DanganRonpa: Trigger Happy Havoc

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DanganRonpa: Trigger Happy Havoc

      Warnung: Dieses Spiel beeinhalten einen sehr abgedrehten Bären.
      Ja genau, das Ding was es auf Platz 20 der beliebtesten Charaktere 2010 geschafft hat (Dengeki Magazin).

      Sicherlich ein unbekannter Titel, den hier wohl (fast) keiner kennen wird.
      In Japan an sich war er aber recht erfolgreich. Es wird bereits überlegt einen Nachfolger zu entwickeln.
      Ich selbst habe es nicht gespielt, habe aber sehr viele positive Meinungen dazu gelesen und da ich
      ein großes Interesse daran entwickelt habe, wollte ich einfach mal weitere Leute darauf aufmerksam machen.
      Darum folgt auch eine kleine Info Zusammenfassung:



      JAP Titel: Dangan Ronpa: Kibou no Gakuen to Zetsubou no Koukousei
      US Titel: DanganRonpa: Trigger Happy Havoc
      Entwickler: Spike
      Publisher: NIS America
      Genre: High Speed Detective Action
      System: PSP (Vita Port "Danganronpa 1&2 Reload")
      JAP Release: 25.11.2010 (Vita Version 10.10.2013)
      US Release: 2014
      EU Release: 2014
      Offizielle Seite JAP: danganronpa.com/
      Offizielle Seite US: nisamerica.com/games/danganronpa/

      Story:
      Protagonist Makoto hat extremes Glück, oder Pech, wie mans nimmt. Er darf auf eine Elite Oberschule gehen, die eigentlich nur Schüler annimmt, die in einem Fachgebiet die höchste Punktzahl aufweisen können. Zusätzlich wird ein normaler Schüler per Losverfahren ausgewählt, wobei es sich eben um Makoto handelt.

      Doch bereits am Tag der Eröffnungsfeier passiert etwas Seltsames. Makoto wird bewusstlos, als er die Eingangshalle und wacht in einem Klassenzimmer wieder auf. Schnell muss er feststellen, dass die Fenster allesamt vergittert sind und es auch sonst kein Entkommen aus dem Gebäude zu geben scheint. Eine Notiz führt ihn schließlich zu 14 weiteren Personen, die restlichen Schüler, der Elite Schule, wie es sich heraustellt.
      Begrüßt werden sie per Monitor von einen sprechenden Teddybär, der einem Horrorfilm entsprungen sein könnte. Monokuma, so sein Name ist der Schulleiter der seltsamen Schule und stellt seine eigenen kranken Regeln auf.

      "Von Heute auf an werdet ihr den Rest eures Lebens hier verbringen. Wenn ihr wieder aus dieser Schule herauskommen wollt, müsst ihr
      eure Mitschüler betrügen. Soll heißen, unerkannt jemanden umbringen."

      Einen der anderen zu töten kommt für Makoto nie und nimmer in Frage, aber wie sieht es mit den anderen Schülern aus, die ebenso
      unfreiwillig eingesperrt wurden wie er? Zuerst scheint alles einen ganz normalen Schulablauf zu finden, doch schon bald passiert wirklich
      ein Mord. Nun ist es an Makoto herauszufinden, wer der Täter ist.


      Gameplay:
      Das Gameplay des Spieles besteht aus zwei unterschiedlichen Teilen. Im "School Life" Part, der sich im Stil einer Visual Novel abspielt, kommt Makoto seinen Mitschülern näher.
      Kann Gespräche mit ihnen führen, Sympathiepunkte gewinnen und beim richtige Entscheidungen treffen, neue Skills erlenen, die für den zweiten Gameplay Part nützlich sind.

      Dieser wäre der "Investigation Part", der stattfindet, sobald eine Mord geschehen ist. Hier gilt es dann das Schulgebäude zu untersuchen, die Mitschüler zu befragen und nach Beweisen zu suchen. Notwendige Beweise werden in sogenannten "Kotodama" (Word Bullets) gelagert.
      Die Räume werden vom Spieler in der Ego-Perspektive erkundet und jeder Raum kann von sämtlichen Blickwinkeln untersucht werden.
      Hat man alle Word Bullets zusammen, ruft Monokuma die Gerichtsphase aus. Hierbei müssen sich alle Schüler in einer Art Gerichtsaal versammeln und ihre Aussage machen,
      wobei man auf Ungereimtheiten achten muss. Wer lügt und wer sagt die Wahrheit?
      In diesem Teil kommt das sogenannte "Anagram Machine Gun Battle"-System zum Zuge, bei dem es gilt, die fragwürdigen Aussagen der Mitschüler "abzuschießen", damit Makoto einschreiten und seinen Teil dazu sagen kann. Es gibt noch weitere spezielle Funktionen, die in diesen Gameplayteil nötig sind, um voranzukommen, die aber auf den gleichen Prinzip aufbauen, bestimmte Wörter, Sätze oder Zeichen abzuschießen.

      Liegt man mit seiner Vermutung richtig und hat den Mörder herausgefunden, wechselt das Spiel in den "Climax Deduction" Mode, in dem es darum geht, den Ablauf des Mordes zu rekonstruieren. Die Szene wird in Form eines lückenhaften Manga präsentiert, den man vervollständigen muss. Man hat dazu unterschiedliche Panels zur Verfügung stehen, von denen allerdings nicht alle richtig sind.

      Es ist ein recht originelles Spieleprinzip, was man wahrscheinlich erst wirklich versteht, wenn man es selbst gespielt hat.

      Das wirklich Spannende an der Sache ist jedoch Folgendes:
      Man ist dazu gezwungen den Mörder zu suchen und die Gerichtsphase zu bewältigen, weil man nicht nur das Leben von Makoto mit aufs Spiel setzt. Wie Monokuma sagte, können nur diejenigen von dem schrecklichen Ort entkommen, die bereit sind unerkannt einen ihrer Mitschüler zu ermorden. Wenn der Spieler mit seiner Entscheidung, was den Mörder betrifft falsch liegt und jemanden Beschuldigt, der es ist nicht war, kann nämlich der richtige Mörder unbeschadet davon kommen, während auf alle anderen
      die Todesstrafe verhängt wird. Liegt man jedoch richtig, stirbt hingegen nur der Mörder und das Leben der anderen ist vorerst gerettet.

      Sonstiges:
      Das Spiel hat einen etwas gewöhnungsbedürftigen Stil enthalten, der als "2.5D Motion Graphics" beschrieben wird. Die Schule wird komplett in 3D dargestellt. Die Charaktere hingegen sind allesamt in 2D gehalten. Der Charakter Designer heißt übrigens Rui Komatsuzaki.


      Trailer: (Wobei, man da auch nicht wirklich mitbekommt, was genau Sache ist, weils einfach zu schnell geht.^^"")


      Und das Opening:



      Weiter hab ich nichts dazu zu sagen, außer das ich eine mögliche US Version sofort kaufen würde. Hoffe aber jemand mag hier was in den Thread schreiben, auch wenn er den Titel nicht kennt. Eben weil ich gerne wissen würde, was andere zu dem Spielesystem sagen und allgemein was die Gestaltung
      betrifft. Ich zu meinen Teil finde es nämlich hoch interessant, auch wenn es auf den ersten Blick recht
      krank wirkt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Justy ()

    • hatte schon vor ein paar tagen einen trailer dazu gesehen
      und eigentlich find ich das spielprinzip ziemlich interessant.
      das mit den wörtern abschießen, um so falsche aussagen aufzudecken kann man ja auch relativ gut im trailer sehen,
      nur stell ich mir das ziemlich stressig vor.
      man sieht ja auch, dass das ziemlich schnell von statten geht und gerade auf japanisch könnte das ein riesen problem werden.
      für mich zumindest :D
      versteh zwar einiges, aber so schnell raff ich es dann auch nicht.

      aber na gut wusste gar nicht, dass das spiel schon erschienen ist..
      vielleicht schau ichs mir mal an.

      vom design her find ich es auch recht schön aufgemacht.
      definitv ein titel, der es verdient hätte übersetzt zu werden, denn die psp hat solche titel ja eher weniger im programm, als zb. ein ds.
    • Mir ist der Titel am Wochenende wieder in den Sinn gekommen.
      Und wollte es dann unbedingt meiner Bekannten zeigen, die zu Besuch war.
      Nur erst einmal das Spiel wiederfinden, wenn man den Titel vergessen hat. xD
      Jedenfalls habe ich mich seitdem durch sämtliche Seiten gewühlt, um mehr zu
      erfahren und die drei Kapitel des Famitsu Manga hab ich auch gelesen.

      Ja, dass ist das Problem.
      Gerade dieses "High Speed" was im Spiel so zur Geltung kommt, ist mir einen
      Tick zu hektisch. Selbst wenn ich das Spiel in englisch vor mir hätte, würde ich
      sicherlich Anfangs ein wenig Eingewöhnung brauchen, bis ich überhaupt einmal
      so schnell auf etwas reagieren kann.
      In japanisch wird es dagegen wohl gar nichts werden.^^""

      Es gibt eine Demo zum Spiel.
      Muss mich da aber noch einmal umsehen, hatte sie mir runtergeladen, doch
      meine PSP hat sich dazu entschieden, sich nach der ersten Sequenz von alleine auszuschalten. <.<
      Entweder liegt es an der Demo, oder an der PSP. Ich weiß nicht...
    • Ein Dangan Ronpa Sequel wurde in der neuen Famitsu angekündigt.
      siliconera.com/2011/08/02/mono…onpa-2-announced-for-psp/

      Gibt allerdings noch nicht viele Details dazu, nur das es ein direktes Sequel sein wird (wieder für die PSP),
      Mono Kuma wieder vorkommt und es dieses Mal wohl auf einer Insel spielt.
      Und die Keywords "high speed detective reasoning paradise" und "psycho tropical" wurden bekannt
      gegeben.
    • Auch wenn die Nachricht nun etwas veraltet ist, möchte ich darauf hinweisen, dass wir nächstes Jahr den ersten Teil für die PlayStation Vita erhalten werden.

      Dangan Ronpa erscheint auch in Europa für die PS Vita


      Allerding ist diese Version nicht mit Danganronpa 1 & 2 Reload zu verwechseln. In Japan erhält man in dieser Sammlung beide Teile, die bisher für die PSP erschienen sind als Remake für die PS Vita. Im Westen wird erst einmal nur der erste Teil erscheinen und ich denke, in Abhängigkeit der Verkaufszahlen, könnten wir im Anschluss Glück mit dem zweiten Ableger haben.

      Ich freue mich tierisch, dass dieser Titel hierzulande erscheinen wird. Sehr lustig war, dass ich am Vorabend der Ankündigung einer Freundin erzählt habe, wie sehr ich mir das Spiel für den Westen wünsche. Und plötzlich gab es die Meldung dazu. Glücklicherweise habe ich mich noch nicht gespoilert und auch brav den Anime vermieden, was ich auch weiterhin machen werde. Vielleicht werde ich mir die Serie nach dem Spiel ansehen, aber vorher werde ich einen großen Bogen darum machen. Die Vorfreude auf den Plot im Spiel ist einfach zu groß, sodass ich mir diese nicht verderben will.

      Also, nun kann doch etwas mehr Leben in diesem Thread kommen!
    • Wui, Peri hat den Thread wiederbelebt. ^__^/
      Ich hab mich schon gar nicht mehr getraut ihr zu posten, weil ich hier zuletzt schon dreimal ohne irgendeine Reaktion darauf was geschrieben hatte.

      Zurzeit warte ich sehnsüchtig auf Danganronpa 1&2 Reload. Bin hoch motiviert nochmal die Spiele zu zocken, auch wenn ich schon alles kenne. Ich bin auch auf die Trophy-Liste gespannt.

      Das ist gut Peri, versuch ungespoilert zu bleiben, weil du dir sonst echt das Spiel ruinieren kannst. Die WTF-Momente und Plottwists kommen halt besser, wenn man gar nichts davon weiß und nur Hinweise durch das Spiel selbst hat. Außerdem ist es doch auch Sinn der Sache die Fälle selbst zu lösen und den Mörder herauszufinden.

      Ich rate auch jedem vom Anime ab, weil die Serie längst nicht so gut ist wie das Spiel. Da alles recht schnell angehandelt wird, kommen die Charaktere da längst nicht so gut rüber, wie sie im Spiel dargestellt werden. Das was ich aber anmerken kann ist, das Makoto da nicht ganz so begriffsstutzig ist. Er sorgt im Spiel für nette "Kopf-trifft-Tisch"-Momente, weil er die einfachsten Dinge im Investigations Part nicht checkt. Ich weiß, das kommt weil der Spieler alles selbst herausfinden soll, aber das wirkt sich leider negativ auf Makoto aus. Zumindest in den Class Trials ist er plötzlich ziemlich genial, was das Aufdecken der Fälle angeht.

      Leute, wartet auf das Spiel und ignoriert den Anime. Wenn dann guckt diesen erst nachdem ihr mit Danganronpa durch seit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Justy ()

    • Für eine Wiederbelebung war nun höchste Zeit, erst recht nach der Ankündigung für Europa!

      Ich freue mich wirklich wahnsinnig auf den Titel und kann es kaum erwarten, die Mordgeschichte selbst zu erleben. Die bisherigen Informationen, auch darunter viele von Justy, haben mich einfach wahnsinnig neugierig gemacht. Jetzt werde ich mich vor Spoilern noch mehr hüten, denn vorher etwas über den Mörder und die Charaktere zu wissen, wäre sicherlich sehr schade.

      Aber es gibt doch sicherlich noch mehr User, die sich den Titel näher anschauen werden?
    • Pericci schrieb:

      Aber es gibt doch sicherlich noch mehr User, die sich den Titel näher anschauen werden?


      Natürlich! Aber diese User befinden sich im Schatten und warten auf den Titel :D

      Mich würde es interessieren, ob es nur als Download kommt, oder ob es auch noch eine Retail-Version geben wird. Wenn eine Retail-Version kommt, dann hole ich es mir am 1. Tag, aber bei Download werde ich etwas warten. Da dies ein Game ist, dass mich total interessiert und in den Bann gezogen hat, laut einigen Beiträgen.^^
    • Falls sich jemand wundert, woher das Zitat kommt. Wir hatten zuerst in einem Newsthread geschrieben: Die ersten englischen Screenshots zu DanganRonpa

      Ciel schrieb:

      Gibt also sozusagen ein Game+? Was mich noch interessieren würde, wie oft kann man von anderen Charakteren was bekommen? Vom Sidekick gab es ja zwei Mal Informationen und Skills und beim dritten Mal nichts. Wird man mit den Charakteren dann wirklich vertrauter, oder ist das eher eine hohle Phrase ohne wirkliche Bedeutung?
      Bin mal gespannt, wie es dann weitergeht.

      PS: Wo ist mein rotes Blut?

      Du kannst die Kapitel einzelnd anwählen, nachdem du damit durch bist und dann entweder von Beginn des Kapitels anfangen oder das Class Trial noch einmal wiederholen.

      Das ist je nach Charakter unterschiedlich, auch was sie an Geschenken mögen und was nicht. Am Besten immer vor einem Free Time Event speichern und dann gucken, ob es überhaupt zu einen Gespräch kommt, wenn nicht, dann laden und einen anderen Charakter suchen.

      Spoiler anzeigen
      Sayaka hat nur zwei Free Time Events. Den Grund wirst du ja kennen, weil du mit Kapitel 1 durch bist. Junko müsste auch nur drei Stück oder so haben.

      Free Time Events geben dir Zusatzinfos zu den jeweiligen Charakteren und teils ganz witzige Gespräche. Außerdem können sie gewisse Andeutungen und Hinweise enthalten, die auf den Storyverlauf übertragbar sind, aber das bezieht sich wenn auf das jeweils letzte Gespräch was man mit einen Charakter führen kann. Wenn man sich nicht gerade auf einen Charakter konzentriert, dann liest man das meist auch erst nachdem man das Spiel durch hat und am Events nachholen ist

      Beim pinken Blut frage ich mich immer noch, ob es Absicht ist (weil es perfekt zum Spiel passt) oder, ob sie es machen mussten, um ein Z-Rating zu vermeiden.
    • So, gerade Kapitel 2 beendet.

      Spoiler anzeigen
      Fand es relativ langweilig, abgesehen vom eigentlichen Mörder. Dass Fukawa der Serienkiller ist, war gleich klar. Hatte eigentlich gedacht, dass sie es getan hatte, da Fujisaki=Junge offensichtlich war und man es in den Akten gesehen hatte, dass sie nur solche tötet. Abgesehen davon wusste man natürlich nicht, wie wichtig die Benutzung der Scheren ist.
      Was Togami angeht, seine Unschuld war eindeutig. Das liegt einfach an seinem Charakter, welcher noch eine Weile überleben wird. Da hat das Spiel schon viel zu viel verraten...ebenso mit Oowada. Dass die über mehrere Kapitel auf Männerfreundschaft tun, wäre unwahrscheinlich gewesen. Einer von Beiden musste da sterben, egal wie.

      Abgesehen davon, die unbekannte Person, die mit dem Teddy spricht, ist wahrscheinlich Kirigiri. Diese Person kennt sich mich dem Spiel an sich aus, aber weiß nichts über die Identität von Nummer 16. Das scheint momentan sehr offensichtlich zu sein. Hm, na ja.


      Für mich heißt es deswegen: Kapitel 1 > Kapitel 2

      Ach, meine Prognosen:

      Spoiler anzeigen
      Shamane stirbt bald, er ist nutzlos
      Die beiden Mädchen, die werden auch bald involviert
      Togami lebt bis fast zum Schluss, stirbt auf jeden Fall nicht als Nächstes...eventuell tötet Fukawa ihn
      Die Gothik-Lady dürfte vor Togami sterben, aber nach dem Shamanen und den Mädchen(eventuell als Killer, wobei man nie wissen kann, wer plötzlich durchdreht...passiert durch die "Motivationsschübe" des Teddys ja sehr kurzfristig)
      Kirigiri lebt definitiv mit bis zum Schluss
      Der Otaku...mal schauen, der wäre jemand, der plötzlich durchdrehen kann...ist aber auch ein gutes Opfer, im Endeffekt genauso uninteressant wie der Shamane
      Ishimaru, der könnte als Nächstes sterben, wegen Oowada, oder aber spätestens wenn es weniger Leute werden und er überflüssig ist

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ciel ()

    • Ich halte mich jetzt auch schon seit ner halben Ewigkeit vom Anime fern, nur um mich nicht zu spoilern^^
      Der wird aber nachgeholt, sobald das Game fertig gespielt wurde.
      Musste etwas suchen weil ich nicht sicher war, aber es wird auch für Europa ne Retail-Version geben. Yay :D
      Allerdings ist bei amazon immer noch nichts in Sicht ?(
      Danganronpa, Toukiden...viel Liebe für meine Vita!
    • Der Anime ist weitgehend echt furchtbar und sollte wenn nur angesehen werden, wenn man das Spiel bereits durch hat. Wenn ihr euch das Spiel nicht ruinieren wollt, dann ignoriert den Anime, nur noch mal als Hinweis.

      Ich hatte mich übrigens riesig über die Anime Ankündigung gefreut, weil ich Fan der Reihe bin, aber hab mich letztendlich nur darüber aufgeregt beim gucken. Hätten sie bloß jemand anderen die Serie machen lassen.....
      Na ja, ich werde mir trotzdem den Anime zu Super Dangan Ronpa 2 anschauen und hoffe einfach mal auf Besserung.
    • Justy schrieb:


      Der Anime ist weitgehend echt furchtbar und sollte wenn nur angesehen werden, wenn man das Spiel bereits durch hat.
      Doch so schlimm?!
      Naja, ich werde ihn mir trotzdem anschauen. Der Vollständigkeit halber :D

      Die Limited ist seit Weihnachten ausverkauft. Ich bin darüber sogar recht froh. So komm ich nicht mehr in Versuchung ;)
      Ich hab mir doch schon die Lmt. von The Witch and the Hundred Knight gegönnt. Da muss die Standard einfach reichen.