Homosexualität

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Homosexualität

      Para hat ein interessantes Thema aufgebracht:

      Er meinte, dass Homosexualität genetisch bedingt ist und man schon homosexuell geboren wird.

      Ob das stimmt oder nicht, soll hier diskutiert werden.

      Fakt ist, dass es Homosexualität, egal ob bei Männern oder Frauen, wahrscheinlich schon so lange gibt, wie es die Menschheit gibt. Es kann also somit schon keine Ausprägung der modernen Zeit sein, weil ja schon griechische Darstellungen homosexuelle Handlungen zeigen.

      Meiner Ansicht nach stimmt es nicht, ich kann mir das einfach nicht vorstellen.
      Die einzige Erklärung wären für mich Pheromone, die ja eine Art Spiegel des Körpers sind, über sein Immunsystem informieren etc. Das ist natürlich genetisch bedingt, aber auch krankheitsgeschichtlich. Aber das würde dann z.b. nur bei einer Person auftreten...aber dass ein schwuler Mann z.b. dann lauter andere Männer trifft mit diesen Pheromonen und keine Frau mit diesen...vielleicht sind Pheromone auch geschlechtsspezifisch, also dass Frauen und Männer schon grundsätzlich anders riechen. Das könnte es erklären.
      Mal sehen, was Para dazu sagt, wie er auf diese Idee kam.

      Meiner Meinung nach ist Homosexualität eine Sache der Psyche, der Lebensgeschichte, der Erfahrungen.
    • menschen die an hinduismus und andere religionen glauben,in denen man wiedergeboren wird,sagen,dass man im früheren leben(wenn man nun schwul ist)eine frau war.das trifft zwar auf viele zu,aber nur die werden schwul,die sich entweder noch unbewusst dran erinnern oder das frühere leben sie sehr stark geprägt hat.
      ist mal ein anderer aspekt....keine ahnung ob das stimmt,das kann weder bewiesen noch widerlegt werden,falls einer nun auf die idee kommt 8)

      @alhym
      der lebensgeschichte???
      der erfahrung???
      ein junge der mit 17 merkt,dass er schwul ist hat elso lebenserfahrung???
      ich kann mich noch an einen thread hier erinnern,wo gesagt wurde,dass ein mädchen/frau erst ab 22 sagen kann was sie von männern erwartet,weil sie bist dahin noch keine lebenserfahrung hat.
    • para wollte es ja anhand der chromosomen argumentieren, ich denke zumindest das kann man als unwahr festhalten. was chromosomen sind hat alhym ja schon im andern thread angedeutet.

      das es eine neuzeitliche entwicklung ist, ist falsch, so wie alhym schon gesagt hat. schon im antiken rom haben sich manche aristrokraten "lustsklaven" gehalten. homosexualitaet gibt es wirklich schon ewig.

      was die theorie mit den pheromonen angeht, hm ich weis nicht.

      manche psychologen argumentieren, das zumindest ein teil der homosexuellen dadurch gepraegt wurde, das bestimmte ereignisse in ihrem leben mit dem anderen geschlecht passiert sind. sie z.b. von der mutter/vater mishandelt oder verlassen wurden.

      aber wirklich sicher ist sich eigentlich noch niemand woher es kommt. ich finds um ehrlich zu sein auch nicht so wichtig. wichtig ist nur es gibt homosexuelle und sie sollten genauso akzeptiert werden wie heterosexuelle.
      youtube.com/watch?v=SLrkgC8LoZg Früher war alles besser.
    • An Homosexualität ist doch nichts schlimmes dran. Wenn ein Mann auf Männer steht oder eine Frau auf Frauen steht und so schwul oder lesbisch sind, dann ist das doch wohl echt nicht so schlimm. So was gibt es schon sehr lange, seit des alten Griechenland.

      Ich habe nichts gegen Homosexuelle, weil das im Endeffekt genau die gleichen Menschen sind wie wir, nur mit anderen Liebesgewohnheiten. Man sollte sie so behandeln wie Heterosexuelle.

      Am schlimmsten war es mal, als Homosexuelle ins KZ kamen, nur wegen deren Persönlichkeiten.


      Der Link: Final Fantasy IV Comic series by CiferCross
      Rechtschreibfehler sind wie immer gewollt, fest eingeplant und haben nichts mit mangelnden Sprachkenntnissen zu tun!
      Derzeitiger Stand: Ausgabe 1, 42 Seiten.
      Bei Photobucket am besten als Slideshow ansehen!
    • Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob Homosexualität genetisch bedingt ist. Bei vielen tritt das sogenannte "coming-out" in der Pubertät auf, was ja nun für diese Theorie sprechen würde, da aber diesem Zeitpunkt die Liebe erst wirklich existieren kann - in sexueller Hinsicht jedenfalls. Andererseits hört immer wieder von Menschen, die dieses "coming-out" erst um die 40 hatten, was, meiner Meinung nach, gegen diese Theorie sprechen würde. Andereseits könnte diese späte Entwicklung auch durch eine Verpönung, der homosexuellen Welt verschoben entstanden sein, die im Nachhinein wieder für ungültig erklärt wird. Homosexualität wird schließlich nicht von jedem, auch nicht von Personen, die selbst homosexuell veranlagt sind, akzeptiert. Oft aber gerade von jenen nicht, die schon früh erfahren, dass sie gleichgeschlechtliche Liebe vorziehen..Ergo: keine Ahnung.
    • dass homosexualität erst in den letzten jahren so "verbreitet" ist liegt ganz klar nur daran dass sie immer mehr und mehr akzeptiert wird.

      dass sie ein gendefekt ist....naja, das weis keiner. ich kann mir aber doch gut vorstellen dass diese neigung auf ereignisses im leben eines menschens basiert. wäre möglich...

      was aber auch klar ist (und keine beleidigung sein soll) homosexualität kann nicht im sinne der natur sein! also, wenn man das rein logisch sieht, homosexuelle partnerschaften können keinen nachwuchs hervorbringen. das is nun mal so. (ich weiss ich hab das schon in einem anderen thread gesagt wollte das aber noch mal in die runde werfen)

      trotzdem, dieses als krankheit zu bezeichnen ist quatsch, ganz klar.
      "Nur ein ganz Törichter kann die Ansicht haben, im unendlichen Raum, auf den zahllosen Riesenwelten, gäbe es nichts anderes als das Licht, das wir auf ihnen wahrnehmen. Es ist grade zu albern, anzunehmen, es gäbe keine anderen Lebewesen, keine anderen Denkvermögen, keine anderen Sinne als die uns bekannten."
      (Giordano Bruno, 1548 - 1600)
    • ????? schrieb:

      sowas ist nicht mehr normal!
      ich hab was gegen die!

      du bist schwul iiiiiiiiiiiii /ist doch normal


      :laughing)

      @Linda Lou warum sollte das nicht im sinne der Natur sein ? Die Natur hat es doch auch hervorgebracht b.z.w vorgesehen. Es gibt auch Männliche Storchenpaare die ein Leben lang zusammen bleiben aus Liebe/zuneigung zu ein ander. Warum solte aus einer Paartnerschaft umbedingt ein Kind endstehen ? Bei der Heutigen Überbefölkerung kann man nur dankbar sein das es immer weniger Menschen gibt die ihre gene weiter geben möchen...


    • ach was! soll das jetzt heissen das die natur die homosexualität erfunden hat um die überbevölkerung zu vermeiden? das kann doch nich wirklich sein. wir waren uns doch alle einig dass es homosexualität schon immer gab, also kann die theorie nich wirklich stimmen...

      die natur hat sie hervor gebracht, ja, aber die natur bringt auch missgeburten, behinderungen hervor und das war bestimmt nicht in ihrem sinne oder? nich dass das mit homosexualität gleich zu setzen is! ich will damit nur sagen dass die natur auch dinge hervorbringt die vielleicht nicht in ihrem sinne sind.
      "Nur ein ganz Törichter kann die Ansicht haben, im unendlichen Raum, auf den zahllosen Riesenwelten, gäbe es nichts anderes als das Licht, das wir auf ihnen wahrnehmen. Es ist grade zu albern, anzunehmen, es gäbe keine anderen Lebewesen, keine anderen Denkvermögen, keine anderen Sinne als die uns bekannten."
      (Giordano Bruno, 1548 - 1600)
    • also naja. es gab zwar immer schon missgeburten oder fehlbildungen, aber heutzutage muss die menschheit davon vieles auf die eigene kappe nehmen. da hat nichtmehr nur die natur ihre finger im spiel.

      und auch wenn du dazu´sagst das es keine beleidigung sein soll, aber homosexualitaet nicht im sinne der natur dazustellen und es dann auchnoch mit behinderungen und missgeburten gleichzusetzten ist eine beleidigung. denn wenn dus in dem zusammenhang erwaehnst setzt dus automatisch gleich :/.

      generell halte ich das thema fuer sehr heikel und haette dazu wohl eher keinen thread eroeffnet (zu alhym blinzel), denn wie leicht man drueber rutscht ueber die grenze des beleidigenden oder herabsetzten zeigt dieser thread leider auf. ausserdem, wieso soll man darueber diskutieren? es gibt homosexualitaet nunmal und ich denke, sie ist eines der themen, das man aus respekt vor den menschen einfach akzeptieren sollte und nicht darueber diskutieren wieso es das ueberhaupt gibt.
      youtube.com/watch?v=SLrkgC8LoZg Früher war alles besser.
    • oh man!

      nein ich werde mich jetzt nicht wiederholen um dir zu sagen was ich meinte. offensichtlich willst du es nicht verstehen.

      war auch wieder typisch das sowas von dir kommt!
      "Nur ein ganz Törichter kann die Ansicht haben, im unendlichen Raum, auf den zahllosen Riesenwelten, gäbe es nichts anderes als das Licht, das wir auf ihnen wahrnehmen. Es ist grade zu albern, anzunehmen, es gäbe keine anderen Lebewesen, keine anderen Denkvermögen, keine anderen Sinne als die uns bekannten."
      (Giordano Bruno, 1548 - 1600)
    • ich denke nicht, dass du dich erdreisten kannst von mir etwas als typisch einzuschaetzen, kann mich nicht erinnern das wir uns schon laenger kennen. anstatt bei andern zu suchen, ueberlege einfach mal lieber an dir selbst und genauer was du wie schreibst. ich weise nur auf dumme sachen hin, machen muesst ihr die schon selber, sonst kann ich ja auch nicht hinweisen. es kommt nicht immer darauf an, wie man etwas meint, sondern oft auch wie man etwas sagt.

      geh mal in ne schwulenbar und sag dort, leute ihr seid ein fehler der natur und ungewollt. sie bringt ja auch missbildungen und behinderungen vor, aber ich will keinen von euch damit beleidigen. bin gespannt ob du da freunde findest. du machst es dir ein bisschen sehr leicht.

      vor allem wird hier ueber dinge diskutiert, von denen keiner hier ne ahnung hat o_o. nichtmal wissenschaftler haben eine und wissen was genau homosexualitaet verursacht. weswegen ich auch anzweifle, das hier irgendwer wirklich ueber bewiesene gruende gelesen haben kann. wenn doch, waere ich fuer die quelle sehr dankbar. ansonsten halte ich einen thread ueber homosexualitaet fuer einen fehler. gibt genug themen ueber die es bewiesene wissenschaftliche abhandlungen gibt oder sachliche themen die noch nicht bewiesen sind, also spekulationsraum lassen. aber themen bei denen personengruppen betroffen sind, sind etwas heikel, da immer die moeglichkeit besteht jemanden zu beleidigen. und sofern es nichtmal eine quellen grundlage fuer irgendwas gibt, bin ich nicht der meinung, das es das in einem spieleforum wert ist............ es kommt nichtmal auf den wirklich fehlgeleiteten vergleich von dir (linda lou) an, sondern allein zu sagen, homosexuelle seien ein fehler der natur, ohne dafuer belege zu haben, ist schon ueber der grenze. ausserdem kann es nur etwas mit der natur zu tun haben, wenn es etwas koerperliches/genetisches waere, wer sagt aber das es etwas damit zu tun hat, was wenn es eine rein psychische sache ist? damit hat die natur ueberhaut nichtsmehr zu tun. das eis der thematik homosexualitaet ist viel zu duenn.
      youtube.com/watch?v=SLrkgC8LoZg Früher war alles besser.
    • Ich gebe Linda da vollkommen recht.

      Die Natur produziert nicht absichtlich Fehlgeburten oder Missgeburten, das sind vom Prozess her bedingte Mutationen oder Komplikationen, die den eigentlich "perfekten" Ablauf der Dinge stören und nicht das Zielobjekt hervorbringen, was sie hervorbringen hätten sollen. In unserer Zeit sind diese natürlich viel besser überlebensfähig als in der Steinzeit, wo wirklich die harten Gesetze der natürlichen Auslese galten, heute ist das arg zu unseren Gunsten verschoben, durch unsere Waffe "Intelligenz".

      Homosexualität kann auch nicht im Sinne der Natur sein, da damit keine Fortpflanzung einer Spezies möglich ist, wie Linda schon sagte. Natur ist etwas Lebendiges, was sich über Generationen verändert und entwickelt, dynamisch ist, und nichts, was sich nach 2 Generationen auslöschen will durch fehlende Nachkommen.

      In diesem Sinne hat Linda, und ich, Fehlgeburten, Missgeburten und Homosexualität nur gemeinsam erwähnt mit der Beziehung zu "nicht im Sinne der Natur". Wie das jetzt jeder interpretiert ist auch nur sein Problem ist, Fakt ist, dass das ein Fakt ist (gg) und keine Beleidigung sein soll. Ich glaube, jede/r halbwegs intelligente Homo versteht das auch, dass seine Neigung nicht im Sinne des Spezienerhaltes sein kann.

      Auch finde ich, sollten wir keine Angst haben über Themen zu diskutieren, das ist etwas übertrieben. Oder sind alle Homos aus Glas gemacht und können nicht selbstständig denken bzw. über dumme Äußerungen anderer Menschen hinwegsehen, genauso wie wir? Wieso sollten Homos etwas Besonders...schützenswertes sein, sind doch auch nur Menschen und müssen sich Kritik gefallen lassen wie jeder anderer auch, sei es positive oder negative.
      Ich hab garnichts gegen Homos, aber es ist nun mal so, dass es nicht im Sinn der Natur sein kann, da, wenn alle Lebewesen nun homosexuell wären, es wohl in 300 Jahren eine tote Erde gäbe.

      Der Input von Ciara, den find ich schön, das mit der Wiedergeburt im Buddhismus, dass die sich das so erklären, hab ich noch nie gehört ;)

      Nun, es geht ja jetzt hier drum, ob Homo eine Art organischer Fehler ist wie Missgeburten oder ob es wirklich nur rein psychische Aspekte hat (woran ich im Moment mehr glaube) und eigentlich von der Natur her alles im Menschen okay ist, nur halt die Psyche einen Strich durch den Plan der Natur macht. Wobei das bei unserer Populationsgröße eh egal ist, solang nicht zuviel Leute homosexuell werden und die Bevölkerung langsam zurückgeht. (Die Erde kann bei guter Wirtschaft ca. 11 Milliarden Menschen gut erhalten)
    • Ich habe schon einige Therorien darüber gehört warum es Homosexualität gibt

      Und jede hatte durchaus eine gewisse Logik aber wirklich 100 % nachweißpar ist keine von ihnen

      Ich hab auch schon darüber nachgedacht obwohl es dabei mehr um das warum ausgerechnet ich ging *g*
      Die, Die das Meer zur Farbe von Blei,
      Walder zu Sand Wind zu Staub
      Den Himmel zu Asche verbrannten

      Engel

      :vivi/
    • erst mal, Alhym, thanks for the support :)

      und zu dir Tydus...

      was soll der spruch wieder: "hier hat ja keiner ne ahnung" pah! ja und? darf man jetzt nur noch über sachen reden über die man seeeeeeehr genau bescheid weiss? :S woher nimmst du dir das recht anderen den mund zu verbieten wenn sie nicht voll informiert sind? ich erlaube mir zu vermuten dass du irgentwie auf einem kleinen höhenflug bist und dich für was ganz tolles hältst, kann das sein? weisst du was? ich halt mich auch für was ganz tolles aber deswegen stelle ich mich nicht über andere. hier eine kleine zeile aus einem song für dich die du dir mal zu herzen nehmen solltest :

      "brother, I'm something! I hope you know that you're something too!"

      so, das muste ich loswerden und von nun an werde ich deine kindischen,arroganten äusserungen ignorieren.
      "Nur ein ganz Törichter kann die Ansicht haben, im unendlichen Raum, auf den zahllosen Riesenwelten, gäbe es nichts anderes als das Licht, das wir auf ihnen wahrnehmen. Es ist grade zu albern, anzunehmen, es gäbe keine anderen Lebewesen, keine anderen Denkvermögen, keine anderen Sinne als die uns bekannten."
      (Giordano Bruno, 1548 - 1600)
    • kindisch? arrogant? du bist lustig ^^.

      mir waers egal wenn ihr hier ueber die entstehung des weltalls diskutieren wuerdet, und wenn da theorien allá, es ist durch einen furz eines weltraumwals entstanden, aufkommen, waer mir das auch egal o_O. nur geht es beim thema homosexualitaet um menschen und es wird drueber diskutiert als waeren es dinge und fehlschlaege. ich kenne selbst mehr als einen homosexuellen und ich hab auch schon erlebt, wie sie manchmal in der oeffentlichkeit behandelt werden. genauso hab ich schon erlebt wie behinderte, oder benachteiligte auf oeffentlicher strasse angepoebelt werden, nur weil sie nicht "normal" nach ansicht der gesellschaft sind. die art und weise, wie diese diskussion hier gefuehrt wird, finde ich keinen deut besser. wenns um menschen geht, sollte man sich mit waghalsigen vermutungen zurueckhalten. wenn das hier 100 homosexuelle lesen wuerden und nur einer wuerde sich beleidigt fuehlen, dann waere diese diskussion schon ein unding. und ich bin mir ziemlich sicher, mindestens einer wuerde sich bei manchen dingen die hier gefallen sind, beleidigt fueheln. diese scheiss ignorante art die heteros so gerne an den tag legen geht mir sowas von auf die nerven. ach wir koennen doch drueber reden, macht doch nix. allein durch die tatsache, das man unbedingt drueber reden muss wird es schon als etwas besdonderes und abnormales dargestellt und die leute ausgegrenzt. hab noch nicht erlebt, das diskussionen aufkamen, in denen es darum ging, wieso heteors heteors sind. achso stimmt ja, das gilt ja als normal und alles was nicht allgemein als normal gilt muss man ganz besonders behandeln, anstatt es einfach zu akzeptieren. ich bin selbst hetero und mir wuerde es auf den sack gehn, wenn ich alle nase lang diskussionen darueber mitbekommen muesste.
      youtube.com/watch?v=SLrkgC8LoZg Früher war alles besser.
    • arme homos!!!!

      also entschuldige mal,jeder muss sich tag für tag solche sachen gefallen lassen ob homo oder hetero.natürlich ist das nicht gerade toll,aber mich nervt es einfach nur ,dass man bei bestimmten randgruppen mitleid hat und bei anderen nicht.ich hab noch nie von jemandem gehört,ach lasst doch die armen ausläder oder aussiedler in ruhe,oder müsst ihr die ganze zeit auf diesem moslim rumhacken???juden werden in ruhe gelassen,andere glaubensrichtungen auch???
      ich seh es nicht ein bestimmte randgruppen über andere zu stellen.
      ich selbst habe absolut nichts gegen homosexuelle,wobei ich schon denke,dass das nicht natürlich ist,sondern wie alhym sagte,eher psychische hintergründe hat.
    • Okey jetzt beruighen sich erst mal wieder alle befor das hier zu einen reinen Streitthread wird

      Frieden :angeltu)
      Freude :jumping)
      Freie Pizza :kochin/
      Die, Die das Meer zur Farbe von Blei,
      Walder zu Sand Wind zu Staub
      Den Himmel zu Asche verbrannten

      Engel

      :vivi/