaa voll cool" dann sag ich einfach "hach ja .. die jugend von heute..." *g*

      @Phoenix

      Stört es dich tatsächlich das ein paar leute, jungs oder mädchen oder was auch immer, die jetzt das spiel "entdeckt" haben, der meinung sind "whoooo sephiroth und wooooooh cloud" etc. ? Ich mein wir waren damals auch so drauf als das spiel rauskam .. mein kumpel hat sein meerschweinchen bahamut getauft .. ähh ?! *g*...

      Naja ich find das spiel einfach genial .. es ist immer noch mein lieblingsteil und für mich das beste FF und .. ohne gelüncht zu werden FF9 hab ich ca. 10 minuten gespielt und dann nie wieder angefasst .. räusper .. muss ich mal nachholen :) obwohl ja meine mama meint ich sollte mir langsam um andere sachen gedanken machen .. anderes thema :) FFVII Rockt :p
    • Ich konnte mich nie mit FFVII anfreunden.
      Gründe dafür: Dudelsound, miese Grafik.
      Ne, Spaß beiseite. Ich finde die Charaktere zum großen Teil unsympathosch (besonders Sephiroth) und langweilig. Die Lokalisierung gehört neben denen alter Nintendo Spiele wie Secret Of Mana ("Komm, wir müssen jetzt Lindenstraße gucken."....hallo???) zu den schlechtesten, die ich jemals gesehen habe. Das Kampfsystem finde ich im Gegensatz zu älteren aber auch neueren hektisch und unausgegoren. Das Spiel ist deutlich überladen. Das fängt an den 1000en von Beschwörungen und (unsinnigen) Zaubern an und hört an solchen essentiell wichtigen Charakteren wie Cait Sith, Vincent Valentine oder Yuffie Kisaragi auf. Zudem ist es geradezu verrückt Master Substanzen (und die heißen verdammt nochmal materia, scheiß Lokalisation) von Beschwörungszaubern zu erschaffen. ich bin in Punkto FF ein Hardcore Trainierer d.h. level meine Charas bis zum Exitus auf, bin erst zufrieden wenn jeder von ihnen den noch so kleinen Zauber beherrscht. Aber hier hat das einfach keinen Spaß gemacht.
      Die Story selbst finde ich langweiliger als in anderen Teilen und eher trivial. Klar, die arme Aeris tut uns allen Leid, aber sowas wie das gabs schon in FFVI mit Celes, auch wenn die es nur versucht hat sich umzubringen und nicht getötet wurde. FFVII läuft nach dem Prinzip "Junger Protagonist versucht die Ursache für das komische Verhalten seines alten Freundes rauszufinden, der irgendwie verrückt ist und den tragischen Antagonisten spielen muss" ab und geht über klassische schwarz-weiß-malerei nicht hinaus. Die restlichen Charaktere sind klischeebeladen bis zum Gehtnichtmehr.

      Naja, das wäre es dann erstmal.
      Klar, es ist immer noch ein ziemlich gutes Spiel, aber insgesamt von den Teilen V bis X-2 das schwächste. In meinen Augen natürlich, alles rein subjektiv.
      There's sadness in my mind - ok
      There's darkness in my mind - ok
      Thoughts echoing in my mind - ok
      Everything is gonna be...