Böses Blut beiseite, würdest du dir FFXIII erneut zulegen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Böses Blut beiseite, würdest du dir FFXIII erneut zulegen?

      Würdest du dir FF13 erneut zulegen? 225
      1.  
        Ja (173) 77%
      2.  
        Nein (31) 14%
      3.  
        Wenn's mir jemand schenkt würde ich es spielen (13) 6%
      4.  
        Bin unentschlossen (8) 4%
      Also zuerstmal möchte ich erwähnen das ich selber den dreizehnten Teil der Serie noch nicht gespielt habe.
      Offensichtlich ist die Spielgemeinde recht gespalten und im Anbetracht des "Erbes", welches FF13 antreten musste, sehr viele entäuscht mit dem Ergebnis.

      Ich werde mir zur Mitte dieses Jahres definitiv ein eigenes Bild von der Sachlage machen.
      Bis dahin aber würde mich dennoch euer Feedback zu der Sache interessieren:

      Rein Theoretisch, würdet ihr euch FF13 wieder anschaffen, auch wenn ihr im Vorfeld bereits wüsstet wie ihr über den Teil fühlen werdet?

      Ich weiss das wir bereits mehrere Threads haben über die stärken und schwächen des neuen Teiles.
      Dies soll kein weiterer werden.
      Oftmals habe ich Aussagen wie "verschwendete Zeit", "nicht fertig gespielt" und ähnliches gelesen.
      Mag sein das FF13 nicht alle Erwartungen erfüllt hat, jedoch befinden wir uns in einer Zeit in der japanische Rollenspiele für Xbox360 und PS3 relativ rar sind und jedes RPG zählt.

      Des Weiteren frage ich mich soeben,
      meine Erwartungen von FF13 sind nun so tief gesunken, werde ich angenehm überrascht sein?!
      (Dies ist mehr eine rhetorische Frage und soll bitte nicht Grundlage der Diskussion werden.)
    • Also ich würde es wieder kaufen!

      Die einzigen grossen Schwachpunkte sind für mich die teilweise extreme Linearität, der geringe Wiederspielwert und teils gewöhnungsbedürftige Charaktere. Aber bei den Charakteren gibt es auch sehr gute.

      Top sind die angesprochenen Charaktere, Story, Grafik und das Kampfsystem, das mir super gefallen hat (das ist aber stark Geschmackssache ;)).

      Mfg
      Aerith's killer
      Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
      Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
      Ergo: Je mehr Käse, desto weniger Käse.
    • Das spiel ist wie schon oft gesagt nicht schlecht.
      Das problem ist eben das wir mit den falschen erwartungshaltungen ran gehen.
      Es war einfach nicht wie wir ff kennen. Die story ist gut.
      Es wurde vieleicht sogar zuviel wert auf gute story gelegt.
      Das kampfsystwm habe ich selber als hektisch empfunden.
      Taktiach ist es sehr abwechslungsreich, doch dieser zeitdruck die kaempfe schnell zu beenden hat mir nicht zugesagt.
      Auch dieses lineare durch die story laufwn hat es bisher noch nie gegeben.
      Ff10 hatte zwar auch eine gewisse linearitaet zu beginn, doch man konnte spaeter die gebiete wieder besuchen.
      Bei ff13 ist man wirklich durchgerannt.
      Und dann wenn man auf pulse ankommt und endlich frei rumlaufen kann... Gibt es nix.
      Keine staedte, kei e menschen nix.

      Wie gesagt das muss nicht schlecht sein, doch hat einen teil der gemeinde hier. .. Etwas auf dem falschen fuss erwischt.
      Ff13 unter einem anderwn namen waere bestimmt zum absoluten klassiker geworden und wir wuerden uns mehr davon wuenschen.
    • Also ich muss sagen am Anfang war ich recht angetan vom Spiel, es hat auch auch einen irgendwie gefesselt, aber das Kampfsystem mochte ich wiederrum nicht so gern, mir kamen die Kämpfe oft etwas langatmig vor und gegen ende wurde das besonders schlimm.
      Deswegen habe ich es auch nicht ganz beendet, aber alles in allem trotzdem ein schönes Spiel.
      Auch die Story war nicht schlecht, deswegen werde ich mir wohl auch den 2ten teil holen...
    • Mit ziehmlicher Sicherheit, würde ich es mir erneut zulegen!

      Die Charaktere waren meiner Meinung nach die glaubwürdigsten aller Final Fantasy Titel und nicht die geborenen Helden, jeder hatte seine eigene Motivation warum er sich diesen Gefahren stellt und eigentlich hatte keiner einer Wahl, der ungleiche Haufen von Pechvögeln schleppt sich nur von Hoffnung zu Hoffnung und kommt vom Regen in die Traufe - die ganze Zeit im Unklaren wie sie ihr Schicksal besiegen sollen - Das ist wichtig für einen glaubhaften Charakter, jedenfalls für mich - Bei all dem was da um sie herrum passiert, ginge es mir wohl nicht anders, ich wüsste nicht was ich tun sollte oder zu tun ist - genau so geht es den Charas, was allerdings so wirkt als hätte das Spiel keinen roten Fahden oder Antagonisten.

      Im Grunde hat jeder Chara seinen eigenen Antagonisten und somit seine Probleme und jeder geht damit anders um.

      Musik ist grundsolide, allerdings fehlt es mir an den Ohrwürmern den ich bei anderen FF Teilen hatte - Was aber nicht besonders schlimm ist.

      Das Kampfsystem... Okay, zugegebenermaßen hat es mich nicht völlig überzeugt. Der Ansatz ist gut, generell wurde es mir aber zu einfach - Jeder Kampf war auf die selbe Art und Weise zu bewältigen, sobald ein Gegner im Stagger war - Wars das und eben daraufhin hat man hingearbeitet, zudem gefiel es mir nicht das ich für Boni und später für eine Trophy immer 5* erreichen musste, damit ich diese auch erhielt, das machte die Kämpfe nicht schwieriger sondern kurzweiliger - Was schade ist. Ferner hatte man zwar die Möglichkeit Commandos selber zu wählen, nach guter alter FF Manier, aber es gab keinen Grund dazu. KI hat sich gemerkt gegen was der Gegner anfällig war und es reichte das ich ständig Angriff drückte. Auch das Crystallium war nicht so der Bringer, das Sphärobrett war mir lieber, da hatte ich die Wahl was ich skille.

      Die Linearität hat mich nicht gestört, dafür die fehlenden Städte und NPCs - Welche trotz aller Probleme und Rechtfertigungen durh die Story trotzdem gepasst hätten.
    • Auroch schrieb:

      ganz klar: JA! es ist ein FF und egal ob gut oder schlecht als fan / geek xD muss man einfach wissen was so
      und das ist genau der grund warum SE überhaupt keinen Grund hat an den Spielen irgendwas zu verbessern...

      Ich habs nicht gekauft und ich würde es auch nicht nochmal kaufen, wenn ich es hätte. ich hab absolut 0 Motivation das Spiel zu spielen. Ich würds nicht mal geschenkt durchspielen...
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • Unter anderem Titel hätte ich es mir wohl auch wieder besorgt. Meine Meinungen zu dem Spiel decken sich so ziemlich mit denen von Xaniri. FFXIII ist durchaus KEIN schlechtes Spiel, aber als ein FF-Titel weit im Abseits von dem was wir vorher gewohnt waren. Und wehe es kommt einer mit "Innovations-feindlich" oder so. Innovationen sind gut und wichtig, aber ohne ein richtiges Fundament, was FFXIII eben fehlt, sind sie nichtig.
    • Ich würde es mir auf jeden Fall wieder holen. Ich habe es bisher einmal durchgespielt um ein Gefühl dafür zu bekommen wie das Spiel- und Kampfsystem funktioniert und auf welche Dinge man im Laufe des Spiels besonders achten sollte. In naher Zukunft werde ich das Spiel erneut durchspielen um die ganze Fülle an Möglichkeiten auszukosten. Die Frage sollte nicht sein ob man ein FF durch schafft oder wie schwer es ist denn schließlich will man anfangs jedes FF durchschaffen. Die Frage ist wie bei jedem FF eher wie man es durchspielt, danach richtet sich dann natürlich auch in gewisser Weise der Schwierigkeitsgrad. Wie bei jedem FF ist die Fülle an Möglichkeiten seine Charaktere aufzurüsten unglaublich hoch. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten Items zu bekommen die man braucht oder eben auch nicht braucht die einem wiederrum spezielle Abilitys und Attribute verleihen. Jeder Charakter hat seine ganz individuellen Stärken und Schwächen die man im Kampf auch zu spüren bekommt. Diese Sachen werden erst zu Ende des Spiels wirklich nützlich wenn man gegen optionale oder die letzten Endbosse kämpft aber das ist bei anderen FFs genauso. Nichts desto trotz macht mir das neue Kampfsystem, mit der neuen Grafik und zu dem Spiel passenden Soundtrack wirklich Spaß. Die Story ist wie bei fast jedem FF sehr komplex und man wird sie nicht beim ersten durchspielen zu hundertprozent verstehen aber auch das war bei FF7 und FF8 genauso meiner Meinung nach. Sonst hätte es wohl auch keine FF7 Compilation gegeben. Unterm Strich ist das Kampfsystem und die Story wirklich gut und komplex wenn man sich auch wirklich damit intensiv befasst und die gute Grafik und der neuartige Soundtrack runden das Paket einfach gut ab. Aber ein Spiel kann nicht perfekt sein und jeden zufriedenstellen daherfinde ich das es sich solche Kritikpunkte wie Linearität ruhig erlauben kann. Außerdem kommt ja bald der zweite Teil raus und dort soll ja auch vieles besser gemacht worden sein. Das will ich mir nicht entgehen lassen.
    • Naja kaufen nicht - das Spiel hat nun mal keiner Wiederholungswert.

      Teilweise grauenhafte Charaktere, schlechte Story Einführung und teilweise auch dämliche Story mit totaler Unlogik und Plotholes. Ein Kampfysystem das nichts Halbes und nichts Ganzes ist, aber tolle glänzende Große Zahlen hat. Ein Tutorial das über 8-10 Kapitel geht (20h) - und Ausrüstungsitems die keine Sau braucht.

      Ich würde es mir schenken lassen - aber kaufen - NÖ
    • Zweistein schrieb:

      Auroch schrieb:

      ganz klar: JA! es ist ein FF und egal ob gut oder schlecht als fan / geek xD muss man einfach wissen was so
      und das ist genau der grund warum SE überhaupt keinen Grund hat an den Spielen irgendwas zu verbessern...

      Ich habs nicht gekauft und ich würde es auch nicht nochmal kaufen, wenn ich es hätte. ich hab absolut 0 Motivation das Spiel zu spielen. Ich würds nicht mal geschenkt durchspielen...


      müsste ich wählen zw. XIII und einem vor XII dann wärs natürlich nicht XIII geworden aber es ist doch so dass man im´mer dabeibleiben möchte. klar muss man SE iwie abbringen davon mist rauszubringen aber overall war ff XIII kein mist es war nur für hardcore fans wie uns nicht so toll. und trotzdem haben mich effekte beeindruckt und die charas gefesselt. was uns alle stört ist die linearität. jeder will abwechslung und wahrscheinlich hat keiner ein ff jemals so schnell (mit der hauptstory mein ich) durchgehabt wie 13 aber es ist eine epische geschichte die uns nerds wieder futter gibt (wie es game one sagen würde) also bin ich froh es zu haben und wenn wieder bessere rauskommen kann ich sagen: "schau mein sohn die spiele da vorne sind saugeil und die da hinten auch. nur die zwei da in der mitte solltest du nicht spielen außer du hast nix mehr zu tun"
    • Ich denke zwar auch das FFXIII seine Fehler hatte aber für mich ist es trotzdem einer der besten Teile der Serie (irgendwo auf Platz 4 bei mir^^) und ich würde es mir wiederholen.
      Was mich stört ist das man bis Kapitel 9 nur mit beschränktem Kampfsystem rumläuft und das die Motivation nach dem Ende zu spielen etwas eintönig ist mit diesen Mob Hunts...
      Die Linearität find ich nicht wirklich schlimm,in anderen FFs kann man auch nich wirklich was an der Story ändern wie man es in einem Gothic 1/2 oder in Dragon Age könnte von daher finde ich es gut das sich die Entwickler auf eine gute lineare Story konzentriert haben.
      Ich hätte mir nur noch ein paar Minispiele gewünscht :D
    • Zweistein schrieb:

      Auroch schrieb:

      ganz klar: JA! es ist ein FF und egal ob gut oder schlecht als fan / geek xD muss man einfach wissen was so
      und das ist genau der grund warum SE überhaupt keinen Grund hat an den Spielen irgendwas zu verbessern...

      Ich habs nicht gekauft und ich würde es auch nicht nochmal kaufen, wenn ich es hätte. ich hab absolut 0 Motivation das Spiel zu spielen. Ich würds nicht mal geschenkt durchspielen...
      genauso seh ich das auch
      ich hab mir das spiel zwar gekauft, aber auch nur weil ich ein sammler bin und mir trotz gespaltener meinung erhofft hatte das mich das spiel überzeugen kann, ich hab bis kapitel 6 gespielt und war danach sowas von bedient, das ich es nie wieder anrühreren werde, n kumpel hat meinen spielstand zwar noch weiter gezockt, aber selbst er hat ab dem 11 das hemd geworfen, das spiel ist einfach nur langweilig und die motivation geht echt flöten
      aber zweistein hat vollkommen recht, dem kann ich mich nur anschließen
    • Ich würde mir das spiel sofort wieder holen...
      auch wenn einem die Linearität, die STory oder das ganze drumherum sauer aufstoßen sollten (was bei mir keineswegs der fall ist) so muss man dennoch zugeben, dass FFXIII ein RPG mit einem taktischen und wirklich sehr fordernden Kampfsystem ist, welches für mehrere stunden an die konsole fesselt...
      und besonders jetzt, wo der titel so günstig ist und ein direkter nachfolger erscheint wäre ich sogar noch motivierter es mir zu holen...
    • Ich wusste ja vorher durch Livestreams (von irgendwelchen japanischen Spielern) wie das Spiel ungefähr sein wird. Und habs mir gekauft. Das Spiel war dann genau so, wie ich es mir vorstellte. Trotz vieler designtechnischer Mängel war ich sehr zufrieden mit FF XIII. Es gehört nicht zu den besten FF's, aber es unterhält einen ganz gut. Ich würde es mir wieder kaufen!



      Last Game: Sim City (PC)
      Next Game: The last of us (PS3)