[PS3/360/PC] The Elder Scrolls V: Skyrim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Man geht spazieren und schaut sich die schöne Gegend an. Tolles Wetter, ein Wasserfall, wilde Tiere, ein umgestürzter Baum, dass Häusschen darunter in Trümmern.... Wait, what?!
      Schnell nachschauen und was sieht man da? Die Leiche eines Nords, vom Baume erschlagen! Neben dem Mann liegt ein Buch. Was er wohl kurz vor seinem Ableben gelesen hat? Ohooo... ein unanständiges Buch :D

      Dieser Moment war so genial :D
    • Ich zocke Skyrim erneut (bestimmt schon das zehnte mal, wird einfach nie langweilig) und habe das erste mal die Deadrische Mission "Boethias Ruf" gemacht.
      Wollte mal in die Runde fragen,
      Spoiler anzeigen
      wen ihr geopfert habt und wieso? Bei mir musste der liebe Stenvar aus Windhelm daran glauben. Warum? Zugegeben, es fiel mir nicht leicht. Aber Stenvar war der einzige Begleiter, mit dem ich nichts zu tun hatte- ergo hatte ich zu ihm keine "Bindung". Eigentlich wollte ich ja einen Initiaten der dunklen Bruderschaft opfern (das mag jetzt gemein klingen, aber wer Sithis dient muss am ehesten damit rechnen für einen Auftrag geopfert zu werden xD) nur leider ging das ja nicht -_-
    • Skyrim Special Edition angekündigt, für die PS4, PC und X1. Im Video ab 3:15 Minute.




      Quelle : Gamestar
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Ich weiß, ich bin sehr spät dran, aber nun habe ich endlich die Zeit für Skyrim gefunden. Da es für mich bequemer ist, habe ich mich für die Nintendo-Switch-Version entschieden, die ziemlich gut läuft. Bisher hat es nur ein einer Mission geruckelt. Dabei sollte ich das Grab mit Farkas erkunden und habe ihn an einem falschen Platz gebracht, bis uns plötzlich Skelette Angriffen. Ansonsten läuft das Abenteuer sehr flüssig.

      Mit der Hauptquest bin ich noch nicht sehr weit. Mein nächstes Ziel sind die Graubärte. Heute habe ich mich mit Kopfgeld-Vergleich-Aufträgen beschäftigt. Das Geld als Belohnung ist nicht der ausschlaggebende Punkt für mich, sondern die besetzten Lager und Türme. Einen befreiten Turm nutze ich als Ruhrort und Lager, in der Hoffnung, dass nichts gestohlen wird. Zuerst habe ich überlegt, mir ein Haus zu kaufen, allerdings kam mir dann der Gedanke, den Kauf nicht zu tätigen, sondern für ein selbstgebautes Eigenheim zu sparen. Bis dahin will ich den Turm nutzen. Dazu habe ich heute eine kleine Mine entdeckt und konnte das erste Stück abbauen.

      Die Welt ist riesig, das gefällt mir sehr gut. Man hat viele Freiheiten, was ich aktuell in Videospielen sehr schätze. In den letzten Jahren habe ich viele JRPGs gespielt. Mir gefällt das Genre immer noch, aber man spielt schon sehr eingeschränkt, daher tut diese Abwechslung richtig gut.
      I am Alpha and Omega...
      The beginning and the end...
      The first and the last...

      You shall be as gods.
    • @Desotho Habe mich schon den Gefährten angeschlossen. Jetzt weiß ich nicht, ob es mit der Magiergilde noch klappt.

      Bei den Gefährten kann ich auch kostenlos übernachten, allerdings war mir der Weg bis in das Zimmer irgendwann zu lang und andauernd würde ich blöd angeredet, nur weil ich neu bin. Da ziehe ich mich lieber in den einsamen Turm zurück. Das geht flott per Schnellreise. Leider ist das Dach undicht, dafür sieht man in der Nacht den Sternenhimmel.
      I am Alpha and Omega...
      The beginning and the end...
      The first and the last...

      You shall be as gods.
    • Soweit ich weiß sind ohne Mods nur die eigenen Häuser dazu geeignet, langfristig Gegenstände zu lagern.
      Alle Inhalte in anderen Truhen und Behältnissen werden nach einem bestimmten Zeitintervall resettet; sowie auch die Gegner in Dungeons und Festungen.
      Der Timer dürfte etwa 10 Tage sein. Ganz so sicher bin ich mir bei den Angaben nicht mehr.
      Aber wenn du Gegenstände langfristig aufbewahren willst, dann geht das NUR in eigenen Häusern ;)
    • @Josti Danke für den Tipp. Ich finde es in diesem Spiel überaus praktisch, dass man Entzauberungen erlernt und nicht immer einen Gegenstand zerstören muss.

      Gestern Abend habe ich eine sehr amüsante Beobachtung gemacht. Ich war gerade mit Ysgramors Grab fertig. Meine Begleiter wollten noch im Grab verweilen. Ich stand also draußen und habe zwei Horker gesehen. Für mich definitiv ein Pärchen.

      Plötzlich kam ein Wolf und hat einen Horker getötet, der andere floh. Noch bevor ich irgendetwas machen konnte, lief Farkas wie ein Berseker über den Strand und hat alle Wölfe abgeschlachtet. Das habe ich ausgenutzt und die Wölfe durchsucht. Aber als ich mich dann umdrehte, hatte Farkas gerade den zweiten Horker erledigt. Dabei war ich zuerst von seiner Tat sehr angetan.

      Jetzt wird es keine Hochzeit zwischen uns geben.
      I am Alpha and Omega...
      The beginning and the end...
      The first and the last...

      You shall be as gods.