Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So, jetzt auch den Trailer gesehen und Mal wieder ein zumindest optisch komplett nichtssagendender und nach wenigen Sekunden bereits aus dem Kopf verschwundener Cast. Und wieso kriegt eine Millionen-Firma für ihre Prestige-Reihe eigentlich keine ordentliche Lippensynchro hin? Das ist ja sowohl auf englisch, als auch auf japanisch eine absolute Katastrophe. Für mich sieht das bis jetzt nach typischem Tales of aus: 08/15-Charaktere in einer Klischee-überhäuften Anime-Geschichte. Gespielt wird es n…

  • Zitat von Fur0: „Keine Worte zur Touch Funktion oder Steuerung per Joy Cons? Kein Hinweis auf die Steuerung per Maus am PC? Oder muss man es auch am PC mit Controller spielen? Schade. Wäre für mich, gerade wenn ich was von hakeliger Steuerung lese, dann doch interessant gewesen. Als Nichtkenner der Reihe liefert mir das keine wirkliche Hilfestellung. “ Getestet wurde die Switch-Version, wie auch oben im Kasten beschrieben und eine Touch-Funktion gibt es nicht.

  • Ich halte ein neues Switch-Modell schon für realistisch, aber genau so realistisch halte ich die Möglichkeit, dass gravierende Fehlentscheidungen bei der Konzeption der Switch nicht ausgebessert werden, wie z.B. der spiegelnde Bildschirm oder der fehlende Bluetooth-Support für Kopfhörer. Immer das schlimmste in der Videospielindustrie erwarten, aber die finden immer wieder neue Abgründe.

  • Die Ladezeiten, wenn man in Gebäude rein- und rausgeht sind einfach zu lang, dafür dass man manchmal nur ein/zwei kleine Zimmer drin hat. Und es wenn man nur kurz was verkaufen oder reparieren will, dann sind 5-10 Sekunden rein und dann nochmal 10-15 Sekunden raus zu lange. @Yurikotoki Während meiner 26 Stunden hatte ich jetzt keine richtigen Probleme mit der Performance, hat mich auch positiv überrascht. Die 30fps werden fast dauerhaft gehalten. Und hab extra Tolkien genommen, weil damit einfac…

  • Neben Racers und Jedi Knight 2 + 3 kommt jetzt noch diese Perle auf Switch bin absolut kein EA-Fan, aber wenigstens denken sie auch an die Switch...viele japanische Entwickler lassen ihre alte (und tolle) Galerie irgendwo verstauben anstatt sie auf die aktuell heißeste Konsole zu bringen. Verstehe ich wirklich nicht.

  • Mein Highlight sind eindeutig die Massen, die Nintendo zujubeln, weil diese Firma in einer Zeit, in der viele Menschen finanziell am Abgrund stehen, Ports von Klassikern zum Vollpreis anbietet und das sowohl physisch als auch digital nur in limierter Anzahl, sodass man, wenn die finanzielle Lage sich hoffentlich wieder beruhigt hat, sich die Spiele nicht kaufen kann. Langer Satz, aber definitiv mein Highlight.

  • Ich verstehe nicht was so schwierig daran ist aus Resident Evil ne anständige Serie zu machen. Die Prämisse hier hört sich nach Teenie-Horror-Drama an. Einfach ein riesen Herrenhaus mit gigantischem Garten/Labyrinth und Labor im Keller mit gruseligen Zombies/Monstern und guten Charakteren/Verrätern füllen und Bingo. In der zweiten Staffel geht es dann nach Racoon City und dann absetzen.

  • Ich mache es kurz: - keine ätzend langweiligen und langwierigen Storyabschnitte in denen man anderen Charakteren im Schneckentempo folgen muss - mehr Abwechslung in Sachen Umgebungen - kein Kingdom-Hearts-, Meta-Bullshit und definitiv keine Fake-Tode mehr. Wie mich das genervt hat. Lassen wir einfach alle Charaktere am Leben und Ende heiratet jeder jeden und alle sind glücklich. - keine billig-Zensur mehr (lila Alien-Glibber statt Blut etc.). Die Fake-Tode passen hier auch gut rein.

  • 285€ mit den 19% für die Switch ist jetzt kein besonders schlechter Preis...klar gibt's die ab und an für ein paar Euro günstiger, aber lohnen tut sich diese Version für den Preis dennoch.

  • Beim Spielen ist absolut kein Tracks richtig hängen geblieben (ganz im Gegensatz zu Xenoblade Chronicles 1, wo die Titel sehr ungewöhnlich und stark waren). Nach dem Durchspielen habe ich mir den ganzen Soundtrack seperat angehört und wieder blieb nichts bei mir hängen. Hatte gehofft, dass Mitsudas Einfluss da großer gewesen wäre, aber seine Stücke haben mir auch nicht zugesagt. Ist natürlich mein persönlicher Musikgeschmack. Fand seine Arbeit an Chrono Trigger und Xenosaga Episode 1 wirklich to…

  • Bin da natürlich sehr gespannt. Endlich gibt's es Mal wieder mehr von Mitsuda. Er ist ein toller Komponist, der mich aber mit seinem Xenoblade Chronicles 2 Soundtrack maßlos enttäuscht hat. Für mich war da wirklich nichts starkes dabei. Andererseits fand ich seine Stücke für den Ignis-DLC von Final Fantasy XV absolut grandios. Das Main Theme ist fantastisch. Daher bin ich sehr gespannt in welche Richtung er bei Sea of Stars gehen wird.

  • Zitat von Fangfried: „Sind die Kapitel im Handlungsmodus wenigstens in verschiedene Abschnitte unterteilt, wie es beim Vorgänger mit Marineford und Dress Rosa der Fall war oder hab ich allen Ernstes nur acht Level? “ Natürlich sind es nicht nur acht Maps, das wäre ja eine Katastrophe. Die einzelnen Arcs besitzen jeweils mindestens 5 eigene Kapitel, sodass man schon einiges zu sehen und zu tun bekommt. Trotzdem bleibt es wirklich traurig, dass man so vieles auslassen müsste.

  • Zitat von Pete_wentz: „Schöner test, aber für welche Konsole? “ Wir haben im Infokasten oben beim Text immer das jeweilige System, auf dem getestet wurde. In diesem Fall war es die Nintendo Switch. Verständlich, dass die PS4-Version etwas besser läuft. Dennoch ein Spiel, dass ich selbst auf Switch jedem empfehlen kann

  • Freut mich sehr, aber wesentlich weniger, als es noch vor der dritten Staffel der Fall gewesen wäre. (Versteckter Text)

  • Meine Highlights waren zum einen Jedi Knight: Jedi Academy. Liebe dieses Spiel Richtig spaßige Lichtschwertaction mit verschiedenen Stilen. Leider mehr als doppelt so teuer wie der Port vom zweiten Teil. Dann freue ich mich auf die Portierungen der 2k-Spiele. Die Qualität von Bioshock und Infinite sind unantastbar und XCOM bietet tolle Strategie. Borderlands war mir zwar immer zu simpel, aber unterwegs machen Looter-Shooter einfach mehr Spaß. Zuletzt freue ich mich auf Xeno. Mein größter Kritikp…

  • Zitat von VincentV: „Zitat von Rygdea: „Wahrscheinlich ist das Team von Toylogic zu faul/nicht in der Lage für die Switch zu porten. Schade. “ Oder die Grafik bekommt einen so starken Overhaul das es erstmal nicht darauf laufen wird? “ Die Grafik kann nicht so stark überarbeitet werden. Es handelt sich nicht um ein Remake. Wenn The Witcher 3 und Doom Eternal auf der kleinen Konsole laufen, dann kann ein überarbeitetes 10-Jahre altes Spiel definitiv auch laufen. Und bei vielen exklusiven nicht-fi…

  • Ich bin maßlos enttäuscht u-u Nier war zurecht in meinen Top 5 der Dekade, aber es war eben Nier Gestalt und nicht Replikant. Ich habe weiterhin genug von jungen blonden androgyne Helden, deren Beziehungen in Spielen hauptsächlich als Inzest-Fantasie für den japanischen Markt dient. War so überrascht und beeindruckt, als ich Nier damals angefangen hatte und den alten Herren spielen konnte. Zudem hat die Beziehung zwischen Vater und Tochter einen wesentlich größeren emotionalen Impakt. Und zwei d…

  • "Ganz im Stile von Platinum Games gibt es als Belohnung für perfektes Timing eine kurze Zeitlupen-Einlage. Doch hat es zweifelsohne an jahrelanger Erfahrung für die richtige Implementierung einer solchen Mechanik gefehlt." Das ist der Absatz, den du meinst oder? Ich habe hier Platinum Games erwähnt, weil ich diese Mechanik aus mehreren ihrer Spiele kenne und dem Leser die Mechanik dadurch auch am deutlichsten wird. Und ja, im Vergleich zu den PG-Spielen war das Timing und die Präzision hier einf…

  • Ob 3-Mann-Studio oder 300-Mann-Studio. Ich betrachte das Spiel immer an sich und mache keine Unterschiede wenn es um die einzelnen Aspekte und Elemente des Spieles geht. Undertale, Thomas was Alone, Return of the Obra Dinn sind nur einige Beispiele, wie 1-Mann-Studios gigantische Teams in den Schatten stellen. Und das Gampeplay beschreibe ich ja als "spaßiges und abwechslungsreiches Kampfsystem". Aber das ganze Drumherum hat leider nicht gestimmt. Und stundenlang Grinden, damit man in der Story …

  • Die Direct heute war ein wahres Port-Fest...und was schöneres kann ich mir kaum vorstellen. Freue mich daher auch total auf diese alte Perle