Anime-Plausch Ecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie wir wissen ist das Thema Synchronisation ein heißes Thema, bei dem es zu äußerst destruktiven Kommentaren kommt.
      Kommentare zur/aus der Synchronbranche liest man dabei wenig, um die Hintergründe zu verstehen.

      Patrick Baehr, welchen wir demnächst im Kinofilm Belle hören werden, hat einen interessanten Tweet veröffentlicht, der aufzeigt, mit welcher Situation die Studios und Sprecher zu kämpfen haben, weil möglichst alles schnell und gleichzeitig (Serien, Filme) veröffentlicht werden muss.

      Wusstet ihr, dass wir im Studio immer seltener mit fertigem Material synchronisieren? Oft beginnen die Arbeiten mit vorläufigem Material, weil die fertigen Ton-/Bildfassungen zu spät ausgeliefert werden oder noch gar nicht existieren.Wenn ich schätzen musste, würde ich sagen, dass mittlerweile gut 75% aller Kinofilme unter diesen Bedingungen synchronisiert werden. Der Mehraufwand durch Abgleiche und Neuaufnahmen ist enorm, denn je nach Umfang müssen sämtliche (vorbereitenden) Arbeitsschritte ein zweites Mal durchlaufen werden.

      Fast immer muss das parallel zu den Aufnahmen, in extremen Fällen sogar direkt im Studio passieren, damit die deutsche Fassung rechtzeitig abgemischt und ausgeliefert werden kann.Mittlerweile betrifft diese Problematik aber auch Serienproduktionen von Streaminganbietern.

      Der überwiegende Teil aller Film- und Serienneustarts dort wird gleichzeitig in allen Tonfassungen veröffentlicht. Großartig für den Abend auf der Couch, anstrengend für die Arbeit vorm Mikro. Solche "Abgleich-Projekte" verlangen allen Beteiligten sehr viel ab, denn auch hier überschneiden sich letzte Schritte (neue Szenen/Schnitte, geänderte Dialoge, etc.) der Originalproduktion zeitlich mit der Erstellung der Synchronfassung. Gibt es Themen, die euch rund um die Synchronisation von Filmen und Serien besonders interessieren?


      Quelle: twitter.com/PatrickBaehr/status/1527370736834203648

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lulu ()

    • Lulu schrieb:

      Wie wir wissen ist das Thema Synchronisation ein heißes Thema, bei dem es zu äußerst destruktiven Kommentaren kommt.
      Kommentare zur/aus der Synchronbranche liest man dabei wenig, um die Hintergründe zu verstehen.

      Hat in meinen Augen nichts mit der beanstandeten Qualität der Synchronisation zu tun.

      Oft werden gerade im Animebereich Sachen wie z.b die Falsche Aussprache von Namen, eine fehlerhafte Übersetzung oder eben falsch übermittelte Emotionen in der Stimme kritisiert.

      Das nen Synchronsprecher dann 4 Wochen später nochmal ins Studio muss um nen Take nochmal zu machen ändert in den meisten Fällen ja leider nichts an dem fertigen Produkt.

      Synchronsprechen ist definitiv ein enorm Stressiger Job und jeder Synchronsprecher hat definitiv meinen Respekt verdient. Aber da er in seinem Tweet ja selber davon spricht das dies ein Allgemeines Thema im Bereich synchron ist sind ja auch die restlichen Bereiche davon betroffen und die schaffen es auch weiterhin Konstante Performance abzuliefern. Nur eben der Anime Bereich ist der der Qualitativ immer wieder hin und her schwankt auch wenn das in der vergangenen Zeit deutlich besser geworden ist und ich mir mittlerweile deutschen Dub auch anhören kann ohne das meine Ohren anfangen zu bluten.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Konstruktive Kritk ist ja auch vollkommen in Ordnung und wenn es Schwächen gibt, dann sollte man sie auch äußern. Konstruktives kommt aber selten durch die Community durch, weil das destruktive so laut ist.
      Man merkt da einfach, wer Interesse daran hat, dass es gut wird und wer niedermacht, um seine Bubble zu pushen.
      Dabei gibt es halt echt viele, die sich wenig um das hinter den Kulissen scheren. Man kann z.B. O-Ton Favorisierer sein und dennoch die Arbeit zu schätzen wissen. Von solchen Leuten hört man aber selten etwas.

      Man sollte natürlich irgendwo erwarten können, dass Anime gleich behandelt werden wie größere Produktionen, und es gibt auch wirklich gute Umsetzungen, aber in dem Bereich gibt es halt Defizite, wie eben z.B. dass es Sprecher gibt, die sich von Anime distanzieren und dann im Pool fehlen (zzgl Faktoren wie Gage etc, "nicht unter Wert verkaufen"). Und es gibt sicher auch Sprecher, die deutlich mehr Elan/Energie reinstecken, weil sie Freude daran haben als andere, die es einfach nur als Job sehen.


      "Ohren bluten" finde ich immer ziemlich krass ausgedrückt.
    • Eine überraschende Lizenz für alle Klassiker Fans, die die Serie womöglich nie zu Gesicht bekommen haben:

      KSM hat Die Königin der tausend Jahre von Leiji Matsumoto lizenziert und plant eine Veröffentlichung im 4. Quartal auf DVD & Blu-ray.

      twitter.com/KSMAnime/status/1529469841324838913




      Der Publisher PIDAX, welcher für Klassiker bekannt ist, hatte die Serie Anfang 2021 angekündigt, musste dann aber die Meldung zurückziehen, da es zu Komplikationen kam und die Veröffentlichung nicht stattfinden konnte. Als Grund hierfür wurde Rechtsprobleme genannt.

      Die Serie wurde bei uns 1991 auf Tele 5 im Bim Bam Bino Programm ausgestrahlt und 1992 einmal wiederholt.
      Auf deutsch existieren 41 von 42 Episoden, da eine Episode der gleiche Fall wie Sailor Moon Episode 89 ist: Eine Zusammenfassung.
      Die Serie wurde im übrigen mit den original japanischen Opening Song gezeigt.
    • Weitere KSM News:

      Es wurde zu BELLE der deutschsprachige Trailer veröffentlicht, in dem man einen Einblick in die Stimmen und auch dem deutschen Gesang bekommt.
      Man hat sich hier wirklich große Mühe gegeben.




      Ebenso gibt es News von Anime House:

      Diese haben sich die Rechte an der 2. Staffel von Devil is a part Timer gesichtert, zu dem sie vor einer Weile eine Komplettbox der ersten Staffel veröffentlicht haben. DIe Staffel startet im Juli in Japan und auf Disc ist eine Veröffentlichung Mitte 2023 angestrebt. Eine Plattform für Simulcast ist noch nciht bekannt.

      animenachrichten.de/news/19143…t-sich-die-zweite-staffel
    • Habe gestern mit Planet der Dinosaurier angefangen und die erste DVD geschaut.

      Bildqualität ist durchaus gut für Material, das 20+ Jahre in den Archiven lag. Außer PIDAX hat vll etwas nachgebessert.

      Die Serie hat im übrigen viele heute bekannte Stimmen und merkt, dass sie teilweise noch sehr jung waren.

      Robin Kahnmeyer
      Kim Hasper
      Julien Haggége
      Andrea Loewig
      Matthias Hinze
      Julius Jellinek
      Peter Flechtner
      uvm.


      Es ist schon so lange her, aber mit dem Schauen kommen so langsam die Erinnerungen zurück.
      God der Macho zofft sich ständig mit Boss dem Perversling
      President der Frieden will
      und und und
    • KAZÉ hat einen Pressemeldungsnewsletter veröffentlicht, in dem verkündet wird, dass KAZÉ als Name nicht mehr auftreten wird sondern Manga und Anime nun unter Crunchyroll veröffentlicht werden. Der erste über CR laufende Manga wird Kaiju No.8 sein, welcher im November erscheint. Laufende Titel werden zu einheitlichen Zwecken mit dem gewohnten Design zu Ende geführt.

      Laut FAQ ändert sich im Prinzip nur das Logo.
      Man kann aber damit rechnen, dass es durchaus Einfluss geben wird z.B. in der Titelauswahl usw.
      help.crunchyroll.com/hc/de/art…1G4FDN13VDR9H4H6R89M1275S

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lulu ()

    • Der MDR hat eine Doku zum Thema Japan, Anime und Manga erstellt, welche ich weiterempfehlen kann.
      Thematisiert werden Cosplay, Aufstieg in Deutschland, erfolgreiche Titel wie Dragonball und Interviews mit u.a. Joachim Kaps (Altraverse Verlagsleiter) und dem Mangaka Hirohiko Araki (Jojo)

      Der Mangamarkt boomt. Allein im Jahr 2021 ist der Umsatz in Deutschland um knapp 80 Prozent gestiegen. Bestseller wie "One Piece" verkaufen sich weltweit äußerst gut. Die großen Buchmessen, wie die in Leipzig, haben für Comics aus Japan und die Cosplay-Szene ganze Hallen freigeräumt. Verlage, Streaming-Portale, die Gaming-Branche und große Konzerne, alle verdienen mit am Kult um die Heldengeschichten aus Japan. Populäre Cosplayer und Anime-Youtuber erreichen im Netz ein Millionenpublikum. Aber wie konnten die Bildergeschichten aus dem kleinen Land in Fernost zu einem globalen Kulturereignis werden?

      "Popcult Japan" erzählt die Geschichte dieses Phänomens – von der Entstehung der Anime- und Mangawelle Ende der 90er-Jahre, als Serien wie Sailor Moon, Mila Superstar, Dragon Ball und die Kickers das deutsche Privatfernsehen fluteten, bis zur Otaku-Community, die sich auf Conventions trifft und im Netz austauscht. Der Film reist ans andere Ende der Welt, wo die Figuren und Charaktere entstehen, die heute von Fans geliebt und von Cosplayern tausendfach kopiert werden - nach Japan, in den flirrenden Technik-Distrikt Tokio-Akihabara. Im Epizentrum dieser Kultur zeigt "Popcult Japan" das System hinter einer sehr produktiven, aber auch sehr abgeschotteten Bildermaschine, in der Heldenserien wie am Fließband produziert werden und fragt bei Manga-Weltstars wie Hirohiko Araki nach, welche Faszination von diesen Geschichten ausgeht.


      mdr.de/tv/programm/sendung-762390.html
      Die Doku scheint es nur bis zum 16.6. zu geben.


      Falls ihr den im Anime bekannten Sprecher der Doku nicht erkannt habt und in den Credits überlesen habt:
      Jannik Endemann :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lulu ()

    • Belle kann nun auf DVD und Blu-ray vorbestellt werden. Dabei gibt es 3 Versionen.
      Standard, Amazon exklusive 4K Fassung im Steelbook und eine KSM Shop (Anime Planet) exklusive Ultimate Edition mit Soundtrack usw.


      Und das waren nicht die einzigen KSM News:
      Heute haben sie verkündet, dass sie NANA und Monster veröffentlicht werden. Genaueres hierzu folgt.
      twitter.com/KSMAnime/status/1537078725132423168

      Monster wird sicherlich einige freuen, aber irgendwio auch ein Nachgeschmack, denn man könnte meinen, dass KSM vielleicht nicht mehr gut an neuere Titel rankommen wird und daher bei älteren zugreift (Back to the Roots). Crunchyroll hat ja quasi nun ein Monopol.
      Von LEONINE habe ich z.B. lange nichts mehr gehört oder es geht alles an mir vorbei, da sie nicht so präsent sind.
    • Die Sommer Season ist ja mittlerweile am Laufen und habe da nach anfänglichen Trailern einiges gedroppt, übrig blieb Lycoris Recoil, RWBY: Ice Queendom, Shadows House S2, Extreme Hearts und die für mich eigentliche Überraschung dieser Season: Isekai Ojisan.

      Zuerst den Namen des Animes gelesen und direkt das Interesse verloren weil Isekais sich vermehren wie generische Netflix Produktionen...so völlig generisch wirkt der Anime zumindest nicht.

      Dass hier SEGA so stark präsent ist in dem Anime, das Opening eine Ansammlung zahlreicher Sega Saturn Spiele Anspielungen ist und auch daneben es recht unterhaltsam ist, ist eine gelungenes Gesamtpaket, das man sich durchaus mal antun kann. Ich werde es weiter verfolgen.

    • Für viele ein wie mich ein nicht enden wollendes leidiges Thema und es wird einfach aus der deutsche Anime Szene einfach nicht verschwinden:
      Deutsche Synchro.

      Ninotakutv hat gestern ein neues Video zum Thema veröffentlicht. Der Anlass scheint wohl der Dragonball Super Heros Film zu sein, in dem u.a. David Nathan nicht als Piccolo zu hören ist sondern der Super Sprecher und viele vermutlich wieder statt Meinungen pure Negativität und Wortausfälle verbreitet haben.
      twitter.com/ninotakutv/status/1549328307115724801

    • Ich hab das Video gestern schon gesehen und bin wirklich mehr als Froh das ich ausser Nino echt keinen deutschen Anime Youtuber Verfolge denn dieses Thema hängt mir mittlerweile ebenfalls zum Hals raus. Ist ja nicht so das der DBS Film in nahezu jeden Kinos entweder Dub oder Sub angeboten wird. Wers nicht mag guckt halt die Sub Variante.


      Dino schrieb:

      Zuerst den Namen des Animes gelesen und direkt das Interesse verloren weil Isekais sich vermehren wie generische Netflix Produktionen...so völlig generisch wirkt der Anime zumindest nicht.

      Zum Thema Isekai habe ich erst letzte Woche mit nen paar Freunden Diskutiert wo Isekai anfängt und wo Fantasy anfängt.

      Nimmst du z.b Digimon oder Sword Art Online dann hast du die Klassischen Isekai wo das Ziel es ist wieder "Nach Hause" zu kommen und dementsprechend auch darauf hingearbeitet wird.

      Auf der anderen Seite hast du aber die drölfzig klassischen "Rebirth in another World" Isekais welche in dem Sinne nur in der 1. oder 2. Folge dieses Thema behandeln und sich dann eher abspielen wie nen 0815 Fantasy Anime da das Isekai Thema ab diesem Zeitpunkt überhaupt keine Rolle mehr Spielt.

      Bei dir ist am Ende aber echt wenig hängen geblieben wenn du schon so viel gedroppt hast. Aber ich muss gestehen das mich diese Season auch recht wenig packt mal von den ganzen Fortsetzungen wie Classroom of the Elite, Made in Abyss, Overlord....etc abgesehen.

      Wirklich gepackt haben mich bisher nur Lycoris Recoil, Parrallel World Pharmacy, Extreme Hearts und Yakuzas Guide to Babysitting.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DantoriusD ()

    • Wen es interessiert:

      KAZÉ veröffentlicht den mittlerweile 11 Jahre alten BL Anime Sekaiichi Hatsukoi auf deutsch und hat, nach Verschiebung, am 26. Juli einen Live Stream mit Preview und Interview der Synchronsprecher Vincet Fallow und Dennis Saemann (Sprecher der Charaktere Hatori und Yoshino, nebenbei Charaktere aus einer Novel parallel zum Manga) gezeigt. Es war nicht Folge 1 sondern eine spätere Folge mit dem ersten Auftritt der Charaktere zu sehen und die Sprecher haben über ihre erste Erfahrung mit BL gesprochen.

      Zur Serie werden auch alle OVAs und Filme veröffentlicht, allerdings wird eine OVA und ein Film nur OmU erscheinen, da keine separate Tonspur für die Sounds/BGM zur Verfügung stand.






      Es ist natürlich schön, dass in Deutschland BL Anime mehr Aufmerksamkeit bekommen, aber für diese Serie ist bei mir der Zug lange abgefahren. Ich habe bereits dem Manga, bzw generell der Mangaka, demnach also auch Junjo Romantica, den Rücken gekehrt, weil ich es leid bin, wie sie mit der Veröffentlichung außerhalb Japans umgeht und es ist auch einfach nur noch langgezogen. Für Carlsen tuts mir leid, aber ich mach das einfach nicht mehr mit.




      Andere Meldung:
      Der Publisher Polyband an den ersten in Deutschland Anime bezügenen Kickstarter eröffnet, um Hayao Miyazakis Werk Future Boy Conan (1978) auf deutsch zu veröffentlichen. Das Projekt läuft noch 20 Tage und bisher wurden knapp über 14.000 € von 25.000 € erzielt. Allerdings sind die 25.000 € das Minimum, um die Serie untertitelt zu veröffentlichen. Für eine Synchro werden 75.000 € benötigt.

      kickstarter.com/projects/polyb…lt-anime-future-boy-conan
    • Neu

      Die kommende neue Bleach Serie, welche im Oktober startet, wurde von Disney+ fürs Streaming lizenziert. Die Reaktionen darauf scheinen nicht mit viel Freude verbunden zu sein, neben ein paar Witzeleien.
      Erst vor wenigen tagen hatte Disney+ ein neues Abo-Modell angekündigt, welches Werbung enthält und alle werbefreien Modelle teurer werden.
      twitter.com/SugoiLITE/status/1558106191146143745






      :D

    • Neu

      Lulu schrieb:

      Die kommende neue Bleach Serie, welche im Oktober startet, wurde von Disney+ fürs Streaming lizenziert. Die Reaktionen darauf scheinen nicht mit viel Freude verbunden zu sein, neben ein paar Witzeleien.

      Verständlich da das die Leute wieder in die Piraterie treibt da Disney ähnlich wie auch Netflix ihre Serien erstmal in sämtliche Sprachen übersetzt und so nicht mehr von einem Simulcast sprechen kann wenn die Folgen teilweise 4+ Wochen später dann kommen teilweise sogar noch länger brauchen.

      Gerade bei so nem großen Hypetitel wie Bleach wo die Fans bereits über 10 Jahre drauf warten geht das gar nicht.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Neu

      EIne Rechtfertigung für den illegalen Weg ist das natürlich nicht, aber heutzutage muss alles eben möglichst zeitgleich mit dem Original veröffentlicht werden, weil die Leute alle zu ungeduldig geworden sind. Dadurch gibt es auch einen größeren Output an Simuldubs aber selbst Synchronsprecher sagen, dass das die Qualität deutlich mindert, weils schnell und auch meist günstig sein muss.

      Disney wird schon wissen, wieso sie sich Bleach geholt haben, aber Disney+ ist ja eigentlich eher weniger eine Anlaufstelle für Anime Fans. Jetzt werden sie sichelrich einige neue zahlungswillige bekommen.

      Nebenbei: Bis jetzt scheint die Abokostenerhöhung nur für die USA zu gelten. Aber man kann damit wohl auch in Deutschland rechnen.