Anime-Plausch Ecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • faravai schrieb:

      Netflix hat jetzt auch Granblue Fantasy ins Programm aufgenommen. Werde ich mir bei Gelegenheit mal ansehen^^

      Hab mir auch The Asterisk War angesehen, oder besser gesagt, probiert anzusehen.
      Sorry, aber was für ne Grütze. Der Titel kam mir so bekannt vor, bis mir einfiel, das es mal ein Spiel dazu gab. Naja, bis Folge 4 zur Hälfte habe ich durchgehalten und dafür sollte ich bezahlt werden, so schrecklich wars...
      Die Qualität der Animationen ist ziemlich durchwachsen, aber noch erträglich. Charaktere und Dialoge hingegen kann man vergessen. Selbst Gehirn abschalten hat nichts mehr gebracht. Beweggründe des Protagonisten kaum nachvollziehbar und Gegner warten artig mitten im Kampf bis typische Schicksalsgespräche vollzogen wurden. So sehr kann man gar nicht die Augen verdrehen :S


      Granblue Fantasy hab ich am WE durgesehen....ganz interessant aber leider sehr vorhersehbar und auch ziemlich offen das Ende. Allerdings is schon ne 2. Staffel zumindest bestätigt.

      Asterisk War hab ich ebenfalls gesehen und fand ich sogar so gut das ich mir die komplette Light Novel am Stück durchgelesen hab. Schade das da nie wirklich ne 2. Bzw 3. Season angesprochen wurde denn der LN Stoff reicht locker bis zu ner 4. Season. Die Dialoge waren in der Tat etwas "flach" und die Story ist jetzt nicjt wirklich die Originelste...kann man sich aber echt mal anschauen für nen Abend.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • @DantoriusD

      Granblue Fantasy hab ich jetzt auch komplett gesehen. Wollte eigentlich nur 1 oder 2 Folgen mal reinschnuppern und prompt alle in einen Rutsch angesehen 8)
      Zum Glück hab ich heute frei.
      Hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen. Vorhersehbar wars auf alle Fälle, aber es war gut gemacht und ich mochte vor allem das Pacing. Man hat sich trotz der 12 Folgen für alles Zeit genommen und nicht schnell runtergerattert. Und die Musik war sehr gut!
      Ich kenne zwar Granblue vom Titel her und erkenne auch ein paar Charaktere, aber über die Handlung wusste ich bis dato überhaupt nichts. Umso mehr freu ich mich jetzt auf das PS4-Spiel! In der Hinsicht hat der Anime seinen Zweck erfüllt :D

      DantoriusD schrieb:

      Allerdings is schon ne 2. Staffel zumindest bestätigt.
      Oh~ das freut mich sehr zu hören. Ja, Staffel 1 war ganz offensichtlich nur der erste Part.
      Die letzte Folge hatte mich etwas überrascht mit diesem Cameo/Fanservice-Auftritten von den ganzen Figuren aus Granblue.
    • Die aktuelle Season hatte anfangs Erwartungen geschaffen, doch nun sehe ich sie nur ernüchternd. Hanebado! ist mit Abstand der einzige Anime, wo ich noch Hoffnung habe und meist gut unterhalten wurde. Allerdings holen mich die Charaktere kaum ab. Holmes of Kyoto ist solide, aber auch hier war die letzte Folge (also ohne Crunchyrollabo) furchtbar. How Not to Summon a Demon Lord schaue ich mir nur noch an um abzuschätzen, ob ich mir vielleicht mal den Manga hole, aber auch hier waren die letzten beiden Folgen nur so lala.

      Von letztem Winter habe ich dafür The Ryuo's Work is Never Done! nachgeholt und wurde nicht enttäuscht. Da möchte man glatt selber Shogi spielen. Aber der Anime lebt vor allem durch seine Charaktere. Das Ende ist dafür unbefriedigend. Man merkt, dass man mangels weiterer Episoden schnell einen Abschluss schaffen musste. Hier ist mehr möglich, vor allem wegen den Figuren. Vielleicht schau ich mir mal die Vorlage an, allerdings mag ich keine Light Novels, also warte ich wohl auf den Release der Mangaadaption im Westen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shin Kitsune ()

    • Gestern habe ich aus Langeweile mal versucht wieder in Fairy Taille reinzukommen. Habe gegen Ende 7tr Staffel oder so aufgehört...3 folgen später war's das auch schon wieder.
      Ist ja echt nicht zum Aushalten und ich weiss auch im Nachhinein nicht, wie ich überhaupt so weit kommen konnte :D
      Irgendwie gehören Natsu, Lucy und Happy zu den mitunter nervigsten Hauptcharakteren der Anime-Geschichte.

      Vielleicht kam es auch nochmals extremer rüber, da ich es direkt im Anschluss zum durchweg genialen Overlord (wischt mit SaO alle Böden der Welt auf) geschaut hab.
    • LostFantasy schrieb:

      Gestern habe ich aus Langeweile mal versucht wieder in Fairy Taille reinzukommen. Habe gegen Ende 7tr Staffel oder so aufgehört...3 folgen später war's das auch schon wieder.
      Ist ja echt nicht zum Aushalten und ich weiss auch im Nachhinein nicht, wie ich überhaupt so weit kommen konnte :D
      Irgendwie gehören Natsu, Lucy und Happy zu den mitunter nervigsten Hauptcharakteren der Anime-Geschichte.

      Vielleicht kam es auch nochmals extremer rüber, da ich es direkt im Anschluss zum durchweg genialen Overlord (wischt mit SaO alle Böden der Welt auf) geschaut hab.
      Fairy Tail hat doch bisher nur 2 Seasons mit je so 130 bis 170 Folgen ...
      Ich gebe zu, ich bin auch immer noch nicht durch, habe die ersten eineinhalb Seasons damals im Dauerlauf geschaut und brauchte dann irgendwann Abwechslung. Aber bevor die 3. Season losgeht wollte ich das jedenfalls noch nachholen.
      Nerviger als andere Charaktere in anderen (Comedy) Anime sind Lucy und Co. auf jeden Fall nicht.

      Overlord ist ja kein Vergleich, da etwas völlig anderes. Ich liebe Overlord aber Ainz ist teils so unsympathisch (insbesondere später in den Romanen), ich meine, er unterscheidet sich bei genauer Betrachtung nicht großartig von einem Hitler. Wichtig ist ihm ausschließlich die eigene Macht und die seiner NPCs. Daneben ist Ainz auch oft unglaublich schwer von Begriff, wo man sich als Zuschauer fragt, wie kann man nur so dumm sein!?
      Wäre die Show nicht trotzdem so extrem cool wäre Overlord eigentlich ziemlicher Mist aufgrund seines Rassismus.
      Mein Blog über Rollenspiele aller Art: Role Playing Computer Games
      Mein neuer und ergänzender Medien-Blog für Artworks, Fanart, Spiele-Cover, Screenshots und vieles mehr: Role Playing Video Game Art
    • Bin nach der Netflix Zahlung gegangen und ob es jetzt 2 Staffeln oder drölf sind juckt mich bei dem Teil wirklich nicht :D

      Die Prämisse ist in etwa die selbe, nur dass Overlord einfach spannender ist.
      Und ja, ENDLICH Mal nicht so ein beschissenen "Wir sind alle Freunde gemeinsam sind wir stark und liebe rettet alleeee" (womit wir wohl wieder bei Fairy Fail wären).
      Wo da jetzt Rassismus herkommt kann ich aufgrund des Anime nicht nachvollziehen, aber mkay.
    • LostFantasy schrieb:


      Die Prämisse ist in etwa die selbe, nur dass Overlord einfach spannender ist.
      Und ja, ENDLICH Mal nicht so ein beschissenen "Wir sind alle Freunde gemeinsam sind wir stark und liebe rettet alleeee" (womit wir wohl wieder bei Fairy Fail wären).
      Wo da jetzt Rassismus herkommt kann ich aufgrund des Anime nicht nachvollziehen, aber mkay.
      Spannender ist Overlord sicherlich, aber eben erheblich Gefühlskälter. Es ist nun mal ein Unterschied ob du einem Film, eine kurze oder eine lange Serie hast. Filme und kurze Serien sind z.B. immer komprimierter. Und natürlich wiederholt sich thematisch einiges wenn es einen bestimmten Grundtenor gibt.

      Gemeint ist der Rassismus von Ainz (und seinen NPCs). Generell ist Overlord natürlich anti-rassistisch und stellt Rassismus grundsätzlich negativ da, etwa den der Menschen gegenüber anderen Rassen. Aber genau das ist das Problem, denn Ainz hat keine Probleme einen Menschen oder Zwergen etc. der ihm nah steht(!) einfach zu killen bzw. killen zu lassen, das einzige was ihn interessiert ist das Wohlergehen seiner NPCs, alle anderen sind minderwertig, selbst wenn sie nützllich sind. Davon ist etwa auch Hamsuke nicht ausgenommen, der für Ainz ein Werkzeug ist aber wenn ihm was passiert ist eben auch egal. Das ist eine Entwicklung die Ainz durchmacht, er verliert im Laufe der Zeit immer mehr seine Menschlichkeit.

      Mal eben 70.000 Menschen killen, einfach um seine Macht zu demonstrieren, kein Problem für Ainz. Dazu seine Dummheit bzgl. der Gefühle von Leuten (insb. von diversen Frauen) ihm gegenüber. Es ist ja eben gerade nicht so, dass er keine eigenen Gefühle hat.

      Ich denke auch, dass man das im Buch vielleicht deutlicher merkt, weil man klar seine Gefühle beschrieben bekommt und nicht bloß seine Handlungen sieht.
      Mein Blog über Rollenspiele aller Art: Role Playing Computer Games
      Mein neuer und ergänzender Medien-Blog für Artworks, Fanart, Spiele-Cover, Screenshots und vieles mehr: Role Playing Video Game Art
    • Du beschreibst gerade sehr gut,wieso ich ihn so toll finde.
      Von den typischen Shounen-Helden gibt's bei weitem mehr als genug; da finde ich so ein "Arschloch" einfach super und nachvollziehbarer als die ganzen FlowerPower Kollegen.
      Man ist sich eben erstmal selbst der Nächste

      Mitunter auch ein Grund, wieso ich DeadTube so feiere.

      Nochmal Edit: :D Danke nochmal fuer die Erinnerung an die Novels...hab ich total vergessen, dass ich die mir noch besorgen wollte.
      Wird gerade direkt gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LostFantasy ()

    • Dank Netflix knuspere ich wieder an ein paar Animes.

      Sirius the Jaeger: Versprüht ganz krasse B the Beginning-Vibes, selbst der Zeichenstil ist ähnlich. Die Geschichte ist natürlich eine andere, aber es gibt schon deutliche Parallelen. Aber ich mag die Thematik mit den entzweiten Brüdern hier dann doch lieber, als quasi exakt die gleiche Ausgangssituation bei B mit dem Mädchen und dem Typen.
      Hoffentlich verliert der Anime sich gegen Ende nicht auch in Pseudowissenschaftlichen Erklärungsversuchen.

      Baki: Komm ich irgendwie schwer rein. Mittlerweile weiß ich auch, dass der Manga schon älter ist und es neben der jetzigen Netflix Neuinterpretation noch weitere zahlreiche Adaptionen gibt. Ich hab mich mit dem Stil und seiner überproportionellen Darstellung männlicher Muskelberge der Serie mittlerweile angefreundet und für ausufernde Gewaltorgien bin ich ja eh zu begeistern. Aber... die Grundprämisse der Geschichte ist einfach so beschissen. xD
      Zumindest macht der Anime keinen Hehl daraus.
    • Neu

      Hab auch mal wieder Bock auf ein paar neuere Serien. Halte mich von Crunchyroll fern weil es ne menge wirklich gutes Zeug aufgrund der bescheuerten Lizenzbeschränkungen nicht in Europa gibt. Netflix hat derzeit auch nichts, was mich anfixen könnte. Habs nun mal mit Wakanim probiert, bin durch ne ProSieben MAXX Werbung und dem Goblin Slayer Thread drauf aufmerksam geworden. Was anderes als kostenpflichtig kam mir hier nicht in die Tüte. 480p und Werbung brauche ich nun echt nicht, Zugriff auf die neusten Episoden fehlt ja auch glaube ich. Ähnlich wie bei Crunchyroll. Für nen 5er absolut vertretbar.

      14 tägiges Probeabo nur mit Kreditkarte möglich. Schon einmal ein Minuspunkt. Auch wollen sie enorm viele Daten von einem haben, was hoffentlich damit erklärt wird, dass diese Daten benötigt werden weil es neben den Serien auch einen Shop gibt. Meine echte Telefonnummer bekommt niemand mehr, egal wie sehr man mir versichert, dass man diese vertraut behandelt. In den letzten Wochen mal wieder 2 Anrufe von solchen Chaoten erhalten, angeblich habe ich mir zu Beginn des Jahres bei einer Trading-Company registriert, die Registrierung aber nicht abgeschlossen. Ja, und auf eBay gibts keine Bootlegs, ein unterhaltsames Märchen.

      Werde jedenfalls mal sehen, was es taugt, wie die Qualität ist und wenns mir nicht zusagt, wirds halt ne einmalige Sache.
    • Neu

      Somnium schrieb:

      Hab auch mal wieder Bock auf ein paar neuere Serien. Halte mich von Crunchyroll fern weil es ne menge wirklich gutes Zeug aufgrund der bescheuerten Lizenzbeschränkungen nicht in Europa gibt.
      Werde jedenfalls mal sehen, was es taugt, wie die Qualität ist und wenns mir nicht zusagt, wirds halt ne einmalige Sache.

      Ka was du/ihr immer so erwartet bzw euch vorstellt. Klar fehlt bei Crunchyroll ne Menge im Vergleich zum US Markt aber hier werden wohl die meisten eher durch die ganzen illegalen Seiten zu verwöhnt sein. Ich hab mich da erst gestern mit nem Kumpel drüber unterhalten das man eigendlich 2-3 komplette Seasons mit Anime aufhören müsste damit sich die ganzen legalen Streaming Anbieter lohnen.

      Ich bin seit Beginn des Jahres komplett auf "legal" umgestiegen und vermisse die Serien nicht. Gerade was die aktuellen Seasons angeht bekommt man ja wirklich alles bei den grossen 3.

      Von den grossen 3 (Crunchyroll,Wakanim,Anime on Demand) überzeugt mich Anime on Demand allerdings am wenigsten was die aktuellen Seasons angeht. Die meiste Watchtime hab ich bei Wakanim die zwar vom gesamt Angebot am wenigsten bieten aber dafür von den Seasons die besten Serien haben (SAO Gungale,Steins Gate 0, Persona 5,Cells at Work, SAO 3. Season, Goblin Slayer,Todays Menu for Emiya Family)

      Bin mal gespannt wie sich Wakanim in Zukunft entwickeln wird gerade jetzt da sie auf neue Abo Modelle setzen (die bisher noch echt nen Witz sind)
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Neu

      Man kann ja wechseln mit den Abos. Crunchyroll habe ich z.B. immer weil es einfach für den Preis ein geiles Angebot ist.
      Amazon Prime auch, weil da vieles zusammenkommt. Und neben Anime haben die auch ein paar obskure Serien. Getränk nach dem Bad am Mittag hat mich z.B. echt begeistert.
      Derzeit habe ich noch Wakanim primär wegen SAO & Steins;Gate.
      Anime on Demand hatte immer zum Jahresende ein 50% Angebot für 6 Monate, da greife ich dann immer gerne zu.

      Alles geht eh nicht und bei dem was ich jetzt habe bekomme ich schon lange nicht alles geschaut was ich gucken möchte. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern wo es 3 Programme gab und man zur vorbestimmten Zeit vor der Glotze hocken musste. WTF?! Wir haben es eeeecht gut heute.
    • Neu

      Desotho schrieb:



      Amazon Prime auch, weil da vieles zusammenkommt. Und neben Anime haben die auch ein paar obskure Serien. Getränk nach dem Bad am Mittag hat mich z.B. echt begeistert.

      Da kann ich doch froh sein ein Kind der 90er zu sein der jeden Sa um 4 aufgestanden is um die Power Rangers zu gucken xD.

      Ich bin froh Eltern zu haben die Gefühlt nie Zeit für TV hatten und nahezu 90% aller Serien aufgenommen haben. So kam ich schon früh in den Genuss Sachen zu gucken wann ich wollte und nicht auf die Sendezeiten angewiesen zu sein ^^.

      Ich komme auch gerade in den genuss von Amazon Prime. Hab den Zugang vom Kumpel weil ich mal bock auf paar exklusives hatte.

      Ich bin mega enttäuscht. Sowohl die Smart TV als auch die PS4 app sind mega kompliziert aufgebaut. Was wohl auch am Konzept selber liegt. Manche Serien/Filme sind kostenlos...manche kostenpflichtig...andere Wiederum verschwinden und werden Kostenpflichtig. Ein sehr seltsamen Verkaufsmodell.

      Ich war echt happy als ich sah das Amazon die Persona 3 Filme im Angebot hat....Pustekuchen. "Abbonieren sie extra Animex Channel für nur xy€ im Monat"

      Also hier lob ich mir echt sämtliche andere Stream anbieter. Ich kann alles sehen was angeboten wird und hab keine Zusätzlichen Kosten.

      Aber wie du schon sagst man kann ja jederzeit wechseln. Das ist das gute an sämtlichen Streaming Anbietern das man jederzeit kündigen kann und nicht an nem 2 Jahres Knebelvertrag gebunden ist wo man seine Seele gleich mit verkauft wie es heutzutage ja gerade bei Handy/Internet leider immer noch der Fall ist.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Neu

      Dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu. Ich habe aktuell Anime on Demand, Wakanim, Amazon Prime und Netflix abonniert. Damit bin ich bereits hoffnungslos überlastet. Besonders Netflix haut ja Content ohne Ende raus... man merkt ihnen wirklich an, dass sie auch im Bereich Anime eine Führungsrolle übernehmen wollen.

      Wenn man allerdings Purist ist und nur Animes sehen will, dann geht für mich aktuell nichts über AoD. Riesiges Angebot, 1080p+, viele Animes auch in deutscher Sprache und sogar Realfilme.

      Wakanim hat zwar super exklusive Serien, wie halt SAO oder Goblin Slayer, aber generell ist die Auswahl im Vergleich sehr überschaubar und viele Titel stehen auch bei anderen Anbietern zur Verfügung. Darüber hinaus stören mich auch die von Somnium genannten Punkte: Für ein Abo muss man sehr viele Daten preisgeben und die Gratis-Zeit gibt es nur gegen Kreditkarte. Oh und das Wakanim eine eigene Währung (Credits) hat, ist auch fragwürdig. Sowas soll doch immer nur den tatsächlichen Geldbetrag verschleiern, den man für etwas ausgibt.
    • Neu

      DantoriusD schrieb:

      Ka was du/ihr immer so erwartet bzw euch vorstellt. Klar fehlt bei Crunchyroll ne Menge im Vergleich zum US Markt aber hier werden wohl die meisten eher durch die ganzen illegalen Seiten zu verwöhnt sein.

      Da der Satz ja direkt an mich adressiert ist, kann ich den Bumerang auch direkt zurückwerfen. Da du ja selbst gerade offen zugibst, lieber DantoriusD, dass du komplett auf legale Verteilung umgestiegen bist, so habe ich seit Jahren keinen einzigen Fansub mehr gesehen. Ich wüsste nicht einmal, auf welcher Seite ich mir nun nicht lizenzierte Sachen angucken könnte. In diesem Sinne kann ich hier nicht verwöhnt sein. Wenns Hoch kommt, dann schaue ich mir jährlich eine handvoll Anime-Serien an. Und da muss aber auch schon jede einzelne sitzen. Ich hatte dieses Jahr auf Netflix einige Treffer mit Devilman, Kakegurui und Violet Evergarden. Ich verfolge die aktuellen Seasons nicht, weiß nicht was gerade angesagt ist und hab somit auch keinen Überblick über aktuelle Simulcasts. Ich bleibe den Anbietern so lange fern, wenn ich mal wieder ein Abo erneuere, dann haben die Dienste ihre Kataloge wieder so aufgestockt, dass ich sofort was neues finden werde. Oder weiterschauen kann, was nun vollständig ist. Du sagst es ja selbst, das Programm von Crunchyroll-US ist einfach wesentlich umfangreicher und ich hatte da etliche Serien entdeckt, wo ich anschließend in die Röhre geschaut habe, dass dieser Titel nicht für Europa lizenziert ist. Damit will ich aber gar nicht das europäische Angebot von Crunchyroll kleinreden, denn Auswahl gibts da immer noch genug.


      Nero schrieb:

      Wakanim hat zwar super exklusive Serien, wie halt SAO oder Goblin Slayer, aber generell ist die Auswahl im Vergleich sehr überschaubar und viele Titel stehen auch bei anderen Anbietern zur Verfügung.

      Da stimme ich auch mit ein. Da ich leider erst zu spät darüber nachgedacht habe und durch das Prinzip von Amazon und Netflix gewöhnt bin, dachte ich auch, Sword Art Online Alicization und Goblin Slayer seien komplett verfügbar, aber leider handelt es sich hier um Simulcasts und wenn wöchentlich eine Folge erscheint, steht denke ich außer Frage, dass so lange mein Abo aktiv ist. Denn was die Auswahl betrifft, ist die Auswahl zumindest bei der deutsche Variante von Wakanim (was ja mehr oder weniger einfach nur die Wakanim Lizenz ist die von Peppermint für ihre eigenen Serien genutzt wird) ziemlich dürftig. Wie du schon schreibst hat man ein paar ganz coole Exklusiv-Serien, besonders von de älteren Vertretern findet man aber auch einiges bei den anderen Anbietern. Ich dachte, dass die Plattform wirklich noch brandneu wäre und sich gerade aufbaut, aber dafür, dass Wakanim schon seit Ende 2017 am Start ist, also bald ein Jahr, dafür ist das Angebot glaube ich nicht ausreichend, dass ich mir doch überlege, mein Abo über den einen Monat fortzusetzen. Und mir gefällt diese virtuelle Währung ebenfalls nicht.
    • Neu

      Ich finde auch, dass es viel zu viele Anbieter bei uns gibt. Das ist im US Markt wirklich um einiges besser. Die ganzen Serien die hier bei Wakanim im Simulcast sind, sind im US Bereich z.B. alle bei Crunchyroll.

      Amazon und Netflix sind bisschen aussen vor, Amazon hat immerhin mittlerweile immer wieder einiges im Simulcast. Netflix hat zu wenig aktuelle Serien, und manche Serien haben nichtmal japanische Audio zur Auswahl. Amazon hat das gleiche Problem, da ist sogar ne Menge nur mit deutscher Synchro oder man kann wie schon ewähnt noch ein weiteres Abo abschliessen. Nen Witz sowas.

      Und falls es noch keiner mitbekommen hat, Film Confect hat sogar ihre eigene Plattform mit nur sieben Anime-Serien, wo zur Zeit Gakuen Basara im Simulcast ist. Sowas braucht wirklich keiner.

      filmconfect.de/serien/anime


      Meine Reihenfolge wäre von daher aktuell:

      1. Crunchyroll
      2. Watchbox
      3. Wakanim
      4. Anime on Demand
      5. Amazon
      6. Netflix
      7. Film Confect

      Das waren alle oder? Mich würde aber auch nicht wundern, wenn es noch mehr geben würde...
    • Neu

      Kanche schrieb:

      Netflix hat zu wenig aktuelle Serien, und manche Serien haben nichtmal japanische Audio zur Auswahl.
      Hier muss ich mal nachhaken. Welche Serien betrifft das denn? Hab einige durchgeschaut und der einzige Anime, ohne japanische Tonspur den ich finden konnte, war Yugioh.

      Von Wakanim hab ich noch nie was gehört. Dachte erst, ihr redet hier von ner Serie oder soXD
      Bei amazon nervt es mich unheimlich, wenn die japanische Tonspur fehlt, oder noch besser, wie z.B. bei Samurai Champloo, diese zwar da ist, aber keinerlei Untertitel zur Verfügung stehen. Von dem her, finde ich das Angebot auf amazon schlechter, als bei Netflix.
      Crunchyroll abonniere ich einmal im Jahr um mir die Serien anzugucken, die mich interessieren und dann warte ich wieder ne Weile bis sie möglichst auch abgeschlossen sind, eh ich mir was angucke.
      Da ich eh nicht so viele Animes gucke, bin ich mit CR, Netflix und amazon ausreichend ausgelastet. Selbst ältere Serien kenn ich oft noch nicht und von daher brauch ich nicht das Neueste vom Neuesten^^
    • Neu

      faravai schrieb:

      Kanche schrieb:

      Netflix hat zu wenig aktuelle Serien, und manche Serien haben nichtmal japanische Audio zur Auswahl.
      Hier muss ich mal nachhaken. Welche Serien betrifft das denn? Hab einige durchgeschaut und der einzige Anime, ohne japanische Tonspur den ich finden konnte, war Yugioh.
      Ich hab mein Abo da nicht mehr verlängert seitdem ich Violet Evergarden und Fate/Extra geschaut habe. Von daher keine Ahnung mehr, glaube auch dass da das Angebot nicht permanent bleibt.

      Mir sind PreCure und Voltron noch aufgefallen. Bei Voltron ist es total lächerlich, da es die japanische Audio auf Netflix JP und US gibt.